Weizengraupen mit Schinkengemüse

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von km62, 11.02.04.

  1. 11.02.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Liebe Wunderkesslerinnen und Wunderkessler,

    Ein durchaus variables Gericht für 4 Personen:

    600 g Gemüse (Melanzani, Zucchini, Lauch, Karotten etc.) . . . . in Scheibchen, Würfel, Stifte, Stücke schneiden und in den Varoma legen.

    200 g Weizengraupen (Ebly) . . . . in den Garkorb legen

    1,5 l Wasser . . . . und
    Salz . . . . in den TM schütten, Garkorb einhängen Varoma aufsetzen,

    1 EL Zitronensaft
    Pfeffer
    gehackte Kräuter . . . . darüberstreuen, Varoma schließen und 25 Min./Varoma dampfgaren.

    250 g Schinken (gekocht und gewürfelt) . . . . auf die Graupen und - was dort nicht drauf geht - auf das Gemüse im Varoma legen und weitere 10 Min./Varoma/ST1 dampfgaren.

    Garkorbinhalt und Varomainhalt in einer Schüssel leeren, die Sauce von Andrea (siehe
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=2569)
    machen und darübergießen.

    Frische Kräuter . . . . hacken und darüber streuen und servieren.
     
    #1
  2. 11.02.04
    kätzchen
    Offline

    kätzchen Inaktiv

    hallo kurt

    kurze anfrage: was sind malanzani?
    :oops: :oops: :oops:
    LG silke
     
    #2
  3. 12.02.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Danke Kätzchen für den Hinweis.

    Soll heißen Melanzani. (Ist im Original auch schon geändert)

    In anderen Gegenden heißen diese auch Auberginen oder Eierfrüchte.

    Viele Köche meinen, dass die Melanzani vor ihrer Weiterverarbeitung in Scheiben geschnitten und dann in Öl gebraten werden sollten. Der Nachteil dabei ist, dass diese guten Dinger sich dabei mit Öl so richtig ansaufen und nicht nur viele böse Kalorien, sondern noch mehr gute Joules enhalten. Seit ich den James benütze werden die Scheiben im Varoma gedämpft und sind dann auch fast so saftig, aber nicht so "formatverbreiternd".
     
    #3
  4. 12.02.04
    JASA
    Offline

    JASA

    :lol: Hallo Kurt,

    nachdem ich dein leckeres Rezept gelesen habe (ich bin ein echter Ebly-Fan!!!), gibt es heute abend dein Ebly-Rezept!!!

    Am liebsten würde ich es jetzt gleich machen - aber so direkt nach dem Mittagessen ist das glaub ich nicht so klasse. Also übe ich mich in Geduld und zähle die Stunden mit meiner Bügelwäsche bis zum Abendessen. Ich berichte auf alle Fälle, wie´s uns geschmeckt hat!!!

    Aber schon mal jetzt - ganz lieben Dank für das tolle Rezept!!

    Liebe Grüße aus Leimen

    Simone =D
     
    #4
  5. 12.02.04
    kätzchen
    Offline

    kätzchen Inaktiv

    danke Kurt ,
    wieder was dazugelernt!
    LG silke
     
    #5
  6. 21.02.04
    JASA
    Offline

    JASA

    hallo Kurt,

    danke für dieses super leckere Rezept!!!!! :lol:

    Meine zwei kleinen Gespenster haben gefuttert, als ob es morgen nichts gäbe. Und mir hat es natürlich auch ganz super lecker geschmeckt. Das tollste war die viele Sosse. Mhhh, ich liebe es, wenn ich Sosse im Überfluss habe - und wenn die dann auch noch soooo lecker schmeckt - dann ist der Tag gerettet!

    Das einzige, das ich das nächste mal anders machen will: Mein Ebly war ziemlich weich. Eigentlich mag ich ihn lieber, wenn er noch so ein klein bisschen Biss hat. Also werde ich das nächste mal die Garzeit des Eblys verkürzen - aber das is tja kein Problem.

    Liebe Grüße aus Leimen

    Simone
     
    #6
  7. 02.11.08
    Kesselbär
    Offline

    Kesselbär

    Hallo Kurt,

    danke für das Rezept, war wirklich fein, allerdings werde ich das nächste mal die Garzeit auch etwas verkürzen. Mit der Soße zusammen ein Gedicht!

    Viele Grüße
    Hobbyfix
     
    #7
  8. 05.01.09
    Lorbas
    Offline

    Lorbas

    Hallo Kurt,

    kannst du mir einen Tip bezüglich der Soße geben? :confused: Welche Geschmacksrichtung?
    Kann den Link leider nicht öffnen:cry_big:,würde das Gericht aber gerne mal kochen

    Liebe Grüße
    Birgid
     
    #8
  9. 06.01.09
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Birgid!

    So auf die schnelle finde ich den Link auch nicht mehr. Vielleicht finde ich das Rezept hier im Kessel wieder. Bis dahin das, was ich aufgezeichnet habe.

    Die Soße geht so:

    1 Knoblauchzehe
    1 kl Zwiebel
    1/4 l Garsud
    1 Becher Joghurt
    60 g Schmelzkäse
    1 EL Maizena
    -- oder Reismehl, Mondamin, oder irgend ein Stärkepulver
    1 Kräuterling

    Zwiebel und Knoblauch auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen (Für Jaques: Zwiebel und Knoblauch bei Stufe 5 zerkleinern). Alle anderen Zutaten in den Mixtopf schütten und 5 Min./100°C/Stufe 4 kochen. Zum Schluss durch mehrmaliges Hinaufdrehen auf Turbo pürieren.
    Über Gemüse und Graupen gießen, mit Kräutern bestreuen und servieren.
     
    #9
  10. 06.01.09
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Nochmals Hi!

    In der Zwischenzeit funktioniert der obige Link wieder (Vielen Dank an Sacha für die Programmreparatur :goodman:). Zum selben Ergebnis kommst Du mit dem korrigierten Link.

    Das Soßenrezept von Andrea geht aber anders, als das von mir angegeben Ersatzrezept. Ist vielseitig verwendbar und noch weniger schwimmreifenbildend.
     
    #10
  11. 07.01.09
    Lorbas
    Offline

    Lorbas

    Hallo Kurt,

    vielen Dank für die prompte Antwort.
    Mein Mann liebt Graupen über alles und da kann ich nie genug Rezepte haben.

    Liebe Grüße
    Birgid
     
    #11
  12. 10.01.09
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo zusammen,
    wir hatten heute wir Schinkengemüse mit Graupen - aber ohne Schinken (ich hätte gerne eine Pizza Salami ohne Salami.....;)).
    Die Kombination Graupen mit Gemüse (Zucchini, Auberginen, Kohlrabi, Möhren, Paprika und Broccoli) war super lecker. Dazu hatten wir die "Varoma-Gemüse-Sauce" von Andrea.
    Wir haben echt reingehauen...:-O
    Vielen Dank für das Rezept!
     
    #12
  13. 10.01.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo,

    bei uns gab es dieses Essen am Mittwoch - auch wir sind restlos begeistert. Und mit ein bisschen Anpassung und rechnen ist das Rezept auch noch "schlank".

    Klasse, Kurt
     
    #13

Diese Seite empfehlen