Wie macht ihr das mit euren Katzen - Freigang - Tipps gesucht!

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Faerwen, 13.03.13.

  1. 13.03.13
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo,

    ich hab ja, wie viele schon wissen, seit Herbst zwei Katzen. Ein Geschwisterpärchen. Jetzt, nach dem beide komplett geimpft und kastriert wurden, dürfen sie natürlich auch raus.

    Zuerst waren sie nur auf dem Balkon, weil der Garten noch zu groß war. Mittlerweile stromern sie aber schon fleißig durch den Garten, bevorzugt in Nachbars Garten, weil der anscheinend viiiiiieeeel interessanter is und finden das ganz toll ;). Sie kommen auch, wenn ich sie rufe – meistens jedenfalls. Das klappt am besten, wenn ich ihr Lieblings-Leckerli in der Hand hab....

    Allerdings ist es jetzt so, dass ich nicht genau weiß, wie ich das handhaben soll mit dem Freigang, wenn ich in der Arbeit bin. Momentan sind sie noch sehr vorsichtig. Wenn ein Auto vorbeifährt oder Radfahrer unterwegs sind, sogar bei Spaziergängern, huschen sie total verschreckt ins Haus, warten ab und flitzen gleich wieder los. Neulich hatte ich mal die Terrassentüre zu und habs nicht gemerkt, da is meine Kleine voll gegen das Glas gesprungen... Sie hat sich nix getan, aber jetzt lass ich die halt immer nen Spalt auf, so dass sie rein können, wann sie wollen. Das kann ich natürlich nicht machen, während ich arbeite. Katzenklappe scheidet aus, da im Viertel sehr viele Katzen leben und ich keine Lust hab, dass sich da die ganze Katzenclique samt Beute hier bei uns versammelt.

    Wie macht ihr dass? Lasst ihr die morgens raus und wenn ihr daheim seid, wieder rein? Ich hab da überhaupt kein Gefühl dafür, was is, wenn sie sich so erschrecken und net reinkönnen, wenn ich net da bin. Sollen wir auf der Terrasse ein kleines Häusle oder so hinstellen, mit einer Decke und Futter? Sie jagen ja (noch) nicht. Und das dann mal am Wochenende probieren, wenn wir beide zuhause sind. Jetzt ist es halt so, dass ich sie morgens gleich rauslasse und Männe sie einfängt, wenn er zur Arbeit geht und ich sie dann am Nachmittag wieder in den Garten lass und bevor es dunkel wird, reinhole. Heut morgen war ich später dran und es hat sich net rentiert, sie rauszulassen. Meine Kätzin war ziemlich sauer, hat mich angemaunzt, mir mit den Pfoten auf die Finger gehauen, zum Fenster gerannt und mich wieder ganz vorwurfsvoll angemotzt. Heut war dann nur ne kleine Balkonrunde drin, aber da waren beide nicht so ganz zufrieden damit. Und ich ehrlich gesagt auch nicht....Habt ihr da Tipps für mich?
     
    #1
  2. 13.03.13
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Nicole... also ich habs so... vielleicht hast Du ja das Foto bei FB gesehen... wir haben ne Katzenleiter zum Balkon gemacht... dort ist ein Haeuschen und eine Decke auf einem Stuhl... dort können sie verweilen wenn wir nicht da sind :).... wenn wir laenger weg sind, also auch mal über NAcht, dann bleiben sie im Haus. Ansonsten ist es so, wenn ich geh und die sind drin, dann sind sie drin und wenn sie draussen sind, dann sind sie draussen... die wissen ja wo es Unterschlupf gibt :)... dort steht dann auch Wasser und bissle Futter....

    Hatte gestern auch Katzenparty im Haus...grins... hatte die Balkontüre offen und 2 Katzen vom Nachbarn haben unser Haus erkundet... Deshalb scheidet für mich ne Katzenklappe auch aus.... und wenn ich das Haeusle mit Futter auf die Terrasse stellen würde, dann haette ich noch mehr Katzengelager... auf die Katzenleiter trauen sich die wenigsten...
     
    #2
  3. 13.03.13
    Lusina
    Offline

    Lusina

    Hallo Nicole,

    ich habe zwar keine Katzen, aber von einem Kollegen weiß ich, dass es Katzenklappen mit Chiperkennung gibt. Die gehen dann nur auf, wenn die Katze sozusagen autorisiert ist durch die Katzenklappe zu gehen.
    Habe mal gegoogelt, müsste sowas sein SureFlap Mikrochip Katzenklappe günstig bei zooplus

    Grüße,
    Lusina
     
    #3
  4. 13.03.13
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    stimmt davon hatte ich auch schon gehört... super Idee... da ich alle Impfungen ''schwarz'' hab machen lassen, haben meine keinen Chip, aber für Nicole waer das bestimmt ne gute Lösung.
     
    #4
  5. 13.03.13
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo Pedi,

    ja des Bild hab i gesehen. Ist des bei euch auch recht hoch? Wir haben ein Hanggrundstück und der Balkon geht vom Esszimmer raus, also is es schon hoch...aber eigentlich sollte des Katzen ja nix ausmachen. Die Leiter wär echt a gute Idee. Wenn i, wie du sagst, Futter und a Häusle auf die Terrasse stell, sind da bestimmt Katzen da, aber net meine Zwei. Des müsst man ihnen halt mal zeigen, wie man da hochkommt, mit Leckerlis oder so. I hab au noch nen Raum unter der Garage....aber da kommen dann au andere Katzen und des will ich nicht. Die kriegt man ja dann nimmer los. Über Nacht lass ich sie sowieso drin und jetzt probier ich mal am Wochenende wenn ich beim Einkaufen bin, dass ich die Tür zumach, wenn sie draußen sind. I kann ja au net bei Minusgraden die Tür immer auflassen...wird ja die ganze Bude kalt....

    @Lusina: Meine sind net gechipt, sondern nur tätowiert, weil so leichter erkannt wird, dass sie jemandem gehören, falls mal was passiert, oder wenn sie irgendwo gefunden werden....sonst wär das nämlich echt super....
     
    #5
  6. 13.03.13
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Nicole...achso die sind gar net gechipt... hmmm... ja dann bleibt nur Katzenleiter... bei uns ist es net so hoch... erster Stock halt und unten liegt die Leiter auf der Gartenmauer... aber eine Bekannte hat ne Wendelkatzenleiter in den 2. Stock... das ist natürlich noch besser und gemütlicher für die Katzen...
    Ich hab sie auch mit Leckerlies trainiert... Fıstık hats gleich geschnallt und Flocke hat noch paar Tage gebockt... aber auch sie hats letztendlich geschnallt :)...
     
    #6
  7. 13.03.13
    ggmerl
    Offline

    ggmerl

    Hallo,
    ich habe auch ein Geschwisterpärchen. Bei uns gibt es eine überdachte Terasse wo ich eine Holzbank mit Lammfellen stehen habe. Sollte es den Beiden zu kalt werden, können sie sich da reinkuscheln. In der Regel sind Katzen sehr gerne in der Nacht unterwegs, da gibt es für sie wesentlich interessante Dinge zu erleben.....meine beiden stehen dann morgens, wenn ich die Jalosien hoch ziehe vor der Wohnzimmertür, rennen geschwind in die Küche zu ihren bereits gefüllten Futterschälchen und schlafen im Anschluss, bis ich Nachmittags von der Arbeit heim komme. Im Sommer sieht die Sache allerdings wieder ganz anders aus,...... da sind sie eigentlich die meiste Zeit draußen unterwegs, sie kommen nur noch zum Fressen rein, ab und zu wird ein wenig gekuschelt, sie sind aber im Sommer immer mehr auf sich fixiert und lassen mich außen vor. Ich freue mich dann immer schon auf den Winter, da sind sie seeeeehr schmusig und halten sich auch überwiegend im Haus auf. Mein Klärchen ist im Sommer manchmal 4-5 Tage unterwegs......das ist furchtbar, man macht sich halt Sorgen, keine Ahnung wo sie sich dann aufhält, aber spätestens nach 5 Tagen ist sie immer wieder daheim. Das Fritzchen hält sich in der Regel in der Nähe des Hauses auf, sodass er in der Regel auch auf Rufen reagiert.
    Ich denke, dass sich euer Zusammenleben einspielen wird, mache dir nicht so viele Gedanken.
    LG Gabi
     
    #7
  8. 13.03.13
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

  9. 13.03.13
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo faerwen!

    Meine Nachbarn haben auch die Katzenklappe mit dem Chip. Ich würde die beiden einfach chippen lassen und diese Klappe besorgen. Im übrigen werden Fundtiere vom Tierheim befühlt, ob sie einen Chip haben. Wenn ja, wird er von einem Tierarzt ausgelesen. Es tut den Tieren nicht weh und ist zuverlässig.
     
    #9
  10. 13.03.13
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo faerwen,
    wir haben uns auch eine Katzenklappe ins Fenster machen lassen. Wir haben ein Fenster, wenn man vom EG in den Keller geht. Da hat uns eine bekannte Schreinerin eine Treppe nur für die Katzen hingebaut, damit sie gemütlich nach unten gehen können. Allerdings haben wir eine normale Katzenklappe ohne Chip-Kennung. Ein einziges Mal wollte eine Nachbarskatze mal versuchen ins Haus zu kommen, wurde aber von unseren Miezen sofort des "Hauses verwiesen".
    Seitdem hat nie wieder eine fremde Mieze versucht bei uns einzsteigen......
     
    #10
  11. 13.03.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    wir haben auch eine Katzenklappe in einem Fenster, das in die Waschküche führt. Unsere Kätzin muss durch ein Loch im Lichtkasten eine Holztreppe runter und das funktioniert schon seit 25 Jahren bei allen unseren bisherigen Katzen wunderbar. Eine gute Bekannte hat mehrere Stubentiger und die haben alle ein Halsband mit einem Chip dran - da geht die Klappe nur auf, wenn ihre eigenen davorstehen. Nachteil vom Band ist eben, dass es die Katze durchaus mal auf ihren Streifzügen abstreifen kann und man es dann ersetzen muss.....wäre für mich die beste Alternative und dafür wäre auch kein Tierarzt und ein Eingriff bei der Katze nötig.
     
    #11
  12. 13.03.13
    mix it
    Offline

    mix it

    Hi,
    ich denke zum Einen mußt Du für Dich eine Entscheidung treffen und zum Anderen schauen, ob deine Katzen diese auch mittragen :rolleyes:.
    Unsere Katzendame bekommt Kratzanfälle an Türen und Fenstern wenn sie im Frühling und Sommer nicht raus darf wie sie möchte. Unserem alten verstorbenem Kater wars egal ob draußen oder drinnen, der hat sich mit allem arrangiert. Unsere Kleine, 1 Jahr alt, ist so wild, aber auch schrecksam, das ich sie einsammel, bevor ich arbeiten gehe. Sie akzeptiert das (noch) :rolleyes:
     
    #12
  13. 13.03.13
    karndt
    Offline

    karndt

    Wir haben ein Anlehn-Gewächshaus vor einem als Garderobenraum genutzten Raum mit einem kleinen Fenster. Statt der Glasscheibe hat mein GöGa eine Holzscheibe eingesetzt, in der eine Katzenklappe eingebaut ist. Das hat er 1998 gebaut und es hält immer noch. Diese alte Klappe ist natürlich nicht so komfortabel aber ich kann sie von innen verriegeln, denn im Frühjahr (Brutzeit) bleibt die Katze drinnen. Außen vor der Klappe ist ein Brett, auf der die Katze ihre Decke liegen hat. Da hat sie einen wunderbaren Ausguck und es ist wind- und regensicher. Unsere Katze ist kastriert und geht nicht weiter als unsere Grundstücksgrenze. Sie könnte auf drei Seiten in angrenzende Felder gehen, aber sie tut es nicht. Im sommer stehen dort Kühe, vor denen hat sei einen gehörigen Respekt. Die vierte Grundstücksseite ist die Straße und vor Autos hat sie Angst.
     
    #13
  14. 13.03.13
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo,

    danke für die vielen Tipps...hm...von einer Katzenklappe bin ich halt nicht so begeistert...hab immer Angst, dass da noch andere Viecher mit reinkommen, bzw. dass die da ihre halblebige Beute mitschleppen und ich das nicht gleich sehe :)....wobei ich damit aber immer rechnen muss wenn ich Katzen halte, ich weiß schon. Momentan erschrecken sie halt noch total bei entlangfahrenden Autos...wobei die hier super langsam fahren, weil es viele Kinder in der Straße sind. Deswegen wirds jetzt, bis uns irgendwas anderes einfällt, so gemacht, dass sie raus dürfen, wenn ich daheim bin und eingesammelt werden, wenn wir unterwegs sind. Noch akzeptieren sie das, wobei neulich schon gekratzt wurde an der Tür, weils nicht rausging.....Jetzt guck ich einfach mal, wie sich das mit uns einspielt....Ida is ne kleine Draufgängerin, die rennt überall hin, springt auf Bäume, springt genauso schnell und ohne Angst runter, stromert in Nachbars Garten und auf der Wiese nebenan...Poldi is da ein bisschen vorsichtiger...der kommt auch sofort hergerannt, wenn er mich draußen entdeckt...:)....

    Pedi danke für den Link....den zeig i heut Abend meinem Freund...der is ja eh ein kleiner Bastler...:)....
     
    #14
  15. 13.03.13
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Nicole,

    wir haben eine Katzenklappe, die auf den Chip reagiert.

    Unsere Große war auch nur tätowiert, aber das Chip-Einsetzen ist keine große Aktion.

    Und was spricht dagegen, daß sie doppelt registriert sind?

    Dank der Klappe haben nur unsere Tiere zutritt zum Keller und das ist gut so. ;)

    In die Wohnung dürfen sie nicht, wenn wir nicht da sind, denn wir mögen keine Mäuse und Vögel in der Wohnung :-O
     
    #15
  16. 13.03.13
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    ...Hallo... also ich seh schon, für Nicole ist das Beste wohl ne Wendelkatzenleiter...grins...

    Das mit dem Chip am Halsband find ich aber auch toll... meine tragen generell Halsband wenn sie draussen sind, als Hauskatzenerkennung unter den vielen Strassenkatzen (die öfter mal eingesammelt werden :/).. Ob ich das in D auch so handhaben würde mit dem Halsband kann ich nicht wirklich sagen. Wobei, die haben auch den energetischen Zeckenanhaenger am Halsband, also würde ich wahrscheinlich auch in D ein Halsband hinmachen...Das muss echt schon saudumm laufen, dass sie damit wo haengen bleiben und sterben...Klar kams schon öfter vor, aber ich denk , lieber ein kürzeres glückliches Freilaufkatzenleben als ein langes eingesperrtes...
     
    #16
  17. 13.03.13
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo,

    so ne Katzenleiter wär echt ziemlich cool :)....

    hm...das mit dem Chip am Halsband is ne gute Idee...wobei ich halt echt Sorge hab, dass die damit wo hängenbleiben.... Aber so ne blöde Situation müsste sich erst mal ergeben, dass die sich damit erhängen.... I muss später mal daheim nachlesen....
     
    #17
  18. 13.03.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Nicole,
    die Bänder sind elastisch genug, dass sie sich über den Kopf ziehen lassen, wenns mal wirklich eng kommt. Wenn die Katzen früh genug an Halsbänder gewöhnt sind, streifen sie sie auch nicht von alleine ab. Käme einfach mal auf einen Versuch an.
     
    #18
  19. 13.03.13
    hexela
    Offline

    hexela Inaktiv

    Bei uns ist das auch so, das sie wenn sie draußen sind und wir nicht da sind, dann bleiben sie draußen. Katzen finden immer ein plätzchen an dem sie verweilen können, Nachts kommen unsere im Moment noch wieder rein, im sommer bleiben die auch schonmal über nacht weg.
    Katzenklappe ist für mich ein no go. zumal wir noch zwei hundis haben die da auch durchkönnten...
    Ach ja und chip, bei uns müssen kaatzen gechipt oder tätowiert sein. unsere sind tätowiert
     
    #19
  20. 13.03.13
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    unsere Katze hatte auch ein Halsband, wegen der Flöhe. Es ging recht lange gut, aber dann hat sich unsere Katze fast daran aufgehängt. Sie war nachts draußen, die Türen waren auf. Sie kam nachts auf mein Bett gesprungen und hat mich geweckt. Sie war so komisch, daraufhin habe ich das Licht angemacht. Unsere Katze hatte das Halsband ganz tief ins Mäulchen gezogen. SIe konnte nichts mehr sagen, das Maul war ganz weit aufgesperrt. Ich habe das Band schnell mit der Schere aufgeschnitten und unsere Katze befreit.
    Danach habe ich ihr nie wieder ein Halsband angezogen.
    Liebe Grüße
     
    #20

Diese Seite empfehlen