Welches Mehl ist in der Dose???

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von Susasan, 20.05.10.

  1. 20.05.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich habe mittlerweile auf die Lock&Lock-Dosen umgestellt, um meine Mehlvorräte/Körnervorräte sauber aufzubewahren. Bisher habe ich immer beim Umfüllen vom Großpack den Aufkleber abgerissen und aufs Mehl/Korn drauf gelegt...beim Rausschaufeln musste ich das Papier wieder wegnehmen....nachher wieder reinlegen...oder ich hab nur einen Zettel mit der Nummer draufgeschrieben...hat mich einfach genervt.

    Ich habe nun von meinen Mehl-/Korntüten die Typen- bzw. Kornbezeichung ausgeschnitten und einlaminiert. Jetzt kann ich die "Mehlkarten" vorne in die Dose stecken und seh immer gleich, was drin ist. Nun kann ich auch in den Größen der Dosen variieren und muss nicht jedes Mal einen neuen Aufkleber o.ä. fabrizieren. Vielleicht kann dieser Tipp der einen oder anderen nutzen. ;)
     
    #1
  2. 20.05.10
    anjinsama
    Offline

    anjinsama

    Super Idee,

    das mach ich jetzt auch so... bisher hab ich's mit Folienstift auf die Dosen geschrieben... entweder veriwscht's, oder man kann die Dose nicht mehr wechseln, wei's wasserfest war...

    Danke für den Tipp!
     
    #2
  3. 20.05.10
    ansha
    Offline

    ansha

    Hallo

    Ich mach immer mit Edding, also Permanent-Folienstift. Geht wunderbar mit Spiritus weg.
     
    #3
  4. 20.05.10
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo Susasan,

    vielen Dank für diesen tollen Tipp!!!
     
    #4
  5. 20.05.10
    pedice
    Offline

    pedice Inaktiv

    Danke für den tollen Tipp! Aus dem Grund des "Etikettenproblems" habe ich immer die großen Tüten im Schrank rumfliegen, was nervt und staubt und überhaupt ätzend ist irgendwie

    Allerdings hab ich meine Lock&Lock-Dosen überhaupt nicht gern...ich hätte gern lieber die Mepal Modula von Rosti...
     
    #5
  6. 20.05.10
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo,

    ich hab auch von den Mehltüten die Typenbezeichnung ausgeschnitten, und mit Tesa auf die Dosen geklebt.

    Schönen Gruß,
    Renate.
     
    #6
  7. 20.05.10
    Doppelmama
    Offline

    Doppelmama *

    Hallo,
    ich habe mir Tafelfolie gekauft und auf die Dosen geklebt. Da kann man dann mit einem weißen Tafelstift draufschreiben was drinnen ist, soll mal was anderes rein, einfach abwischen und neu beschriften. Sieht echt total super aus und ist superpraktisch.

    LG Doppelmama
     
    #7
  8. 20.05.10
    ansha
    Offline

    ansha

    Da fällt mir noch ein....... ich hab auch so durchsichtige Dosen, da passt grad so ein 1kg Mehlsack rein. Kann man den Sack grad mit reinstellen, ist Viechersicher und angeschrieben auch schon ;)
     
    #8
  9. 20.05.10
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Hallo,
    das ist eine super Idee, aber die Idee von Doppelmama mit der
    Tafelfolie finde ich auch super. Wo kann man den Tafelfolie kaufen?
     
    #9
  10. 20.05.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich habe auch schon viele der genannten Möglichkeiten von Edding bis hin zum Aufkleben mit Tesa durchexerziert.... bis ich nun Nägel mit Köpfen gemacht habe. Mit diesen laminierten Karten bin ich einfach flexibler und ich kann die Dosen jederzeit in die Spülmaschine packen, ohne etwas runterzufriemeln. Freut mich, wenn mein Tipp für einige hilfreich ist....wobei dieser Beitrag auch wieder einmal zeigt, wie unterschiedlich "frau" sich zu helfen weiß...;);)
     
    #10
  11. 20.05.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    #11
  12. 20.05.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    Hallo
    Darf ich fragen was für einen Stift du dazu hast?
    Ich hab so Folie diesen Frühjahr im lidl gekauft und sie meinem Patenkind an den Schrank geklebt, damit sie drauf rummalen kann, den Stift den ich gekauft habe ist aber sch.... da er eeeewig braucht bis er trocken ist und fast verläuft dabei :-(
     
    #12
  13. 21.05.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Sommerwind,

    auf der Folie schreibst du mit ganz normaler Kreide wie auch auf einer Tafel.:iconbiggrin:
     
    #13
  14. 21.05.10
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Danke Steffi,
    dann werde ich mal bei Weltbild gucken gehen.
     
    #14
  15. 21.05.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    für die Mehlsorten, die ich am häufigsten brauche, das sind 405, 550, 1050 und 1150 Roggen habe ich die großen Schatztruhen von T+pper. Da passen genau 5 kg Mehl rein.
    Auf dem Deckel und auf der Seite ist ein beschrifteter Aufkleber mit der Typennummer.
    Bei den "wechselnden" Mehlsorten, denen , die ich im Kilo-Pack kaufe habe ich auch ein Dosen Sammelsurium das ständig wechselt. Da schneide ich dann auch das Etikett aus und klebe es mit Tesa auf, oder lasse es in der Tüte und "tuppere" es irgend eine Dose oder Kiste ein.
    Gruß
    Ursula
     
    #15
  16. 21.05.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind


    Upps das war Doppelmama mit dem Stift ;)
    Vielleicht liest sie das ja noch und antwortet mir...
     
    #16
  17. 21.05.10
    Doppelmama
    Offline

    Doppelmama *

    Hallo Sommerwind,
    ich habe so einen Stift, ich glaub der ist für so kleine Schiefertafeln, aber im Prinzip könnte man da wohl auch weißen Farbstift nehmen, für dein Patenkind würde ich auch Kreide empfehlen.

    Liebe Grüße
    Doppelmama
     
    #17
  18. 21.05.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    Ja die Kreide war für den anfang gut- aber jetzt lernt sie in der 1ten Klasse schreiben ;) und überall wo man hin schaut sind Buchstaben.
    Ich weiss das es eben Stifte wie Edding gibt, die aber trocknen und dann einen Film geben den man mit nem trockenen Tuch wegwischen kann...
    Nur den, den ich geholt habe braucht einfach zu lang bis er trocken ist und verläuft etwas an der senkrechten Wand :-(
     
    #18
  19. 21.05.10
    sandyjoe
    Offline

    sandyjoe

    Hallo Susa,

    Deinen Tipp finde ich gut, habe auch noch so viele Laminierfolien, dann bekomme ich da auch mal ein paar weg :)

    Werde mal im Etiketten Thread nach Mehlschildchen schauen. Die sehen sehr nett aus...

    Diese Woche hat sich übrigens mal wieder bestätigt, dass Tupper oder überhaupt Plastikschüsseln Gold wert sind. Hatte doch tatsächlich in meinen Dinkelkörnern schwarze Getreidekäfer drin. Wenn ich jetzt dran denke läuft es mir kalt den Rücken runter...Bäääääh! Krass war, dass die Viecher erst gar nicht zu sehen waren. Erst dachte ich das sei Schimmel (wars wohl auch) aber weit und breit kein schwarzer Käfer zu sehen. Musste dann kurz in den Keller und als ich raufkam nach ca. 5 Min. waren auf den Körnern die Käfer...Sehr viele....Aber Gsd noch in der Schüssel! Jetzt sind sie sicher eingesperrt mit Kabelbinder in ihrem neuen Zuhause, meiner schwarzen Tonne! :)
     
    #19
  20. 10.02.11
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo,

    der Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber ich will trotzdem meinen Senf dazu geben. Ich klebe immer einen Streifen Tesa auf, den ich an einem Ende etwas umknicke, so kann man ihn schnell abmachen wenn der Behälter in die Spülmaschine kommt oder anders befüllt wird. Den Tesastreifen beschrifte ich dann mit Edding. Ist zwar nicht ganz so schön wie die hübschen Etiketten von Rheinschnake, aber man ist flexibel und hat schnell mal neu beschriftet und der Tesa hinterlässt meistens auch keinen nennenswerten Spuren auf dem Plastik wie so manch anderer Aufkleber.
     
    #20

Diese Seite empfehlen