Wie püriere ich im James Bärlauch ?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von vejun, 28.03.05.

  1. 28.03.05
    vejun
    Offline

    vejun

    .. Bärlauch ????????????????

    Der erste Bärlauch ist da und ich habe schon fleissig gesammelt...jedes Mal verzweifele ich aber am pürieren von Bärlauch. Entweder er "wickelt" sich um das Messer oder er "klatscht" an die Wände (vom Mixtopf)..ich habe schon alles probiert, langsam starten und dann auf Turbo, auf`s laufende Messer gegeben, direkt Turbo... Wer weiss, wie ich das am besten mache???????????? Und ich brauche den Bärlauch püriert für leckere Bärlauchspätzle

    Vejun
     
    #1
  2. 28.03.05
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Hallo Vejun,

    Bei Bärlauch ist es ähnlich wie bei Schnittlauch. Ganze Stengel/Blätter wickeln sich um das Messer. Ich mache es wie folgt:
    Bärlauch waschen, und trocken tupfen. Dann viele Blätter auf einander legen (muss nicht genau sein) und dann Streifen schneiden. Diese Streifen dann auf das laufende Messer (bei James) fallen lassen. Also für mein Pesto habe ich dann ein wunderbares Bärlauchpüree.
     
    #2
  3. 28.03.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    du könntest den Bärlauch auch einfrieren. Das sollte dann ganz gut funktionieren.
    Lg
    Sacklzement
     
    #3
  4. 30.03.05
    vanille
    Offline

    vanille

    Hallo,
    zum Thema Bärlauch habe ich noch eine Frage.
    Beim Sammeln von Bärlauch, machte uns der Förster darauf aufmerksam, dass es nicht unbedenklich sei, Bärlauch ungekocht zu essen, Grund: Fuchsbandwurm. :-(
    Bei uns gibt es reichlich Füchse.

    Völlig verunsichert wird er jetzt nur gekocht verzehrt. :-?
    Weiß jemand, ob einfrieren hilft?

    Gruß
    vanille
     
    #4
  5. 30.03.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Vanille,

    angeblich hilft gegen den Fuchsbandwurm ja noch nicht mal das kochen. Ich habe letztes Jahr eine Bärlauchpflanze auf dem Markt gekauftund die bei uns im Garten eingebuddelt. Und dieses Jahr konnte ich auch schon fleissig ernten[​IMG] Der hat sich wahnsinnig vermehrt. Ich denke so bin ich auf der sicheren Seite was Fuchsbandwurm ect. angeht
     
    #5
  6. 30.03.05
    vanille
    Offline

    vanille

    Hallo Andrea,

    ich habe in der Zwischenzeit im www viel über Fuchsbandwurm und Bärlauch gelesen. :computer:
    Also Kochen soll helfen. Die Eier sterben bei ordentlichen Minustemperaturen ab, aber die müssen niedriger sein als in meiner Gefriertruhe.
    Ich denke, es ist wirklich am besten sich eine Pflanze in den Garten zu setzen.

    Gruß
    vanille
     
    #6
  7. 30.03.05
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo Bärlauchsammler!

    Bitte, bitte ermordet den Bärlauch nicht durch kochen oder einfrieren!!!!
     
    #7
  8. 31.03.05
    Suse
    Offline

    Suse

    Hallo,

    Zitat elra:" Ich habe letztes Jahr eine Bärlauchpflanze auf dem Markt gekauftund die bei uns im Garten eingebuddelt. Und dieses Jahr konnte ich auch schon fleissig ernten".

    Na, da bin ich ja ein Glückskind, hab zu Ostern eine Bärlauchpflanze geschenkt bekommen. Jetzt brauch ich nur noch Verwendungsideen.
    Ganz blöde Frage, wie lange kann man den Bärlauch ernten ?
    Oder wächst er das ganze Jahr ?
     
    #8
  9. 31.03.05
    Bini
    Offline

    Bini

    Hallo Suse,
    da ich auch ganz wild auf Bärlauch bin, habe ich mir letztes Jahr zwei Pflanzen in den Garten gesetzt. Irgendwann war alles abgeerntet. Aber eigentlich kann man glaube ich bis zur Blüte ernten. Später zieht sich der Rest Laub in den Boden zurück. Jetzt im Frühjahr ist er wieder da. Also muß man sich nur die Stelle merken wo man den Bärlauch gepflanzt hat, weil im Sommer nichts zu sehen ist.
    Allerdings hat er sich bei mir leider nicht vermehrt. Deshalb habe ich dieses Jahr gleich noch zwei Pflanzen gesetzt.
     
    #9
  10. 31.03.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    wir sind auch ganz große Bärlauchfans ;)
    Ich habe jetzt zwar Jacques, mit dem das Pürieren von Kräutern zugegebenermaßen noch besser funktioniert als mit James, aber gerade bei Pesto oder Bärlauchbutter mache ich es meist auch so, daß ich den Parmesan/Pecorino (bei uns ein Muß im Pesto) oder die Butter erst mixe und dann die Blätter dazu, ca. 3-4 sec auf Stufe 5 - alles klein, alles gut vermischt, nix ums Messer gewickelt ;) Das mit dem Einfrieren und Kochen sehe ich wie Lisa - der arme Bärlauch :-?
    Ich habe ihn auch im Garten, letztes Jahr ein paar Zwiebeln bei ebay erworben, im ersten Jahr noch ein wenig "schwach", dieses Jahr hat er sich toll vermehrt (Bärlauch ist ja eigentlich ein "Unkraut" ;) )und war gleich in den ersten schönen Frühlingstagen da. Da er eine Schatten-/Waldpflanze ist, fühlt er sich unter Büschen und Bäumen besonders wohl. Er wächst aber auch im Topf auf dem Balkon. Eigenzucht finde ich schöner und praktischer als im Wald sammeln, zumal a) Fuchsbandwurm (im Wald gibt es bei uns auch einige, in den Vorgärten wurden sie bisher nicht gesichtet ;) und b) sieht der Bärlauch vor allem zur Blüte den Maiglöckchen sehr ähnlich, letztere sind aber giftig.
    Außerdem sind unsere großen Bärlauchfelder in den Wäldern ähnlich wie die Erdbeerfelder meist an ein, zwei Wochenenden abgeerntet und man kriegt nix mehr.
    Der Bärlauch streckt sich hervor ab März, in den ersten schönen Frühlingstagen, und wächst so bis Mai, in der Blüte lassen die Blätter dann langsam nach, danach zieht sich die Pflanze zurück in die Zwiebel (wenn man nicht gerade die letzten Reste auch noch abschnibbelt, so wie ich letztes Jahr, sodaß ich dann dieses Jahr schon dachte, ich hätte ihn gekillt, da er bei manchen schon im Februar hervorlugte).
    LG
    Jerry
     
    #10
  11. 11.04.05
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Hallo Lisa,Jerry, Wiesooooo? Ich friere alles was so problematisch mit kleinmachen ist, wie Petersil, Basilikum oder auch Bärlauch ganz kurz an (da reicht schon eine halbe Stunde) und dann wird er sehr gut zerkleinert.
     
    #11
: bärlauch

Diese Seite empfehlen