Welchen Joghurtbereiter kaufen

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von shopgirlps, 29.10.10.

  1. 29.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo allerseits,

    würde mir gerne einen Joghurtbereiter kaufen, da meine Kids Joghurt aber alles lieben und auch einen entsprechenden Verbrauch haben.

    Habe mich jetzt schon quer durchs Netz gelesen und auch hier im Forum schlau gemacht. Leider bin ich mir immer noch nicht schlüssig, ob einen Joghurtbereiter mit einzelnen Gläschen oder aber einen solchen mit einem einzigen Gefäß (Zubereitung von 1 Liter) nehmen soll.

    Wie sind Eure Erfahrungen hierzu? Könnt Ihr mir Tipps geben, welche Geräte etwas taugen und womit Ihr zufrieden sein?

    Hatte bislang meist Geräte mit Einzelgläschen favorisiert, die mit Timer ausgestattet sind, d.h. wo sich das Gerät automatisch nach der eingeschalteten Zeit abschaltet. Die sind nur leider ziemlich teuer (z.B. von Steba oder Lagrange).

    Wäre auch also für Eure Tipps dankbar!!! =D
     
    #1
  2. 29.10.10
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo Martina

    finde die einzelne Gläser besser, bei mir gehen 180 gr Joghurt rein und der Joghurt hält sich auch eine Woche im Kühlschrank
     
    #2
  3. 29.10.10
    Quiltmaus
    Offline

    Quiltmaus *

    Hallo Martina,

    ich habe schon seit Jahren einen Joghurtbereiter mit Einzelgläsern. Es sind 7 Gläser und es passt jeweils ca. 150 g Joghurt rein. Ich finde Einzelgläser viel praktischer, da kann ich besser dosieren und es geht auch keiner mit einem schmutzigen Löffel ins Joghurt und es bleibt danach noch was übrig. Ich habe mir vor Jahren mal mit schimmligem Joghurt mächtig böse den Magen verdorben. Da entwickelt sich ganz schnell Schimmel und man merkt es erstmal nicht.
    Mein Joghurt hält ca. eine Woche im Kühlschrank.
    Mein Joghurtbereiter ist von Tchibo, allerdings ohne Timerfunktion, d. h. ich muss nach 5-6 Stunden von alleine dran denken, ihn auszustellen. Dafür war er aber auch nicht so teuer und ich habe den Kaufpreis nach 4 Monaten schon übers Joghurt selbermachen wieder eingespart.
     
    #3
  4. 29.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    @ Herbert: welchen Joghurtbereiter hast Du genau?

    Wie sieht es mit den Deckeln der Gläschen aus? Schließen sie dicht und sind sie zum Transport geeignet?

    Benutzt Ihr Eure Joghurtbereiter oft und schmeckt der Joghurt auch gut (funktioniert die Zubereitung oder wird der Joghurt "grisselig")?
     
    #4
  5. 29.10.10
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo Martina

    hab den Joghurette von Siemens den gibt es aber nicht mehr soviel ich weiss,
    die Deckel schliessen dicht für Transport ja wenn nicht gerade auf den Kopf

    ich mache jeden 2. Tag 6 Gläser Joghurt, habe auch 12 Gläser damit ich nicht immer warten muss bis das letzte Glas leer ist.
    Ich nehme auch nicht das Pulver (Ferment) sondern einen Becher Joghurt (Berchtesgadener Land mit Lb Bulgaricus) auf einen Liter Milch 3,5%
    und eine Tüte Vanillezucker rein
     
    #5
  6. 30.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    So: Bin seit heute stolze Besitzerin eines Joghurtbereiters von Severin mit insgesamt 14 (!) Gläschen à 150 ml. Habe alle Gläschen schon gespült als ich vorhin nach Hause kam und die Bedienungsanleitung studiert. Außerdem habe ich schon H-Milch und Joghurt (griech. Sahnejoghurt mit 9,4 % Fett) gekauft.

    Eine Frage hätte ich aber noch (die Antwort darauf habe ich leider auch nicht in der Bedienungsanleitung gefunden): Muß man die Deckel auf die Gläschen schrauben bevor man sie in den Joghurtbereiter zum "Reifen" stellt oder kommen sie erst hinterher drauf bevor man den fertigen Joghurt in den Kühlschrank stellt? Ist wahrscheinlich eine doofe Frage, aber ich weiß keine Antwort darauf!! :confused:

    Bereitet Ihr Eure Joghurts mit Frischmilch oder H-Milch zu? Wielange laßt Ihr den Joghurt im Bereiter und wie ist dann die Konsistenz des Joghurts? Habe hierzu leider die unterschiedlichsten Angaben gefunden!!

    @ Quiltmaus: Du kannst ja einfach auch eine Zeitschaltuhr zwischen Joghurtbereiter und Steckdose schalten, dann schaltet Dein Gerät auch "automatisch" nach der eingestellten Zeit ab. Werde ich wohl auch so machen, denn der Severin hat auch keine automatische Abschaltung.
     
    #6
  7. 30.10.10
    daisy2000
    Offline

    daisy2000

    Hallo Martina,
    doofe Fragen gibt es nicht.=D Die Deckel kommen erst nach dem Reifen auf die Gläschen. Man kann auch mit dem Siebservierer Joghurt machen. Eine Freundin von mir gibt noch Magermilchpulver dazu, damit der Joghurt fester wird.
    Gute Gelingen wünscht Dir Heike
     
    #7
  8. 30.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Heike,

    danke für den Hinweis!!! Ich bin so neugierig, daß ich jetzt wahrscheinlich noch gleich in die Küche zum Ausprobieren gehe!!! ;)

    Magermilchpulver habe ich auch zuhause!!! =D
     
    #8
  9. 31.10.10
    Vanesmoerl
    Offline

    Vanesmoerl

    Hallo Daisy2000!!

    Das mit dem Magermilchpulver finde ich eine klasse Idee. Welche Menge nimmt denn Deine Freundin auf 1 Liter Milch? Ich würde das auch gerne mal versuchen. Grundsätzlich bin ich mit der Konsistenz meines Joghurts zwar zufrieden, aber wenn ich ihn weiterverarbeiten will, z. B. für die Herstellung eine Dips, muss ich immer ein bissel Johannisbrotkernmehl dazugeben, sonst wird's zu flüssig.

    @shopgirlps

    Ist Dein Joghurtansatz mit dem griechischen Sahnejoghurt was geworden? Ich dachte immer, Joghurt und Milch müssen den gleichen Fettgehalt haben, damit das mit dem Joghurtmachen klappt.

    Viele liebe Grüße
    Vanesmoerl:p
     
    #9
  10. 31.10.10
    MiriamT
    Offline

    MiriamT Inaktiv

    Es gibt wohl auch eine Joghurtzubereiter der keinen Strom braucht, siehe Joghurtbereiter. Hat jemand Erfahrungen mit dem My.Yo der dort vorgestellt wird? Einerseits find ich es toll, weil man keinen Strom braucht, aber ich weiß nicht, ob kochendes Wasser die Temperatur so richtig halten kann. Was meint Ihr?
     
    #10
  11. 31.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo allerseits,

    habe den Joghurt ja gestern Abend noch so gegen 23.30 Uhr angesetzt!! :rolleyes: Habe ihn dann bis heute ca. 10.30 Uhr reifen lassen und dann in den Kühlschrank gestellt. Probiert habe ich aber noch nicht, da ich und die Kids heute bei Opa+Oma zum Essen waren und ich noch einen Ritter-Sport-Pudding im TM zum Mitnehmen gezaubert hatte. Jetzt sind wir rundum vollgefuttert, aber heute Abend werde ich den Johgurt auf alle Fälle noch probieren und dann berichten.

    Von der Optik her kann ich auf jeden Fall aber schon sagen, daß er schön fest geworden ist. Wie er schmeckt lasse ich Euch dann später wissen!!! ;)
     
    #11
  12. 31.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    @ MiriamT: Mit dem My-Jo habe ich keine Erfahrung, aber ich habe früher schon mal versucht, Joghurt im Siebservierer von Tupper herzustellen. Irgendwie hat das bei mir aber nicht funktioniert. Was ich genau falsch gemacht habe, weiß ich leider nicht.

    Hier ein Link zur HP von MyJo:

    My.Yo Shop - Index

    Dort auf der HP habe ich auch den Hinweis gefunden, daß der Joghurtbereiter heute am Sonntag (31.10.2010) in einer Sendung um 17.00 Uhr auf RTL II (Schau Dich schlau: Thema "Milch") näher vorgestellt wird.

    Vielleicht hat ja jemand Zeit, sich das anzuschauen!!! =D

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:25 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 15:23 ----------

    @ Daisy2000: Ich habe irgendwo im Netz den Tipp gefunden, daß man auf 1 Liter Milch + 1 Joghurt als Starterkultur zur besseren Festigung des selbstgemachten Joghurts jeweils 2 EL Inulin (zur Verbesserung der Balaststoffe) und 2 EL Magermilchpulver dazu mischen kann. So habe ich es auch gemacht. Bin schon mal gespannt, wie das Joghurt schmeckt.
     
    #12
  13. 31.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    So, ich habe vorhin die Sendung "Schau Dich schlau: Thema "Milch" geschaut. U.a. haben sie dort verschiedene Methoden zur Herstellung von Joghurt getestet. Es wurde ein normaler Joghurtbereiter mit Gläschen, der Mo-Jo Joghurtmaker ohne Strom sowie die herkömmliche Methode mit Wärmflasche/Thermoskanne (funktioniert vom Prinzip wie die Methode mit dem Siebservierer). Der Mo-Jo Joghurtmaker hat am schlechtesten abgeschnitten, da nach einer Reifezeit von 8-10 Stunden leider kein Joghurt, sondern (immer noch) flüssige Milch rauskam. Joghurtmaker mit Gläschen sowie die Methode ohne speziellen Joghurtbereiter haben ähnlich gut abgeschnitten, allerdings war laut Testerin der Joghurt mit Wärmflasche und das ganze dann für die Reifezeit in Handtücher bzw. Bettzeug verpackt angeblich süßer als der im Joghurtbereiter.

    Das war mein Kurzbericht für alle, die die Sendung verpaßt haben.

    Zwischenzeitlich habe ich auch meinen Sahnejoghurt probiert und bin vollends begeistert!!!! =D=D=D Der Joghurt schmeckt himmlisch cremig und mit selbstgemachter Erdbeer-Bellini Marmelade ein Gedicht!!!!!

    Habe das ganze so zubereitet:

    1 Liter H-Milch auf 37 °C im TM Stufe 2 erhitzen
    dann zufügen:
    - 150 g griech. Sahnejoghurt (Fettgehalt 9,4 %)
    - 2 EL Magermilchpulver
    - 2 EL Inulin
    das Ganze 3 Minuten/37°C/Stufe 2 verrühren und in Joghurtbereiter bzw. Gläschen umfüllen
    Joghurt für 11 Stunden im Joghurtbereiter "reifen" lassen und danach für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Joghurt dann pur oder nach Herzenslust verfeinert genießen!!!!! =D

    Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

    Und ich mache meinen Joghurt in Zukunft nur noch selbst und werde bestimmt noch das eine oder andere leckere Rezept ausprobieren!!!!
     
    #13
  14. 31.10.10
    MiriamT
    Offline

    MiriamT Inaktiv

    Danke Martina für Deinen Bericht, ich habe es leider verpasst. Schade, dass der MyYo nicht so gut funktioniert, aber ich konnte es mir mit dem heißen Wasser auch nicht so richtig vorstellen.
     
    #14
  15. 31.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Ich denke, daß es genau an diesem "heißen" Wasser auch lag, daß es nicht so gut funktioniert hat. Die Joghurtkulturen halten meines Wissens auch nicht beliebig hohe Temperaturen aus. Die meisten Joghurtbereiter halten eine konstante Temperatur von ca. 42 °C und das ist ausreichend. Wenn man kochend heißes Wasser in den Behälter gibt, dürfte das zu heiß für die Kulturen im Behälter/Glas sein, weshalb sie ihre "Arbeit" nicht mehr tun können!!

    Das ist zumindest meine Erklärung!!!

    Möchtest Du Dir auch einen Joghurtbereiter kaufen bzw. Joghurt selbst zubereiten?
     
    #15
  16. 01.11.10
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo Martina

    mir kommt das etwas lang vor 11 Std. ich du meinen nach 7 Std. schon in den Kühlschrank umso länger er im Joghurtbereiter ist umso säuerlicher wird er,
    ich nehm auch auf 1 Liter Milch 1 Pck. Vanillezucker
     
    #16
  17. 01.11.10
    MiriamT
    Offline

    MiriamT Inaktiv

    Hallo Martina, ja ich überlege mir auch einen zu kaufen. Welches Modell hast Du denn? Von Severin habe ich immer nur welche mit 7 Gläsern gesehen. 7 Joghurtportionen reichen grundsätzlich zwar, aber 14 wären schon schöner.
     
    #17
  18. 01.11.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    @ Avensis: Ich habe ihn halt über Nacht drin gelassen und die Zeit hat sich dann so ergeben. Außerdem hatte ich gelesen, je länger, desto stichfester. Kann das sein? Aber ich werde weiter experimentieren und dann werde ich sicher auch mal kürzere Zeiten ausprobieren. Jedenfalls danke für den Tipp!! =D

    @ MiriamT: Ich habe diesen Joghurtbereiter:


    http://www.amazon.de/dp/B003CT3YGI/?tag=wunderkessel-21

    Preislich hat das dann auch nicht mehr soviel Unterschied gemacht zu dem mit 7 Gläschen. Außerdem muß man dann nicht immer warten bis das letzte Gläschen gespült ist, sondern kann gleich wieder neuen "Vorrat" ansetzen!! Außerdem kosten die Extra-Gläschen, die man evtl. noch zu den 7 dazukauft, auch etwas! Da habe ich gleich alles in einem Aufwasch gemacht!!! ;)
     
    #18
  19. 01.11.10
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hallo, Martina,
    eine Frage meinerseits wäre, nimmst Du für die nächste Kultur den vorherigen Joghurt als Starter oder
    kaufst Du dann einen neuen Joghurt. Wie oft kann man den Joghurt als Starter verwenden.
    In der Vergangenheit ist mir nämlich aufgefallen, daß in der 4-5. Kultur auf der Oberfläche immer so eigenartige rosafarbene Punkte auftauchten. Ich denke, einige von den Mitlesern(innen) wird das auch interessieren!
    Liebe Grüße, Gertrud
     
    #19
  20. 01.11.10
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo Gertrud

    ich kaufe jedesmal einen neuen Joghurt (kostet ja nur 0,29 cent) wird auf jedenfall besser,
    aber Vorsicht nicht jeden Joghurt kann man nehmen, es müssen noch Lebende Kulturen da sein
    ich nehm immer diesen damit schmeckt er mir am besten [​IMG]
     
    #20

Diese Seite empfehlen