Welches Handy mit GPS für Geocachen? Wer hat Ahnung?

Dieses Thema im Forum "Handy und Telefon" wurde erstellt von Zwillinge98, 27.08.09.

  1. 27.08.09
    Zwillinge98
    Offline

    Zwillinge98

    Hallo,

    wir haben jetzt ein paar mal mit einigen Geocachern Caches gesucht.
    Den Kindern und uns hat das gut gefallen. =D=D
    Jetzt wollen wir das auch mal alleine machen, dazu müssen wir uns aber erst einmal ein GPS Gerät zulegen.

    Wir wollen uns aber nicht nur ein GPS Gerät zB: von Garmin, sondern ein Handy mit GPS zulegen.
    Hat jemand Ahnung welches Handy man dafür nutzen kann? :confused::confused:
    Weil es geht soweit ich weiss nicht automatisch eins, das einen GPS Empfang hat.
    Kommen noch irgendwelche Kosten auf uns zu zB: Internetverbindung ?
    :confused::confused::confused::confused:
     
    #1
  2. 27.08.09
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    Hallo Birgit, =D

    mit dem Handy ist das so ne Sache :rolleyes: ... oft muss dann halt auch die aufgespielte Software mit dem integrierten GPS oder einer Bluetooth GPS-Maus (BT Maus) gut zusammenarbeiten. Für Handys gibt es da meist dann nur Software basierend auf Java. Bei Windows Mobile Handys (auch Pocket-PC bzw. PDA) sieht es evtl. besser aus. Aber auch für das iPhone mit GPS gibt es sogar Programme ... und dann stellt sich auch die Frage, ob du mit Karten arbeiten willst und ob du "papierloses" Geocaching anstrebst. Hier mal ein paar Links zum Thema:
    GEOCACHING FAQ - Welche Software benötige ich für Geocaching mit einem Handy?
    GEOCACHING FAQ - Wie kann ich mit einem Handy (z.B. Sony-Ericsson W715) geocachen gehen ohne irgendwelche Gebühren zu zahlen. Keine Karten, einfach nur mit Koordinateneingabe.
    Software ? CacheWiki
    GEOCACHING • GPS - handy und cachen
    Geocaches finden ? CacheWiki

    Wie gesagt hängt es auch ein bisschen davon ab, welche Anforderung du hast ;) und was die Software dann alles können soll (z.B. Stichwort "papierloses Geocaching").

    Naja, vielleicht helfen dir die Links da ein bisschen weiter?
     
    #2
  3. 27.08.09
    Joachim
    Offline

    Joachim Inaktiv

    Hallo Birgit,

    Ah, eins meiner Lieblingshobbies. Daß ich darüber mal etwas im Wunderkessel-Forum finde, hätte ich allerdings auch nicht gedacht. :) In jedem Fall herzlich willkommen zu diesem schönen Hobby! :)

    Davon würde ich abraten, auch wenn das mittlerweile gehen mag.

    Das Problem liegt darin, daß die Empfänger in den Handys in der Regel nicht gerade die besten sind und dann bekommst du im Wald sehr schnell Empfangsprobleme. Das Gerät sollte wenn, dann mindestens über einen sog. Sirf III Chipsatz oder besser verfügen (falls dir das nichts sagen sollte, der Verkäufer sollte es wissen. Wenn er nicht weiß, was das bedeutet, bist du am falschen Ort).

    Weiterhin muß das Gerät es ermöglichen, Zielkoordinaten in unterschiedlichen Formaten einzugeben, denn die mußt du bei Multicaches (über mehrere Stationen gehend) eingeben, damit du den jeweils nächsten Punkt finden kannst. Handys können das normalerweise nicht, so daß es nicht ohne Zusatzsoftware geht. Dann muß das Gerät einen Richtungspfeil zu diesen Zielkoordinaten anzeigen können - auch das können Handys von Haus aus meist nicht, das muß dann die Zusatzsoftware bieten. Ebenso wie das Verwalten der Wegpunkte (neudeutsch POIs).

    Echte GPS Geräte können das alles auch in billigsten Varianten von Haus aus.

    Ein weiteres Problem ist, daß es im Wald und Gelände schon mal etwas rauher zugeht und es mitunter auch mal feucht wird. Ein Handy verträgt keinen Regen (von Ausnahmen mal abgesehen) von Stürzen oder Dreck mal gar nicht reden. Einem GPS macht das nichts aus, das ist für solche Bedingungen gebaut und meist sogar wasserdicht.

    GPS Empfänger haben einen relativ hohen Stromverbrauch, so daß das Handy meist nur sehr kurze Laufzeiten hat. Da es im Wald selten Steckdosen gibt, geht das bei längeren Caches bestenfalls mit Wechselakkus. GPS Geräte arbeiten in der Regel mit ganz normalen Batterien, die man schnell mal wechsel kann und die man überall bekommt - und sie haben damit sehr lange Laufzeiten (ca. 1 Tag Dauerbetrieb)

    Ein GPS Geräte kann zudem die Strecke, die ihr lauft, punktgenau als sog. Track aufzeichnen. Dann kann man sich nachher am PC genau anschauen, wann man wo war. Das ist sicher nicht notwendig, aber eine schöne Sache, vor allem, wenn man es mit Fotos kombiniert.

    Ein ganz wesentlicher Unterschied zwischen Handy und Outdoor GPS ist folgender: Das Outdoor GPS schaltest du an und es funktioniert. Die Software ist ausgreift, die Bedienung auf den Eisatzzweck abgestimmt und einfach. Beim Handy mußt du dich nicht nur mit dem Gerät, sondern auch noch mit der Software und ihren meist vorhandenen Macken herumschlagen.

    Ich kann daher nur vom Handy ab- und zu einem richtigen Outdoor GPS raten. Die einfachen Garmin Geräte bspw. sind relativ preiswert zuhaben - ein eTrex H bspw. bekommt man für knapp 80 Euro neu und gebraucht noch preiswerter.

    Wie auch immer du dich entscheidest, wünsche ich euch viel Spaß dabei! :)
     
    #3
  4. 27.08.09
    little witch
    Offline

    little witch

    Hey Birgit,

    na die Männers hier haben das ja alles schon Super Fachgerecht erläutert da bleibt mir nur noch zu sagen, herzlich Willkommen im Club der Schatzsucher :)

    Und ich würde auch unbedingt zum reinen Outdoor GPS tendieren, wobei mit einem guten mobilen Navi fürs Auto, ginge es notfalls für den Anfang auch, die Ziel-Koordinateneingabe sollte allerdings möglich sein ;)
     
    #4
  5. 09.09.09
    Zwillinge98
    Offline

    Zwillinge98

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

    Konnte damit meinen Mann jetzt auch überzeugen daß es besser ist für das Geocaching ein eigenes Gerät zu nutzen. :p




     
    #5
  6. 26.09.09
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo Birgit,

    ich lese ja jetzt erst, dass du auch Geocachen machen willst bzw. schon Schätze gefunden hast ;)

    Ich habe mir letztes Jahr von meinem Geburtstagsgeld (war ein runder Geburtstag...:cool:) auch ein GPS-Gerät von Garmin gekauft....
    Ich habe es bisher nicht bereut!!!!
    Leider habe ich nicht immer jemanden, der mit mir cachen geht, aber wenn, dann bin ich immer total begeistert!!! Macht total viel Spaß!!!

    Ich habe den Garmin extrex Vista HCX und auch eine Karte dazu....

    So kann ich mir auch immer mal einen neue Hunderunde aussuchen ... und bisher hat auch alles immer relativ gut geklappt.... auch wenn ich schon mal durch Brennessel musste o.ä. .... ;) Und mein Auto habe ich immer wieder gut erreicht..... =D

    Berichte mal, wie ihr euch entscheidet!!!!!!!
     
    #6

Diese Seite empfehlen