Weitere Frage an die Manzler u.Neugierige um Qualität wissend,gebrauchtes Modell, und.. :-))

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Nachtengel, 10.03.14.

  1. 10.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen,

    würdet Ihr bei einem Preis von 1.400 Euro ( VH8-) einen 25 jahren alten Manz ( davon nur etwa 3 Jahre in Betrieb) , DOPPELTÜRIG!! ( sprich 4 Ebenen) , abslout funktionsfähig, in sehr gutem Zustand... "zuschlagen"????


    Mein Ofen ist leistungsmässig leider nicht ausreichend, somit bin ich in meiner Brot-Back-Leidenschaft ziemlich gehemmt:eek:.
    Natürlich könnte man mit diesem gebrauchten Modell keine Schönheitswettbewerb gewinnen, deswegen würde er in die Waschküche kommen.... dort war ja schon die ganze Zeit meine Grundüberlegung aktiv, eine Backzeile zu erichten.


    Vielen Dank für Euer Ohr!!

    Herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 10.03.14
    Backfan
    Offline

    Backfan

    Hallo Tatjana,

    ich würde mir - sofern ich es mir leisten kann - einen neuen holen. ( Ich nehme mal an, dass der Ofen kein Edelstahl ist, sondern nur lackiert??? )

    Ob du wirklich 4 Ebenen brauchst??? Wenn du einen mit 3 oder 4 Ebenen nimmst, sollte er auch wirklich ab und zu voll bestückt sein, sonst setzt sich unten Wasser ab. Das ist nicht gut für den Ofen.

    Allerdings backe ich sehr viel und denke mir oft, eine 3. Ebene wäre besser gewesen, aber aus Platzmangel ging es nicht. Aber ich backe wirklich sehr viel! Am Samstag bin ich um 3, 30 Uhr aufgestanden und habe 25 Semmeln, 25 Körnersemmeln, 25 Kümmelkipferl und 2 Brote gebacken!!!! Alles auf 2 Ebenen, da fehlte mir die 3. Ebene ein wenig. Aber es geht auch mit 2 Ebenen ganz gut.

    Und so ein neuer Manz ist auch ein schönes Schmuckstück in deiner Wohnung.

    Aber wenn es finanziell noch nicht drinnen ist, dann würde ich mir den gebrauchten kaufen. Aber dann dauert es nicht lange und du holst noch einen neuen - also doppelt Geld ausgegeben.

    lg
    Backfan
     
    #2
  3. 10.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Backfan,

    so wie es aussieht, ist dieser aus Edelstahl.. Auf jeden Fall KEIN LACK!!

    Vom Handling sind es wie 2 Öfen mit jeweils 2 Ebenen..

    Herzlichst Tatjana
     
    #3
  4. 10.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    ich habe den 30/2 E . Würde ihn jederzeit wieder kaufen. Allerdings benutze ich die 2. Ebene max. 1 x wöchentlich. Gebacken wird hier meist täglich, da wir nicht gerne aufgetaute Backwaren essen. Für meinen Haushalt wäre, trotz täglichem Einsatz eine 3. und vierte Ebene definitv zu viel. Ob gebraucht oder neu ist eine persönliche Entscheidung, die Du nur selber treffen kannst. Sorry.
     
    #4
  5. 10.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Sansi,

    Du brauchst Dich wirklich nicht zu entschuldigen:p.. denn Du hast recht.. ob ich dies wirklich nutzen würde, hängt alleine von den familiären Bedürfnissen ab.. Und die kann nur ich beurteilen ( o.k. auch unsere Personenwaage :rolleyes:).

    Hast Du eine Uhr an Deinem Manz dran ?

    Herzlichst Tatjana
     
    #5
  6. 10.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    ich habe eine Uhr am Manz. Für mich unerlässlich. Habe ich auch am 2. Küchenherd und hatte die sogar schon am ersten (mittlerweile) Kellerherd. Du musst beim Manz auf alle Fälle knapp 30 Minuten Vorheizzeit einkalkulieren. So kannst Du schon vorheizen wenn Du noch schläfst oder noch nicht zu Hause bist. Ich habe auch mal überlegt, einen Ofen mit 3. Ebene zu kaufen. Habe es aber nicht getan, da ich gerne die "normalen" Maße eines Einbaubackofens wollte. So ist er auch in eine neue Küche leichter zu integrieren. Wir essen halt lieber frisch. Bereite z. B. diese Brötchen als Rohlinge vor, friere ein, nehme am Vorabend aus der Truhe, ab in den Kühlschrank, am Morgen 30 Minuten anklimatisieren und dann backe ich jeden Tag frisch. So mögen wir es am liebsten. Hier bleibt schon die 2. Ebene unbenutzt. Nutze die nur, wenn ich mehr für Besuch backe oder komplette Gerichte gare z. B. eine Ebene Ofenkartoffeln, die 2. Ebene Fleisch.
     
    #6
  7. 10.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu Sansi,
    vielen Dank für Dein Feedback... und den Link=D

    Diesen Blog habe ich erst vor kurzem kennen gelernt.. und ich finde den sooooo toll. Das Backbuch habe ich mir ebenfalls gegönnt.. "Und endlich gehen mir die Lichter auf!!"=D

    Nutzt Du den Ofen auch für druckloses Garen ( von Kartoffeln mal ganz abgesehen ) auch für weitere Gemüsesorten ?

    Herzlichst Tatjana
     
    #7
  8. 10.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    für mich sind das die besten Brot und Brötchenrezepte.

    Mein Gemüse gare ich im Dampfgarer. Habe ich noch nie im Manz gemacht.
     
    #8
  9. 12.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    #9
  10. 12.03.14
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Nachtengel,

    ich habe vor etwa zwei Wochen meinen ersten Kuchen im Manz gebacken, bisher immer nur Brot, Brötchen, Baguette und Pizza.

    Gebacken habe ich meinen altbewährten Rührteig: 250 g Margarine, ein guter Schuss Öl, 250 g Zucker, 1 Vanillezucker, 6 Eier, 500 gr Mehl, 1 P. Backpulver, evtl. etwas Wasser, wenn der Teig zu schwer ist (ich nehme nie Milch!). Gerührt wurde er in der Assistent.

    Im "normalen" Backofen backe ich diesen Teig bei 180 °C Ober- und Unterhitze (keine Heißluft, die macht mir den Kuchen zu trocken) ca. 50 - 60 Min.

    Den Manz hatte ich vorgeheizt auf 180 °C (mache ich im anderen Backofen nie, da kommt mein Kuchen in die Kälte) und ca. 45 Minuten gebacken.

    Fazit: Der Kuchen kommt in Zukunft ebenfalls in den kalten Manz, gebacken wird bei max. 160°C, evtl. sogar noch weniger. Die Zeit war ziemlich ok.
    Der Kuchen war oben schon deutlich zu dunkel. Da ich ja warmen Kuchen liebe, wurde er lauwarm angechnitten und war locker und fluffig. Am nächsten Tag war er einfach nur fest und recht trocken. Ich war da schon sehr enttäuscht, obwohl er immer noch super geschmeckt hat.

    Mal sehen, wenn ich den nächsten Kuchen backe, werde ich wieder berichten.
     
    #10
  11. 12.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung.
    Das tut mir leid.. ich meine Deine Enttäuschung. Welches Modell hast du nochmal ? Ich glaube, Du hattest in einem Thread schon erwähnt..doch meine Erinnerung ist nicht immer die Beste.
    Hast Du Deine gewohnte Form genutzt?

    Darf ich fragen, hast Du noch weiteres Zubehör für den Manz?

    Herzlichst Tatjana
     
    #11
  12. 12.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    ich backe seit 4 Jahren alle Kuchen im Manz. Ich reduziere die Gradzahl meist um 10 Grad und gucke 5-10 Minuten vor Ende ob der Kuchen o.k. ist. Der einzige Kuchen, der meiner Meinung nach nicht in den Manz gehört (zumindest war meiner nicht so perfekt wie normal), ist ein Kuchen mit Baiserhaube. Aber das kann auch an mir liegen.
     
    #12
  13. 12.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Vielen Dank !

    Ich hätte dann entweder das Edelstahlbackblech .. oder 2 halbe Alu-Bleche zur Verfügung.
    Welches würdest Du wählen?
    Oder gar das alte Backblech ( das aktuell nutze ) aus Email?

    Herzlichst Tatjana
     
    #13
  14. 12.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    ich habe ein Lochblech und ein hohes Blech. Brot und Brötchen, Pizza und Flammkuchen backe ich auf der Manz Folie. Die ist klasse.
    Bräter nehme ich meinen Aluguss und Tupper Ultras kannst Du ebenso verwenden wie andere Auflaufformen.
     
    #14
  15. 12.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..
    Die Bleche die Du nanntest, sind die von Manz ??

    Ein plan anliegendes Lochblech habe ich bereits schon ( noch vom "alten" Ofen).
    Verstehe ich Dir richtig, dass Du Pizza auf Backfolie..diese liegt direkt auf der Backenbene auf .????
    Oder erst noch auf dem Lochblech?

    ich muss mal schauen, ob mein schwerer Bräter ( eckige Forum ) aus Guss von L.C. überhaupt reinpasst.

    Herzlichst Tatjana
     
    #15
  16. 12.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallöchen,

    ja genau. Backfolie kommt auf einen Schieber aus Holz (den kann Dein Mann vielleicht aus Sperrholz selber machen) und Du schießt die Brötchen/das Brot/Pizza ein. Ohne Backblech darunter.

    Lochblech und hohes Blech sind aus Aluminium und auch von Manz. Allerdings werde ich mir bei Gelegenheit dieses Backblech zulegen. Vergesse bitte nicht, dass der Manz größer ist als ein normaler Ofen. Ich verwende die "normalen" Bleche, ausser hohe Auflaufbleche (heißen bestimmt nicht so), nicht im Manz. Du verschenkst Platz.

    Ich habe auch so einen großen, rechteckigen Bräter mit Deckel. Meiner passt rein. Le Creuset habe ich nicht, aber so einen ähnlichen, nur nicht so bunt lackiert. Der passt ebenfalls. Das untere "Backfach" ist nicht ganz so hoch wie das obere.


     
    #16
  17. 14.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen !!


    Eine dringende Manz´ler Besitzer:


    Wie warm wird Eure Ofentür?:-O


    Seit gestern ist der Manz da... Ich freue mich sooooo sehr!!
    ABER .. ich bin auch froh, dass ich mit meinem Traummann das Komplett-Seminar besuchen werde.. das ist nämlich nötig.
    Da ich gestern erkannt habe, dass die Arbeitsweise ( zumind. für mich ) jetzt eher fremd wirkt.



    Natürlich habe ich gestern noch etwas gemacht.. Dampfnudeln ( im Ofen nennt man sie ja Rohrnudeln).. auf jeden Fall ist die Tür ganz schön heiß geworden. Und zwar auf Höhe der Backebene..


    Ist das normal???????????????????????????????

    Und für die Manz`-Interessierten: =D

    Hier noch eine kleine Panik-Anektode
    von gestern.. Damit Ihr vorab informiert seid u. nicht so wie ich gestern abend kurz in einer adrenalin.- und schweisserfüllten Situation kommt

    Also ich die Leckereien erwartungsvoll in den Ofen gegeben. Eben diese Rohrnudeln in die große Edelstahl-Kombi-Pfanne. Auf 170 Grad gestellt.. und für alle Fälle habe ich noch ein Thermometer sichtbar in Nachbarschaft gestellt. Als ich dann kurz drauf auf den Zeiger schaute, was sahen meine zarten ( Vorsicht Ironie liegt in der Luft. Sie waren geschwollen, weil die schlaflosen Nächte erfüllt von Katalogen, Gedanken, Lesen von Beiträgen im Netz us.w. war) Äuglein:eek:?? Die rote Spitze "schoß" an 170 VORBEI..
    180, ...

    190...

    200..

    210...

    220..
    Ich war schlagartig wach, die Tür wurde richtig heiß.. Der Griff allerdings NICHT !!
    Das müsst Ihr Euch vorstellen, ich bin im Kreis wie eine von Mäusen gejagte Elefantenkuh in der Küche umher gelaufen. Mein Herzensprinz war gerade nicht da.. und so rannte seine KAISERIN ganz alleine die tiefen Kreise in den Küchenboden.
    Ich ging eine imaginäre Bindung mit dem Manz ein, MIR wurde heiß..
    In der Vorstellung sah ich schon schwarze Kohlebriketts. Musste jetzt mein Volk wegen mir hungern???

    Ich schaltete den Ofen sofort auf 50 Grad. Mein Ziel: Rettung der Dampfnudeln!! Koste es was es wolle ( den Preis für den 2 jahre alten Manz wurde ja bereits gestern Nachmittag gezahlt).
    Nach 25 Minuten öffnete ich erwartungsvoll, aber auch voller Angst den Ofen. War ich froh um die mitgekauften langen braunen Lederhandschuhe..
    Dann hat die Kombi-Pfanne, wie eine Piraten-Truhe, ihren Schatz freigegeben. Ihren "Gold-Schatz"!!! Keine schmutzige Kohle.. sondern wahre Köstlichkeiten!:angel8:
    Die kaiserliche Dickhäuterin, eingepackt in ledernde Manz-Garmaschen bis zum Ellenbogen..freute sich wie ein kleines Mäuschen über diese Rohrnudeln. Denn nun war sie sich sicher: Ihre Trampelherde wird nun satt.:happy_big:





    Jetzt kann ich darüber lachen.. aber gestern abend fühlte ich mich genau SO!!

    Mittlerweile ist mir in Sachen Temperaturentwicklung ein Licht aufgegangen.. ich habe ja auf dem Boden des Ofens gemessen. Glücklicherweise bekam ich auf die Schnelle noch ein paar Infos von Manz` Besitzern; sie bestätigten mir diese Wärmeentwicklung.
    Der Manz-Ofen ist einfach anders.. ich werde mich darauf einstellen.

    Doch irgendwie bleibt die Frage offen, wie fühlen sich Eure Türen an?

    Und die Moral von der Geschicht:
    Einfach probieren, sonst weiss man es eben nicht






    Die lachende Tatjana
     
    #17
  18. 14.03.14
    Backfan
    Offline

    Backfan

    Hallo,

    meine Ofentüre wird auch etwas heiß! Der Griff nicht.

    Kuchen backe ich den Zitronenkuchen watteweich z.B. bei 150°C und nur so ca. 30 min. dann ist er bei mir fertig. Anfangs hatte ich meine Kuchen bei 170°C im Ofen und auch mit angegebener Backzeit gebacken, dann waren sie sehr trocken. Aber seit ich die Backzeit um ca. 1/3 reduziere und auch mit der Temperatur um gut 20 °C runter gehe, passt das gut. Die Kuchen werden locker und saftig - Biskuitböden auch.

    Pizza schiebe ich direkt auf die Backplatte - ohne Backpapier. Mit dem super peel geht das Kinderleicht!

    LG
    Backfan
     
    #18
  19. 14.03.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Abend,

    heute abend ( nach Pommes u. Steak im Ofen ; 230 Grad) Nach einer Stunde AUSSCHALTEN UND GESCHLOSSENER TÜR hatte das schwarze Bedienfeld noch 70 Grad; ebenso die Edelstahlfläche.. =D
    Beim Arbeiten selbst hat der Spalt 104 Grad angezeigt.. Also zwischen Tür u. obrige Abblende

    Das finde ich dann doch ganz schön heftig.

    Vielen Dank auch für den Tip in Sachen Pizza; genau daran hatte ich vorhin gedacht.

    Herzlichst Tatjana
     
    #19
  20. 15.03.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Tatjana,

    auch meine Ofentür wird heit, der Griff bleibt kalt. So weit mir bekannt ist, ist das normal.

    Da ich jedoch kein so kleines Kind habe und wenn Besuch da ist meine Küche geschlossen halte, ist das für mich auch egal.

    Für mich ist das der perfekte Ofen, der für mich die perfekten Ergebnisse liefert.

    Bereust Du den Kauf ?

     
    #20

Diese Seite empfehlen