Wer hat (Land-)Schildkröten

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Tomtenisse, 22.02.09.

  1. 22.02.09
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Hat jemand von Euch Schildis? Ich hatte als Kind eine und würde mir nun gerne wieder eine griech. Landschildi zulegen. Bin allerdings total verwirrt. Meine Schildi lebte und die von Bekannten und die 10 von Nachbarn leben alle ohne Terrarium. Im Sommer war meine immer draußen und im Winter hatte sie eine coole Kiste ohne Lampe und so ein Zeug. Jetzt war ich die Woche im Zoofachhandel und die sagten ich bräuchte unbedingt ein Terrarium. Größe 120x60x60. Kostenpunkt: 200 - 300€ plus Lampe für 60€ (muß man jedes Jahr auswechseln) usw. Ich war echt entsetzt.

    Nun will ich mal wissen, wie haltet ihr eure Schildis? Die von den Bekannten ist schon über 30J. alt und die 10 von den Nachbarn sind bis zu 20J. alt und alle wurden gesund so alt auch ohne ein Terrarium... Was meint ihr? In der einschlägigen Literatur wird auch von Terrarien geredet... Hat sich in den letzten 20J. seit meine Schildi starb, soviel geändert (meine war sehr alt, die bekamen wir schon sehr alt und hatten sie noch ca. 12J.).

    Also Hilfeeeeeeeeeee, denn ich möchte so gern wieder eine. Und ich möchte das sie lange lebt, denn deswegen bin ich so fasziniert. Mit denen kann man lange Zeit seines Lebens verbringen ohne Abschied nehmen zu müssen.
     
    #1
  2. 22.02.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Tomtenisse,
    unsere Nachbarn habe auch zwei von diesen Tierchen...ob es allerdings griechische sind...??..hab noch nie mit ihnen gesprochen...;) ... egal, die sind nun schon einige Jahre alt. Sie wurden damals angeschafft, als die jüngste Tochter eine Tierhaarallergie entwickelte. Sie haben ihnen im Sommer draussen im Garten ein Gehege gebaut, mit Häuschen, Gräsern, flacher Wasserstelle und im Winter überwintern sie ...das ist jetzt keine Fasnachtswitz...in einem ausrangierten Kühlschrank im Keller....die brauchen eine gewisse Temperatur um ihren Winterschlaf zu halten, das geht am einfachsten in einem Kühli...ab und an die Tür auf, damit sie nicht den Schnapper kriegen....

    Andere Bekannte haben sie in einem Gewächshaus zum Überwintern und im Sommer leben sie in ihrem Gartenbereich....Terrarien haben weder die einen noch die anderen....
     
    #2
  3. 22.02.09
    Yalina
    Offline

    Yalina

    Hi Tomtenisse,

    ich hab seit ich drei war Landschildkröten.

    Laß Dich nicht verrückt machen!!! Der Zoofachhandel will nur sein Zubehör verkaufen und hat meist überhaupt keine Ahnung von Reptilien.
    Das Allerwichtigste ist ein Garten und ein Frühbeet. Und am Besten jolst Du Dir gleich zwei bis drei Tiere.
    Hier
    Villa Testudo - die Landschildkröte Europas: Inkubation

    und hier
    Index - Schildkrötenforum / Schildkröten-Forum auf www.schildkroetenforum.net

    kannst Du Dir weitere Tips holen.

    Wenn Du noch Fragen hast kannst Du gern fragen.

    LG
    Stephanie
     
    #3
  4. 22.02.09
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Danke für Eure lieben Antworten. Mein GöGa kennt sich nämlich nicht aus und glaubt dem netten Mann aus dem Zoofachhandel natürlich. Da ich ja schon mal eine hatte und mehrere Nachbarn und Bekannte auch eine haben und aber keiner so ein Riesenterrarium hat, war ich total irritiert.

    Yalina - ab wann tust du deine in dein Frühbeet. Einen Garten haben wir und ein Frühbeet auch. Das hab ich letztes Jahr schon für eine Schildi gekauft, mein Mann hat es nur etwas Zweckentfremdet für sein Gemüse. Das muß er aber wieder her geben.=D Wieviele Schildis hast du? Sind die sehr Streßempfindlich? Meine mußte früher viele Streicheleinheiten über sich ergehen lassen und auch einige Autofahrten in einem schönen Karton, denn die war mein ständiger Begleiter, wenn es zu Opa und Oma in den Schrebergarten ging. Die hatte einen bei uns daheim und beim Opa durfte sie dann auch die grüne Wiese immer abgrasen. Der hat es nie was ausgemacht... Im Winter haben wir einen super Keller zur Verfügung wo sie schlafen kann. Ich will halt nix falsch machen. Aber an meiner Schildi war ich früher sehr gehangen, doch mit der konnte man alles machen. Habe mal jemandem Bilder gezeigt, der sich auskannte. Der meinte, sie wäre sehr, sehr alt gewesen. Früher wußte man das ja nicht so, da kannte sich auch kein Tierarzt mit denen aus. Mein Opa hat die mal angeschleppt für mich, da war sie schon riesig...
     
    #4
  5. 22.02.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    es nimmt einfach kein Ende hier. Jetzt hab ich mir die Villa-Seite angeschaut und *schwupp* sind wieder 3 Stunden meines Lebens vorüber :rolleyes: Generell sollten Seiten gar nicht mehr geöffnet werden können, die mehr als 100 € kosten. Jeden Sommer möchte ich Schildis haben, wenn ich zwei Straßen weiter unten die Dicke "flüchten" sehe, wenn der Kleine ihr ums Verrecken auf den Panzer steigen will ;). Die sind ja so allerliebst. Die erinnern mich immer an meinen Männe =D=D=D

    Eine Bekannte überwintert die Tierchen auch im Kühlschrank.
     
    #5
  6. 22.02.09
    Yalina
    Offline

    Yalina

    Hi,

    also meine Schildis (3 "Russen" und 5 Griechen, dazu drei "Gast-Schläfer") sind zur Zeit noch im Keller und machen Winterschlaf. Da hats 6-10°C.
    So langsam hört man sie schon rascheln. Dh sie werden wach. Das ist meist so Ende Feb. Anfang März der Fall.
    Dann kommen sie je nach Witterung ins Frühbeet. Das ist bis ca 1m in den Boden mit Laub, Heu und Moos gefüllt. Da können sie sich nochmal einbuddeln oder rauskommen. Je machdem wie das Wetter ist.
    Das Frühbeet ist gleichzeitig das "Häuschen" welches im Gehege steht. Darin verkriechen sie sich auch ab Herbst, wenn sie in Winterschlaf gehen. Kommen sie nicht mehr raus, pack ich sie in ihre Überwinterungskiste im Keller.

    Persönlich finde ich die "Russen" pflegeleichter. Da ist meine älteste schon 26Jahre bei mir. Die passende Dame dazu hat sogar mal in einem seeeeehr kalten Winter ohne Schaden draußen überwintert.

    Einzig für meine Babys hab ich eine Art Terrarium für die Übergangszeit. Das ist das Unterteil eines Kaninchenkäfigs. Darin Erde und "Unkrautwiese", Sepiaschale (sollte nie fehlen) und Versteckplätze. Da sie da max 2Monate im ganzen Jahr verbringen hab ich da wenig "Technik". Nur eine 60Watt Glühbirne über einem Stein. Die Babys sind da von Mitte Okt.-Nov. und von Feb-Ende März. Dann gehen die auch ins Freiland.

    LG
    Stephanie
     
    #6
  7. 22.02.09
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hallole,

    hab zwar selbst keine, aber meine Freundin hat sich vor einigen Jahren 2 Schildis zugelegt. Das hab ich dann ja live mitgekriegt und ich versorge sie auch wenn sie mal länger wegsind.

    Sie hat sie damals vom Züchter bekommen, da waren sie glaube ich, ein bißchen günstiger als beim Zoohandel. Sie hat sie im Sommer im Garten, natürlich geschützt in einem umfunktionieren Sandkasten mit einer Abdeckung aus Hasendraht, bei uns gibt es ab zu größere Amseln und Katzen.
    Im Übergang hat sie eine Kiste und Lampe. Aber die ist uralt, sie bringt halt nur die erforderliche Gradzahl um der Entwicklung gerecht zu werden.
    Jetzt sind sie im Kühlschrank, dunkel.

    Je größer sie werden, je pflegeleichter werden sie, grad was die Temperaturen anbelangt. Die ersten 1-3 Jahre muß man noch ein bißchen aufpassen aber dann..
    Wünsch Dir was
     
    #7
  8. 22.02.09
    Javica
    Offline

    Javica

    Guten Abend,
    auch ich hatte als Kind eine griechische Landschildkröte und habe sie unter ähnlichen Bedingungen wie Du gehalten. Vor 1 1/2 Jahren kam ich wie die Jungfrau zum Kind zu zwei jungen Griechen von einer Frau, die keine Zeit mehr für diese Tiere hatte. Die Tiere waren aufgrund von Haltungsfehlern stark unterernährt und hatten starke Entwicklungsstörungen (zu kleiner Kopf, dadurch Fehlentwicklung des Schnabels und Unfähigkeit zum selbstständigen Fressen, sowie rachitische Ausbildung des Panzers), die teilweise zeit ihres Lebens nicht mehr verschwinden werden.
    Bevor Du Dir solch ein Tier anschaffst, solltest Du bedenken, dass griechische Landschildkröten 60 - 70 Jahre alt werden. Fehler, die man in der Haltung macht, machen sich vielleicht erst in 30 - 40 Jahren bemerkbar (ähnlich wie bei uns Menschen).
    Im www findest Du viele, viele informative Seiten über die Haltung von Schlidis und man hat nach dem Konsum dieser Seiten das Gefühl weniger zu wissen, als vorher.
    LS benötigen auf jeden Fall ein Freigehege mit Schutzhaus und Wärmelampe für den Sommer, einen ruhigen Aufenthalt mit einer Temperatur von 4-8 Grad für die Winterruhe (evtl. Kühlschrank) und ein Terrarium mit Wärmelampe und UV lampe für die Übergangszeit. Das Terrarium kann man leicht selber bauen für ca. 50-60€ aber die Lampen und die Stromkosten sind recht teuer. Auch die Ernährung ist anspruchsvoller, da Kopfsalat u. ä. nicht artgerecht ist.
    Bei LS ist es selbst Experten nicht möglich in jungen Jahren eine sichere Geschlechtsbestimmung vorzunehmen. Zwei Männchen sind ab Geschlechtsreife zu trennen, aber auch Männchen und ein Weibchen bedeuten ab der Geschlechtsreife Stress für das Weibchen, daher sollte man entweder ein Tier einzeln oder besser ein Männchen mit mehreren Weibchen zusammen halten.
    Bedenke, dass die Anschaffung solcher Tiere heißt Verantwortung für viele Jahre (über den eigenen Tod hinaus) zu übernehmen und informiere Dich im Internet und bei einem spezialisierten Tierarzt.
    Übrigens möchte ich meine zwei nicht mehr hergeben :)
     
    #8
  9. 23.02.09
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hallo Ihr!

    Auch hier gehen die Meinungen wieder auseinander. Der eine meint: Terrarium sollte man haben, der Nächste meint: braucht man nicht:rolleyes:.

    Ich möchte gerne so ein Tier, da ich über eine lange Distanz meines Lebens gerne ein Tier hätte. Von Hund, Katze,...muß man immer wieder Abschied nehmen. Wir haben zwei Hunde, zwei Katzen, zwei Ratten und Hühner. Über lange Jahre gehörten noch Hamster und Meeris zu unserem Haushalt. Wir haben keine Kinder, aber Tiere halt... Alle wurden überdurchschnittlich alt, bis auf unsere Perser Katze, die bekam nach 8 1/2 Jahren Krebs. Trotz regelmäßiger Untersuchungen (auch kurz vor dem Tod) konnten wir diese "Perser-" Krankheit leider nicht vermeiden.
    Ich bin jedesmal fertig ohne Ende und auch jetzt, noch 1 1/2 Jahre nach dem Tod der Perser bin ich ohne Ende traurig und vermisse unsere Püppi. Mein Mann meint auch, eine Schildi wäre das Richtige für uns, da ich weiß, daß sie lange mein Begleiter bleibt. Ich habe viel gelesen über die Haltung und die Fütterung. Bei der Fütterung kommt es sehr gelegen, daß ich eine "Kräuterfreundin" bin und viel mit Wildkräutern koche und viele im Garten habe. Manche nennen es auch Unkraut... Da hätte die Schildi gut lachen bei uns.. Aber die Sache mit dem Terrarium gibt mir Rätsel auf - eins kaufen oder nicht. Früher ging es auch ohne und bei allen Nachbarn auch???:confused:
     
    #9
  10. 23.02.09
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hallo Tomtenisse,

    Du hast ja schon genug mitgemacht. Hab grad heut morgen mit meiner Freundin über Schildis gesprochen. Sie hatte früher Schildkröten und seit etwa 5-6 Jahren wieder zwei. Kenne außerdem nochmal 2 Familien mit Schildkröten, alle handhaben es wie ich oben geschrieben habe. Im Sommer oder sobalds wärmer wird draußen und im Winter im Kühlschrank oder kalten, feuchten Keller. Nie ein Wort von einem Terrarium. Meine Freundin hat sie als sie kleiner waren in einer Plastikkiste aufbewahrt, mit Lampe obendrüber. Sie hat es ihnen schon gemütlich gemacht mit Sand, Moos.........
    Sie hat sich auch vorher belesen und informiert.
    Ich würd mit keins kaufen, wenn es Landschildis sind reicht ihnen ja eine Gras, oder Lehm oder Stein oder Baum Unterlage. Berichte bitte wie Du Dich entscheidest.
     
    #10
  11. 23.02.09
    cleo
    Offline

    cleo

    Hallo,

    nachdem ich letztes Jahr schon eine wollte (vielleicht wird es ja dieses Jahr was ;)) und auch über die Überwinterung gestolpert bin, habe ich für mich entschieden, es so zu halten, wie es der Züchter vorgibt.

    Manche Züchter überwintern im Freien, manche im Garten oder Keller, bzw. im Kühlschrank. Manche finden eben ein Terrarium für besser.
    Ich denke, dass es schwierig ist eine ältere Schildkröte dann umzugewöhnen. Also wenn sie kein Terrarium gewöhnt ist, kann man ja auch nix falsch machen.

    Eine Freundin von mir hat jetzt zum ersten Mal ihre Schildi im Freien überwintern lassen, konnte ja keiner wissen, dass es wirklich so kalt wurde. Mal gespannt, wie es der geht. Wenn es gutgegangen ist, möchte ich auf jeden Fall dieses Jahr auch eine. Die Überwinterung im Keller kommt für uns leider nicht in Frage, genauso wie der Kühlschrank.

    Eine Bekannte ist Züchterin, die lässt sie im Wintergarten überwintern und hält auch keine im Terrarium.
     
    #11
  12. 23.02.09
    Schlemmermäulchen
    Offline

    Schlemmermäulchen

    Hallo,

    wir haben seit 8 Jahren zwei griechische Landschildkröten.

    Sobald wir im Herbst merken, dass sich unsere beiden Schiggis eingraben wollen, nehmen wir sie aus ihrem Gehege(dort verbringen sie den ganzen Sommer), untersuchen sie auf Parasiten und baden sie dann(um den Darm zu entleeren). Danach beziehen sie ihr Winterquartier, ein alter, großer Kaninchenkäfig im Keller mit Laub und Heu gefüllt, wo sie sich gleich verkriechen.
    Meist hört man sie schon Ende Januar, Anfang Februar rascheln. Eine unserer beiden schaut jetzt schon ab und zu aus ihrem Quartier heraus.
    Sobald es dann draussen tagsüber wärmer ist (meist im April) kommen sie über die Mittagsstunden in ihr Außen-Gehege. Die Zeiten verlängern wir dann, je wärmer es wird, bis sie dann auch über Nacht draussen bleiben können.
    Das Schiggi-Gehege ist ungefähr 4 auf 5 Meter groß. Dort haben sie ein Häuschen für die Nacht, einen Schiggi-Teich zum plantschen, Büsche zum verstecken(besonders im Sommer vor der Sonne), große Steine und eine Wurzel zum kraxeln(das lieben unsere ganz besonders, kaum zu glauben) usw. Im Herbst gehts dann wieder von neuem los.
    Ich kenne auch eine Familie, die ihre beiden Schildkröten im Freien überwintern lässt und das schon seit über 20 Jahre. Mir persönlich wäre das zu gefährlich. Ich hätte immer Angst, dass sie erfrieren würden.
     
    #12
  13. 01.03.09
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Gestern ist sie eingezogen. Gertrude die griechische Landschildkröte. Den Übergang bis zur Freiluftsaison verbringt sie nun in einem alten Aquarium von uns welches am Fenster steht. Als Bodengrund haben wir Maulwurfshügelerde und ein Substrat aus dem Fachhandel genommen. Mein Mann hat ihr eine Baumrinde zum verstecken besorgt. Nun knabbert sie zufrieden an ihrer Sepiaschale und hat auch schon etwas grünes genascht. Mein Mann möchte ihr aber noch einen Artgenossen besorgen (obwohl er erst gar keine wollte!!).
    Gestern ging es mir nach dem Kauf gar nicht gut. Das war für mich glaub ich mehr Streß und Aufregung als für die Gertrude. Ich war fix und alle danach. Ich hoffe wir machen alles richtig, damit sie lange und glücklich bei uns lebt...:love4:
     
    #13
  14. 01.03.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Tomtenisse,

    wo hast du das Tierchen denn jetzt her und wie alt ist sie? Ich hätt mir gestern um 15 Uhr in Po beißen können, als ich gesehen hab, daß in Offenburg bis 16 Uhr ne Reptilienbörse aufm Messegelände war :mad: Sohnemann hat nen mächtig großen Flunsch gezogen. Dafür hab ich ihm jetzt versprochen, daß wir am 21.3. nach Karlsruhe fahren, um uns sämtliches Kriechgetier anzuschauen... bin mal gespannt.
     
    #14
  15. 01.03.09
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hallo Wolfi,


    was ist in Karlsruhe am 21.03.2009. Ist von mir sicher überhaupt nicht weit. Mein Sohnemann steht da nämlich auch drauf.

    Hallo Tomtenisse,

    Dir natürlich herzlichen Glückwünsch zu Deiner Gertrud. Ihr macht sicher alles richtig
    Ist das eine ausgewachsene oder junge Schildkröte?
     
    #15
  16. 01.03.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Heike,

    gucksch du hier ;) Ist direkt IN Karlsruhe!
     
    #16
  17. 01.03.09
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Also Gertrude ist eine Nachzucht von 2008. Ganz jung und noch ziemlich mini. Mein Mann ist völlig aus dem Häuschen. Ständig guckt er rein und das Frühstück für Gertrude wollte er auch unbedingt machen. Erst will er immer nicht und dann... Männer halt.
    Naja, ich bin glücklich und hoffe alles geht gut. Vielleicht entscheidet sich der ein oder Andere Zweifler unter Euch ja auch noch für so ein tolles Tier!:p
     
    #17
  18. 01.03.09
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hi Tomtenisse,


    so ist es bei meinem Mann auch. Mittlerweile versorgt fast er
    allein unsere beiden Katzen.(Eigentlich sollten es die Jungs machen)
    - Männer -
    Ein Partner wäre für eure Gertrud schon gut, wenn dann schon recht bald, glaub die können sich ganz schön streiten, falls sie nicht zusammenpassen.
     
    #18
  19. 01.03.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ja, ich zweifle noch ;). Außerdem muß ich mich erst mal genügend schlau machen, wie das jetzt so genau funktioniert mit den hübschen Tierchen. Dann gibts ja auch noch verschiedene Sorten und eine allein solls auch nicht sein... und den passenden Züchter soll man sich auch noch raussuchen. Das mit dem Außengehege ist auch nicht einfach nur ein viereckiges Stück Gras... nee, da muß ich noch ne Weile grübeln und mich umtun...

    Wenn die noch so klein ist, woher weißt du dann, daß das ne Gertrude ist? Ich dachte, das zeigt sich mit Sicherheit erst um einiges später... :-O
     
    #19
  20. 01.03.09
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Ohje...da habt ihr was losgetreten...*traurig guck*
    Ich liebe Schildkröten!
    Sind die einzigen Tiere, mit denen ich wirklich was anfangen kann-
    nix is mit Hund und Katz und solchem Getier...
    Meine kam früher sogar, wenn ich sie gerufen hab,
    das glaubt einem ja keiner...
    und dann hat sie imer den Kopf mächtig weit raus gestreckt,
    weil sie am Hals unten gestreichelt werden wollte,
    die sind da ganz weich :-O)
    Tja, früher bekam man die nachgeschmissen
    (leider, die armen Tiere)
    Aber heutzutage dachte ich, sind die doch so teuer, dachte ich,
    da es nur noch deutesche Nachzuchten gibt?!
    Na werd mich auf den links mal schlau lesen...
    @wolfsengel: vielleicht können wir ja ne Fahrgemeinschaft machen?
     
    #20

Diese Seite empfehlen