Welche Beilagen zur Gans?

Dieses Thema im Forum "Beilagen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Frankenkatze, 24.10.10.

  1. 24.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo :hello2:

    da hier im Forum alle so hilfsbereit sind, dachte ich, ihr könnt mir vielleicht helfen:

    In 2 Wochen hat mein Freund Geburtstag:-Occasion6: und ich möcht ihn mit einem tollen Essen überaschen. Im Herbst ist da Gans:duckie: als Hauptgericht ja fast obligatorisch, doch bei den Beilagen bin ich mir noch unschlüssig - die Gans soll mit Hack, Innereien und Äpfeln gefüllt sein.
    Kartoffelknödel mag ich nicht machen, weil meine nicht so gut schmecken, wie die von meiner Omi, spätzle kann meine Mami am besten, aber die soll ja mit eingeladen werden. Als Gemüse fallen mir auch nur Rotkohl, Dämpfkraut oder Wirsing ein, wobei ich ehr zu Rotkohl tendiere.
    Habt Ihr einen guten Rat für mich?

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #1
  2. 24.10.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo Nicole,

    wie wäre es mit Rosenkohl? Ist doch ein Herbstgemüse, persönlich mag ich es nicht so, aber mein Männe liebt es...

    Sorry: Was ist Dämpfkraut :confused:
     
    #2
  3. 24.10.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    #3
  4. 24.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo,

    @Brigitte: das mit Serviettenknödel ist ne gute Idee, glaubst Du, die kann ich schon am Vortag machen und dann zum Essen einfach eingepackt im Varoma aufwärmen?
    @Susanne: ja, Rosenkohl ist auch schön herbstlich, ich ess es auch sehr gerne:), liegt mir aber meistens ziemlich schwer im Magen, und da es 5 Gänge werden sollen.... . Ach ja, und Dämpfkraut ist Weisskohl ähnlich wie Rotkohl gekocht, also mit Essig. Das ist meine Leib-Beilage zu Frikadellen und Kartoffelpü.

    vielen Dank für Eure Ideen, wen es interessiert, dem schicke ich gerne meinen Menüplan zum kommentieren und verbessern=D

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #4
  5. 25.10.10
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    #5
  6. 25.10.10
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo
    noch ein typische Beilage zur Gans ist Grünkohl. Mich persönlich kann man damit zwar jagen..... und zur Gans gehören Knödel !!! =D
     
    #6
  7. 25.10.10
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo!
    Ich finde auch, zu einer Gans gehören Knödel, bei uns gibt's Kartoffelknödel dazu. Aber probier doch einfach Serviettenknödel oder Böhmische Knödel dazu.
    Und ein Muß (für uns zumindest) ist Blaukraut! Das kannst Du ja auch prima schon am Vortag vorbereiten und brauchst es nur noch aufzuwärmen. Schmeckt dann eh besser, wenn's gut durchgezogen ist. :rolleyes:
     
    #7
  8. 25.10.10
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo Nicole,

    bei uns wird Ente oder Gans immer mit Semmelknödelteig gefüllt und aus dem restlichen Teig Knödel gemacht. Dazu gibt es Blaukraut (Rotkohl) wie es bei uns heisst.

    Wünsche dir gutes Gelingen
    VLG

    Petra18
     
    #8
  9. 25.10.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Nicole,

    das kann ich leider nicht sagen, weil ich es noch nie gemacht habe, aaaaber: fertige Knödel in Scheiben geschnitten und in der Pfanne angebraten, schmecken auch sehr lecker!!!!
     
    #9
  10. 25.10.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    bei uns gehören zur Gans Blaukraut und rohe Klöse.
    Leider ist das ein Essen, das sehr gehaltvoll ist. Vieleicht kannst Du als Nachtisch eine Quarkspeise machen, das ist dann nicht so kalorienreich. Als Vorspeise wäre der Jahreszeit angepasst Feldsalat eine tolle Sache. Als Zwischengang würde ich eine Rotebeetecarpaccio mit Meerretichschaum vorschlagen.
     
    #10
  11. 25.10.10
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo!

    Ich fülle die Gans immer mit einer Semmelknödelteig in den ich allerdings noch kleingehackte Petersilie und Zwiebeln gebe. Extra dazu mache ich Blaukraut und Kartoffelknödel
     
    #11
  12. 25.10.10
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen


    Hallo,

    genau so isses - ich füll sie zwar nicht (das mögen die meinen nicht so) aber Semmelknödel und Blaukraut gehören einfach dazu.;)

    Versuch doch mal die : http://www.wunderkessel.de/forum/be...49791-serviettenknoedel-frischhaltefolie.html
    schmecken bestimmt auch gut zur Gans
     
    #12
  13. 25.10.10
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Hallo,

    auch ich empfehle Semmelknödel und Rotkohl. Die Knödel können ohne Probleme am Tag zuvor gekocht werden, über die Nacht im kühlschrank aufbewahren und 20-30 Minuten vorm Essen im Varoma aufwärmen. Ebenso den Rotkohl, der schmeckt sogar noch besser wenn er einen Tag später im Topf gewärmt wird.

    Als Vorspeise schmeckt leckerer Feldsalat mit gebratener Gänseleber. So jann ein Teil der Innereien extra serviert werden.

    Grüße

    Maunic
     
    #13
  14. 25.10.10
    betty1801
    Offline

    betty1801

    Hallo!
    Habe im letzten Winter zur Ente/Gans Rotkraut und Serviettenknödel gemacht. Die Knödel waren hier vom WK, aber ich finde sie nicht mehr (mit Brezeln oberlecker).
    Gemixt habe ich den Teig morgends, geformt und in Klarsichtfolie eingewickelt, zubereitet dann abends. Aber den Teig kannst du sicher auch schon abends machen und
    Kühl stellen. Ich würde es auf jeden Fall so machen und im Varoma schmecken die toll und es funktioniert.
    Blaukraut habe ich bisher nur in größerer Menge im Topf gemacht, damit ich einen Teil einfrieren kann, schmeckt aber erst nach mind. 1x aufwärmen richtig gut.
    Wünsche Dir ein gutes Gelingen
    LG
    Betty
     
    #14
  15. 25.10.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Nicole :p

    Ist zwar ein bisschen off toppic, aber einen Tip zum Rosenkohl möchte ich doch noch an die Frau bringen. Den Rosenkohl putzen, unten an der Basis kreuzweise etwas einscheiden ( ist nur bei großen Rosen nötig) und 5 Min. in Salzwasser sprudelnd kochen. Danach das ganze Wasser abgießen und mit frischem Wasser weitergaren. Der Rosenkohl wird dabei für empfindliche Mägen besser verträglich.
     
    #15
  16. 25.10.10
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    ich habe Gans (in einem feinen Restaurant) auch schon mit Spitzkohl gegessen. Dazu Kartoffeln oder Pürree.
    Klassisch ist es natürlich mit Rotkohl, aber warum nicht mal etwas anderes?

    Viel Erfolg... Skotty
     
    #16
  17. 25.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo Ihr Lieben,[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]vielen Dank für Eure tollen Tips, ja, dann werd ich denn wohl wirklich die Serviettenknödel machen und wirklich im Varoma aufwärmen. Und Skotty: Deine Idee mit Spitzkohl ist echt gut, muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ansonsten gibts halt doch Rotkohl ;)
    und wen es interessiert: unten meine bisherigen Gedanken zum Menü: (oder besser gesagt, zum Fressgelage:p)
    [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Herbstmenü[/FONT]

    [FONT=Arial, sans-serif]Vorspeise:
    mit Speck umwickelter, gebratener Ziegenfrischkäse mit Feldsalat und Walnussvinaigrette (Feldsalat am Vortag putzen und auch schon den Ziegenfrischkäse einwickeln, dann nur noch Frischkäse backen und Feldsalat marinieren)
    Zwischengang
    Apfelweinsüppchen mit Schwarzbrot-Zimtcroutons (kann ich alles am Vortag machen, muss dann nur noch die Croutons aufbacken)
    Hauptgericht Gans gefüllt mit Hack, Innereien, Äpfel und Brot - die Gans will ich Niedrigtemperatur-Garen, dann kann ich sie schon Abends vorher machen
    Zwischengang
    Käse (mit Granatapfel? nee, iss nicht regional, aber vielleicht mit karamelisierten Quitten-, Apfel- und Birnenspalten? Ob man die wohl auch schon am Vortag machen kann?) - ob mir unser Bäcker wohl ein Walnuss- oder Haselnussbrot dazu bäckt?
    Dessert
    Vermichellestörtchen:icon_smile: - dachte mir, die Maronimasse schon am Vortag zu machen, und dann nur noch frisch auf die Mürbeteigtarteletts zu pressen [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]3 Sorten Plätzchen[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Jeder Gang mit korrespondierenden Weinen, zu den Plätzchen entweder Espresso oder einen Obstbrand zur Wahl

    Solltet Ihr noch Ideen oder Anregungen/Kritik zum Menü haben, würde ich mich freuen, von Euch zu hören. Ach ja, und die Tischdeko:-(/FONT][FONT=Arial, sans-serif] Apfellteelichte, Moos, Nüsse und Kastanien, Rindenstücke, Hagebutten o.ä.[/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Stoffservietten mit Herbstblatt-Kartoffeldruck in rot-gelb-braun und als Tischkarten hab ich so komische längliche Samen (sehen ähnlich aus wie gedrehte, getrocknete Bohnen, nur halt in dunkelbraun und viel größer) entdeckt, will die Namen einfach mit einem goldenen Lackstift draufschreiben. Das Menü will ich auf Din5 laminiertes Herbstlaub auch mit einem Lackstift schreiben.

    Bitte unbedingt kommentieren:rolleyes:

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
    [/FONT]
     
    #17
  18. 25.10.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

  19. 25.10.10
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Super lecker, ich komme gerne :p=D:p

    Grüße,

    Maunic
     
    #19
  20. 25.10.10
    netti72
    Offline

    netti72

    Hallo Nicole!
    Wir essen Gans sehr gernmit viel leckerer Soße, Kroketten und Rosenkohl in Butter geschwenkt und mit gerösteten Semmelkrum.
    Schmeckt uns sehr gut.
    LG Jeannette
     
    #20

Diese Seite empfehlen