Wie bleibt Brot frisch?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von endlichthermomix, 28.01.09.

  1. 28.01.09
    endlichthermomix
    Offline

    endlichthermomix Inaktiv

    Hallo,

    ich backe nun schon seit längerem mein Brot und Brötchen selbst.
    Ich hab nur immer das Gefühl mein Brot oder Brötchen schmecken am nächsten Tag nicht mehr so. Das Brot wird am nächsten Tag schon lätschig.
    Ich hab allerdings einen Klimabrotkorb von diesem großen bekannten
    Vertrieb für Plastikschüsseln. Aber wie gesagt, mit dem bin ich unzufrieden.
    Sollte ich das Brot einfach in einen Jutetasche stecken ?
    Für Eure Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Dagmar, die seit der Mitgliedschaft in diesem Forum sich schon zum TM einen Crocky, diverse Backsteine und demnächst wohl noch nen Gärkorb zugelegt hat und super zufrieden ist.
     
    #1
  2. 28.01.09
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    HAllo Dagmar!

    Schau mal, die Frage hatten wir erst hier:
    Wie lagert Ihr Euer Brot?
    Da steht auch einiges zu der Brotform, die Du wohl hast, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Ich habe dort im #8 schon was geschrieben.

    Viel Spaß hier im Wunderkessel und mit Deinen neuen Küchenhelfern!
    (Es geht mir wie Dir: Ich habe, seit ich den Wunderkessel kenne, auch schon TPC-Stoneware gekauft und einige andere Helfer und das nächste sind auch Gärkörbchen....)
     
    #2
  3. 28.01.09
    zauber-lehrling
    Offline

    zauber-lehrling

    Brot aufbewahren

    Hallo Dagmar,

    wir sind nur zu zweit und brauchen nicht so viel Brot und Brötchen. Bin aber leidenschaftliche Brotbäckerin und backe immer auf Vorrat.
    Nach dem Backen lasse ich das Brot ein paar Stunden stehen und dann schneide ich das Brot in Scheiben und gefriere es portionsweise ein. Die Brötchen lasse ich ebenfalls abkühlen und werden ebenfalls eingefroren. So haben wir immer einen total frischen Genuß.

    Viele Grüße
    zauber-lehrling Erna
     
    #3
  4. 28.01.09
    mixtante
    Offline

    mixtante Inaktiv

    Hallo Dagmar,
    ich habe ein Brotfach, das im küchenschrank integriert ist, dort hält sich das Brot ganz gut. Aber super ist das Brotpapier von der Bäckerei *ofpfister, das ist innen etwas wie Folie und außen Papier! Ab und zu kaufe ich mir ein Brot und hebe dieses Papier auf, kann man lange verwenden - und das Brot/Brötchen schmecken total frisch.
    Grüße aus der Oberpfalz
    Stefanie
     
    #4
  5. 29.01.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!
    Da ich ja töpfere habe ich selbstverständlich einen getöpferten Brottopf.
    Und ich gebe ihn niemals mehr her.
    Wenn das Brot ausgekühlt ist gebe ich es in den Brottopf und einmal am Tag (morgens zum Frühstück) lasse ich ihn auslüften.
    Da hole ich das Brot raus und lasse ihn offen stehen. Wenn dann die Kids aus dem Haus sind und ich die Küche aufräume lege ich das Brot wieder rein und mach den Deckel drauf.
    Das ist ganz wichtig, da die Feuchtigkeit vom Brot in die unglasierte Deckelunterseite zieht. Wenn ich nicht lüfte würde es schimmeln.
    Aber das Brot oder Semmeln bleibt lange frisch.
    LG
    Isi
     
    #5
  6. 29.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    ich lagere mein Brot in meinem alten Römertopf. Einmal in der Woche (meist am Samstag, wenn wir weniger Brot essen) kommt der Topf in die Geschirrspülmaschine zur Reinigung und Desinfektion, danach lasse ich ihn gut lüften und trocknen. Sonntags wird gebacken und ab dann lege ich das Brot in den Römertopf. Es trocknet nicht aus und bleibt schön saftig!
     
    #6
  7. 29.01.09
    Leckerli
    Offline

    Leckerli

    Also ich habe diesen Toastbrotbehälter mit Klimadeckel von dieser Schüsselchenfirma. Ich bin eigentlich ganz zufrieden!
    Ich mache es aber auch dabei wie Wickie: jeden morgen mal lüften und Schubie: einmal in der Woche auswaschen.
    Wir essen alle 1 1/2 Tage ein großes Brot.....von daher kann es auch gar nicht alt werden... ;)
     
    #7
  8. 29.01.09
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo Dagmar,

    ich leg mein Brot immer in eine Plastiktüte, die Kruste des Brotes wird dann zwar schnell etwas "labbelig", aber entweder toasten wir das Brot dann einfach scheibenweise oder ich lege (meist Brötchen) morgens kurz für 5 Min. in den Backofen nachdem ich sie etwas mit Wasser angefeuchtet habe. Für uns ist das die beste Lösung so, hatte auch schon spezielle Brotbehälter, aber entweder hat es geschimmelt oder es ging nicht alles rein.

    Liebe Grüsse,

    Sabine
     
    #8
  9. 29.01.09
    GabiP
    Offline

    GabiP

    Hallo Dagmar,
    seit ich mein Brot selbst backe, lasse ich es einfach mit der Schnittfläche nach unten auf der Brotmaschine liegen! So bleibt die Kruste knusprig und das Innere saftig! Da bei uns das Brot meist nicht älter als 2 Tage wird,ist das für mich die beste Lösung! :rolleyes:
    Hab vorher auch schon einiges probiert, aber es war alles nix! ;)

    LG Gabi :cool:
     
    #9

Diese Seite empfehlen