Wie Oleander überwintern?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Karin1301, 22.09.11.

  1. 22.09.11
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen,

    ich brauch jetzt bitte mal Erfahrungsberichte von euch! Ich habe seit diesem Jahr einen wunderschönen Oleanderbusch in einem Kübel auf dem Balkon stehen. Er wächst und gedeiht wie blöde. Im Gartencenter sagte man mir, beim allerersten Frost müsse er spätestens rein! Nix mit Flies überdecken oder einwickeln oder so.
    Ich habe nicht die Möglichkeit, ihn im Treppenhaus zu überwintern. Nun ist das Ding irre schwer, aber ich find schon jemanden, der mir das runter trägt. Also er muss somit in einen Kellerraum mit Minifenster, der Raum ist trocken und unbeheizt. Wie oft muss man den denn den Winter über gießen und wieviel (er ist ja sehr durstig)? Und ab wann sollte er dann wieder raus? Sollte er im Frühjahr beschnitten werden?
    Wer hat Erfahrungen gemacht und kann mir berichten? Ich wäre euch dankbar für jeden Tip, denn er ist einfach zu schön um kaputt zu gehen.
     
    #1
  2. 22.09.11
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Hallo Karin,

    wir räumen die Ollis immer in einen gut zu lüftenden sowie hellen Raum im Keller ein.

    Das hilft Dir aber nicht weiter, vielleicht dies hier: Oleander
     
    #2
  3. 22.09.11
    Powermaus
    Offline

    Powermaus

    Ich hatte ihn immer m Treppenahus. Einmal hat mein Mann ihn draußen vergessen, da war er kaputt, hoil
     
    #3
  4. 22.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    zurückschneiden darf man jedes Jahr ein Drittel der Triebe bodennah vor dem Reinstellen,
    nicht drüberrasieren - sonst braucht er lange, bis er wieder blüht.

    Überwintern möglichst und kalt. Regelmässig giessen nicht vergessen, sonst wird er so kahl.....:rolleyes:
     
    #4
  5. 22.09.11
    friedchen
    Offline

    friedchen

    Hallo Karin,

    es gibt auch Gärtnereien, die Pflanzen überwintern. Erkundige Dich mal, das ist oft nicht sehr teuer.

    Liebe Grüße Friedchen
     
    #5
  6. 22.09.11
    Schulzeline
    Offline

    Schulzeline

    Hallo,
    ich hab meinen Oleander die letzten Jahre in der Garage überwintert, da im Keller bei einem früheren Exemplar immer Läuse kamen. Dazu hab ich die Zweige zusammengebunden, und die Pflanze ab damit in die Ecke, wo die Garage ans Haus gebaut ist. Fenster ist auf dieser Seite keines - hat ihm aber auch nicht weh getan. Da ich eine gießfaule im Winter bin, hat er nur selten was zum trinken bekommen. Überlebt hat er trotzdem, und gewachsen ist er auch jedes Jahr. Oleander sind aber eigentlich nicht soooo empfindlich - ich stell ihn die erste Zeit nah ans Haus, damit er geschützt ist, und erst wenns richtig kalt wird (Frost), kommt er ins Winterquatier.

    Viele Grüße
    Alex
     
    #6
  7. 22.09.11
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Karin!

    Unserer kommt in den Holzkeller. Da ist es kühl und nicht gerade hell. Gegossen wird er auch wenig. Da hat er schon 2 Winter überlebt.
     
    #7
  8. 22.09.11
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo,

    Danke für eure schnellen Antworten. Da hab ich ja Hoffnung mit meinem "Olli" =D, aber wieviel wird denn nun etwas im Winter gegossen und wie oft?
     
    #8
  9. 22.09.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo Karin

    da gibt es keine feste Regel,
    ich mache das nach Gefühl.
     
    #9
  10. 25.09.11
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Karin,

    ich gieße meinen Oleander alle 2 Monate, gerade soviel, dass die Oberfläche nass ist.
     
    #10
  11. 25.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Huhu,

    ein Oleander kann bis zu -5° C ab und wenn es dann so weit ist, räum ich ihn in den Keller. Wöchentlich bekommt er ein bissi Wasser, wirklich nur minimal, damit der Ballen nicht austrocknet.

    Wir hatten schon einmal so ein riesengroßes Trum, das hat der Gärtner abgeholt und in seinen Gewächshäusern überwintert. Im Frühjahr hat er ihn wieder gebracht und das Ganze hat damals 80.- Euro gekostet.

    Wenn ich mal wieder so ein Riesentrum habe, dann laß ich es wieder durch den Gärtner richten
     
    #11
  12. 25.09.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Karin,
    wir haben ein Riesenexemplar.
    Ca 3 mtr hoch und der Durchmesser ist auch 2 mtr. Wir haben ihn immer in unserm Lager das 5 mtr hoch ist und normales Tageslicht hat. Die Kälte tut ihm nicht weh, er verträgt auch bis -5° ohne es krumm zu nehmen. Gegossen wird er bei uns in der Winterzeit so alle 14 Tage 3 Wochen, dass eben der Ballen nicht austrocknet. Bei uns macht das aber mein Mann, der ist der Gärtner. Hab ihn gerade gefragt, aber unseren haben wir schon so groß bekommen, und er kommt immer auf eine Transportpalette und wird mit dem Hubwagen an die jeweilige Stelle gebracht, wo er dann überwintert oder seinen Sommerplatz hat. Mein Mann hat ihn einmal im Herbst ziemlich zurückgeschnitten, das hat er ihm arg übel genommen. Der wollte das drauffolgende Jahr gar nicht gescheit blühen. Ausserdem mag unserer kein kalkhaltiges Gieswasser, da bekommt er sofort gelbe Blätter.
     
    #12
  13. 26.09.11
    Gretele
    Offline

    Gretele

    Hallo Karin,

    wir räumen unsere Oleander beim ersten Nachtfrost immer in die Garage. Es gibt zwar ein Fenster, aber arg hell ist es dort trotzdem nicht. Gegossen werden sie so ca. alle 4 - 6 Wochen. Wichtig beim wieder ins Freie verbringen ist, sie am Anfang in den Schatten zu stellen. Im ersten Jahr ist mir ein Oleander in der Sonne richtiggehend verbrannt. Er hat sich zwar wieder erholt, ist aber lange nicht so groß wie die anderen geworden.
     
    #13
  14. 24.10.11
    Pfundshexchen
    Offline

    Pfundshexchen

    Hallo Karin
    Wir haben auch einen riesigen Oleander in weiß.Er ist gestern ins Winterlager gekommen.Ich gieße ihn in dieser Zeit etwa alle 2-3 Wochen,damit der Ballen nicht trocken wird.Zurückschneiden darfst Du ihn eigentlich nicht,da der Oleander jetzt schon die Knospen fürs nächste Jahr an den Zweigen angesetzt hat.Schneidest Du sie,wir müssen das im nächsten Jahr machen,da er uns aus der Form geraten ist,so blüht er im nächsten Sommer nicht.
     
    #14
  15. 24.10.11
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen,

    also beim Gärtner ist mir das zu teuer, hab mich erkundigt. Meiner steht noch draussen, bisher gabs noch keinen Frost. Ich hab mich auch entschieden, ihn noch nicht zu schneiden, hab ihn mir genau angeschaut und den Zustand für gut befunden, Dank des tollen links von Brigitte fühl ich mich jetzt sicherer.
     
    #15
  16. 26.02.12
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Wann dürfen die Sträucher wieder raus???

    Huhu,

    meinem Olli geht es im Keller relativ gut, bissl blass ist er geworden aber er lebt so auf Sparflamme vor sich hin und hat keine Tierchen bisher bekommen.

    Nun meinten einige von euch ja, ihn möglichst früh wieder rauszustellen, ab wann sollte man das wohl wagen können? Er muss dann direkt raus, weil er fürs Wohnzimmer zu groß ist...

    Meine Bougainvillea hat den Winter nicht so gut vertragen im Keller, fast alles Laub ist abgefallen und sie sieht irgendwie tot aus, aber mal sehen was sie macht, wenn sie wieder draussen ist...

    Bin mal auf eure Berichte gespannt...
     
    #16
  17. 26.02.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    also ich glaube, dass meine großen Oleander in der Garage erfroren sind. Obwohl sie immer wieder Wasser bekommen, sehen alle Blätter aus wie vertrocknet - Frostschäden vermute ich mal. Ich warte jetzt mal ab und falls wirklich nichts mehr kommt, schneide ich sie nochmal rigoros zurück. Vielleicht treiben sie dann noch einmal aus.

    Also, ich weiß ja nicht wie bei euch die Temperaturen sind - aber rausstellen geht jetzt meiner Meinung nach noch gar nicht. Erst wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, kann er in milderen Lagen raus.
     
    #17
  18. 26.02.12
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo Susasan,

    Nachtfröste kanns im Mai auch noch geben (Eisheilige)...also bei uns sind es jetzt nachts so um die 5°+, kommende Woche solls sogar bis zu 15° am Tag werden und laut wetter.de ist ein erneuter Wintereinbruch vorerst nicht mehr zu erwarten bei uns...und wenn, dann könnte ich ihm ja auch noch ein Flies überwerfen...ach ich bin so unsicher :rolleyes:
     
    #18
  19. 26.02.12
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Karin,

    ich würde den Oleander auf keinen Fall schon rausstellen. Meiner (ist ca. 15 Jahre alt) kommt erst Ende April/Anfang Mai raus. Ich bin aber ein eher "ängstlicher Blumenfreund" und hier in Niederbayern ist auch das Klima manchmal rauer. Aber ich fange so Mitte März an mehr zu gießen und auch mal etwas Dünger zu geben.

    LG Angela
     
    #19

Diese Seite empfehlen