Weihnachts-Sirup

Dieses Thema im Forum "Kalt ohne Alkohol" wurde erstellt von Holla_die_Waldfee, 05.12.05.

  1. 05.12.05
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo alle miteinander!

    Nachdem hier nun schon seit ewigen Zeiten angemeldet bin, möchte ich nun endlich meinen ersten Beitrag schreiben. :)

    Ich habe heute Abend einen Sirup mit Sternanis, Zimt und Nelken gekocht und möchte gerne wissen, ob jemand von euch weiß, wie lange das Zeugs haltbar ist?

    Liebe Grüße
    gabique
     
    #1
  2. 06.12.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Gabique!

    Ich habe auf Grund Deiner Angaben überhaupt keine Ahnung, wielviel von den einzelnen Zutaten Du verwendet hast.

    Unter der Annahme, dass das produzierte Zeug mehr als 50% Zucker enthält, kann bei Lagerung in luftdicht verschlossenen Gefäßen eine Haltbarkeit von einer halben Ewigkeit vermutet werden. Vor Pilzbefall und dergl. braucht man sich nicht zu fürchten. Zimt und Sternanis enthalten meines Wissens auch keine Stoffe, die den Zucker zerlegen und so zu einer Invertierung und dmit zum Festwerden führen.

    Das größte Problem für die Haltbarkeit dürfte der Wohlgeschmack sein =D
     
    #2
  3. 06.12.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo Kurt !
    Das war wieder ein Beitrag der mich schmunzeln läßt =D :finga:
    Ich seh das genauso. Er wird wohl nicht lange haltbar sein =D =D =D

    @Gabique!
    Hast du das Rezept schon irgendwo gepostet ? Und was machst du mit dem Sirup bzw wozu?
     
    #3
  4. 06.12.05
    Selisa
    Offline

    Selisa

    Hallo gabique!
    Auch ich wollte dich fragen, ob du das Rezept schon irgendwo gepostet hast, bzw. dich bitten, dies doch zu tun.
    Bitte, bitte!
    Liebe Grüße! Selisa
     
    #4
  5. 06.12.05
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Auf mehrfachen (zweifachen, um genau zu sein *schmunzel*) Wunsch hier das Rezept des Sirups:

    500 g Zucker
    1/2 l Wasser

    im Mixtopf ohne Meßbecher einkochen lassen (Varoma, Stufe 1, ca. 40 Minuten)

    Zimtstange, Sternanis und Nelken in ein Schraubglas geben, gekochten Sirup dazu und fertig! Alles ca. 10 Tage stehen lassen, damit der Sirup das Aroma annimmt.

    Ich habe auf ein Pfand-Joghurtglas 1 Stange Zimt, 1 Sternanis und 3 Nelken gegeben. Ob diese Mengen für den Geschmack ok sind, kann ich euch frühestens Mitte nächster Wochen sagen. :)
    Man kann auch noch etwas Organgenschale dazugeben (hatte nur keine unbehandelte).
    Den Sirup habe ich mit weißem Zucker gekocht, er ist also klar (nimmt nur ein weinig die Farbe der Zimtstange an). Mit braunem Zucker zubereitet sieht er bestimmt besser aus! :)

    Liebe Grüße!
    gabique

    P.S Ich will den Sirup zum Süßen von Tee nehmen. Wenn ihr noch
    andere Ideen für die Verwendung habt... :)
     
    #5
  6. 07.12.05
    Selisa
    Offline

    Selisa

    Lieben herzlichen Dank, gabique! Deinen Avatar finde ich schön passend zur Weihnachtszeit.
    Viele Grüße, Selisa
     
    #6
  7. 08.12.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallöchen,
    das Rezept steht auch in den neuen Finessen....dort werden noch weitere Rezept-Vorschläge gemacht...
    Der Weihnachtssirup eignet sich z.B. auch zur Herstellung von Glühwein.


    @ Gabique
    Eigentlich dürfen solche Originalrezepte hier nicht gepostet werden...
    Helfen können wir uns aber dennoch gegenseitig =D ... wir verschicken einfach private Nachrichten.

    Liebe Grüße!
    Barbara
     
    #7
  8. 08.12.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo gabique!

    Nicht stören lassen. Du hast das Rezept sicher nicht im Original übernommen, sondern den Text geändert. Nicht die Zutaten sondern nur die Formulierung und Gestaltung des Textes unterliegen dem Copyright.

    Hallo alle anderen?

    Außerdem: Wer sagt, dass gabique dieses Rezept nicht schon lange verwendet hatte, ehe es in den Finessen erschien? Kennt sie die Finessen überhaupt?

    Vielleicht noch eine Bemerkung: Man findet hier oft Formulierungen wie "Bei A**di habe ich ...". So lange nichts Negatives oder Geschäftsschädigendes behauptet wird, kann der Name durchaus ausgeschrieben werden. Wir sind hier nicht in einer Fernsehsendung, bei der Schleichwerbung verboten ist.

    Beispiele:
    A1: Die Gewürze von Mustermax und Co sind vergammelt und verschimmelt.

    A2: Die Gewürze von M*ax sind vergammelt und verschimmelt.

    B: Bei toom kauf ich immer mein Gemüse.

    C: Ich verwende immer das Lachsfilet von Aldi.

    A1 wäre sicher problematisch, A2, B und C sind aber ohne Rechtsfolgen zu verwenden.
     
    #8
  9. 08.12.05
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Sirup der Verdammnis??

    Wenn ich mich auch noch mal kurz zu Wort melden darf... *lach*

    Ich habe das Rezept aus besagtem Heft, aber sowohl vom Text als auch von den Zutaten (soweit das bei den wenigen möglich ist *g*) verändert.
    Habe es so aufgeschrieben, wie ICH es gemacht habe, also ein wenig anders als im Originalrezept.

    In irgendeinem Forum hier hatte ich gelesen, dass das dann so ok ist.
    Gegebenenfalls werde ich das Rezept einfach umtaufen, und zwar in "Sirup der Verdammnis"! *gg* ;)

    Liebe Grüße an euch alle! :)
    Gabi

    @ Kurt

    Danke für deinen Beistand! :)
     
    #9
  10. 08.12.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Re: Sirup der Verdammnis??

    Hallo!
    Habe hier keinen angreifen wollen...
    Barbara
     
    #10
  11. 08.12.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Barbara!

    Falls meine Meldung so grob geklungen hat, bitte ich um Verzeihung.
    Ich habe das auch nicht als Angriff gesehen, sondern als gut gemeinten Rat.
     
    #11
  12. 09.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    habe auch diesen Sirup aus dem Heft probiert. Allerdings habe ich ihn wahrscheinlich zu lange kochen lassen, kurz nach dem Befüllen des Glases hatte ich nur noch auskristallisierten Zucker (total dick) im Glas.

    Kann ich dies jetzt wieder in dem TM füllen und aufkochen lassen, damit wirklich Sirup draus wird?

    Wer kann mir hier einen Tipp geben? Sollte dann wohl auch noch Wasser nachfüllen - oder ...????

    Liebe Grüße an alle

    Kebesa
     
    #12
  13. 09.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo,

    auch ich habe den Sirup angesetzt. Die doppelte Menge (auf 2mal gemacht) in einEinmachglas und 1 P = 75g Glühweingewürz vom Weihnachtsmarkt. Steht seit letzten Samstag und riecht schon lecker.

    Bin auch auf das Ergebnis gespannt

    Berenike
     
    #13
  14. 09.12.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Kebesa,

    ich habe den Sirup auch nachgekocht... meiner ist mir leider zu dünnflüssig :oops: ,
    die Gewürze, bis auf die Orangenschale, schwimmen an der Oberkante :-(
    Bei dem im Rezept angegeben Zutaten ist bei mir, bei einer Kochzeit von 35Minuten /Varoma eine Menge von 600ml entstanden.
    Ich habe den Sirup in 4 Portionen aufgeteilt, und jede Portion mit: 3Nelken,1/2 Zimtstange, 1Sternanis , 1 Orangenschale, ca.12cm lang aromatisiert.
    Geschmacklich ist es heute, nach dem 7.Tag eher noch etwas dezent... für Glühwein auf jeden Fall!
    Ich denke Du hast Deinen Sirup länger einkochen lassen. :-?
    Würde versuchen das ganze durch Erwärmen und Zugabe von etwas Wasser wieder zu verflüssigen und dann alles erneut kurz aufkochen.
    Falls Du die Gewürze schon eingelegt hattest, würde ich sie vorher entfernen.
    Viel Erfolg... (hätten am besten unsere Lösungen zusammengekippt :wink: )

    @Berenike
    Finde die Idee mit dem Glühweingewürz toll... kann man das dann vor dem Verzehr gut trennen?
    Ich denke da an Glühweingewürz vom Marktstand... wollte heute noch auf den Weihnachtsmarkt, da werde ich mal forschen... :rolleyes:

    Herzliche Grüße
    Barbara
     
    #14
  15. 09.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Barbara,
    ich hoffe, dass ich das Glühweingewürz wieder vom Sirup trennen kann...
    Die "Dosierung" scheint mir richtig zu sein. Auch sind die"Gewürzstücke"recht gross.
    Werde das Ganze aber noch ein paar Tage stehen lassen und dann berichten!
    Berenike
     
    #15
  16. 12.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo,

    seit heute Morgen befindet sich mein Sirup in hübschen Flaschen....
    Er riecht sehr lecker.Habe das Ganze einfach durch ein Sieb gegossen, das Glühweingewürz liess sich ohne Probleme abtrennen!
    Der Sirup hat etwa dieFarbe von Apfelsaft. Beim nächsten Mal würde ich ihn mit braunem Zucker machen... Gute Idee!! Sieht dann bestimmt noch besser aus...

    Ich hoffe, dass der Zucker nicht auskristallisiert, da meine Flaschen nur mit einem Stopfen zu verschliessen sind

    Liebe Grüsse

    Berenike
     
    #16
  17. 17.12.05
    Selisa
    Offline

    Selisa

    Wer hat Erfahrung?
    Ich habe heute morgen den Sirup zweimal gekocht.
    Beim ersten Glas ging es mir wie Kebesa:

    Allerdings habe ich ihn wahrscheinlich zu lange kochen lassen, kurz nach dem Befüllen des Glases hatte ich nur noch auskristallisierten Zucker (total dick) im Glas.

    Er wurde beim Abkühlen fest. Das zweite Glas ist in Ordnung. Ich habe die beiden absolut identisch gemacht. (Nur zwei verschiedene Glühweingewürze, da das erste alle war).
    Kann es daran liegen?
    Ich versuche jetzt, das Ganze im Wasserbad wieder zu verflüssigen, dann Wasser zuzugeben und aufkochen zu lassen. Meint ihr, das hilft?

    Ratsuchende Grüße von Selisa
     
    #17
  18. 17.12.05
    Selisa
    Offline

    Selisa

    Eigentlich wollte ich Kebesa zitieren. Warum hat das nicht gekappt?
    Was muss man genau tun, um zitieren zu können?
    Ratlose Grüße von Selisa
     
    #18
  19. 17.12.05
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Selisa!

    So fügst Du ein Zitat ein:

    Die zu zitierenden Zeilen markieren (linke Maustaste)und die rechte Maustaste drücken. "Kopieren" auswählen und in Deinem Text dann "einfügen", ebenfalls mit der rechten Maustaste. Dann nochmal die Textpassage in Deinem Text markieren (linke Maustaste)und oben in der Auswahlleiste vom WK "Quote" anklicken. Das war´s. Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt?!
     
    #19
  20. 17.12.05
    Apfelstrudel
    Offline

    Apfelstrudel

    Hallo Zusammen,

    ein Zuckersirup hat im Idealfall 64 % Zuckeranteil. Mehr löst sich nicht, was sich im praktischen Beispiel beim zu langem Kochen gezeigt hat. Sehr viel weniger Zucker sollte es auch nicht sein, da er dann schimmelt. Ich weiß nicht wie das Rezept in den Finessen genau lautet, aber eigentlich sollte man den Sirup nicht kochen, sondern nur das Wasser, etwas abkühlen lassen und dann den Zucker auflösen. Wird der Sirup gekocht kann der Zucker auskaramelisieren, und dann ists vorbei mit klarer Lösung.
    Wahrscheinlich denkt ihr jetzt: "alter Klugschei*" oder vielleicht nicht?! [​IMG]

    Grüßle Apfelstrudel
     
    #20
: weihnachten, sirup

Diese Seite empfehlen