Welche Springform könnt Ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von shopgirlps, 20.12.13.

  1. 20.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo allerseits,

    ich bin auf der Suche nach einer guten Springform, deren Boden evtl. schnittfest ist und die sehr gute Antihaft-Eigenschaften hat.

    Bei meinen Recherchen bin ich auf folgende Backformen der Firma Kaiser gestoßen:

    Kaiser 637037 La Forme Plus Springform, 26 cm: Amazon.de: K

    http://www.amazon.de/dp/B00DO4ABOE/?tag=wunderkessel-21

    Hat jemand von Euch eine dieser Formen und kann darüber berichten?

    Oder könnt Ihr mir andere Springformen empfehlen?

    Welche Größe habt Ihr? Reicht eine normale 26-er Springform aus oder muß es die 28-er Größe sein? Möchte ganz normale Kuchen wie z.B. Käsekuchen, Russischer Zupfkuchen, etc. damit backen und die Kuchen sollen dann auch nicht so flach sein.

    Bin schon auf Eure Tipps und Empfehlungen gespannt!!!! =D
     
    #1
  2. 20.12.13
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Hallo Martina
    schau mal, wenn es mal wieder im Aldi Backformen gibt. Nicht die normalen, dünnen. Die haben auch oft richtig schwere Springformen und die sind super. Habe eine Springform 32cm. Die hat nur 6€ gekostet und da kann man sich hin und wieder mal ne neue zulegen. Muß ja keine Anschaffung fürs leben sein ;)
     
    #2
  3. 20.12.13
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo, ich hab die Kaiser La Form Plus und bin super zufrieden. Würde darauf aber nicht schneiden. Hab die 28er Form und muss die meisten Rezepte umrechnen, da sie für 26er gemacht sind und der Unterschied ist doch immens ... Aber das Umrechnen ist einfach.
    dann hab ich noch eine Tchiboform, die hat einen Glasboden, darauf kann man problemlos schneiden. Aber sie ist nicht so hochwertig wie die kaiser. Für Kindergartenveranstaltungen gebrauche ich aber immer die Tchibo, falls sie verloren geht.

    Lg Ruth
     
    #3
  4. 20.12.13
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Martina!

    Nach einigen günstigen Backformen bin ich seit Jahren Fan der Kaiser LaForme - war glaub ich der Vorgänger von den LaForme Plus, die ja noch zusätzlich mit Silikon überzogen sind und daher wohl nicht schnittfest. Meine sind jedenfalls schnittfest.
    Nutze die 26er und auch eine rechteckige Springform:

    http://www.amazon.de/dp/B00008WX05/?tag=wunderkessel-21


    Aber meine absolute Lieblingsform ist die Dr. Oetker Profi Emaille Form - nicht klassisch mit Springformrand sondern halt mit Hebeboden und Auslaufgummi.

    http://www.amazon.de/dp/B000UVRG0Q/?tag=wunderkessel-21

    Die Formen finde ich persönlich absolut super. Jeder Kuchen löst sich gut & leichte Reinigung. Bis auf Eigenverschulden - Boden fallengelassen und dadurch leichte Abplatzungen - finde ich die Formen eine Anschaffung fürs Leben - war jedenfalls für mich nach einigem Rumärgern mit Billigvarianten dann doch wichtig....
    Preislich liegen sie ja im ähnlichen Rahmen.
     
    #4
  5. 20.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    @ Ruth: Ich tendiere ja auch zu der La Form Plus, da die Kritiken doch recht gut sind. Ich hatte eine uralte Springform noch aus dem Haushalt meiner Mutter, die irgendwann von der Beschichtung nicht mehr so toll war und auch anfing zu rosten. Die wurde entsorgt, als ich mir bei QVC eine Silikonspringform mit Glasplatte kaufte. Das Teil ist super, nur hat mir leider unser Jüngster den Verschlußclip verbummelt, weshalb ich die Springform ohne das Teil nicht mehr nutzen kann, da der Silikonrand nicht mehr zu bleibt. Ersatz gibt es leider nicht, die Form ist bei QVC ausverkauft, den Clip gibt es nicht einzeln, zumal der Hersteller im Ausland sitzt. Also muß jetzt eine neue Springform her.

    @ RiKa: Was ist der Unterschied von der Dr. Oetker-Form aus Emaille zu den übrigen Springformen im Hinblick auf die Backeigenschaften? Wieso hast Du diese Form lieber?

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Ist die Dr. Oetker-Form auch absolut auslaufsicher, auch bei flüssigeren Teigen?
     
    #5
  6. 20.12.13
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Martina!

    Tja, wie soll ich das jetzt in Worte fassen...

    Vielleicht weil die Form noch etwas schwerer ist & dadurch wertiger als die LaForme ist. Also nicht zu schwer, aber halt im Vergleich zu den ganz einfachen Formen. Durch die Schnittfestigkeit der gesamten Form habe ich beim Anlösen des Randes auch nicht die Gefahr mit dem Verkratzen - hat die LaForme ohne Silikon auch nicht. Aber halt die "normalen" Formen.

    Ausgelaufen ist mir bei beiden Formen noch nichts - bei der Kaiser ist ein Überstand und die Dr. Oetker hat - jedenfalls meine ältere Version - einen herausnehmbaren Gummischlauch in der Umrandung. Über die vielen Jahre ist der immer noch absolut dicht, scheint auch kein Verschleißteil wie jetzt z.B. bei Einmachgläsern zu sein.

    Wir lieben so Puddingkuchen - sei es z.B. Käsekuchen, Bratapfelkuchen... - die klappen in den Formen
    eigentlich immer. Auch haben die Formen einen schönen hohen Rand. Die günstigen sind doch niedriger.

    Bei Motivbackformen nutze ich diverse Fabrikate (Zenker, Städter, viel Kaiser...), aber bei den Springformen mache ich keine Experimente mehr. Bei meinem ersten TM-Kauf gab es damals eine Springform mit Glasboden als Gastgebergeschenk. Mit der bin ich nicht so richtig klargekommen. Gerade das Auslaufen war ein großes Problem. Nach mehrmaligem Herumärgern habe ich sie dann entsorgt. Wahrscheinlich ist die Dichtigkeit das überzeugendste Argument für die höherwertigen Formen. Die Form bleibt halt in Form und verzieht sich nicht - eher nur bei wirklich grober Gewalt.

    Und: Die Formen sind absolut geschmacksneutral. Kenn das z.B. von einer älteren Nachbarin. Die nutzt seit Jahrzehnten eine völlig abgenudelte Springform und die Kuchen - so toll sie auch sind - haben immer einen Blech-/Metallgeschmack. Gut, die Form ist halt extrem alt und die Zusammensetzungen des Materials hat sich ja wohl auch geändert, aber so etwas bleibt einem auch irgendwie im Hinterkopf...da bin ich halt eigen. Was nützt mir der tollste Kuchen, wenn die Leute ihn mit langen Zähnen essen...

    Die Deluxe Formen von Zenker scheinen aber auch nicht schlecht zu sein:
    http://www.amazon.de/dp/B0095RF80Q/?tag=wunderkessel-21

    .
     
    #6
  7. 20.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Danke für Deine Antwort!! Jetzt bin ich erst recht ins Grübeln geraten, welche Form ich nehmen soll. Gibt es bei der Oetkerform keine Probleme beim Hochziehen des Randes? Hast Du generell 28-er oder 26-er Formen?
     
    #7
  8. 20.12.13
    LottaXY
    Offline

    LottaXY kocht & backt glutenfrei

    Hallo Martina,
    ich habe auch eine Kaiser La Forme Backform, die ist super: der Rand ist schön hoch, die Form dicht und der Boden schnittfest. Der Rand jedoch ist antihaftbeschichtet, da sollte man nicht mit dem Messer bei. Meine andere Kaiser Backform ist so eine Backzeit verkürzende Form, die finde ich nicht so toll. Die Backzeit verkürzt sich zwar, vor allem wird aber der Rand des Kuchens total schnell dunkel.
    In einer der Antworten habe ich gesehen, dass die neue Serie mit Silikonbeschichtung ist. Da muss ich gleich mal googlen. Wenn dadurch der schnittfeste Boden entfällt, wäre das schade.

    Bei der Größe liegst du sicher mit der 26er Form richtig, gerade wenn du die Kuchen nicht so flach magst... Die allermeisten Standardkuchenrezepte sind auch für diese Größe geschrieben.

    Liebe Grüße
    Lotta
     
    #8
  9. 20.12.13
    LottaXY
    Offline

    LottaXY kocht & backt glutenfrei

    Hallo,
    ich bin's nochmal. Auf der Kaiser Seite steht, dass auch bei der La Forme Plus Serie der Boden schnittfest ist und der Rahmen mit Kairamic Antihaftbeschichtung. Was dann wohl der Unterschied zur Serie ohne "Plus" ist?

    Liebe Grüße
    Lotta
     
    #9
  10. 20.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    So wie ich es verstanden habe, ist bei der Plus-Serie der Rand wegender Beschichtung nicht schnittfest, der Boden aber schon. Bei der Serie ohne Plus istwohl beides schnittfest, zumindest bei den älteren Formen. Hast Du jetztdie Plus-Serie oder die normale? Wie sieht es mit der Säurebeständigkeit aus? Wie hoch ist der Rand?
     
    #10
  11. 21.12.13
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    ich habe die einzelnen Beiträge gerade nur überflogen, hoffe also, ich erzähle nix doppelt...

    Kennst du bodenlose Backformen? Gib hier in der Suche mal Vemmina oder Lumara ein, ich nutzen die runde Form seit mind. 10 Jahren und möchte keine andere mehr haben.
     
    #11
  12. 21.12.13
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Huhu,
    ich hab Vemmina und ne Kaiser Springform 26er. Die Kaiser nutze ich für Kuchen mit Rand und sehr flüssige Teige. Wenn ich bei Vemmina einen Rand hochziehen will, is mir das "Gefuddel" zu groß und ich brauch immer ewig. Also nutze ich dafür meine alte Kaiser, geht ratzfatz und ist genauso ratzfatz sauber. Außerdem läuft mir bei Vemmina bei sehr flüssigen Teigen zuviel unten am Rand raus - da nehm ich dann lieber die Kaiser. Vemmina nehm ich für Bisquitteige, Hefeteige und normale Rührteige.
     
    #12
  13. 21.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Nein, bodenlose Formen kenne ich leider nicht. Habe auch keine Erfahrungen mit Vemmina oder Lumara. Wenn ich aber den Kommentar von Jutta so lese, scheinen die auch so ihre Tücken zu haben.

    @ Jutta: Welche der Kaiserformen hast Du denn?
     
    #13
  14. 21.12.13
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Guten Morgen, Martina!

    Habe gerade erst gesehen, dass es von der Profi-Emaille auch "richtige" Springformen gibt (?!?).
    Habe also "Äpfel mit Birnen" verglichen...

    Meiner Erinnerung nach gab es damals bei der Serie nur diese Art Springform. Bin da anscheinend etwas "blind" gewesen, weil ich ein Angebotspaket (Guglhupf, Hebeform & Kastenkuchenform) erworben hatte. In meinem gesetzten Link ist zwar meine Form abgebildet, wird aber als Springform bezeichnet, aber es ist halt die Hebeform, also ohne Feststellschnalle. Die Hebeform wird auf ein höheres Teil (z.B. Konservendose) gestellt und dann wird der Rand nach unten weggezogen. Bisher immer ohne Probleme. Meine ist eine 28er Form mit dem passenden Rohrboden.
     
    #14
  15. 21.12.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo RiKa,

    danke für Deine Antwort! Habe zwischenzeitlich bei Chefkoch auch super Kritiken zu den Emailleformen von Dr. Oetker gefunden und tendiere irgendwie momentan ein bißchen zu denen.

    Wie ist es denn, wenn bei der Form z.B. ein Backpapier von Nöten ist (z.B. bei Biskuit oder backst Du den ohne Backpapier?)? Kann ich dann das Papier einfach um den Boden wickeln und diesen dann ganz normal in den Ring bzw. die Dichtung packen oder geht das wegen der Dicke mit Backpapier nicht?

    Benutzt Du den Rohrboden oft? Wie löst sich da der Kuchen so aus der Form? Bei Dr. Oetker gibt es Spring- und Rohrbodenform momentan nur getrennt, von daher wäre mir momentan erst mal die normale Springform wichtiger. Bist Du mit der Kastenkuchenform auch zufrieden? Welche Höhe hat diese? Ich hätte auch gern mal eine Kastenkuchenform, aber mein Mann hat immer das Vorurteil, daß die Kuchen darin wohl recht trocken würden. Stimmt das? Bislang backen wir unsere Rührkuchen immer im Morphy und darin werden sie recht saftig bzw. luftig. Von daher sind wir das etwas verwöhnt wahrscheinlich.
     
    #15
  16. 21.12.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    #16
  17. 21.12.13
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallo Martina,
    hab ne alte Kaiser Springform mit Emaille - sieht so aus wie in deinem amazon-link=D
     
    #17
  18. 21.12.13
    LottaXY
    Offline

    LottaXY kocht & backt glutenfrei

    Hallo Martina,
    dann scheine ich die Plus-Serie zu haben. Der Rand ist mit einer Antihaftbeschichtung versehen, der Boden aus Emaille und daher schnittfest. Der Rand ist etwas höher als bei meinen anderen Springformen. Genauer kann ich das leider nicht sagen, da ich die Form gerade nicht zur Hand habe. Aber vielleicht kann dir wegen der Randhöhe eine der anderen Hexen helfen :).
    Mit Säurebeständigkeit meinst du das Backen von Obstkuchen? Das geht mit der Form ohne Probleme.

    Einen schönen vierten Advent und viele Grüße
    Lotta
     
    #18

Diese Seite empfehlen