Wie oft kocht ihr??

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Kerstin W., 29.09.10.

  1. 29.09.10
    Kerstin W.
    Offline

    Kerstin W.

    Hallo,

    im Moment hab ich das Gefühl, nur immer zu kochen. Und das ist mit 2 kleinen Kindern garnicht so einfach. Also mittags koch ich eher kleine Sachen, Nudeln mit Tomatensosse, Suppen, Kartoffeln mit Butter.... und abends wenn dann mein Mann heimkommt, dann richtig. Aber so verbring ich schon viel Zeit in der Küche. Aber nur immer Brotzeit machen will ich auch nicht. V.a. da wir ja auch frühstücken und manchmal essen die Mädls nachmittag noch eine Brezen und dann wird mir das zu "brotig".
    Aber irgendwie hab ich das Gefühl, ich muss mich besser organisieren.

    Danke für Tips
    Kerstin
     
    #1
  2. 29.09.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Kerstin!

    Bei mir ist es ein bischen einfacher, da wir keine Kiddis haben....

    Wir frühstücken, dann überlege ich auf der Arbeit, auf was wir Lust haben, frag dann noch Männe, geh dann einkaufen (ich hol
    immer alles täglich frisch) und dann koche ich. Leider wird es dann immer 18 oder 19 Uhr bis wir essen. Das geht halt mit der
    Zeit auf die Hüften ;)
     
    #2
  3. 29.09.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo,

    wir sind 3 Leute zu Hause, also Männe, "Kleine" auch schon 14 und ich, ich koche nur abends, aber wenn ich nach Hause komme, meist so gegen halb sechs, oder sechs, ist es auch ganz schön stressig, zumal ich mir meist das Ziel setze um 18:45 zu essen, weiß auch nicht warum.
    Einkaufen gehe ich im Moment nur am WE, aber einen Menüplan für die Woche erstelle ich nicht, meist improvisiere ich...
    Mein GöGa arbeitet allerdings im 24h Schichtdienst und ist auch manchmal abends nicht zu Hause, da wird es etwas einfacher, weil wir Mädels auch mal mit nur Nudeln und Soße glücklich sind ;)
     
    #3
  4. 29.09.10
    Nely10
    Offline

    Nely10

    Hallo Kerstin,

    mit geht es genauso unsere Tochter kommt um 13.45 von der Schule und hat natürlich einen Bärenhunger
    Abends so ca 19.00 kommt dann mein Mann auch mit einem Bärenhunger da bleibt einem nichts anderes übrig als zwei mal zu kochen
    Ich versuche nun öfters Rezepte zu machen die ich wieder aufwärmen kann und seit ich den Morphy habe finde ich es auch viel einfacher
    Nur ist unsere Tochter schon so verwöhnt das sie abends nicht das selbe wie Mittag möchte und kalt will sie auch nicht:mad_big:
    Aber gut da bin ich selber schuld habe halt jahrelang zwei mal immer verschiedene Gerichte gekocht
    paß auf das es Dir nicht genauso ergeht;)
    Gulasch, Reisfleisch, Aufläufe aller Art, Rouladen geht schnell und kann man super aufwärmen dann hast Du abends auch nicht mehr so viel Arbeit und bist mit der Küche schneller fertig:)
     
    #4
  5. 29.09.10
    bimali
    Offline

    bimali

    Hallo Kerstin!

    Ich würde an deiner Stelle nur noch ein mal am Tag kochen. Entweder mittags und dein Mann bekommt seinen Teil abends aufgewärmt, während ihr Brot, Aufschnitt und rohes Gemüse eßt oder du kochst abends und ihr eßt gemeinsam warm. In dem Fall gibt es dann mittags Brot für dich und die Kinder. Ich finde das nicht zu "brotig". Gutes Brot ist doch auch gesund und mit ein wenig Rohkost dazu erst recht.

    Ich koche meist mittags, nachmittags würde ich es nicht schaffen, weil wir zu viel unterwegs sind.

    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #5
  6. 29.09.10
    feuerdrache
    Offline

    feuerdrache Chaosbändigerin

    Hallo Kerstin,

    du siehst, es gibt viele Möglichkeiten. Ich persönlich würde auch nicht zwei mal kochen. Wenn ich bis 14 Uhr arbeite, koche ich am Abend etwas eher, denn die Kinder haben dann schon einen Bärenhunger. Wenn ich erst um 14 Uhr anfange zu arbeiten, habe ich Vormittag zeit zu Kochen und dann wärmt sich mein Mann das Essen auf. Bei uns gibt es also auch zwei "Brotzeiten". Wenn sich mein Mann das Essen am Abend aufwärmt, essen meine Kinder kalt.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
    #6
  7. 30.09.10
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo Kerstin,

    mir ist es so wie dir auch über 20 Jahre ergangen. Ich kochte meist 2 mal am Tag. Mittags eine Kleinigkeit und Abends dann für alle. Meine beiden Kinder sind keine Brotesser. Jetzt sind sie beide berufstätig, da brauche ich nur noch Abends zu kochen. Wie schön ist das!!!

    Ich habe auch oft am Abend z.B. mehr Nudeln gekocht, dann gab es diese mit Gemüse und Eiern in die Pfanne, oder mehr Spätzle - nächsten Tag Käsespätzle, Kartoffeln - geröstete Kartoffeln, Leberkäs. Bei meinen Kids war es auch immer wichtig und bei mir natürlich auch, Salat oder Gemüse war Pflicht.

    VLG
    Petra18
     
    #7
  8. 30.09.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Kerstin,

    als meine älteren Kinder noch klein (Kindergarten und Grundschule) waren, habe ich mittags gekocht und mein bester Eheman hat dann am Abend was Aufgewärmtes bekommen. Als die Kinder älter wurden und später aus der Schule kamen habe ich das System so verändert, dass es nun am Nachmittag immer ein Kuchenangebot gibt (oder auch mal einen Obstquark), denn die Heuschrecken kommen ja hungrig aus der Schule =D und am Abend sitzen dann alle zusammen am Tisch (ich lege Wert auf eine gemeiname Mahlzeit). Unser Jüngster (9 Jahre) kommt damit auch gut zurecht.
     
    #8
  9. 30.09.10
    Pati
    Offline

    Pati

    Guten Morgen!

    Ich hab mich schon öfters gewundert (wenn ich "was koche ich heute" durchgelesen hab), dass anscheinend sehr viele hier zweimal am Tag kochen. Das mach ich net.
    Ich koch, entweder auf 12 oder 13 Uhr, wenn Junior2 von der Schule kommt. Dann essen wir gemeinsam warm. Abends, so gegen 17.30 Uhr, haben dann Junior1 und Göga Feierabend. Denen wärm ich das Essen auf und wir (also der Kleine und ich) vespern: Brot, Wurst, Rohkost,...So sitzen wir gemeinsam am Tisch, und das find ich sehr schön und wichtig! :p

    Bisher bin ich mit der Regelung ganz gut gefahren. Und den Stress, mir morgens zu überlegen, was um Himmels Willen ich koch, hab ich auch net, da ich mir einen Wochenplan mach.
     
    #9
  10. 30.09.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Karin,

    mit einem Wochenplan kann ich auch viel entspannter ans Kochen rangehen. Die ganze Familie kennt den Plan (hängt an der Pinwand) und jeder kann sich auch schon mental auf Gerichte vorbereiten, die nicht so gerne gegessen werden. Die Großen bleiben dann auch schon mal "ganz spontan" bei Freunden *grins*
     
    #10
  11. 30.09.10
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo Kerstin,

    bei uns war und ist immer die Familienmahlzeit abends zwischen 17 und 18 Uhr die wichtigste Mahlzeit des Tages. Da saßen alle um den Tisch - oft über eine Stunde!

    Als die Kinder noch mit im Haushalt lebten hatten sie natürlich auch am Mittag Hunger. Da gab es dann z.B. Pfannkuchen, eine Suppe, Spaghetti oder die Reste vom Abend wurden portionsweise eingefroren und dann je nach Geschmack und Bedarf kurz in die Mikro geschoben, vor allem als die Kinder dann zu unterschiedlichen Zeiten aus der Schule kamen war das eine praktische Lösung.
    Damals hatten wir noch keinen TM, mit dem eine Mahlzeit doch mit weniger Aufwand zubereitet werden kann.

    Laß es Dir nicht verdrießen und werde kreativ!!!
     
    #11
  12. 30.09.10
    Pati
    Offline

    Pati

    ...das kenn ich!! *auchgrins*

    Unser Problem ist, wenn ich die Männer mitreden lass, dass dann von Junior2 die Standardantwort "Schnitzel, Kartoffelsalat, Spätzle, Salat und Sauce" kommt,....und meine anderen zwei sind Allesesser. Da hör ich dann "mach irgendwas, Hauptsach' 's schmeckt!"

    Also, stöber ich halt im Kessel oder in meinem Ordner...;)
     
    #12
  13. 30.09.10
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo,

    ich koche auch nur abends, da wir dann alle zusammen in Ruhe am Tisch sitzen können. Darauf lege ich großen Wert.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #13
  14. 30.09.10
    evi67
    Offline

    evi67

    Hallo,

    ich habe das Glück das mein GöGa mittags nachhause kommt - d.h ich koche für mittags eine warme Mahlzeit.
    Gemeinsam essen (unter der Woche) ist mittags aber mittlerweile schwierig weil die Kinder so unterschiedlich aus der Schule kommen ...
    Abend´s gibt es dann eine gemeinsame Brotzeit oder eine andere Kleinigkeit. Je nach Gusto.
     
    #14
  15. 30.09.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Hallo zusammen,

    ich koche abends.

    Wenn mein Kleiner aus der Schule kommt, dann hat er meistens gar nicht viel hunger.
    Das war im Kiga schon immer so. Irgendwie hat er in der Pause keine Zeit zu essen, weiss auch nicht.

    Mittags isst er dann eben sein Brezenzöpferl oder was er dabei hatte fertig. Hat er noch Hunger mag
    er oft nen Joghurt oder Fruchtzwerg. Wenns wirklich mal mehr Hunger ist .. ich hab immer Wiener und
    Weißwürste daheim (ich hab 2 Fleischfresser daheim - echt!), die hol ich mir beim Metzger frisch und vakumier sie ein, dann werden sie mir nicht
    kaputt und hab immer was da .. und Suppennudeln sind auch immer zu Hause ;)

    Abends kommt mein Mann gegen 17.30 Uhr heim, ich versuch dann da das Essen fertig zu haben, damits
    für meinen Kleinen nicht zu spät wird. Er will ja mit Papa auch noch was machen, wenn auch nicht viel geht dann,
    seit er jetzt in der Schule ist muss er früher ins Bett, 19 Uhr, sonst gähnt er die ganze Zeit in der Schule .. sonst
    wars 19.30 Uhr, man glaubt nicht was die halbe Std. ausmacht.

    Und Abends gibts alles mögliche - quer durch Bank was mir grad einfällt oder was "bestellt" wird von meinen beiden
    ... im Sommer wenns heiss ist gibts öfter Brotzeit, Wurstsalat, Erdäpfelkas etc.. Wir grillen auch oft (ich bin eine
    der wenigen die den Grill anwirft dank Anzündkamin und dann bis Männe kommt die Glut fertig hat ;) )

    Das einzige was es nur am WE gibt sind so Sachen die aufwendig sind wie Schweinebraten, Rouladen oder Steaks,
    weil sie entweder länger dauern oder pünktlichst gegessen werden sollten ;)
    Kommt bei Steaks dann immer gut wenn 2 Wochen lang der Mann pünktlich kommt, und genau an dem Tag wo
    es Steaks gibt ist Stau irgendwo .. (ich machs immer im Ofen, da kann man zwar bisserl hinauszögern, aber 20 min.
    hält das beste Steak nicht aus ;) )

    Wünsch Euch einen schönen Tag, mit hoffentlich schönerem Wetter wie bei uns .. es hat dicken Nebel .. war
    mein Kleiner heut schon traurig, weil die Sonne an seinem Geburtstag nicht scheint .. dafür gehn wir heute Nachm.
    ins Schwimmbad .. da is es dann eh egal ..

    Lg

    Angelika
     
    #15
  16. 30.09.10
    Leila
    Offline

    Leila glückliche Frau H. -

    Halli Hallo!

    Eigentlich koche ich auch nur 1x pro Tag. Wenn meine Kids vom KiGa nachhause kommen, essen sie nur eine Kleinigkeit (Joghurt oder so). Danach legt Männe die Kids ins Bett. Ich komme um 13 Uhr von der Arbeit nachhause und kann in aller Ruhe kochen. So gegen 15 Uhr gibt es unser gemeinsames Mittagessen. Dann muss Männe zur Arbeit. Abends gibt es entweder die Reste vom Mittagessen oder eine Brotzeit. Ab und zu kommen abends Sonderwünsche von meinen Männern, dass ich nochmals koche (eine Pizza im Alfredo oder so). Diese Wünsche erfülle ich meinen Männern natürlich gerne.

    Für mich ist das allerwichtigste, dass wir mind. 1x pro Tag gemeinsam essen - und es funktioniert gottseidank!
     
    #16
  17. 30.09.10
    teddybalu
    Offline

    teddybalu

    Hallo Zusammen,
    bei uns wird auch meistens erst abends gekocht. Das gefällt mir aber nicht. Wir sind nur noch zu zweit, ich bin tagsüber auch im Haus. So versuche ich so oft wie möglich einen Auflauf zu produzieren, den kann ich mittags vorbereiten und abends ist dann die Küche clean und ich hab auch frei nach dem Abendessen.
     
    #17
  18. 30.09.10
    fuchs
    Offline

    fuchs

    Hallo alle zusammen,

    also Mixi hat bei uns einiges zu tun. Meine Kleine isst so um 12h, damit sie dann ihr Mittagsschlaf machen kann. Das Essen koche ich meistens vor und friere es portionsweise ein. Dann kommt meine Große von der Schule. Da gibt es was "schnelles" Nudeln, Pfannekuchen, Omlette... etc. Abends wenn mein Mann nach Hause kommt so zwischen 18.30-19.00 essen wir dann gemeinsam warm. Diese gemeinsame Mahlzeit ist uns sehr wichtig.

    LG
     
    #18
  19. 30.09.10
    jukoeju
    Offline

    jukoeju

    Hallo,

    ich mach für Miriam und mich Mittag nach dem KiGa meist was schnelles, oder was was der "Max" köchelt während ich noch arbeite... Kartoffeln mit Gemüse, Gemüsesuppe, Milchreis, Pfannkuchen, Rührei, Hirse, Fisch mit Reis, selten Nudeln oder wenns ganz schnell gehen muss dann gibts so Kartoffeltaschen aus dem Backofen mit Gemüse ;)

    Abends essen wir meist Gemüse (mit dem Spiralo zubereitet oder geschnipselt und angedünstet, in Soße etc.) oder Salate, manchmal auch Suppen, die ich dann aber im laufe des Tages vorbereite und abends nur erwärm (dann schmecken sie auch besser ;))
     
    #19
  20. 30.09.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kerstin,

    ich habe auch 2 kleine Mäuse und koche jeden Tag.
    Habe aber schon früh aufgegeben den Kids mittags was warmes anzubieten.
    Wir essen alle gemeinsam abends warm. Habe das mit meiner Kinderärztin besprochen und sie sagt es ist egal wann warm gegessen wird, hauptsache die Kinder bekommen was. Und das definitiv. Ich finde das gute und warme Essen sehr wichtig und stelle mich deswegen auch gerne mal länger in die Küche.
    Da mein Mann gar nicht kochen kann, koche ich zu 100% immer ICH hier. Am Wochenende essen wir dann Mittags warm und abends backe ich dann leckere Brötchen, ist meine Familie ganz wild drauf.
    Glaube deswegen war ich auch so wild auf einen Thermomix, er erleichtert mir wirklich sehr den Alltag.
    Also Tips waren das nicht wirklich, aber du siehst, du bist mit deiner ganzen Arbeit nicht alleine ;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen