Wer hat leckeres Rezept für Haschee-Sauce?

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Wuddel, 18.01.05.

  1. 18.01.05
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Hallo, Ihr Lieben,

    wer von Euch hat ein leckeres Haschee-Rezept für mich?

    Mit solch einer Bratensauce (und bitte nicht mit Tomaten und somit nicht mit Bolognese-Sauce verwechseln)!

    Das wäre toll! :bear:

    Danke und Grüße


    Wuddel
     
    #1
  2. 18.01.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Wuddel,

    ein richtiges Rezept kann ich Dir nicht geben, weil ich unsere Soße immer "frei Schnauze" mache und die immer etwas anders schmeckt. Aber ich brate Hackfleisch krümmelig an, dann kommen noch Champignons, kleingehackte Paprika, Salz, Pfeffer und Paprika dabei und das wird etwas angedünstet. Mit Brühe auffüllen und etwas köcheln lassen. Zum Schluß kommen noch so 2-3Eßl. Tomatenchutney( habe ich in Soßen und Dips gepostet) mit rein. Wenn ich noch Reste von Grillsaucen habe, kommen die auch schon mal mit rein. Schmeckt dementsprechend immer anders, aber immer lecker :lol:

    Vielleicht kannst Du ja damit etwas anfangen
     
    #2
  3. 18.01.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Wuddel,
    das Rezept von meiner Mama ist folgendermaßen:

    Ich schreibe keine Mengen dazu, das ist ja von anzahl der Personen abhängig:

    Zwiebel würfeln
    Speck würfeln
    Speck auslassen, dann Zwiebeln dazugeben,
    zusammen mit dem Hackfleisch anbraten,
    Mit Brühe ablöschen, würzen mit Pfeffer, Paprika evtl. Salz und Kräutern (frisch oder getrocknet) nach geschmack.
    Köcheln lassen, dann mit Stärke binden und evtl. nachwürzen.
    Das war unsere Haschee sosse.
    Allerdings habe ich das nie im TM gemscht (Mein Mann .... :oops: )

    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!
     
    #3
  4. 18.01.05
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Ich danke Euch Beiden schon mal, Reximamama und Elra.

    Evtl. kann ich auch das Rezept von Ulli haben und von Bidi59.

    Beide schrieben mal, das sie manchmal Haschee-Sauce kochen!??

    Danke und Grüße


    Wuddel
     
    #4
  5. 18.01.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Wuddel,
    "mein" Haschee-Rezept besteht eigentlich wirklich fast nur aus Hackfleisch, also sehr ursprünglich. Das Rezept ist von meiner Oma und ich könnte mich reinsetzen.
    Ich suche Dir heute abend daheim das Rezept raus und setze es rein.
    LG
    Jerry
     
    #5
  6. 18.01.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    hier mal ein Rezept von meiner Schwiegermama.

    Hackfleisch mit Zwiebel und Knobi anbraten.
    dann Wasser dazugeben und Bratensoße von Maggi oder so.
    Nur Salz und Pfeffer dazugeben und diese Sopße
    schmeckt superlecker und sieht auch richtig dunkel aus.
    Probiere es doch mal.
    Liebe Grüße Ursi
     
    #6
  7. 18.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo kenn das noch von meiner Mutter und da kommt glaub gar kein Soßenpulver rein. Hackfleisch + Zwiebel anbraten mit Brühe ablöschen, eine kleine Gewürzgurke würfeln und dann macht sie nach Gefühl etwas von dem Gurkensaft dazu, dann wird die Soße noch gebunden. Keine Ahnung ob mit Soßenbinder oder Mehl und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    hhhmmm lecker mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen,weil ich hab die Soße noch nie gemacht die gibts immer nur bei Muttern. Die Gurken mag ich pers. nicht so die sortier ich immer raus :oops: aber der Geschmack kommt von den Gurken und der Brühe, also nicht einfach weglassen .
    Werd sie bei Gelegenheit mal genau fragen was sie alles ranschmeißt.

    LG Zauberlehrling
     
    #7
  8. 18.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hab grad mit Mami telefoniert :)
    Sie macht ein bißchen Bratensoßenpulver dran, aber wirklich wenig also nicht nach Packungsanleitung sondern nach Gefühl und nach dem HACKFLEISCH anbraten wird es mit Mehl bestäubt und mit Brühe abgelöscht also eine Mehlschwitze. Dann rest wie oben. Das ist doch ein ideales TM rezept wird morgen gleich getestet.

    Zauberlehrling
     
    #8
  9. 18.01.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Wuddel,

    war das der Wink mit dem Zaunpfahl :wink:

    Hier mein Haschee-Rezept (selbstkreiert)

    500 gr Hackfleich krümelig anbraten. Mit ca. 1/2 l Fleischbrühe ablöschen. Etwas Sahne dran (ca. 100 ml :oops: ). Dann abschmecken mit Salz, Pfeffer, Maggi :oops: , Suppengrundstock (dann kannst du dir das Salz sparen) und mit Mehl abbinden.

    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, aber wenn man das schon seit 20 Jahren kocht, wird das Kochen dabei automatisch. Wenn du möchtest kannst du noch etwas Käse dazugeben. Ich stelle ihn aber lieber auf den Tisch.
     
    #9
  10. 21.01.05
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Vielen Dank, für eure Antworten.

    Werde sicherlich das eine und andere Rezept ausprobieren. :wink:

    Trotzdem hätte ich gerne noch das Rezept von bidi59.

    Bidi, wo bist du???


    Grüße

    Wuddel
     
    #10
  11. 23.01.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Wuddel,
    bin zwar nicht Bidi, aber hier wie versprochen nur ein bißchen später noch das Rezept von meiner Oma (schmeckt mir immer noch fantastisch):

    500 g Hackfleisch
    ein bißchen Fett für den Topf
    ca. 2 Zwiebeln
    1 EL Mehl
    Wasser
    Salz, Pfeffer, Paprika
    nach Geschmack ein bißchen Tomatenmark oder Ketchup

    Fett erhitzen, Hackfleisch und gehackte Zwiebeln dazu, anbraten bis das Fleisch grau ist, 1 EL Mehl dazu, Wasser unterrühren, bis eine dickflüssige Sauce entsteht. Mit Gewürzen abschmecken. Auf kleiner Platte ca. 10-15 min köcheln.

    Dazu gibbet bei uns Reis oder Nudeln

    Ein spitzen-Rezept für den TM.

    LG
    Jerry
     
    #11
  12. 01.02.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    hab dank dieser Anregung mal wieder Omis Haschee gemacht und ergänze folgendes:
    unbedingt drauf achten (gut mischen), daß die Hackfleisch"körner" ganz klein werden, dann isses am leckersten. Von daher wohl nicht soo geeignet für den TM, denn Hackfleisch in dieser Menge dürfte er wohl nicht soo mini kriegen ;)
    LG
    Jerry
     
    #12
  13. 01.02.05
    Woody
    Offline

    Woody

    Hallo!!
    Was für ein Zufall.
    Bei uns gibt es heute Haschee.
    Ich mache es aber auch immer anderst. Heute habe ich Hackfleisch.,Zwiebeln und Knobi angebraten.Mit Brühe ablöschen und mit etwas Soßenpulver binden. Dazu habe ich eine Tomate ( die musste weg)und etwas Mais getan. Habe aber auch schon Paprika, Karotten oder Pilze mit rein gegeben. Was das Haus gerade hergibt.

    Grüßle
    woody
     
    #13
  14. 01.02.05
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Wuddel

    :oops: habe heute erst gelesen das du mein Rezept haben möchtest, bei uns dreht sich zur zeit alles nur um Sitzungen und Altweiberball.
    Ein besonderes Rezept für Haschee hab ich nicht, mach das pie mal Schnauze.
    Hackfleisch mit viel Zwiebeln gut anbraten, Paprika dazu und mit Brühe ablöschen, würzen und garziehen lassen. Wenn es gut ist mit einem Soßen binder oder etwas Stärke binden, das wars schon, ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #14
  15. 26.04.10
    Mellsche
    Offline

    Mellsche

    Hallöchen,
    hat jemand ein Haschee Rezept für den TM ? :)
     
    #15
  16. 26.04.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Mellsche,
    du kannst ja jede Bolognese-Sauce auch zu einer reinen Haschee-Sauce im TM umbasteln. Statt Tomatenmark nimmst du eben Steinpilzpulver oder eine ganz normale Bratensauce zum Binden. Diese Päckchen sind ab und an doch eine ganz leckere Alternative;)..schau mal unter Bolognese-Saucen....da findest du einige gute Rezepte...zum Beispiel dieses hier... hier kannst du ja einfach die "italienischen" Gewürze und das Olivenöl austauschen und eine gute, deutsche Haschee-Sauce fabrizieren.
    Guten Appetit!
     
    #16
  17. 26.04.10
    Mellsche
    Offline

    Mellsche

    reicht der TM aus für 4Personen Haschee und dazu Reis im Garkörbchen?
     
    #17
  18. 26.04.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    ich würde den Reis nicht zusammen mit dem Haschee kochen....beim Reis musst du ja ab und an die Umdrehungen hochdrehen und da wär mich dieses Mischelmaschel zu unappetitlich. Mach ihn doch im Topf...ist doch eh ruckzuck fertig....
     
    #18
  19. 26.04.10
    Mellsche
    Offline

    Mellsche

    Danke für die schnelle Antwort :)
    ich habe nun das Haschee bereits im Mixtopf und es köchelt vor sich hin! Den Reis werde ich ganz einfach im Reiskocher von T*pper in der Microwelle machen :)
    und wiedereinmal staube ich nur den Herd ab *lach*
     
    #19
  20. 16.01.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich eben extra hier angemeldet, weil ich den Beitrag sehr interessant fand und gerne etwas dazu beisteuern möchte.

    Ich ärgere mich bei der Suche nach Haschee-Rezepten bereits seit geraumer Zeit darüber, dass man immer das Gefühl hat, eine Art Bolognese-Sauce zu kochen oder eine Art "Russischen Hackfleisch-Topf.

    Also habe ich mich daran gesetzt, mal ein Haschee-Rezept zu probieren, wie ich es mag:

    Zutaten für 2 Personen:

    500 g Rindfleisch
    500 g Zwiebeln
    100 g fetten Speck
    ca. 1 l kräftige Rinderbrühe
    1 gut gehäuften EL Senf (mittelscharf)
    groben schwarzen Pfeffer aus der Mühle
    4 - 5 Pimentkörner
    1 Lorbeerblatt
    evtl. etwas Zuckerkulör
    1 - 2 EL Madeira


    Zubereitung:

    Da ich gerne den eigentlichen Unterschied zwischen einem Hackfleischgericht, einem konventionellen Gulaschgericht und einem Haschee haben wollte, habe ich das Rindfleisch sehr fein gewürfelt - ebenso den fetten Speck und die Zwiebeln.

    Den Speck kross ausbraten. Anschließend die feinen Fleischwürfel darin so lange braten, bis sie eine braune Farbe annehmen. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln dazugeben. Bei geschlossenen Deckel ca. 10 Minuten dünsten (Umrühren nicht vergessen, damit es nicht ansetzt). Nach der Zeit mit ca. 500 ml Rinderbrühe aufgießen, das Lorbeerblatt und die Pimentkörner zugeben - ebenso den Pfeffer und den Senf. Das Ganze bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 90 Minuten köcheln lassen. Flüssigkeitsverlust dabei immer wieder mit Brühe auffüllen. Zum Schluss so lange köcheln, bis es eine sämige Konsistenz bekommt.

    Pimentkörner und Lorbeerblatt entfernen, je nach Geschmack evtl. noch mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Zum Schluß ggf. mit etwas Zuckerkulör nachfärben und notfalls etwas anbinden. Kurz vor dem Servieren mit 1 - 2 EL Madeira verfeinern.

    Tipp: (Abwandlungen)
    - Wer mag, kann noch eine feinst gewürfelte Gewürzgurke (Currygurke)dazugeben.
    - 1 oder 2 getrocknete Chilischoten mitgegart geben dem Ganzen eine feine Schärfe.
    - Wer es gern cremiger mag: Einen Schuß Sahne dazugeben.

    Das Ganze wird bei mir serviert auf selbstgemachtem Kartoffelbrei mit einem Spiegelei obenauf. Mhmmmm - deftig und lecker ... und mal ganz was anderes.

    Guten Appetit.
     
    #20

Diese Seite empfehlen