Wie privat ist eine PN?

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Forum" wurde erstellt von Küwalda :-), 03.05.06.

  1. 03.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    Hallo Ihr Ober- und Chefhexen :)

    mich beschäftigt schon eine ganze Weile wie privat eigentlich PN's sind. Ich meine immerhin werden sie hier ja gespeichert. Könnt Ihr (ich meine jetzt Dich Sacha und die Mods) könnt Ihr da mitlesen?
    Ich nehme mal an dass Ihr das nicht tut, (gibt ja sicher interessantere Dinge zu lesen ;)) aber technisch gesehen müsste es doch möglich sein, oder?
    Ich denke dabei auch daran dass ich ja nicht nur in diesem Forum unterwegs bin, sondern auch in anonymeren Foren in denen ich nichtmal weiss wer da Oberchefhexe ist....
    Hoffe meine Frage bekommt jetzt niemand in den falschen Hals, aber es beschäftigt mich wirklich.

    Nicht dass ich meinen nächsten Bankraub per PN plane und mich dann wundere wenn ich statt der Millionen ein duzend Polizisten in der Bank vorfinde...:cool:


    Fragende Gruesse

    Küwalda
     
    #1
  2. 03.05.06
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hallo Külwalda,

    zu den PNs im Wunderkessel kann ich dir nix sagen. Aber aus einem anderen Forum in dem ich Moderator bin weiß ich z.B. daß der Admin. die PNs lesen könnte.

    AAAAAAAAAAAAber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, daß sich jemand die Zeit nimmt und Mühe macht sowas zu tun. Warum auch?

    Davon abgesehen werden es ja auch ne ziemliche Menge jeden Tag sein:rolleyes:

    Im Wunderkessel hätte ich in dieser hinsicht sowieso keine Bedenken. :p
     
    #2
  3. 03.05.06
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hi,
    grundsätzlich kann ich als Admin mit direktem Serverzugriff alles lesen und protokollieren was sich auf Wunderkessel.de abspielt. Durch den direkten Serverzugriff inkl. direktem Datenbankzugriff, kann ich also auch die in der DB gespeicherten Privatnachrichten lesen. Ja, ich könnte mir sogar ein Programm schreiben, das die Privatnachrichten aus der DB ausliest und schön übersichtlich sortiert darstellt.

    Gleiches gilt übrigens auch, wenn ich für jemanden eine Website einrichte und sie technisch verwalte. Da könnte ich dann den Mailserver so einstellen, dass ich von jeder Mail eine Kopie bekomme.

    Wäre ich böse, könnte ich auch die Passwörter der Benutzer knacken und versuchen, ob sie beim Online-Banking oder Amazon etc. nicht zufällig das gleiche Passwort verwenden.

    Das ist natürlich verboten aber hier geht es ja erstmal darum ob es möglich ist. Und da lautet die Antwort ja.

    Die Moderatoren können gar nichts in der Richtung, weil sie eigentlich auch nur Forenbenutzer mit etwas erweiterten Rechten sind. Das Forum selbst bietet ja gar keine Möglichkeiten an fremde PNs zu kommen, das geht nur weil ich auf direktem Wege an den Server im 1&1 Rechenzentrum in Karlsruhe drankomme. Die Jungs in Karlsruhe könnten natürlich theoretisch auch die PNs lesen - und die Inhalte und Mails von ein paar Zig-Tausend anderen Websites auch.

    In den USA läuft gerade ein Rechtsstreit, weil ein ehemaliger Mitarbeiter eines der (des?) grössten TK Unternehmen beweisen kann, dass deren Zentrale vom Geheimdienst abgehört wird. Abgehört ist der falsche Ausdruck, die haben dem NSA einen eigenen Raum zur Verfügung gestellt (stellen müssen?) mit direkter Verbindung zum Verbindungsknoten. Deshalb verschicke ich wichtige Mails nur verschlüsselt und ganz sicher nicht als PN.

    Ciao,
    Big*Sacha*Brother
     
    #3
  4. 03.05.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Wie privat ist eine PN?

    hallo Sacha,

    zu dem Verschlüsselt verschicken habe ich eine Frage:

    Kann ich als Otto-Normalliesi das auch? Wenn ja, wie?

    Danke!
     
    #4
  5. 04.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hallo Sacha,

    dachte mir schon dass es so ähnlich ist wie Du schreibst. Nur bei den Mods war ich mir nicht so sicher wie das geregelt ist.

    Und ich staune immer wieder wieviele Leute sich darüber überhaupt keine Gedanken machen. Eine Freundin von mir hat für 12 Emailadressen plus diverse dazugehörige Accounts ein und daselbe Paßwort, und ich will nicht wissen wieviele das genauso handhaben.
    (Ich hab' meine Paßwörter zuhause aufgeschrieben. Sogar noch verschlüsselt, damit auch ein Einbrecher nicht mein Wunderkessel-Passwort knacken kann... Das ist so bombensicher daß ich mich nach spätestens 3 Monaten ganz oft selbst nicht mehr an die Systematik meiner eigenen Verschlüsselung erinnern kann... :rolleyes:)

    Aber das wusste ich nicht:

    Mensch, das eröffnet ja noch ganz andere Möglichkeiten! Und viel elegantere als "Bankraub".
    Glaub' ich muss Dir gleich mal eine PN schicken... äääh eine email natürlich, eine verschlüsselte...:cool:


    Danke für die schnelle und ausführliche Antwort!


    Liebe Gruesse von

    Küwalda - die sich hier übrigens seeeehr gut aufgehoben fühlt ;)
     
    #5
  6. 04.05.06
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hi,
    hier habe ich mal eine Anleitung dazu geschrieben.

    Ciao,
    Sacha
     
    #6
  7. 04.05.06
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hi,
    kenne ich aber es gibt ja ganz nette Tools dafür. Für Windows z. B. das hier

    Damit kann man übrigens auch Passwörter generieren lassen, damit man sich die nicht immer selbst ausdenken muss.

    Ciao,
    Sacha
     
    #7
  8. 04.05.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hallo,

    das ist mir wohl entgangen.

    Danke
     
    #8
  9. 04.05.06
    Turbobinchen
    Offline

    Turbobinchen

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Hallo,

    die Tools von Windows für Passwörter sind leider nicht die sichersten, die sind zu knacken. Dauert zwar ein paar Stunden, um das entsprechende Knackprogramm laufen zu lassen, aber es funktioniert. Ich habe einen Mac, da werden automatisch alle Tätigkeiten die ich mit einem Passwort ausführe, automatisch gespeichert, und nur ich kann mit meinem "Schlüssel" dort nachschauen, wenn ich mal wieder eines vergessen habe. Habe ich allerdings den Schlüssel weggeworfen, sprich dieses Passwort vergessen, bin ich geliefert. Da hat Windows so seine Vorteile, DAS Passwort kann man wiederfinden.

    Bei dem was Sacha schreibt, worauf man alles Zugriff haben kann, ist schon erschreckend. :-( Da ist der geplante Bankraub per PN ja echt Kindergarten.=D

    Wenn ich mir überlege, wenn die Amis einen extra Raum zum Ausspionieren von deutschen PN, eMails und was weiß ich haben (hätten) und hier aus dem Wunderkessel PN's lesen, die werden verzweifeln, weil sie meinten, sie können einen Code nicht knacken. :biggrin_big:

    Da wird sich ausgetauscht über die Handhabung von Rezepten, Männerwitzen, Mondtassen, und wann die Katze von Müllers nebenan das letzte mal Junge bekommen hat. Ziemlich verwirrend. :rolleyes:

    Oder wenn die die Beiträge hier mitverfolgen. Ich denke da nur an die plastisch bildlich ansprechenden Ausführungen von Petersillie zum Mooncup. Ich könnte mich kringeln.:p

    Das alles zusammen ergibt dann einen qualmenden Rechner bei den Amis :blob6: :computer: und völlig demotivierten Spionen, die sofort die nächste Therapiesitzung bei ihrem Psychiater buchen.

    Turbobinchen
     
    #9
  10. 04.05.06
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: Wie privat ist eine PN?

    Huhu,
    das ist ja echt total interessant, obwohl ich es mir so ähnlich auch gedacht hätte !
    Vielen Dank, lieber Sacha, für die Ausführungen und die Anleitung für die Verschlüsselung von e-mails.
    Ich bin allerdings auch eher so jemand, der nach einer Zeit der Nicht-Benutzung in irgendwelche Log-Ins nicht mehr reinkommt, weil er das ach so tolle Passwort vergessen hat :angel10:
    Aber generieren lassen mag ich sie deshalb auch nicht...
    LG
    Jerry
     
    #10

Diese Seite empfehlen