Frage - Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von risiha, 16.12.07.

  1. 16.12.07
    risiha
    Offline

    risiha

    Hallo Ihr Lieben,
    nun muss ich Euch mal was fragen: wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen, ohne dass sie auseinanderfallen? Das passiert mir nämlich jedes Mal! :-( Bei normalen Pfannekuchen oder Schinken-Pfannekuchen klappt es wunderbar...
    Noch zur Ergänzung: ich dünste zuerst im Fett die Apfelscheiben an, dann kommt der Teig dazu und Deckel drauf (dann wird es schneller fest) - tja, und dann das Wenden - da hab ich schon ein Riesending von Tchibo ausprobiert und alle anderen Heber - Fehlanzeige :-(:-(:-(...
    Ich bin neugierig auf Eure Ideen! :rolleyes:
    Rita aus dem Teinachtal
     
    #1
  2. 16.12.07
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo Rita,
    ich mache ganz kleine Apfelpfannkuchen, d.h. immer nur einen Apfelring mit Teig, die lassen sich ganz prima wenden und man kann sie auch prima aus der Hand essen.
     
    #2
  3. 16.12.07
    risiha
    Offline

    risiha

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo Andrea,
    aaaah - so einfach kann die Lösung sein!!! :angel8::angel8::angel8: Klar, dann kann der Pfannkuchen nicht auseinanderfallen!
    Danke... :wave::wave::wave:
    ... und noch einen schönen 3. Advent!
    Rita :angel7:
     
    #3
  4. 16.12.07
    kikumo
    Offline

    kikumo

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo Rita,
    ich mach meine Pfannkuchen so.
    Apfelspalten in die Pfanne, Teig drauf Rumrosinen
    oder in Apfelsaft eingeweichte drauf streuen,
    Mandelsplitter dazu und Decke drauf.
    Jetzt Pfanne um drehen, mit der Hand den Deckel festhalten
    und den Pfannkuchen in die Pfanne zurückgleiten lassen.

    Mann kann auch enen leicht gebutterten Teller drauflegen zum Stürzen.
    Viel Spaß beim Backen
    LG Kikumo
     
    #4
  5. 16.12.07
    bimali
    Offline

    bimali

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo!

    Ich arbeitet teilweise mit zwei Pfannen. In der einen brate ich immer die Unterseite und kippe ihn dann in die natürlich schon heiße zweite Pfanne. So ist man dann doppelt so schnell fertig.

    Ob diese Methode auch mit Apfelpfannkuchen funktioniert, weiß ich nicht. Bei uns gibt es immer nur die "Einfachen" und dann Apfelmus dazu.

    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #5
  6. 16.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo Rita,

    ich schneide den Apfel direkt in den Teig. Dann kommt etwas Butter oder Öl in die heiße Pfanne und so viel Teig rein, dass der Boden bedeckt ist. Dann drehe ich die Hitze runter und lege einen flachen Deckel auf die Pfanne. Wenn sich das Bratgeräusch ändert (man hört es deutlich), nehme ich den Deckel ab. Nun ist der Pfannkuchen unten braun und oben schon fest, und dadurch stabiler. Jetzt drehe ich die Hitze wieder hoch, lasse den Pfannkuchen auf den Deckel gleiten und kippe ihn in die Pfanne. Bei offener Pfanne lasse ich ihn von unten bräunen und fertig ist er. Mir ist bis jetzt nur 2x ein Pfannkuchen nicht geglückt! Und da habe ich es mit einem Küchenfreund probiert. Das klappte nicht....

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
     
    #6
  7. 16.12.07
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallihallo,

    wenn du dir das Wenden sparen willst, kannst du auch eine Backofenfeste Pfanne nehmen und dann einfach nach dem "Anbraten" in den Backofen stellen, dann wird er auch oben braun!:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Biene
     
    #7
  8. 16.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hi,

    ich mache es wie Andrea=D und die Apfelküchlein sind immer ganz schnell weggefuttert....:rolleyes:!
     
    #8
  9. 16.12.07
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo!

    Ich mach immer die Apfelpfannkuchen vom Blech, da brauch ich nix wenden.

    Aber als ich die noch in der Pfanne gemacht hatte, hatte ich da auch immer kleine Küchlein gemacht, so wie Andrea es schreibt.
     
    #9
  10. 16.12.07
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo,

    ich habe auch immer kleinere Pfannkuchen gemacht. Den Teig in die Pfanne und dann Apfelscheiben (ziemlich dünn geschnitten) reingelegt. Ich habe meine Pfannkuchen mit dem Pfannenwender gedreht. Hat immer geklappt....
    Mittlerweile mache ich jetzt auch nur noch den Apfelpfannkuchen vom Blech.....

    Liebe Grüße Skotty :p
     
    #10
  11. 18.12.07
    risiha
    Offline

    risiha

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo Ihr Lieben,
    danke für Eure Rückmeldungen! :blob7:
    Das Wenden mit Deckel oder 2. Pfanne habe ich anfangs auch probiert - so kannte ich das von meiner Mutter, bei ihr klappte das einwandfre. Aber ich kriege das irgendwie nicht hin ohne Ölkleckerei oder sonstiges Tropfen und Kleckern. Meine Deckel sind auch alle nicht flach, sondern richtig tief oder hoch gewölbt - da blieb der Pfannekuchen drin hängen. Vielleicht bin ich auch bloß zu ungeschickt dabei... :confused::confused::confused:
    Ich glaube, mir liegt das Backen von kleinen Pfannekuchen mit Äpfeln am meisten.
    Auf jeden Fall nochmals Danke :finga:
    mit lieben Grüßen
    Rita
     
    #11
  12. 19.12.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Wie wendet Ihr Apfel-Pfannekuchen?

    Hallo zusammen.

    Ich habe für solche Zwecke kleine beschichtete Pfannen, die sozusagen doppelt sind. Oh je, meine Beschreibungen waren noch nie besonders deutlich: Also, es sind zwei Pfannen, die am Ende ihres jeweiligen Stiel mit einem Scharnier verbunden sind. Durchmesser der Pfannen: ca 18 cm. Eine der Pfannen ist etwas tiefer als die andere.

    Und so geht es: die tiefere Pfanne auf die Herdplatte stellen, fetten und den Pfannkuchen wie gewünscht backen, dabei liegt die flachere Pfanne locher obenauf wie ein Deckel. Ist der Pfannkuchen unten braun und oben gestockt, kommt der galante Schwung aus dem Handgelenk, dann ist die flache Pfanne unten und die tiefere oben, der Pfannkuchen plumpst in die untere Pfanne und brät dort fertig. Da hört sich hier komplizierter an als es in Wirklichkeit ist. Man muß allerding den "Dreh" erstmal raushaben.

    Ich hab zwei von den Dingern und Pfannkuchenbacken geht damit ganz schnell.
     
    #12

Diese Seite empfehlen