Wie koche ich Rosenkohl?

Dieses Thema im Forum "Beilagen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von blauelfe, 03.11.09.

  1. 03.11.09
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo,

    mir ist aufgefallen, das nirgendwo steht, wie man Rosenkohl pur im Thermomix kocht, im Varoma, im Garkörbchen, wie lange etc., auch nicht im roten Kochbuch!

    Danke für Infos.
     
    #1
  2. 03.11.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    guckst Du hier

    Über die Suchfunktion findet man auch einige Rezepte ;)
     
    #2
  3. 03.11.09
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Hi,

    ich schneide ihn immer in Streifen so ähnlich wie Endivien Salat.

    Dann dünste ich den Rosenkohl in einer Pfanne mit Butter an und lösche mit etwas Gemüsebrühe ab. Das ganze lasse ich dann etwas köcheln bis der Rosenkohl schön weich ist und dann kommt noch ein guter Schluck Sahne dazu. Würzen mit Salz und Pfeffer. Fertig.

    Das ist zwar nichts für den Tm aber leider essen meine Lieben den Rosenkohl nur noch so.
     
    #3
  4. 03.11.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Blauelfe!

    Ich mach ihn immer so:

    Putzen / In den Varoma / 1 Liter Wasser / 2 TL Gemüsebrühe/
    30 Minuten / Varoma / Stufe 1

    Danach Petersilie darüberstreuen und noch 5 Minuten ruhen lassen.
     
    #4
  5. 03.11.09
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo Nelli77,
    das mit den Streifen hört sich interessant an aber sollte man nicht das erste Kochwasser wegschütten wegen den Bitterstoffen?!
     
    #5
  6. 03.11.09
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo blauelfe,

    ich hatte auch nichts gefunden und es dann einfach ausprobiert; es dauert im Varoma gute 40 Minuten. Er war knackig, so wie ich ihn mag und superlecker. Eine kleinere Menge geht sicherlich in etwas weniger Zeit im Garkörbchen mit Gemüsebrühe drunter.
     
    #6
  7. 03.11.09
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Hallo SaureBrause,

    nee ich schütte da nichts weg. Ich mache das mit Lauch und Wirsing genauso allerdings schütte ich immer nur so viel Gemüsebrühe oder Sahne nach das das Gemüse knapp bedeckt ist.

    Wenn es dann später noch etwas zu flüssig ist dicke ich es mit Soßenbinder nach.

    Bitter war der Rosenkohl bei mir noch nie. Ich schneide allerdings das harte Zeugs in der Mitte raus. Hat das mit dem bitteren nicht damit zu tun??
     
    #7
  8. 03.11.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    ich gare die Röschen auch im Varoma, es dauert so ca. 25-35 Min. je nach Größe. In den Strunk mache ich einen kreuzförmigen Einschnitt, dann wird alles gleichmäßig gar. Aus dem Sud mache ich eine Soße, für mich würde ein Stück Butter ausreichen.
    Zum Thema Kochwasser wegschütten: man sagt auch, dass man das von Spinat nicht nehmen soll. ich koche den Spinat direkt im Topf, mit nur minimalem Wasser und püriere ihn dann durch.
     
    #8
  9. 03.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo zusammen,
    ich mache es auch so wie Andrea geschrieben hat. Ich ritze die Röschen unten im Strunk kreuzweise ein. Ich koche sie im Varoma (je nach Größe) nicht länger als 23-28 Min. Dann sind sie für mich genau richtig.

    Mir persönlich ist aufgefallen dass in einigen VW-Kochbüchern die Kochzeit für Gemüse für meinen Geschmack zu lang ist. Ich mags nicht, wenn das grüne Gemüse braun wird und 'tot' aussieht.
    Aber das mag jeder halten, wie er möchte.
     
    #9
  10. 04.11.09
    mokimaus
    Offline

    mokimaus Schnauzerfan

    Hallo @all,

    wir machen Rosenkohl so:

    - Zwiebeln im TM würfeln,
    - etwas Öl und Speckwürfelchen (ich nehme die mageren vom Aldi) dazugeben und 5 Min/Varoma/LL/St1 dünsten lassen
    - Rosenkohl verputzt und den Strunk tief kreuzweise eingeschnitten in den TM geben
    - mit Gemüsebrühe aufgießen, dass sie 1 Finger breit über den Röschen steht
    - je nach Größe der Rosenkohlröschen 25 - 30 Min/90°/LL/St1 bis zum gewünschten Garpunkt garen
    - 1 Schuss Sahne zugeben, kurz unterrühren, abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss
     
    #10
  11. 04.11.09
    mokimaus
    Offline

    mokimaus Schnauzerfan

    Hallo @all,

    wir machen Rosenkohl so:

    - Zwiebeln im TM würfeln,
    - etwas Öl und Speckwürfelchen (ich nehme die mageren vom Aldi) dazugeben und 5 Min/Varoma/LL/St1 dünsten lassen
    - Rosenkohl verputzt und den Strunk tief kreuzweise eingeschnitten in den TM geben
    - mit Gemüsebrühe aufgießen, dass sie 1 Finger breit über den Röschen steht
    - je nach Größe der Rosenkohlröschen 25 - 30 Min/90°/LL/St1 bis zum gewünschten Garpunkt garen
    - 1 Schuss Sahne zugeben, kurz unterrühren, abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss
    .
     
    #11
  12. 04.11.09
    Schneeglöckchen
    Offline

    Schneeglöckchen

    Hallo Zusammen,

    ich hab den Rosenkohl so gemacht:
    Röschen in das Garkörbchen geben, in den Topf 1/2 Liter
    Salzwasser (oder Gemüsebrühe geht auch) und dann
    18 Minuten/Varoma/Stufe 1.
    Die Röschen waren dann schön weich.
    Wir haben den Rosenkohl als Gemüsebeilage gegessen.
     
    #12
  13. 04.11.09
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo,

    so, da es gestern schnell gehen musste, habe ich einfach experimentiert und es war super lecker:

    Ich habe 1 Netz Rosenkohl geputzt und kreuzweise eingeschnitten am Strunk, ab ins Garkörbchen.
    Parallel dazu habe ich ca. 750 ml Wasser, einen guten Schuß Creme Fine und 3 Teelöffel Gemüsebrühepulver - ins Wasser gegeben, dazu etwas Muskatnuss, Pfeffer weiß und ca. 1, 5 Teelöffel Zucker.

    Dann habe ich den Rosenkohl 20 oder 25 Minuten Varoma Stufe 2 gegart, Zeit weiss ich nicht mehr 100 %tig.

    Nach der Zeit war der Kohl perfekt auf den Punkt gegart, alle Röschen.

    Habe das Garkörbchen entnommen, noch einen Schuß Creme Fine dazugeben und noch etwas Zucker, ca. 1 Eßlöffel Mehl und 1,5 Scheiben Goudakäse.

    Das habe ich dann nochmals 4 Minuten Stufe 4 bei 100 Grad zu einer Sosse eingekocht.

    Danach habe ich den Rosenkohl reingeschüttet und nur ganz kurz mit Linsklauf untergehoben.

    Das war sooooo lecker, ich habe heute noch ein paar restliche kalte Rosenköhlchen auf selbstgebackenem Brot gegegessen, die Käsesosse war der Hit dazu.

    Da musste ich mich selber loben für mein erfundenes Rezept.:rolleyes:
     
    #13
  14. 06.11.09
    bibi66
    Offline

    bibi66 Inaktiv

    Hi Blauelfe !
    Habe soeben Dein Rezept getestet und sitze nun mit einem Teller Rosenkohl vor dem PC...
    Schmeckt seeeeeeeeeeeehr lecker :rolleyes:! Danke für den Tipp !
    LG
    bibi66
     
    #14
  15. 06.11.09
    Mirakulix
    Offline

    Mirakulix

    ich geb den RK auch ins Körbchen und dann ca. 20 min.

    Wenn ich ganz lustig bin, zerlass ich in einer kleine Pfanne noch Butter, geb Salz, Pfeffer und Muskat rein und schwenke den Rosenkohl drin.

    LG
     
    #15
  16. 06.11.09
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo Bibi und andere,

    freut mich, das es schmeckt - manchmal ist man ja von seinem Pioniergeist, was neues zu testen, ganz angetan.............
     
    #16
  17. 06.11.09
    Power-Jenny99
    Offline

    Power-Jenny99

    Hallo Blauelfe!!!

    Das hört sich ja lecker an. Rezept ist schon gespeichert.

    Vielen Dank und lieben Gruß
    Jenny ;)
     
    #17
  18. 19.11.09
    Sissi
    Offline

    Sissi

    Hallo blauelfe,

    ich mache den Rosenkohl immer im Varoma ca.35 Min..Ich mache aber die Röschen
    immer komplett auseinander (habe ich mal in einem Kochkurs gelernt) dann schmeckt er nicht so kohlig .

    Melanie
     
    #18
  19. 21.11.09
    Thermolinchen
    Offline

    Thermolinchen Frau für alle Fälle

    Hallo Blauelfe, dein Rezept hab ich soeben gekocht. Nach 20 min. war der Rosenkohl super!!! Bißchen Probleme hatte ich mit dem MB. Nach einiger Zeit ging er dann richtig drauf. Habe die Soße nach Resten des Kühlschranks gemacht. Also mit Schmelzkäse und Emmenthaler. Gut gewürzt..... Super.....
     
    #19
  20. 18.12.11
    Asrael
    Offline

    Asrael

    Hallo Blauelfe,

    habe heute dein Rosenkohl-Rezept ausprobiert, hat sehr gut geschmeckt. Ich hatte aber das Problem nicht, das Thermolinchen hatte.
    Viele Kochgrüße
    Asrael
     
    #20

Diese Seite empfehlen