Wie riecht Bärlauch?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von petramixi, 05.04.11.

  1. 05.04.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo ihr Lieben,

    gestern hat mir eine Kollegin Bärlauch mitgebracht und ich habe ihn pürriert und mit Keimöl und Salz vermischt in ein kleines Schraubglas gepackt.
    So, jetzt habe ich heute daran gerochen und mir eingebildet letztes Jahr hätte das mehr nach Knoblauch gerochen. Heuer jedoch riecht es irgendwie nur wie zermatschtes Gras :-( (wenn ihr versteht was ich meine;)).

    Nun meine Frage: Was hat die Kollegin mir eingepackt? Ich hoffe es sind keine Maiglöckchenblätter?:confused::confused:
    Müsste der Bärlauch nicht intensiver nach Knoblauch riechen? Ich meine mich zu erinnern dass es mich im letzten Jahr "schier vom Hocker gehauen" hat als ich das Glas öffnete. Oder werde ich langsam alt und bilde mir das nur ein? Auf jeden Fall mag ich noch net sterben drum trau ich mich meine schöne Paste gar nicht verwenden.

    Wer kann mir helfen? Bei Tante Google hab ich net das Passende gefunden.
     
    #1
  2. 05.04.11
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Petra,

    also Bärlauch riecht total würzig und intensiv nach Knoblauch.

    lg
    Holly
     
    #2
  3. 05.04.11
    El Paso
    Offline

    El Paso Inaktiv

    Hallo!
    Bärlauch riecht richtig knobi-würzig. Ist es nicht noch einbißchen zu früh (Jahreszeit) für Bärlauch :confused:
    Liebe Grüße El Paso
     
    #3
  4. 05.04.11
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo Petramixi,

    Bärlauch riecht schon ziemlich nach Knobi. Am besten hättest Du mal an den noch unverarbeiteten Blättern gerochen (ein wenig gerieben und es riecht). Kann aber natürlich sein, dass Du 1. die Erinnerung vom vorigen Jahr nicht mehr soooo präsent hast, oder das 2. durch das pürieren und mit Öl und Salz verarbeiten der Geruch erst mal wieder "hochkommen" mußt. Warte mal ein bischen und schnuppere dann nochmal am Glas.
     
    #4
  5. 05.04.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    danke für eure schnellen Antworten.
    Ich hab auch an den unverarbeiteten Blättern gerochen und da kam es mir schon so vor als ob die nicht besonders intensiv riechen. Irgendwie anderst als in meiner Erinnerung. Wollte die Kollegin dann aber nicht so direkt fragen, die hätte sonst gemeint ich unterstelle ihr dass sie nicht weiß was sie sammelt.:rolleyes:
    Vielleicht ist er ja wirklich zu früh geerntet obwohl die Blätter ziemlich groß waren, also net so kleine Futzels sondern schon ausgewachsene Blätter.
    Ich probier's morgen nochmal mit dem Geruchtstest.
     
    #5
  6. 05.04.11
    Lenchen06
    Offline

    Lenchen06

    Hallo,
    @ El Paso - bei uns ist der Bärlauch schon fast rum - er blüht bereits


    und das KÖNNTE vielleicht auch ein Grund sein, warum er nicht mehr sooo nach Knoblauch riecht. Den wenn er anfängt Blüten zu treiben, dann "steckt" er die Kraft da rein und der Knoblauch-Geruch bzw. -Geschmack ist nicht mehr so intensiv.
     
    #6
  7. 05.04.11
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Petramixi,

    schmeiss alles weg! Bärlauch riecht ganz intensiv nach Knoblauch, auch wenn er schon in Öl ist. Und Herbstzeitlose ist auch schon in kleinen Mengen hochgiftig....
    Ich habe letzte Jahr auch eine ganze Tüte geschenkten entsorgt, weil ich keine Vertrauen in die Sammlerin hatte.
     
    #7
  8. 05.04.11
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Hallo,
    wir haben Bärlauch im Garten, und der riecht dieses Jahr nicht besonders intensiv, eine Bekannte hat Bärlauch im Wald gesammelt und auch der hat nicht besonders intensiv gerochen.
    Dieser typische Bärlauchgeruch kommt durch die Blüte, dann duftet es regelrecht nach Knoblauch. wenn er zerkleinert ist riecht man es auch, aber das Blatt an sich hat keinen ausgeprägten Duft.
    Maiglöckchen kann es nicht sein weil die Spitzen grade mal aus dem Boden gucken , und Thiv, Herbstzeitlose, sagt da der Name nicht schon wann es den gibt, mal ganz unwissend frag, oder ich guck mal bei Tante Wickie.
    Lg Kempenelli
     
    #8
  9. 05.04.11
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo Petramixi,

    jetzt im nachhinein ist es schon schwierig zu bestimmen obs alles wirklich Bärlauch ist/war...Du könntest ja Deine Kollegin mal fragen an was sie denn den Bärlauch erkennt, dann kannst Du an der Antwort prüfen ob Dir das vertrauensvoll genug ist.

    Fürs nächstemal : vorher die Blätter einzeln! angucken, mach ich auch bei gekauftem, aber ich sammel meistens im Wald selber.
    Die Blätter müssen deutliche Längsstreifen haben (gerippt) und die Rückseite muss matt sein, und zusätzlich muss (sieht man halt beim sammeln am besten) jeder Stiel einzeln aus der Erde wachsen, und dann noch der Geruchstest, leicht reiben dann muss es Knoblauchähnlich riechen.
    Und wenn das alles zutrifft dann kannst Du ausschließen dass es Herbstzeitlosen oder Maiglöckchen sind !

    Viele Grüße von kreativ Barbara
     
    #9
  10. 05.04.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Petra,
    ich würde an deiner Stelle das Glas entsorgen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass du die Paste mit gutem Gewissen und auch mit Genß überhaupt essen wirst. Wenn du hinterher bei jedem Pups Angst haben musst, dass dich das Ende grüßt.....;)....
    Bärlauch riecht man eigentlich schon, wenn man durch den Wald geht....spätestens aber beim Zerreiben der Blätter sollte ein Knoblauchgeruch erkennbar sein. Die Herstzeitlosen blühen zwar erst im Herbst, treiben aber dann im nächsten Frühjahr Blätter - bei uns habe ich sie aber immer nur auf offenen Wiesenflächen entdeckt. Hier sind mal alle drei Arten schön nebeneinander zum Vergleich.
     
    #10
  11. 05.04.11
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Wollte euch das Bild von der Herbstzeitlose, deren Blätter tatsächlich schon im Frühjahr erscheinen, reinkopieren krieg ich natürlich nicht hin , aber hier mal den Link dazu,Datei:Herbstzeitlose 20 Maerz.jpg – Wikipedia die Blätter vom Bärlauch stehen einzeln , das ist schon ein deutlicher Unterschied.
    Grüßle Kempenelli
     
    #11
  12. 05.04.11
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Petra,

    ich hatte dieses Problem bei meiner ersten Bärlauch-Verarbeitung....habe alles ganz toll im TM klein gemacht...nur leider zu lang und eine Drehzahl zu hoch. Da roch alles nach Gras. Seitdem bin ich mit TM und Bärlauch sehr behutsam geworden.
    Auch wenn der TM zuu voll ist, sind manche Blätter einfach zu lange gedreht worden, dann entsteht schon mal dieser Geruch.
    Also nicht zu lange, nicht zu hohe Drehzahl und Topf nicht zu voll machen.
    Aber essen kann man das dann auch nicht mehr.....

    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #12
  13. 05.04.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    ich hatte nur 40 g Bärlauch und habe ihn mit Hilfe des Garkörbchens (also Bärlauch rein, Garkörbchen drüber und dann auf Stufe 6 - 8 gemixt) zerkleinert und dann das Öl un das Salz dazu und nochmal auf ca. 8 aufgedreht. Das aber nur ganz kurz.
    Er ist auch nicht extra fein geworden, hat also noch größere Fetzen.
    Ihr habt schon recht, so ganz mit Genuß mag ich ihn nicht essen. Ich habe heute ein kleines Löffelchen davon in die Salatsoße gegeben und es hat nur ganz schwach nach Knofi geschmeckt.
    Ich glaub jetzt zwar nicht dass Herbstzeitlose- oder Maiglöckchenblätter dazwischen waren denn ich hab mir die Blätter vor der Verarbeitung schon angeschaut und sie sahen schon aus wie Bärlauch wenn ich das jetzt so mit den von euch eingestellten Bildern vergleiche. Mir ist halt nur aufgefallen dass es so "grasig" riecht.
    Wahrscheinlich hab ich ihn wirklich zu hoch gedreht. Meine Kollegin hat gesagt sie bringt nochmal welchen mit:rolleyes::rolleyes::rolleyes:. Vielleicht sollte ich den dann sanfter behandeln.

    Vielen Dank nochmal für eure Antworten. Sie haben mir sehr geholfen. Ich glaube ich darf doch noch ein Weilchen auf dieser Welt bleiben...;)
     
    #13
  14. 05.04.11
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Petra,

    ich habe irgendwo mal gelesen maximal auf Stufe 5! Finde es aber nicht mehr wieder.
    Seither verarbeite ich in kleinen Mengen nach und nach auf Stufe 4...damit mir dieser Geruch niiie wieder unter die Nase kommt.
    Im Netz hab ich auch mal gelesen, dass viele es lieber mit der Schere schneiden als mit Stabmixer verarbeiten, wegen der Bitterstoffe.
    Ich denke daran wird es bei Dir gelegen haben.
    Viel Erfolg für´s nächste mal....

    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #14
  15. 05.04.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Petra,

    ich kann mir auch vorstellen, dass der Bärlauch schon blüht und deswegen das Aroma leidet oder
    dass das Öl einen zu starken Eigengeschmack hat.

    Sieh Dir einfach die 2. Lieferung nochmal genauer an - wenn sie eindeutig nach Knoblauch riecht,
    war die 1. sicher auch in Ordnung. :rolleyes:
     
    #15
  16. 05.04.11
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo,

    meine Fabrikation der Bärlauchpaste roch zuerst auch sehr nach Gras. Ich habe aber selbst gesammelt, und bin sicher, daß ich nur Bärlauch geschnitten habe! Ihr solltet mal in meine Küche riechen, jetzt riecht es richtig nach Bärlauch! Allerdings habe ich auch den Thermomix etwas höher drehen lassen. Und da ich am Sonntag schon den ersten Bärlauch gegessen und verarbeitet habe, ist das mein Beweis, daß ich richtig gesammelt habe! Ich stelle es mir so vor, daß wie beim grünen Smoothie die Zellwände ganz stark zerstört werden. Ist das evtl. der Chlorophyll-Geruch?

    Liebe Grüße Alexandra
     
    #16
  17. 05.04.11
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    da man nun im Nachhinein nicht sagen kann, was es war, würde ich das Glas entsorgen. Wenn du so unsicher bist und nicht genau weißt was es ist, dann wirst du es immer mit einem unguten Gefühl essen. Ich finde es besser, mal etwas wegzuwerfen, als sich den Magen verderben.


    Liebe Grüße Skotty
     
    #17
  18. 06.04.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Guten Morgen ihr Lieben,

    gerade habe ich die zweite Lieferung erhalten und alle Blätter genau begutachtet. Es sieht wirklich alles nach Bärlauch aus, hab genau hingesehen. Wahrscheinlich habe ich wirklich zu hoch gemixt und deshalb riecht es so grasig.
    Vielen herzlichen Dank nochmal allen die mir geantwortet haben. Jetzt bin ich doch beruhigt und mache mich heute Nachmittag mit gutem Gefühl an die Verarbeitung der neuen "Lieferung".

    @Skotty: ich kann unter deinem Beitrag leider keinen Danke-Button finden :eek:sonst hätte ich ihn gedrück;)

    Nachtrag: Komisch, jetzt ist der Button da:rolleyes: Er war wohl mit dem Bärlauchgeruch verschwunden;);)
     
    #18
  19. 06.04.11
    little witch
    Offline

    little witch

    Guten Morgen

    und ich hatte am vergangen Wochenende schon an meinem Verstand gezweifelt, jetzt bin ich aber schon sehr beruhigt, dass ich mit meinem Erinnerungsgeruchssinn nicht alleine da stehe.
    Mein Bärlauch stammt aus dem eigenen Garten und wurde vor einiger Zeit höchst persönlich von mir gepflanzt, die Bärlauchernte im letzten Jahr hat sehr starkt nach Knobi gerochen und dieses Mal ging es mir wie Petramixi und ich hatte meine Bärlauchblätter von Hand mit einem sehr scharfen Messer geschnitten, trotzdem wollte sich der mir vertraute Geruch nicht so wirklich einstellen, die daraus erstellte Bärlauchbutter schmeckt allerdings sehr lecker und wir leben noch alle :rolleyes:
     
    #19
  20. 06.04.11
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Bärlauchfans,
    mmmh, das kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass eine höhere Umdrehungszahl beim Zerkleinern den Geschmack und Geruch von Gras fördert. Meinen Bärlauch zerkleinere ich immer auf Stufe 9 - 10 für Butter und Paste und es riecht und schmeckt köstlich nach Bärlauch:rolleyes:.
    VG,
     
    #20

Diese Seite empfehlen