Wer kann eine Hühnersuppe kochen?

Dieses Thema im Forum "Medien und Kultur" wurde erstellt von fashionista77, 27.02.15.

  1. 27.02.15
    fashionista77
    Offline

    fashionista77

    Gestern bei Abenteuer Leben, wurden 4 verschiedene Leute damit beauftragt selbst eien Hühnersuppe zu kochen. Es hat quasi niemand geschafft! Ich kann das nicht nachvollziehen! Was meint ihr?

    Was soll daran schwer sein?
    Wer kann es? Wer nicht? Warum?
     
    #1
  2. 27.02.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Fashionista,

    ich kann sowas für mich auch nicht unbedingt nachvollziehen aber es gibt ja doch immer wieder Leute, die nicht kochen können. Das fällt mir gerade in der Facebook-Gruppe immer wieder auf, wenn dann Posting kommen, dass sie vorm TM nur Fertigprodukte zubereitet haben oder ständig mit Tüten gearbeitet haben. Wenn da also zufällig vier solche Kochnieten ausgewählt wurden, kann das schon sein. Wobei die Wahrscheinlichkeit doch ziemlich gering ist, einen solchen "Treffer" zu landen.

    Ich selbst kann es, aber ich habe auch schon immer gern gekocht.

    LG Ines
     
    #2
  3. 27.02.15
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo,
    also ich kann es.
    Hühnersuppe, Rindfleischsuppe (mit und ohne Tafelspitz) ...
    Das sind alles "Grundrezepte" die ich mir von meiner Mama seinerzeit habe zeigen lassen.
    Und schwierig ist daran nun wirklich nichts!
     
    #3
  4. 27.02.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Barbara,

    aber nicht jeder bekommt von der Muter gezeigt, wie man kocht. Meine Mutter war eine hundsmiserable Köchin, von der habe ich nichts dergleichen gelernt. Ich hatte zum Glück eine "Oma" (nicht meine richtige), die wirklich gut kochen konnte und die mir viel gezeigt hat. Ich weiß nun nicht, wie alt die ausgewählten Leute in der Sendung waren, aber es gibt ja auch genug Frauen (und auch Männer) deren Mütter immer gearbeitet haben und die Omas eben vielleicht auch noch und es ihnen daher nicht zeigen konnten.
    Also wenn ich persönlich es auch nicht verstehen kann, wenn jemand kein Interesse daran hat,m es sich selbst anzueignen, ist es wohl nachvollziehbar, dass es sowas gibt.

    LG Ines
     
    #4
  5. 27.02.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    meine Mutter war eine super tolle Bäckerin.. egal ob Schwarzwälder Torte oder nur Rührkuchen
    alles soo toll.. Weihnachtsgebäck auch.. wahnsinn.. ICH nee das Talent hab ich nicht... gestern
    gebacken Gugelhupf Kuchen grrr hängen geblieben obwohl gefettet..
    Kochen konnte meine Mutter auch .. aber jetzt kein Extra Gedöns.. Normal halt.
    Ich koche nicht mehr soo gerne.. oft hab ich einfach keine Energie und es überfordert mich alles.
    gruss Uschi
     
    #5
  6. 27.02.15
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo,

    also ich kann es (habs Dienstag wegen übelster Erkältung auch noch gemacht). Aber bei uns wurd immer gekocht, eine Oma Köchin, die andere Oma Hauswirtschaftsmeisterin und irgendwie rutscht man da mit rein.
    Im Moment versuchen wir mal, das warme Abendessen abzuschaffen, jeder nimmt sich sein Essen auf die Arbeit mit und wärmt es in der Mikrowelle (ich find die Idee doof, aber GöGa wills probieren "weil abends essen dick macht" :confused:).
    Er wird quasi täglich von seinen Kollegen auf sein Essen angesprochen, also scheint es durchaus unüblich zu sein, daß daheim gekocht wird. Anders kann ich mir nicht erklären, wie sein Amerikanischer Kollege wegen gewöhnlicher Linsensuppe total aus dem Häuschen gerät.
     
    #6
  7. 27.02.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Margit,
    meine Freundin macht das schon lange so.. sie kocht sich vor.. nimmt das mit und
    kann es sich wärmen im Büro.. Ich kenn noch den Henkelmann.. da hat der Vater
    das Mittagessen mitgekriegt drin. Sowas in der Art gibts ja auch heute wieder zu kaufen.
    Gruss Uschi
     
    #7
  8. 27.02.15
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    ich kann auch Hühnersuppe und( viiiiiieeellles andere:grinning:) Kochen
    habe diese Sendung gestern auch gesehen, finde sie allerdings sehr
    doof!,wie da mit Lebensmitteln umgegangen wird schlimm,:cry: was die
    da zusammen kochen muss doch alles!! weggeworfen werden, das
    finde ich ganz ganz schlimm, werde auch dem Sender mal eine E-Mail
    mit meiner Meinung schreiben, kann ja die eine oder andere ev. auch machen.
     
    #8
  9. 27.02.15
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Uschi,

    ich kenn den Henkelmann vom Opa noch, aber wenn ich abends frisch koch, mag ichs lieber essen, als noch mal am anderen Tag in die Mikrowelle (bin ich eh kein Freund von). GöGa meint halt aus Diättechnischen Gründen wäre Mittagessen ginstiger, wobei ich halt denke, die Gesamtkalorienbilanz macht es. Wenn Abends Essen wirklich dick machen würde, wären Millionen Franzosen, Spanier und Italiener fett.
     
    #9
    Kochfee37 gefällt das.
  10. 27.02.15
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo!

    Ich kann Hühnersuppe kochen. =D
    Allerdings hat mir das weder meine Mutter noch meine Oma gezeigt. Vieles habe ich mir übers Internet und mit Kochbüchern selbst beigebracht. Da ich ne Lebensmittelunverträglichkeit habe, bin ich oft darauf angewiesen, etwas selbst zu machen, denn sonst gibt es das einfach nicht.
    Meine Mutter könnte theoretisch gut kochen, denn ihre Mutter war eine phantastische Köchin. Allerdings hatte meine Mutter noch nie Spaß an der Sache und so lange ich denken kann, hat sie bis auf ein paar Spezialitäten, immer mit möglichst vielen Fertigprodukten gekocht, damit das "Übel" schnell erledigt ist.
    Meine andere Oma kocht katastrophal. Sorry. Da gibt's nix zu lernen.
    Mit Anfang 20 hätte ich allerdings auch nicht viel hingekriegt... und in der Sendung sind das doch meistens irgendwelche Studenten in den 20ern... die lernen das auch noch. Ist sicher noch nicht alles verloren. ;)
     
    #10
  11. 27.02.15
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo,

    Meine Meinung -> wer lesen kann, kann auch kochen! Es gibt sooo viele Kochbücher, Ratgeber, Foren und schließlich das WWW. Warum sollten junge Leute diese Rezepte / Ratschläge / Tipps nicht in die Realität umsetzen können?
     
    #11
    Seepferdchen und TheCookingFox gefällt das.
  12. 27.02.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Renate,
    Wahrscheinlich, weil sie gar nicht erst lesen :sneaky: Es scheint wirklich mehr als genug Leute zu geben, die nicht auf die Idee kommen, ihre Nase mal in ein Buch, eine Bedienungsanleitung oder auch ins Internet zu stecken - also zumindest nicht aktiv suchend. Viele erwarten einfach, dass man ihnen die Erklärung/Antwort sozusagen auf einem Silbertablett serviert. Was ich in der TM5-Gruppe bei Facebook schon an Fragen bzgl. Kochen u.a. gelesen habe, das ist echt haarsträubend. Das fängt an, von "welche Gewürze muss ich kaufen" bis hin zu "Kann ich das Rezept haben" - obwohl der Link zu selbigem im gleichen Thread schon stand (manchmal sogar mehrfach :rolleyes:). Da frag ich mich dann schon, ob die Leute des Lesens überhaupt mächtig sind :ROFLMAO: Warum sollte das also in Bezug auf die Umsetzung eines schlichten Rezepts anders sein?

    LG Ines
     
    #12
  13. 27.02.15
    Schokoschatz
    Offline

    Schokoschatz Zauberlehrling

    Hühnersuppe? Kann ich!
    Rindfleischsuppe? Kann ich auch!

    Ich hab´s halt bei meiner Mutter früher "gesehen", wie sie´s gemacht hat. Wir hatten eine eigene kleine Landwirtschaft und mit dem Fleisch, was in die Suppe wanderte, war ich als Kind ein paar Tage vor dem Suppentopf noch per Du....

    Mit 20 bin ich ausgezogen, hab studiert, wenn ich alleine war viel in der Mensa gegessen. In unserer kleinen WG gab es einen Zweiplattenkocher in der Küche!
    Seit ich 30 war, wohnte ich nicht mehr alleine, allerdings in einer Wohnung, in der Vorratshaltung schwer möglich war.
    Nun bin ich 43, seit fast 10 Jahren Mama und wir haben seit dieser Zeit ein Haus mit Keller, in dem sich auch ein großer Topf Suppe gut aufbewahren lässt und in dem ein Gefrierschrank steht. Seitdem koche ich diese klaren Fleischsuppen!
    Ich musste also auch erst die 30 gut überschreiten!

    Und ihr könnt mir glauben, erst die letzte Rindfleischsuppe vor ein paar Wochen war so wie bei Mama! Ich hatte von einer befreundeten Nachbarin einen großen Eimer Rinderknochen bekommen (direkt vom eigenen Hof) und z.T eingefroren. Erst mit einer gehörigen Portion dieser Knochen wird die Brühe so, wie ich sie kenne.

    Ich kann mir vorstellen, dass Menschen, die noch nie ein ganzes Huhn oder einen Haufen Knochen in kaltes Wasser geschmissen haben, richtiggehend Hemmungen davor haben! Schmorgerichten stand ich früher auch echt skeptisch gegenüber, dabei finde ich sie mittlerweile viel gelingsicherer als schnelle Gerichte.

    Ich denke, das Angebot in den Supermärkten ist so bunt und vielfältig, dass man sich mit dem reinen Gemüse oder Fleisch auch gar nicht mehr auseinandersetzen muss. Das ist ja auch unbequem und man kann auch verdrängen, dass Möhren mal in "schmutziger" Erde gewachsen sind und in einem Schweinestall (egal ob Bio oder Masse) ein ordentlicher Geruch hängt.

    Ich bin gespannt, wo es hinführen wird, dass unsere Kinder (und mein eigenes nehme ich da nicht aus) nicht mehr wissen, wo unsere Lebensmittel gewachsen sind...
     
    #13
    Nati55, Kochfee37, babsy60 und 2 anderen gefällt das.
  14. 28.02.15
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo,

    erstmal vorweg ich kann kochen, egal ob Suppe, Braten, Gemüse etc.

    Ja ich hatte es einfach meine Mama konnte sehr gut kochen und Backen. Mein einer Bruder ist Koch. Aber mal ehrlich gefragt,was will man da lernen. Ich habe vom mithelfen gelernt und mit 10 Jahren musste ich jeden Samstag für die komplette Familie kochen wir waren 7 Personen zu Hause und auch Kuchen Backen musste ich seit ich sieben Jahre alt war jeden Samstag. Die Aussage meiner Mutter war, wenn du lesen kannst, kannst du auch Backen.

    Warum heute viele nicht mehr kochen können? Relativ einfach erklärt, wenn in einem Laden das Fertiggerichteregal egal ob Fix Tüten oder Dosen mehr Platz benötigt als frische Lebensmittel finde ich schon sehr verwunderlich. Viele junge Menschen wissen nicht, wie die Lebensmittel frisch schmecken. Sie haben keine Vorstellung, wie man diese Lebensmittel anbaut, erntet und verwertet. Wenn ich so manche Frauen sehe, die für ihre Familie "kochen" in dem sie eine Dose öffnen und erwärmen, da muss ich sagen das ist für mich nicht gekocht. Ich habe auch schon so manch anderen Frau die über 20 Jahre älter ist als ich erklärt wie man kocht.

    Ich finde es sehr wichtig,dass meine Kinder wissen wo kommt was her und was kann ich daraus machen und wie wird gekocht. Das sollte jeder für sich überlegen, was gebe ich meinem Kind mit.

    LG Andrea
     
    #14
    Nati55, Kochfee37, Schokoschatz und 4 anderen gefällt das.
  15. 28.02.15
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo Ihr Lieben,

    Also, ich hatte leider einen nicht gesunde Mutter und unsere achtköpfige Familie daher eine Köchin. Die hatte aber weder Zeit noch Lust ein Kind mitkochen zu lassen. Ergo kann ich nur nach Rezepten kochen bzw mit dem TM ... Zum Glück ist mein Mann leidenschaftlicher Koch. Ich backe lieber ...
    Hühnersuppe hab ich allerdings schon selber gemacht ... Aber durch diesen Thread überlege ich inzwischen, ob ich sie falsch mache ... Ich kaufe immer 1/2 Suppenhuhn, lege es in kaltes Wasser, stelle den Herd an und lasse es laaaaaaange kochen. Dann Huhnreste raus und Suppe portionsweise eingefroren ... Nudeln, Markklöse o.ä. Kommen erst später rein ...
    Mach ich das falsch? hab mal was gehört von Schaum abkeller, hab das aber noch nie gemacht ... Und schmecken tuts ...

    Wie macht ihr denn die Suppe?

    Lg Ruth
     
    #15
  16. 28.02.15
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    da reihe ich mich doch mal gleich ein. Auch ich kann Hühnersuppe und auch Anderes kochen. Meine Mutter hat sehr gut gekocht. Habe auch viel von ihr gelernt. Aber auch ohne so eine Hilfe kann gut gekocht werde. Es gibt Bücher und andere Hilfsmittel. Ein Hühnersuppe ist doch das einfachste der Welt. Sie wird bei jeder Erkältung gekocht. Und auch nicht mit Beutel oder Fertigbrühe, nein so richtig mit Huhn und gutem Gemüse.
     
    #16
  17. 28.02.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Ruth72 ,

    also im Prinzip kann man bei Hühnersuppe nichts falsch machen. Huhn in Topf, Suppengrün, Wasser und Salz dazu und sanft köcheln lassen. Alles Weitere sind Feinheiten um den Geschmack noch zu verstärken.

    Früher habe ich den Schaum auch abgeschöpft. Inzwischen streitet sich man darüber – angeblich soll es die Brühe besser klären. Wichtig ist die Hitze, die Suppe soll mehr simmern. Einen Teil der Suppengrüns gebe ich gleich zu Anfang dazu, damit die Brühe einen intensiven Geschmack annimmt. Das Gemüse laugt dann aber aus und ich fische es dann heraus. Den restlichen Teil des Suppengemüses gebe ich erst ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit in die Brühe. Das verbleibt dann in der Brühe, ist nicht verkocht und dient als Gemüseeinlage.

    Angeblich soll das Gemüse besser seinen Geschmack abgeben, wenn das Wasser nicht gesalzen ist und man das Salz erst später hinzufügt.

    Gerade bei Hühnersuppe hängt die Kochzeit und Qualität sehr vom Huhn ab. Ein Suppenhuhn hat deutlich mehr Fett als eine Poularde oder Fleischhuhn und Fett bringt erst den richtigen Geschmack an die Brühe. Aber das ist Geschmackssache. Ein Suppenhuhn braucht mindestens die doppelte Kochzeit und das Fleisch ist anschließend ausgelaugt und nicht mehr so prickelnd.

    Wenn ich also Wert auf gutes Fleisch lege, nehme ich lieber eine Poularde. Wenn es mir um die Brühe geht, lieber ein Suppenhuhn.

    Fazit: Hühnersuppe kann wirklich jeder kochen – es kommt auf die Feinheiten an!
     
    #17
    Kochfee37 gefällt das.
  18. 28.02.15
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo Merlinchen,

    Ok, so mach ich es, nur ohne Suppengrün ... Werde ich mal probieren, wie es damit zusammen schmeckt ... Salzen tu ich immer erst, wenn die Nudeln mit reinkommen, die Buchstabennudeln koch ich in der Brühe, dann ist die eh nicht mehr klar ... Aber nem kranken Kopp ist sowas dann eh egal ... ;)
    lg Ruth
     
    #18
  19. 28.02.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Ruth72,

    gibst Du kein Gemüse hinein?
     
    #19
  20. 28.02.15
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Neee, nur das Huhn ...
     
    #20

Diese Seite empfehlen