?????? Welches Brot zum Frühstück ????

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von JO, 21.01.05.

  1. 21.01.05
    JO
    Offline

    JO

    Also auf dem Wege wieder etwas Abwechslung bei uns auf den Tisch zu bringen, wollte ich mal fragen:

    Welches Brot backt ihr denn so zum Frühstück???? Alternativen zum Toastbrot

    Eure Tips und Rezepte/Verweise würden mich sehr interessieren.
     
    #1
  2. 21.01.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jo,

    ich liebe Abwechslung auf dem Frühstückstisch, d.h., daß ich selten ein Brot mehrmals hintereinander backe.

    Heute habe ich ein Möhrenbrot gebacken und Hamburgerbrötchen gemacht.
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=549&highlight=karottenbrot
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=2553&highlight=hamburger


    Die Brötchen werden wohl den Abend nicht überleben, das Brot ist zum Frühstück am Samstag gedacht.

    Gestern habe ich mal wieder das Schweizer Brot gebacken - genial!! =D
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=4490&highlight=schweizer

    Davor gab es Heikes Buttertoast....
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=5436&highlight=buttertoast

    Ganz häufig gibt es (für zwischendurch und zur Schule) die Käsebrötchen

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=5165&highlight=k%E4sebr%F6tchen

    Also......alles außer Langeweile =D
     
    #2
  3. 21.01.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Jo!

    Da mein Göga es so gerne isst, backe ich für ihn öfter ein ganz "normales" Weißbrot oder auch Toastbrot. Ansonsten probiere ich oft verschiedene Rezepte aus dem Wunderkessel - ob Baguette, Käsebrötchen, Milchbrötchen etc. . Hab mir schon länger einen schönen Ordner mit den Wunderkesselrezepen zugelegt, den ich fast jeden Tag durchblätter! Also - bei uns wird's im Brotkorb auch nie langweilig :wink: !!

    Viele Grüße an die neue Hexe :p von
    Tobby
     
    #3
  4. 21.01.05
    JO
    Offline

    JO

    @Tobby,

    und welches ist Dein "normales" Weißbrot???? Und welches Dein lieblings Toastbrot?? :roll:



    PRIMA, klaro die Hamburgerbrötchen kann ich auch mal wieder machen
    zum Frühstück lieben wir halt ein Brot wo Marmelade und Honig besonders drauf schmeckt :wink:
     
    #4
  5. 21.01.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi,

    mein "Frühstücksbrot" ist der Riesen-Hefezopf von Petra Gauss:
    Rezept vom Hefezopf

    Grüße,
    Benedicta
     
    #5
  6. 21.01.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Jo!

    Mein normales Weißbrot mache ich so:
    600 g Mehl 405
    400 ml Wasser (hab auch schon halb Milch und halb Wasser genommen)
    1 TL Honig (Zucker)
    1 1/2 TL Salz
    1/2 Würfel Hefe

    Wie üblich einen Brotteig herstellen (immer erst weniger Flüssigkeit nehmen und evtl. den Rest je nach Teigkonsistenz zugeben) und in einer Form erst ca. 1 Stunde gehen lassen und dann ca. 40 Min. bei 200° backen. Hab auch schon mal den Teig eingezwirbelt und gleich in den kalten Ofen geschoben - ging auch!
    Die Toastbrote wechseln immer, weil ich beide gerne mag. Und zwar Heikes Buttertoast (der Link ist ja schon von Petra eingestellt) und das andere aus dem Kessel:
    1 Würfel Hefe
    2 EL Zucker
    50 g Butter
    300 ml Wasser erst kurz im TM erwärmen
    500 g Mehl
    2 Eigelb
    2 TL Salz zugeben und 2 Min. Brotstufe
    In bemehlte Schüssel geben, 15 Min. gehen lassen, nochmals kurz durchkneten, in gefettete 30er Kastenform geben, nochmals 15 Min. gehen lassen, in den kalten Backofen geben und bei 190° ca. 50 Min. backen und noch 10 Min. im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Das ist auch sehr lecker (DANKE an die Rezeptespenderin!!!! :p )
    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #6
  7. 21.01.05
    Schnups
    Offline

    Schnups

    Hallo ihr Lieben,

    bei uns gibt im Moment die süßen Hefebrötchen http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=5787

    allerdings ohne Würfelzucker, dafür mit Rosinen als Kastenweißbrot (kann im Moment keine Brötchen formen :-( ). Das ist auch nach zwei Tagen noch lecker frisch (wenn es so lang überlebt :wink: ) - und man kann es auch toasten wenn man mag.
     
    #7
  8. 21.01.05
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Hallöchen,
    bei uns gibt es in der Regel kein gesondertes Brot am Morgen - wir essen Morgens und Abends das gleiche Brot. Und da backe ich immer das, was der Wunderkessel gerade so hergibt .... 6-Kornbrot, Vollkornbrot .... Wenn es etwas Besonderes geben soll, dann backe ich Brötchen (Ciabattabrötchen, Rosinenbrötchen, oder Rosinen-Nuss-Brot)
    Herzliche Grüße
    Georgine =D
     
    #8
  9. 23.01.05
    leuchtfeuer
    Offline

    leuchtfeuer leuchtfeuer

    Moin moin :)
    Bei uns gibt es morgens meistens das "Zwirbelbrot". Meistens teile ich den Teig in 2 Teile und backe ein Teil mit Sonnenblumenkernen und eins mit Röstzwiebeln. Oder ich nehme Roggenschrot dazu.... oder mal anderen Essig.... es schmeckt jedenfalls abwechslungsreich und geht superfix. :-O

    Bevor ich früh mit dem Hund loslaufe darf James mal eben in Aktion treten. :bear: Dann kommt das Brot in den Ofen - Zeitschaltuhr auf 45 Minuten....wenn ich wiederkomme ist mein Mann durch das piepen der Uhr wach und hat das Brot aus dem Ofen genommen. 8-)

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Barbara
     
    #9
  10. 26.01.05
    JO
    Offline

    JO

    @Tobby,

    Dein ganz normales Weisbrot ...ist ja klasse!!!!!! Da ist jetzt nur noch ein bischen da, und zum toasten prima geeignet :cheers:
     
    #10
  11. 26.01.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Jo!

    Das freut mich, dass es euch schmeckt! Wie schon geschrieben, mein Göga mag es auch sooo gerne!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #11
  12. 03.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Huhu,

    also auf der Suche nach einem schlichten und ergreifenden Weißbrot - bin ich auf das von Tobby gestoßen und habe es gestern gebacken....

    was soll ich sagen? GENIAL!!

    Ist absolut so wie ich es mir vorgestellt habe. Innen sehr luftig und weich und von außen knusprig. Sogar mein Mann meinte: mmmhhh das ist aber lecker!! =D

    Also wird das jetzt regelmäßig gebacken!

    Liebe Grüße - Rabea
     
    #12
  13. 03.03.05
    Mo
    Offline

    Mo

    Habe heute früh das Rosinenbrot aus dem roten Jaques Buch gemacht, allerdings etwas andere Reihenfolge: Milch, Hefe und Zucker zusammen 3 Min auf 37 Grad verrührt, während des Rührens die Eier dazu, dann die Butter aufgelöst darin und als alles flüssig und 37 Grad warm war das Mehl und das Salz dazu, dann 2.30 Min. kneten und die Rosinen 1/2 Min. untergeknetet. Eine 25 cm Kastenform genommen, die - im Nachhinein - fast zu klein war, ausgebuttert, Teig liess sich gut zur Rolle formen.
    In den Ofen, auf den Boden eine Schale mit kochendem Wasser und 30 Min. gewartet, dann 40 Min. auf 200 Grad gebacken. Hinreissend gut, wie Brioche, aber weniger Butter :) drin.
    LG
    Mo
     
    #13
  14. 03.03.05
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Tobby, :p

    habe heute dein Weißbrot gebacken, hat alles prima geklappt, der Teig ließ sich sehr gut aus dem Topf nehmen und verarbeiten und der ganzen Familie hat es geschmeckt.



    Danke fürs Rezept
    liebe Grüße Anne :p
     
    #14
  15. 04.03.05
    Pöt
    Offline

    Pöt Inaktiv

    Hallo
    Nachdem hier so viele morgens ein weißes Leerkornbrot :lol: lieben, dachte ich, setze ich mal einen Kontrast mit meinem "Pöts Roggenschrotbrot" (einem reinen Roggenschrotvollkornbrot mit Sauerteig), daß mir so richtig in den Tag hilft und lange satt macht (wenn ich nicht mein 6-Korn-Müsli mache - die zweitliebste Frühstücksvariante).

    Mit Vorliebe kommt dann dann angemachter Quark mit frischen Keimen oder Schnittlauch drauf.

    Früher habe ich auch immer Marmelade zum Frühstück essen müssen, bis ich merkte, daß ich dann schon wieder um 9:00 Uhr Hunger hatte und deswegen den ganzen lieben langen Tag nur gefre**en hatte.

    Habe die Ähre und mfm!

    Pöt
     
    #15
  16. 04.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    =D Kann Pöts Worte nur bestätigen.... Sein Schrotbrot ist wirklich super, sobald ich das auf die James-Mengen umgestrickt habe, setze ich das Rezept mal hier rein!

    Ansonsten essen wir morgens am liebsten ein rundes Schwarzbrot (Rezept folgt noch, ist ebenfalls noch nicht umgeschrieben), mit viel Schrot und Saaten. Weißbrot mag bei uns leider keiner.....

    Liebe Grüße
    Fröschle2
     
    #16
  17. 04.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Tu das, Fröschle
     
    #17
  18. 04.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Hallo Spaghettine,

    kann ein bißchen dauern: hab vorletztes WE das erste Mal dieses Rezept im James ausprobiert, allerdings habe ich nur ein Drittel der Rezeptmenge angesetzt und auch das in zwei Portionen geteilt, damit James das überhaupt schafft, ist doch ganz schön schwer der Teig.....

    Die zweite Portion hat dann meine alte Küchenmaschine bearbeitet, damit es nicht zu lange dauert, bis das ganze Mehl untergerüht ist :oops: :oops: :oops:

    Hast Du Dich schon an so schweren Teigen versucht? Oder sind die für Jacques kein Problem????

    Liebe Grüße
    Fröschle2
     
    #18
  19. 04.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Fröschle,

    seit ich Sauerteigbrot backe, habe ich auch meine alte Bosch - Küchenmaschine zum Teigkneten wieder ausgepackt.
    Hefeteig mache ich nach wie vor im Mixi.
    Aber soviel Teig, wie ich für Sauerteigbrote mache, passt nicht in den Mixi.

    Grüssle Regina
     
    #19
  20. 07.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Danke Regina,

    ich hab mich schon geschämt, weil ich mit meinen ST-Broten im James einfach nicht zurecht komme und :oops: :oops: meine alte Küchenmaschine zum Rühren und Kneten wieder ausgemottet habe....

    Gerade dann, wenn ich reines Roggenbrot backen will und den Teig so weich führe, wie Pöt das für sein Schrotbrot empfiehlt, hab ich das Gefühl, als ob der Teig nicht richtig vermischt wird...

    Dabei hab ich mich extra an die Tipps von Sacklzement gehalten - aber vielleicht liegt es doch an meiner noch nicht so großen Praxis mit dem TM. *grübel*

    Liebe Grüße
    Julia
     
    #20
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen