Weizen-Dinkelbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 28.10.06.

  1. 28.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    wird schön locker und ist ruck zuck gemacht...:)

    :hello2:

    300 Gramm Weizen 30 Sekunden/Stufe 10
    aus Topf raus


    1 Päckchen Trockenhefe
    1 Teel. Zucker
    1 Eßl. (Raps)Öl
    350 ml Wasser 2 Minuten/37°C/Stufe 1

    300 Gramm gemahlenen Weizen
    300 Gramm Dinkelmehl Typ 550
    1 Teel Salz
    1 Teel. Brotgewürz
    1 Päckchen/15Gramm Sauerteigextrakt

    alles zusammen
    2 Minuten kneten
    10 Minuten ruhen
    1 Minute kneten
    10 Minuten ruhen
    1 Minute kneten

    in gefettete 30cm Form
    abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen

    in kalten Backofen 180°C 60 Minuten
    Klopfprobe

    [​IMG]

    Gutes Gelingen
    Gaby :sunny:
     
    #1
  2. 28.10.06
    friedchen
    Offline

    friedchen

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    Hallo Gaby,

    Dein Rezept kam heute früh zum richtigen Zeitpunkt ! Ich wollte ein Brot backen und hatte alle Zutaten im Haus.=D
    Es ging wirklich ruckzuck und eben habe ich es angeschnitten: luftig und lecker !
    Danke für das Rezept und schönes Wochenende !
    LG Friedchen:rolleyes:
     
    #2
  3. 28.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    Liebes Friedchen,

    vielen Dank für Deine Wünsche.... [​IMG]

    Das ist ja super, dass das timing so gut war... :)

    Im moment habe ich schon wieder das nächste Brot im Ofen... Habe was neues ausprobiert.... mit den gleichen Zutaten... nur die Machart verändert....
    Der Teig war feuchter... und klebriger... er ist gut aufgegangen....:)
    Ich werde morgen berichten...

    lieber Gruß Gaby :sunny:
     
    #3
  4. 29.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    :hello2:

    Sooo... hier nun der Bericht.... :)

    Es hat sich die Zubereitung geändert, während die Zutaten komplett so übernommen wurden...
    und es war ein anderes Brot...

    Ich habe:

    300 Gramm Weizen 20 Sekunden/Stufe 10 - grober gemahlen
    dazu kamen
    die Hefe
    das Öl
    der Zucker
    das Wasser alles 2 Minuten/37°C/Stufe 1

    dann den
    Dinkel
    das Salz
    das Brotgewürz und
    das Sauerteigextrakt zugeben

    2 Minuten kneten
    weiter verfahren wie gehabt...

    Das Brot ist wieder schön locker geworden... und ein bisschen "saftiger"

    [​IMG]

    auf jeden Fall wieder lecker.... :)

    Grüße Gaby :sunny:
     
    #4
  5. 29.10.06
    turtle
    Offline

    turtle

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    Hallo Gabi,
    das erste Brot sieht ja aus wie vom Bäcker - herzlichen Göückwunsch. Obwohl ich gut knete, warmes Wasser nehme, es lange gehen lasse - bei mir wird das Brot nicht so schön hoch. Aber wie heißt es doch so schön - die Übung macht den Meister.
     
    #5
  6. 29.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    Hallo liebe Turtle,

    Danke für Deine Zeilen.... :)

    Wie groß ist Deine Form in dem das Brot gebacken wird...?
    Ich habe eine 30 cm lange... vielleicht ist Deine größer...?
    Ist nur so eine Überlegung von mir... dann kann das Brot nicht so hoch werden...

    Mein Müslibrot habe ich in einer 35 cm Form gebacken.... und das wurde durch das langsame gehen zwar auch schön locker... aber auch nicht so hoch...

    Einfach weiter probieren... Das klappt schon... :finga:

    lieber Gruß Gaby :sunny:
     
    #6
  7. 07.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Weizen-Dinkelbrot

    Guten morgen...:hello2:

    gestern abend habe ich wieder ein Brot gebacken....:)
    die gleiche Zubereitungsart wie Brot Nummer 1

    allerdings habe ich statt Wasser Buttermilch genommen
    Musste dann nach dem kneten feststellen, dass der Teig noch zu trocken war... habe dann noch 25 ml Wasser zugegeben...
    Das Ergebnis war einwandfrei. :)
    Die Krume ist nicht ganz so großporig wie beim ersten Brot
    schmeckt sehr gut

    [​IMG]


    :wave: Gaby :sunny:
     
    #7
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen