Wer kennt Knooking?

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von tihv, 13.10.13.

  1. 13.10.13
    tihv
    Offline

    tihv

    Guten Morgen Ihr Handarbeiterinnen,

    wer von Euch kennt Knooking und hat damit schon mal Mützen etc. gestrickhäkelt? Ich habe mir jetzt gestern mal das Hatnutbuch und eine Nadel bestellt und werde mich nächste Woche mal dranmachen. Es gibt auf Youtube einige schöne Videos dazu.
     
    #1
  2. 13.10.13
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Thiv ,

    ich habe noch nicht gestrickhäkelt... aber letzte Woche im ARD Buffet einen Beitrag dazu gesehen .
    Der Vorteil ist wohl der : es soll für Strickanfänger geeignet sein ? und es können keine Maschen verloren gehen (was ich sehr gut finde...;) ).
    Interessieren tuts mich schon - aaaber ich hab schon so viel in Arbeit....
    Kannst ja mal schreiben wie es Dir gefällt.
     
    #2
  3. 13.10.13
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Marmorata,
    ich werde dir berichten. Bin mal gespannt, ich häkel im Moment Mützen, eine nach der anderen und bin gespannt wie mir das neue gefällt.
     
    #3
  4. 13.10.13
    ibini
    Offline

    ibini no life before coffee

    Hallo!

    Ich habs noch nicht ausprobiert und werde es vermutlich auch nicht. Warum sollte ich auch, ich kann ja stricken. Ursprünglich war das wohl mal für die gedacht, die nur häkeln können, aber etwas haben wollen das gestrickt aussieht.
    Wer beides kann, soll angeblich auch mit den herkömmlichen Arten schneller sein.
     
    #4
  5. 14.10.13
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo,

    ich habe mir ein paar Videos angesehen. Der (kontrastfarbene) Faden ersetzt die Nadel. Den Weg, den normalerweise die "rechte - also Arbeitsnadel" geht, übernimmt eben jetzt die Häkelnadel. Zuerst dachte ich, es wäre wie die tunesische Häkelei, aber das geht ja wieder anders, auch die Nadel unterscheidet sich. Versuchen werde ich es wahrscheinlich nicht, ich habe noch so viel Sockenwolle und Baumwolle (für die Frühchendecken) zum verarbeiten, außerdem Stoffe für Patchwork, da sind die Abende auch schon ausgefüllt, ohne daß ich wieder neues Zubehör kaufe.
    Eine ähnliche Technik habe ich schon mal benutzt, um die vorletzte Reihe bei den Socken zu stricken. Damit ich keine Masche verliere, habe ich sie auf einen Faden gefädelt, die Socke gewendet, und wieder abgestrickt. Mittlerweile behelfe ich mir mit zwei Sicherheitsnadeln.

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #5

Diese Seite empfehlen