Wie macht ihr Rouladen?

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von marenchen, 03.10.10.

  1. 03.10.10
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo ihr Lieben!

    Ich hätte gerne gewußt, wie ihr Rouladen macht?
    Da ich bisher Rouladen immer mit dem Tütenzeug gemacht habe *schäm* möchte ich das dringend ändern. Leider habe ich aber weder einen Crocky noch einen Schnellkochtopf.
    Aber ihr könnt mir bestimmt helfen, da bin ich ganz sicher!
    Vielen Dank =D
     
    #1
  2. 03.10.10
    Lenchen06
    Online

    Lenchen06

    Hallo Marenchen,
    also ich mach sie immer, wie meine Mutter: Kohlrabi, Sellerie, Möhren, Zwiebeln kleingewürfelt und vermengt. Dann die Rouladen mit Salz und Pfeffer gewürzt und die Innenseite mit Senf bestrichen. Dann die Füllung darauf verteilt und dann gerollt. Mit einem Kochfaden zusammengebunden und in Mehl gerollt. In heißem Fett im Schnellkochtopf angebraten, dann mit Wasser abgelöscht und Bratensaft dazu. Dann, falls noch Füllung übrig war, diese mit in die Soße. Deckel zu und weich kochen. Dann, je nach dem wie dick man/frau die Soße haben möchte, die Soße mit ein wenig Mehl andicken, fertig.
    Da Du ja keinen Schnellkochtopf hast, kannst Du das ganze natürlich auch in einem normalen Topf machen, dauert dann halt entsprechend länger.
     
    #2
  3. 03.10.10
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Halle Marenchen,

    bei uns gab es heute Rouladen. Ich habe leckere Oberschale (Rind) genommen. Die einzelnen Schreiben mit Senf eingerieben, Pfeffer,Salz, etwas Majoran darüber. Dann auf jede Roulade 1/2 Zwiebel, 1/2 Stück Gewürzgurke, 1/2 Tomate und ein kleines Scheibchen durchw. Speck (so mögen wir die Rouladen, meine Freundin füllt diese mit Mett). Dann mache ich ein Band darum und brate diese scharf im Bräter an. Danach nehme ich sie raus und röste in dem Bratensatz Suppengemüse an und noch Zwiebeln und 1 Tomate. Dann kommen die Rouladen wirder darauf und fülle mit Brühe auf (die Rouladen so 3/4 bedeckt). Dann kommt das Ganze für 2 Stunden bei 180°C in den Backofen. Und sie waren so was von zart. Dann nehme ich die Rouladen raus, die Soße in den Mixi und durchmixen. Wenn es dann noch zu flüssig ist, dann kann man noch Soßenbinder dazu nehmen und Rouladen wieder in den Topf. Köstlich. Dazu gab es Serviertenknödel und Rotkohl.

    Ach ja, wir machen immer mehrere auf einmal (heute 10 Stück). Da hat man noch welche auf Vorrat und es schmeckt uns besser, wenn man mehrere auf einmal brät.
     
    #3
  4. 03.10.10
    feuerdrache
    Offline

    feuerdrache Chaosbändigerin

    Hallo Marenchen,

    ich lasse mir meine Rinderrouladen immer sehr dünn vom Metzger schneiden. Dann werden sie mit mittelscharfen Senf bestrichen und darauf kommen eine gehackte 1/2 Zwiebel und 1 gehackte Essiggurke. Zwei Scheiben Wammerl werden darüber gelegt. Jetzt wird die Roulade aufgerollt und Rouladennadeln zusammengemacht. Meistens habe ich 3 Nadeln. Sie werden dann scharf im Topf mit Fett angebraten. Vorsicht, sie lösen sich von alleine. Wenn man anzieht, dann bleiben meistens noch Fleischfasern am Topfboden hängen. Nach dem Anbraten lösche ich mit Wasser und Rotwein ab, gebe noch Suppenpulver dazu und lasse das ganze schmoren. Ich schätze so ca. 1 Stunde. Danach wird die Soße mit etwas Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verfeinert. Wenn die Soße zu dünn ist, dann mit Stärkemehl andicken. Wir essen sie immer mit Nudeln.

    Liebe Grüße
    Claudia

    Hallo,

    huch, Salz und Pfeffer gehören natürlich auch noch vor dem Senf draufgestreut =D.
    Sorry :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Claudia
     
    #4
  5. 03.10.10
    Elocinb
    Offline

    Elocinb

    Hallo!

    Wir haben letzte Woche auch Rouladen gemacht. Erst mit Senf bestrichen und mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Gefüllt haben wir sie mit gewürzgurken und Bacon. Dann habe ich sie in den Varoma gelegt und dort ca 1 Stunde garen lassen. Habe aber am Anfang kochendes Wasser in den Mixtopf gefüllt. Das ging mit dem Wasserkocher schneller. ;) Ansonsten müsste man die Zeit ein bisschen verlängern. Aus dem Wasser im Mixtopf habe ich dann mit Soßenbinder schnell eine dunkle Soße gemacht. Das ging ja innerhalb weniger Sekunden, weil das Wasser ja schon kochend heiß war. Dazu gab es dann Erbsen und Möhren und Knödel. Es war super lecker!! und die Rouladen sogar richtig schön zart. Ich habe keinen Unterschied zum Kochtopf gemerkt.


    Lieben Gruß
     
    #5
  6. 03.10.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Hallo,

    ich mach meine Rindsrouladen wie feuerdrache .. nur dass ich
    sie dann nachm anbraten im Schnellkochtopf schmoren lasse ..

    Die Rouladen würze ich mit Salz und Pfeffer von innen, dann
    gebe ich einen Kleks Senf und Meerrettich drauf (macht sich super
    in der Rouladen!!), verstreich das, darauf dann dünn geschnittene
    Scheiben hellgeräuchertes Wammerl, Essiggurken in feinen dünnen
    Streifen .. das ganze verteilt über die Roulade und dann aufwickeln
    und mit Rouladenklammern fest machen, evtl. links und rechts mit
    Rouladennadeln noch zustecken.
    Anbraten in bisserl Öl in der Pfanne ..und dann die Rouladen in den
    Schnellkochtopf .. Bratensatz aus der Pfanne ablöschen mit Rotwein und
    Brühe. Das ganze in den Schnellkochtopf geben. Und fertig schmoren.
    Und am Ende dann mit Tomatenmark, Gewürzen abschmecken, wenns
    dunkler sein soll ein paar Tropfen Zuckercoleur dazu ..
    ich mach dazu immer Bandnudeln (die will mein Mann unbedingt dazu) und
    Blaukraut ..

    LG

    Angelika
     
    #6
  7. 03.10.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo,

    also ich mach Rouladen wie folgt:

    Rinderroulade wird innen mit Senf und Ketchup eingestrichen, danach mit Salz und Pfeffer gewürzt. Eingerollt werden bei mir Gewürzgurke, Zwiebeln und fetter Speck.
    Dann brate ich sie im Bräter rundherum "scharf" an, dann nehme ich sie kurz raus und brate dann im Bräter noch Zwiebeln, Knoblauch, Möhre, rote Paprika und falls ich habe Lauch, dann wird Wasser angegossen, etwas Tomatenmark zugegeben und Suppengrundstock oder Gemüsebrüh-Pulver, dann kommen die Rouladen wieder rauf, bzw. reingelegt und ab in den Ofen für mind. 2,5 Stunden. wenn die Rouladen fertig sind, werden sie aus der Gemüsemasse genommen.
    Die Gemüsemasse gebe ich dann in den Mixi und püriere sie durch, das wird unsere Soße, bei Bedarf dicke ich noch mit Mehl bzw. Reismehl an, brauch ich aber oft nicht.
    So, das ist mein Rezept.
     
    #7
  8. 13.10.10
    rianne
    Offline

    rianne

    also meine Rouladen werden ein wenig anders gefüllt, da ich und einige andere aus der Familie die Gurken nicht vertragen (den ganzen Tag ein freundliches Hallo aus dem Magen ;-(

    meine Rouladen werden gesalzen, gepfeffert und mit Senf bestrichen. Dann werden sie gefüllt mit Poree und Mett, aufgewickelt und wie mehrfach beschrieben scharf angebraten und abgelöscht... dann kommt ein TL Supppengrundstock rein und 1-2 Stunden auf kleiner Flamme geschmort.

    LG
    rianne
     
    #8
  9. 13.10.10
    chriss
    Offline

    chriss

    Hallo,
    auch meine Rouladen werden mit scharfem Senf bestrichen, ein bisschen nur noch gepfeffert,
    eine Scheibe geräucherten Bauch, Zwiebelscheibe, Gurkenscheibe belegt und aufgerollt,
    mit Zahnstocher zusammengesteckt.
    Im Topf mit Suppengemüse schön angebraten, mit Wasser inkl. Suppengrundstock abgelöscht und dann dürfen sie eine gute Stunde schmoren.
    Die Soße mit Gemüse mixe ich schön durch, somit muss sie gar nicht angedickt werden.
    Zum Schluß kommt ein Schuß Sahne oder Creme fraiche rein.
    Dazu gibt es Spätzle oder Semmelknödel und Salate, im Winter auch mal Blaukraut.
     
    #9
  10. 13.10.10
    Gabriel
    Offline

    Gabriel

    Hallo, ich mache meine Rouladen so.
    Scheiben mit Senf bestreichen, Salz und Pfeffer. Dann jeweils 1 Stückchen Gewürzgurke, Zwiebel, Speck darauf verteilen und einrollen. Mit Rouladennadeln verschließen. In Öl etwas anbraten und dann kleingeschnittene Zwiebeln dazu bis diese auch braun sind. Mit Wasser ablöschen und dann gebe ich dazu: 1-2 frische Paprikaschoten, Knobizehen, frische Champignons, 1-2 kleine Tomaten, 1 kl. Möhre. Anschließend gehe ich einmal quer Bett durch mein Gewürzregal. Also: gekörnte Brühe, nochmals etwas Salz und Pfeffer, Paprikapulver,
    1 Prise Rosmarin, Thymian, Piment. Dann geht's ab in den Backofen, ca. 1 Stunde.
    Anschließend die Soße mit allen Zutaten im TM mixen und evtl. etwas binden. Schmeckt herrlich und ich brauche fast nie nachwürzen. Guten Appetit. Gruß Gabi
     
    #10
  11. 13.10.10
    heartonfire
    Offline

    heartonfire

    Hallo marenchen,

    ich mache meine Rindsrouladen so:

    ich lasse sie mir vom Metzger aus der Oberschale schneiden, pfeffre und salze sie außen und innen, bestreiche sie innen mit Senf, dann kommen Zwiebelwürfel drauf (nach Gusto und Größe, einfach drauf verteilen) und dann kommt eine Gewürzgurke und 1 Karottenstück in der Länge der Gewürzkurke hinzu. Das Ganze einrollen und mit Zahnstochern oder Rouladennadeln zustecken.
    Dann brate ich die Rouladen rundherum von allen Seiten in einem Topf an, brate auch ca. 4 Gewürzgurken und 2 Karotten und 1 Zwiebel in Stücken mit an, gieße das Ganze dann mit Wasser auf, so dass alles bedeckt ist und lasse alles ca. 90 Minuten köchteln. Zwischendrin immer Wasser nachgießen! Der Sud gibt dann mit Saucenbinder, Salz, Pfeffer, Gewürzgurkenwasser und etwas Sahne eine tolle sämige und vor allem viel Soße, das kann dann auch im TM gemixt werden! (bin aus dem Schwabenland und "Spätzla müssat schwimma!") ;)

    Alles ohne Crocky und Schnellkochtopf, leider auch ohne TM, aber die Röststoffe vom Anbraten geben leider erst den "richtigen" Geschmack ab.

    Liebe Grüße

    Alex

    Liebe Grüße
     
    #11
  12. 13.10.10
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Marenchen,

    falls du WDR3 bekommst da kommt am Freitag um 18.20 Uhr eine Kochsendung über Rouladen.:p
     
    #12
  13. 15.10.10
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Guten Abend, Anne!

    Danke für den Fernseh-Tipp =D. Habe mir die Sendung heute angeschaut, war für mich wirklich interessant.
    Nur die Variante mit der Blutwurst werde ich wohl nicht ausprobieren...;)!

    Ein schönes Wochenende!
     
    #13
  14. 15.10.10
    babatschi
    Offline

    babatschi

    Hallo,

    also ich würze meine Rinderrouladen mit Salz, Pfeffer und Paprika, dann bestreiche ich sie mit
    süßem Senf und Ketchup, nun mit Zwiebelwürfel bestreuen und mit 2-3 Scheiben hauchdünnem (Frühstücks-) Bacon belegen. Zum Schluß geb ich noch 3 Emmentaler-Scheiben (von der schmalen Seite des Käseblocks geschnitten) oder etwas geriebenen Käse drauf. Dann die Seiten leicht einklappen, aufrollen und feststecken.
    Nun werden die Rouladen scharf in Butterschmalz angebraten (ich mach´s meistens im Schnellkochtopf, aber auch gelegentlich in einem normalen Topf, da brauchen sie halt länger), dann ordentlich Zwiebelwürfel dazu und glasig dünsten, Tomatenmark kurz mit anbraten, Salz, Pfeffer, Paprika dazu und mit Gemüsebrühe aufgießen. Ketchup und süßen Senf dazu, gut verrühren, abschmecken, evtl. nachwürzen, Deckel drauf und köcheln lassen. Im Schnellkochtopf ca. 20 min., im normalen Topf 1,5 - 2 Std.
    Zum Schluß binde ich die Soße mit in etwas Wasser angerührtem Mehl, unter rühren nochmal aufkochen lassen.
    Dazu gibt´s bei uns immer Kartoffelknödel.
    Wir lieben es!
     
    #14
  15. 16.10.10
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Rika,

    Blutwurst wäre mein Ding auch nicht. :rolleyes:
    Da ich in Aachen Klassentreffen hatte, konnte ich die Sendung leider nicht sehen, aber ich bekomme immer den Newsletter mit den Rezepten.:p
     
    #15
  16. 16.10.10
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Anne!

    Den Newsletter muß ich mir auch bestellen - bisher bekomme ich vom WDR nur den von "Daheim & unterwegs".

    Noch ist die Sendung nicht online, aber auf der Homepage können die Rezepte als pdf-Datei heruntergeladen werden:

    Lieblingsgericht Rouladen: Gerollt, gewickelt und gef

    Schönen Samstagabend noch.
     
    #16
  17. 17.10.10
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo ihr Lieben!
    Herzlichen Dank für eure Rezepte und Tipps [​IMG] Inzwischen habe ich Rouladen "ohne Tüte" gemacht uns sie waren sogar sehr lecker *g* Meinem Mann haben sie jedenfalls auch gut geschmeckt.
     
    #17
  18. 07.08.11
    mariechen67
    Offline

    mariechen67

    Guten Tag,
    habe gerade eine Sendung gesehen, da kochte Herr Schuhbeckleckere Rouladen, die Soße würzte er mit Ingwer, Knoblauch und , was ich interessant fand, mit einer Vanilleschote, natürlich auch noch andere Gewürze wie Piment, Koriander, Senfkörner...
    Vielleicht das nächste mal die Rouladen auf diese Art zubereiten?

    Schönen Sonntag noch!!
     
    #18
  19. 07.08.11
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo zusammen,
    Rouladen mach ich ähnlich wie in verschiedenen Freds beschrieben, deshalb wiederhole ich hier nicht nochmal alles.
    Aber ich gebe den Senf, Gewürze, Zwiebeln und Speck in den Mixi, mixe daraus eine Paste und streiche diese dann auf die Rouladen. Das gibt noch intensiveren Geschmack und keiner popelt dann das Innenleben raus, weil er z.B keine Zwiebel- oder Speckstücke mag.
     
    #19
  20. 07.08.11
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo!

    Ich bestreiche meine Rouladen mit Senf, dann kommt Bacon oder roher Schinken, rohe, grobe Bratwurst und Essiggurkenscheiben rein und wird gerollt.
    Je nachdem mache ich sie dann in der Pfanne, erst anbraten, dann Rotwein dran und kochen lassen oder ich mache sie im Crocky.
    Klar würzen und binden tue ich auch noch.
     
    #20

Diese Seite empfehlen