Welche Gerichte eignen sich am besten für Morphy-Neulinge?

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Nati55, 14.12.10.

  1. 14.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Hexleins,

    habe gestern meinen niegelnagelneuen Morphy mit Schinkennudeln eingeweiht. Sind mir auch prima gelungen. Heute habe ich mich an einen Quiche-Auflauf gewagt. Leider ging dieser Versuch komplett daneben. Nach 1mal Backzeit wollte ich das Teil wenden, weil es noch sehr ungegart war. Habe mit dicken Handschuhen und einem Teller versucht den Topfinhalt zu stürzen:rolleyes:, alles wieder zurück in den Topf, sieht aber nicht sehr appetitlich aus - von der Konsistenz her eher wie Kaiserschmarrn:-x.
    Wie wendet ihr z. B. Pfannkuchen? Ist Morphy damit vielleicht überfordert, oder bin ich zu doof? Eventuell muss man die Handhabung ja erst entsprechend üben, ehe man sich an anspruchsvollere Zubereitungen heranwagt? Möchte das Maschinchen schon sehr gerne optimal nutzen und bitte erfahrene Hexleins um Hilfe:
    Welche Rezepte sind für "Frischlinge" geeignet, bzw. welche Handlingtipps könnt ihr mir verraten?
    Kann man z. B. Rinderfilet oder Schweinelende am Stück (also nicht in Scheiben) medium!! darin zubereiten?
    Ist die Zubereitung eines ganzen Hähnchens mit krosser Haut möglich, oder sollte ich lieber auf die gute alte Methode im Backofen zurückgreifen?

    Ich weiß, das sind ziemlich viele Fragen auf einmal!
    Ein Königreich:king: für JEDE hilfreiche Antwort, die sicher auch allen anderen künftigen Neulingene sehr helfen würde!

    Danke schon mal vorab... liebe Grüße - Renate=D
     
    #1
  2. 14.12.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Renate,

    mein erstes Gericht im Morphy war http://www.wunderkessel.de/forum/9in1-multikocher-rezepte-fleisch-fisch/75267-gyros-nudeln.html. Es hat alles wunderbar geklappt und war super einfach.

    Mit der Zeit bekommt man auch Übung, wie man die verschiedenen Programme handhabt bzw. welches Gericht man wie mit dem Morphy zubereitet. Im Grunde genommen kann man mit dem Morphy alles kochen, was auch ansonsten auf dem Herd kochen würde. Und der Morphy kann darüber hinaus auch noch backen.

    Das Wenden von Sachen aus dem Morphy (z.B. Kuchen, Brot oder auch mal eine Hackbraten) erfordert etwas Übung. Ich mache das immer unter Zuhilfenahme des Dampfgareinsatzes. Dann fallen die Sachen nicht so tief heraus (der Aufsatz ist ja etwas höher und paßt in den Morphy-Topf hinein, d.h. man kann den Inhalt quasi etwas höher damit auffangen) wie wenn man das Ganze z.B. auf einen Teller o.ä. stürzt.

    Ein ganzes Hähnchen habe ich noch nicht im Morphy zubereitet, da wir da nicht so der Fan davon sind. Insoweit kann ich Dir leider nicht weiterhelfen!!

    Ich wünsche Dir trotzdem viel Spaß mit Deinem neuen Helferlein und sei fleißig beim Üben!!! =D
     
    #2
  3. 15.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Martina,

    danke für den Tipp mit dem Dampfgaraufsatz, darauf wäre ich von selbst wohl nicht so schnell gekommen. Mit dem Teller gab es doch eine ziemliche Schweinerei. Habe dann heute einige Stunden im Forum gelesen um mich etwas schlauer zu machen (kamen ja leider:-( auch keine weiteren Antworten - ja, ja, der Hexenweihnachtsstress...) und bin dabei auch einige Male auf deinen Tipp gestoßen. Aber dank deiner schnellen Antwort wusste ich da ja bereits, wie es geht:p. Vielleicht weiß eine der vielen erfahrenen Morphy-Benutzerinnen auch eine Antwort auf meine anderen Fragen.

    Viel Grüße
    Renate
     
    #3
  4. 15.12.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hi Renate,

    nichts zu danken!!! Dazu sind wir Hexen doch da, um uns auszutauschen und gegenseitig zu helfen. Ich hatte und habe auch immer noch ab und zu Fragen und Probleme, die jemand anderes hier im Forum evtl. schon positiv für sich gelöst hat. Insoweit finde ich es toll, wenn man sich hilft und sich somit auch weiter entwickeln kann.

    Ich würde einfach mal die Rezepte studieren und das kopieren, was mir geschmacklich zusagt. So nach und nach klappt es schon mit dem Ausprobieren und man bekommt Routine.

    Ich finde immer gut, wenn man ein Rezept all-in-one hat. Dann hat man mit einem Topf eine komplette Mahlzeit abgedeckt und die Küche ist hinterher superschnell wieder sauber!!=D Auch kann Morphy meist ganz gut die doppelte Rezeptmenge bewältigen, dann hat man noch Reste zum Aufwärmen oder bei mir nimmt mein Göttergatte diese dann mit zur Arbeit, weil er keine Kantine oder sonstige gute Möglichkeit zum täglichen Essen hat. Außerdem ist das alles ja auch eine Kostenfrage!!!! :rolleyes:

    Also weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren und falls noch Fragen sind oder kommen immer nur her damit!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    #4
  5. 15.12.10
    confeli
    Offline

    confeli

    Hallo Renate,
    probier`s doch mal mit den http://www.wunderkessel.de/forum/9i...che-rezepte/67591-spaghetti-tomatensosse.html, die sind sooooo lecker und gelingen garantiert! Ich mache immer die doppelte Menge, das packt Morphy locker.

    Rinderfilet oder Schweinelende kannst du sicher medium zubereiten, musst halt immer mal wieder schauen, wann es für euch ok ist.
    Ein ganzes Hähnchen würde ich im Ofen machen, hab`s aber im Morphy auch noch nicht probiert.

    Trau dich einfach ran, das klappt alles schon!
     
    #5

Diese Seite empfehlen