Wichtiger Haushaltshelfer: Spülbecken, welches Material?

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Nachtengel, 20.05.15.

  1. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen,

    ja.. ein Spülbecken ist ein wichtiger Haushaltshelfer in unseren Küchen.
    Das spätestens beim Thema Küchenplanung an die Oberfläche kommt :whistle:

    Ich bin nun einwenig hin und her gerissen.. es soll eine vorrübergehende normale Arbeitsplatte auf die Möbelstücke kommen.. Zum Einen wegen der Lieferzeit von der Quarzsteinplatte.. Zum Anderen könnte die Platte wegen den bevorstehenden Kosten ein bisschen länger bei uns bleiben.

    Weisse Hochglanz-Küche
    schwarz gesprenkelte Arbeitsplatte


    Zur Wahl steht ein günstiges Modell Edelstahl oder eine weisse Keramikspüle.
    In Kombination mit sehr kalkhaltigem Wasser und die Tatsache, dass preistiefe silberne Becken nicht gerade kratzfest sind.. Doch nimmt man heutzutage noch aus weissem Keramik????

    Was habt Ihr für Spülbecken??
    Seid Ihr zufrieden?
    Hat jemand Keramik und vielleicht sogar zuvor ein anderes Material? Und kann so auch noch Vergleichserfahrungen nennen???

    Derzeit ist hier eine MATTE Granitspüle in schwarz.. und man sieht JEDEN Fleck!!!

    Wenn die normale Arbeitsplatte tatsächlich nur 6 Wochen liegen würde.. doch wie gesagt.. ich stelle mich schon auf länger ein. Man muss sich schliesslich noch wohl fühlen???:rolleyes:

    Ich freue mich über jede Zeile von Euch, herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 20.05.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Tatjana,

    also ich habe im Laufe der Zeit schon diverse Varianten durch :sneaky:
    Ganz früher (also noch zu Ostzeiten in der ersten eigenen Wohnung) hatte ich ein emailliertes Spülbecken - das war zwar nicht hübsch, aber zumindest pflegeleicht.
    Dann im Haus hatten zuerst Edelstahl und mal abgesehen davon, dass ich Edelstahl sowieso nicht mag, muss man immer alles gut trockenwischen, sonst hat man hässliche Wasserflecken. Das nervt auf Dauer udn ich persönlich würde es nie wieder nehmen.
    In der Mietwohnung in England hatten wir ein hellbeiges Spülbecken - Material unbekannt. Fühlte sich jedoch an wie sehr raue Keramik. Das Ding haben wir ständig geschrubbt, da das Wasser auch sehr kalkhaltig war und das becken schnell braun wurde. Witzigerweise waren überall kleine Schildchen vom Vermieter die besagten "keine scharfen Reiniger benutzen" und ich habe es daher nie wirklich sauber bekommen. Als wir dann mal im Urlaub waren, hat es unser Vermieter geputzt (ein sehr netter älterer Herr) und das Reinigungsmittel daneben stehen lassen. Mit Bleiche wäre ich da selbst wohl nie dran gegangen - aber so wusste ich, es ist in Ordnung und reinigt wenigstens problemlos :LOL:
    Nun haben wir seit fast zehn Jahren ein hellblaues Keramik-Spülbecken von Villeroy& Boch. Auch hier hinterlässt das harte Wasser seine Spuren, aber zumindest lässt es sich problemlos reinigen. Früher habe ich Drano genommen, mittlerweile nur noch das Zauberspray und dann blitzt es wieder.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #2
    Nachtengel gefällt das.
  3. 20.05.15
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo Tatjana,
    ich habe bisher nur Edelstahlspülbecken in der Küche. Die putze ich nach dem Spülen trocken nach und gut ist. Wenn mal was sehr fettiges drin war, kommt kurz heißes Wasser drüber, das reicht vollkommen. Und es ist egal was ich hineinschütte, allerdings hats nach 15 Jahren einige Kratzer. Aber nach der Zeit?!
     
    #3
    Nachtengel gefällt das.
  4. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Hallo,

    vielen Dank für Eure Zeit!

    Ich sollte vielleicht zugeben, dass ich nicht der Trockenwischer bin..

    Aber ich könnte mir vorstellen, dass die Qualität vonIkea im Vergleich zu Keramik von V& B.. nicht zu vergleichen ist.
    Daher könnte ich mir die Kratzer im weissen Keramik vom schwedischenMöbelhaus heftiger vorstellen, als die Kratzer im Edelstahlbecken. Das jedoch ist auch nur eine Vorabvermutung meinerseits.. und basiert auf keinen persönlchen Erfahrungswerten.



    Spannende Grüsse Tatjana
     
    #4
  5. 20.05.15
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo,
    für mich kommt nur Edelstahl in Frage. Wenn ich bedenke wie oft mir auch mal was ins Spülbecken fällt...Keramik hätte bei mir glaube ich nicht nur Kratzer sondern Ecken ab :/ . Meine Schwester hatte mal ein Stahlemail Becken, und auch da ist bald mal was abgeplatzt. Für mich liegt der Vorteil beim Edelstahl eben auch darin temperaturfest, kratzunempfindlich und vor allem bruchfest zu sein. Ich bin nun aber auch nicht der Typ den Wasserflecken stören, aber auch da finde ich ist es völlig unproblematisch ab und zu mit Essigreiniger drüber und alles glänzt wieder. Dann putze ich mit Universalstein, der konserviert auch ein bisschen und dann läuft das Wasser super schnell ab und es glänzt auch länger.
    Ich hab zwar eine teure Granitplatte aber ich fände sogar eine Edelstahlarbeitsfläche gut ;) .
    Viele Grüße von kreativ Barbara
     
    #5
  6. 20.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Tatjana,

    hatte als eerstes Becken vor 22 Jahren ein weißes , sehr teures Kunststoffbecken. Nie wieder. Das war eine Katastrophe. Nach ein paar Jahren wurde es gegen Edelstahl ausgetauscht. Das lässt sich natürlich super reinigen. In meineer nächsten Küche möchte ich aber auch etwas anderes. Hatte mit Granit geliebäugelt. Da Du allerdigs schreibst, dass das auch nicht unempfindlich ist zweifle ich jetzt schon wieder. Bei Keramik in der Küche hatte ich mich bisher immer gesträubt. Was ist, wenn etwas schweres hineinfällt. Hat es schnell Risse oder Abplatzer??????
     
    #6
  7. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallöchen,

    also .. im Material her, ist sie unempfindlich.. Was jedoch die Flecken betrifft, leider das totale Gegenteil.
    Wie gesagt, ich bin kein Trockenwischer.. was ich jedoch bei diesem Becken definitiv sein sollte.. Und zwar nach JEDER Benutzung.

    Hmm.. ich glaube, bei Keramik kommt es tatsächlich auf die Qualität an..

    Meine Tendenz scheint in Richtung Edelstahl zu gehen..

    Herzlichst Tatjana
     
    #7
    sansi gefällt das.
  8. 20.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo,

    hast Du eine Ahnung, ob Keramit auch flächenbündig eingebaut werden kann?
     
    #8
  9. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Sansi,

    ich meine dass ich bei einem bekannten Online-Auktionshaus auch flächenbündige Objekte entdeckt habe.
    Aber das kommt ja auch noch auf die Arbeitsplatte an.
    Doch 100 % sicher bin ich mir da nicht.

    Herzlichst Tatjana
     
    #9
    sansi gefällt das.
  10. 20.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    Achso, noch zu Deiner Frage, ob man heutzutag noch weiße Keramitkbecken hat. Ich war in einem Küchenstudio. Dort gab es eine Wahnsinns-Designer-Küche (Hochglanz weiß)mit Star Galaxy Granitplatte und weißem Keramikbecken. Supeer chic und modern.
     
    #10
    Nachtengel gefällt das.
  11. 20.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Tatjana,

    habe mit jemandem gesprochen, der Küchen eingebaut hat. Das mit dem flächenbündigen Einbau macht wohl noch lange nicht jede Küchenfirma.
     
    #11
  12. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Sansi,

    ja.. das kommt auch noch erschwerend hinzu..
    Das Becken muss passen, die Arbeitsplatte muss dafür geeignet sein. und dann darf auch das Küchenstudio ihr ja -Wort dazu geben.
    Ganz zu schweigen von den Kosten..

    Herzlichst Tatjana
     
    #12
    sansi gefällt das.
  13. 20.05.15
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    für mich immer nur Edelstahl! Alles andere hab ich bei meiner Mutter gesehen, erlebt und für grauslig empfunden ;) Dieses Granitzeugs zB. find ich optisch schon mal unmöglich, aber von der Pflege gerade bei kalkhaltigem Wasser noch schlimmer. Das sah immer sehr unschön aus und macht auch nicht weniger Arbeit, als das Edelstahlbecken trockenreiben.

    Somit blieb mir die Wahl zwischen Edelstahl und Keramik. Ich konnte mich für keine Farbe in meiner Granitplatte entscheiden (weiß geht für mich gar nicht in einer schwarzen Platte (!!) und schwarz sieht so "tot" aus). Alles andere in der Küche ist auch mit Edelstahl abgesetzt, ich mag es... also her damit =D

    Achja... und für die Größe, die ich wollte, war mir Keramik dann doch zu teuer... :p
     
    #13
    anilipp und Nachtengel gefällt das.
  14. 20.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    #14
  15. 20.05.15
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Tatjana,

    ich habe ein dunkelgraues Keramikbecken - flächenbündig eingebaut. Das ist wunderbar und ich wollte garantiert kein Edelstahlbecken mehr. Abplatzen kann da gar nichts, die sind wirklich super robust. Das Becken ist zwischenzeitlich mein zweites. Das erste war von V & B, das zweite von Systemceran. Ich persönlich finde mein zweites Becken noch besser als das V & B -Becken. Mein Küchenstudio verkauft zwischenzeitlich auch keine V & B Becken mehr.
     
    #15
    Nachtengel und sansi gefällt das.
  16. 20.05.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Sansi,
    also ich empfinde es relativ unempfindlich, allerdings ist mir noch nicht wirklich viel hineingefallen. Unseres ist wie schon geschrieben bald 10 Jahre alt und hat einen ganz minimalen Abplatzer (ca 1,5mm im Durchmesser) an der vorderen Kante, da war meinem Man mal was aus dem darüber befindlichen Schrank drauf gefallen.
    Gewollt war Keramik nicht zwingend - aber ich habe halt eine hellblaue Arbeitsplatte und wollte ein farblich möglichst gut passendes Spülbecken. Da blieb nicht viel Auswahl.

    LG Ines
     
    #16
    sansi und Nachtengel gefällt das.
  17. 20.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Sagt mal, vielleicht habt Ihr das schon beschrieben.. und ich muss zu Fielmann :whistle:
    Habt Ihr Eure Keramikbecken flächenbündig einbauen lassen; in was für einer Arbeitsplatte steckt sie?

    Also Granit? Quarz? Normale AP?

    Vielen Dank im voraus, herzlichst Tatjana
     
    #17
    sansi gefällt das.
  18. 21.05.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Huhu Tatjana,

    schau mal in den Beitrag von Wrigda - sie schreibt gleich im ertsen Satz, dass sie ihr Keramikbecken hat flächenbündig einbauen lassen.

    Meins ist nicht flächenbündig - da wäre ich zum einen damals garnicht drauf gekommen und zum anderen weiß ich nicht, ob das gegangen wäre. Wenn das heutzutage noch nichtmal jedes Küchenstudio macht - unsere hat ein Tischler aus dem Nachbarort eingebaut. Ich habe nur eine ganz normale Arbeitsplatte, aber eben in Blau.

    LG Ines
     
    #18
    Nachtengel gefällt das.
  19. 21.05.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen Ines,

    vielen Dank für den Hinweis.. Also doch Fielmann :whistle:

    Also es zeigt sich doch immer wieder, Küchenplanung geht nicht von heut auf morgen.. :whistle::LOL:
    Eines weiss ich in Sachen Wasserbecken, da kommt auf jeden Fall wieder ein EInbau-Spülmittelspender an die Front.
    Den habe ich seit vielen Jahren und von dieser kleinen Düse absolut überzeugt.


    Allen einen tollen Tag, herzlichst Tatjana
     
    #19
  20. 21.05.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox


    Da muss ich Dir absolut Recht geben, liebe Tatjana!
    Ich war damals in mehreren Küchenstudios und letztlich wusste ich fast mehr, als der Tischler, der uns die Küche dann eingebaut hat. Kein Wunder, zuerst hatten wir ja selbst eine IKEA-Küche im Erdgeschoss eingebaut (da wohnt mein Cousin und anfangs haben wir die gemeinsam benutzt) bevor es dann endlich an meine eigene Küche ging. :LOL:

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #20

Diese Seite empfehlen