Welcher Rasenmäher?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Rina, 14.05.10.

  1. 14.05.10
    Rina
    Offline

    Rina

    Hallo Gartler,

    ich bin auf der suche nach einem neuen Rasenmäher.
    Wir brauchen einen mit starken Motor, denn er muß ca. 1500- 1800qm locker bewältigen können.
    Außerdem soll er auch feuchtes/nasses Gras mühelos mähen.
    War schon auf Int. Seiten möchte aber doch gerne Erfahrungswerte von Euch erfahren.
    Ach ja Mulchen sollte er auch können. Oder ist das nicht zu empfehlen?

    Danke schon mal!

    Liebe Grüße von Rina
     
    #1
  2. 14.05.10
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo
    kommt darauf an was er kosten soll. Ich würd einen Aufsitzmäher kaufen, da gibt es keine Probleme wer mähen soll.
    Bei einem Mulchmäher sind die Mähintervalle kürzer, ca jede Woche wo man mit einem normalen alle 2 Wochen mäht. Man hat allerdings nicht das Problem wohin mit dem gemähten Gras.
    Ansonsten sind wohl die Mäher von Sabo sehr gut. Bei den Aufsitzmähern sollte man einen nehmen wo das Schneidwerk vorne ist (Frontmulcher), sonst muß man zuviel Ecken per Hand nachschneiden. Wir haben den Stiga Villa im Auge oder dann gibt es noch einen Husqvarna, den müssen wir noch probieren.
     
    #2
  3. 14.05.10
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Hallo Rina :p,

    wir haben auch einen Aufsitzmäher (Husqvarna) mit einer Kippvorrichtung für den vollen Korb (damit "mann" nicht aufstehen muß, um ihn auszuleeren :rolleyes:).

    Davor hatten wir einen älteren Stiga Villa, aber das Mähwerk hat Keilriemen ohne Ende verbraucht; es litt zusätzlich unter Rost...

    Bei einem handbetriebenen Mäher würde ich immer auf eine Starthilfe achten, falls Du auch mähen möchtest/mußt; mir ist es nie gelungen, den Rasenmäher (Honda) mit dieser unpraktischen Schnur in Gang zu bekommen [eher hätte ich mir die Schulter ausgekugelt].

    Der Vorteil eines Aufsitzmähers ist der, daß sich Vater und Kind, sofern vorhanden, praktisch um das Privileg mähen zu dürfen prügeln... =D

    Meine Männer träumen schon davon, für den nächsten Winter eine Bürste oder ein Räumschild zu kaufen. (Ich bin dafür - dann wird nie wieder das Schneeschippen an mir hängen bleiben ;)).

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #3
  4. 14.05.10
    Rina
    Offline

    Rina

    Hey Anke und Katja,

    einen Aufsitzmäher können wir noch nicht gebrauchen, weil wir keinen Platz hätten um ihn unterzustellen.
    Wir haben vor in ein paar Jährchen eine neue Garage zu bauen.
    Im Freien würde ihn mein Mann niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeee stehen lassen.
    Und außerdem wenn wir einen wirklich guten wollen wäre dass im moment zu viel Geld für uns.
    Aber dass mit dem Schneeschild und und einer Bürste zum kehren wäre bei uns wirklich angebracht.
    Naja, wie so vieles scheitert es mal wieder am lieben Geld.
    Aber ein guter normaler Rasenmäher tut's auch.
    Übrigens bin ich hier die Rasenmäherin.

    Liebe Grüße von Rina
     
    #4
  5. 14.05.10
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Dann darfst Du auch aussuchen? =D

    Bei einer großen Rasenfläche wäre die Schnittbreite des Mähers wichtig und eventuell ist auch ein Radantrieb recht nützlich, damit Du nicht so schieben mußt.

    Mulchen ist (auch) Geschmackssache: Manche mögen den vertrockneten Rasenschnitt nicht liegen haben. Hat aber den unbestreitbaren Vorteil, daß man keine riesigen Berge Gras irgendwo im Garten deponieren muß, und es wird kein Fangkorb benötigt :rolleyes:.

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #5

Diese Seite empfehlen