Wieso lässt man dem Essen soviel Bedeutung zu kommen? - Metabolic Balance

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von minime_24, 18.01.12.

  1. 18.01.12
    minime_24
    Offline

    minime_24

    Mann oh Mann,
    wieso ist es beim 2.Mal so schwer dran zu bleiben?
    Ich hab nicht mal die ersten beiden Wochen komplett kosequent durchgehalten.
    Ganze drei Mal hab ich daneben gehauen.

    Meine Gedanken hängen ständig nur beim Essen....
    wie kann man denn sein Gehirn umpolen?
    Wieso lässt man Essen denn soviel Bedeutung zu kommen? Arggg.
    Bin schon wieder zum Scheitern verurteilt.
     
    #1
  2. 18.01.12
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Kopf hoch, nur Fledermäuse lassen sich hängen ;)

    Ich schiebe im Moment auch ziemlichen Diät-Frust, aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Bis dahin knurr ich halt meinen inneren Schweinehund ganz furchtbar an.

    LG Margit
     
    #2
  3. 18.01.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu,
    weil Essen, Trinken und Sex die Urinstinkte zum Überleben sind...da kann man(n) frau :cool: gar nichts dagegen machen...*lach*.
    Man sagt ja auch nicht ohne Grund, ab einem gewissen Alter ist das Essen die Erotik des Alters...;)....wie das bei dir aussieht weiß ich ja nicht, ich kenne ja nicht dein biologisches Alter. Aber mit dem Essen ist es wie mit so vielen anderen Dingen - in dem Moment, wo man es sich verkneifen muss, da muss gerade das unbedingt sein. Wenn man beim Zahnarzt mit so einem Schlauch im Mund da liegt, dann muss man unbedingt jetzt schlucken oder sich kratzen, wenn alle anderen ruhig daliegen und dem Yogalehrer zuhören....
     
    #3
  4. 18.01.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Minime,

    ich kenne MB nur vom "Querlesen" - aber ich denke, durch die starken Einschränkungen am Anfang kreisen die Gedanken einfach nur noch um das, was man gerne isst. Da gehört schon extrem viel Beherrschung dazu (für mich wär´s nix :rolleyes:) - ich orientiere mich derzeit an "Leichter leben in Deutschland" - die Rezepte sind alltagstauglich und es gibt nur wenige Einschränkungen. Trotzdem kommt ab und zu das Gelüste auf "verbotene" Dinge...

    Ich wünsche Dir viel Erfolg auf "Deinem" Weg (egal ob MB, WW,LliD oder einfach bleiben wie du bist) ! Fühl dich wohl, das ist das Wichtigste !

    LG
    Pebbels
     
    #4
  5. 18.01.12
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    ich habe mich nach x Diäten (so ziemlich alles was es seit 30 Jahren auf dem Markt gibt, außer Sachen die Geld kosten:mad:, z.B. WW oder Metabolic u.s.w.) durchgekämpft, immer mit mäßigem Erfolg. Wenn man wirklich "Verzichten" muss, kreisen die Gedanken tatsächlich nur um Essen und ein sog. Mißerfolg frustriert dann doppelt. Ich habe mich deshalb gegen jede "Diät" entschieden. Ich versuche, abends ohne Kohlehydrate auszukommen. Das wars aber auch schon. Ich gönne mir abends meinen Wein oder auch mal ein leckeres essen gehen mit Freunden. Natürlich will ich jetzt bis März noch 2 - 3 kg abnehmen, aber ich will nicht mehr darben. Ich bin auch schon in dem Alter, in dem es nicht mehr einfach ist abzunehmen ohne wirklich zu hungern (und das ist es mir nicht mehr wert!!!). Mein persönliches Ziel ist, in die derzeitige Kleidergröße (40/42) immer reinzupassen und nicht dicker zu werden. Das ist schon Anstrengung genug. Komischerweise habe ich in der Vorweihnachtszeit kein bißchen zugenommen, aber jetzt merke ich wie gerne ich mich aufs Essen stürze. Ich eses übrigens nix Süßes, aber mit zuviel herzhaften nimmt man auch zu:rolleyes:.
     
    #5
  6. 18.01.12
    Javica
    Offline

    Javica

    Hallo,

    ist aber auch nicht die richtige Jahreszeit jetzt zum Abnehmen. Alles ist grau und trist, da denkt man doch schnell mal an's Essen. Besser funzt es doch, wenn die Sonne öfter rauskommt und man sich draußen ablenken kann.
     
    #6
  7. 18.01.12
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    auf Deine Frage eine kurze Antwort:Essen ist schön und macht Spaß. Der ewige Verzicht auf irgendetwas tut dem Körper nicht gut. Ausgewogene Ernährung und sich damit satt essen, dass bringt Befriedigung und nicht Frust.
     
    #7
  8. 18.01.12
    happi1969
    Offline

    happi1969

    Hallo minime 24,
    ich mach ja auch gerade Metabolic Balance, hab auch schon mehrere "Staffeln" mit mehr oder weniger Erfolg hinter mir. Vielleicht ist es wichtig, dass man sich aus den Lebensmitteln die man hat etwas "zaubert" ... man Essen, wenn man es dann darf, zelebriert ... also ich koche leidenschaftlich gern und für mich ist es eher eine Herausforderung aus wenig mehr zu machen. Funktioniert prima und mach Spaß ... viel Trinken ist natürlich megawichtig ... aber dass weisst du sicher .... und keine Wunder erwarten!
    Vielleicht magst ja in unseren kleinen MB-Thread kommen ....
    [h=3]Abnehmen mit metabolic balance® - Es funktioniert![/h]
     
    #8
  9. 18.01.12
    boomer01
    Offline

    boomer01 boomer01

    Hallo Minime_24,
    wie Uschihexe schon schreibt, Essen ist schön und macht Spaß. Aber durch die ewigen Diäten wird man irgendwann Sklave seiner Waage, vom Jojo-Effekt einmal ganz abgesehen. Um aus dieser Zwickmühle herauszukommen hilft nur eins, nämlich das, was Du Dir auch wünscht: das Gehirn muss umprogrammiert werden auf das, was Dein Körper Dir signalisiert und womit er sich wohlfühlt. Wenn Du daran interessiert bist, dann schau doch mal bei uns rein: Erfahrungsaustausch . Wir essen, wenn wir hungrig sind und worauf wir Appetit haben, aber wir hören auf, wenn wir satt sind. Das hat uns allen bisher schon Erfolg gebracht, ohne zu hungern und miese Laune zu haben, im Gegenteil!
    LG Conni
     
    #9
  10. 18.01.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo minime_24,

    ich glaube, du musst dir einfach Zeit lassen! Schließlich gewöhnt man sich das falsche Essen (bzw. die falschen Zutaten und Mengen) ja auch schleichend und langsam an und lebt dann meist viele Jahre nach diesem Schema. Ich denke, da kannst du nicht erwarten, dass der "Rückwärtsgang" von heute auf morgen verinnerlicht ist!!!
    Vielleicht kannst du dich mit Bewegung an frischer Luft ablenken? Mir geht es so, dass ich, wenn ich etwas völlig konzentriert mache, auch nach 4 oder 5 Stunden noch keinen Hunger verspüre, wenn ich aber "nur" Hausarbeit etc. mache, bei der ich viel Zeit zum Nachdenken habe, kommt der Hunger auch früher. Aber ein Spaziergang mit unserem Hund wirkt dann wahre Wunder!

    Setz dich nicht selbst zu sehr unter Druck und versuche einfach, dein Vorhaben, so gut es dir möglich ist, durchzuziehen! Ich wünsche dir viel Erfolg!
     
    #10
  11. 19.01.12
    minime_24
    Offline

    minime_24

    Ich danke Euch Allen für Eure Antworten!

    Versuche einfach so gut wie möglich dran zu bleiben.
    Vielleicht wird mein Kopf dann doch irgendwann mitmachen. Und wenn nicht,bleib ich eben so wie ich bin.

    Für alle die auch mit den Pfunden zu kämpfen haben, wünsche ich ein gutes Durchhaltevermögen und
    viel Erfolg.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:07 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 13:02 ----------

    @happi1969

    das ist leider auch ein Problem, ich koche nicht so gerne....
    und deshalb esse ich bei MB eigentlich immer das gleiche. dann ist das essen auch bald wieder anödend.
    Was darfst Du denn alles so laut Plan essen?
    Vielleicht kann ich mir bei Dir ja ein paar Anregungen holen???
    vielleicht schau ich mal in Eurem Thread vorbei, danke für die Einladung.

    Viele Grüße, minime_24
     
    #11
  12. 19.01.12
    happi1969
    Offline

    happi1969

    Hallo minime,
    ich bin freestyle Metabolicer, hab hier mehrere Pläne und ess mich da so durch ... ich halte mich an die Grundregeln und es klappt prima, hab jetzt ab 2.01. 3,5 kg abgenommen .. ist glaub ich eine normale Gewichtsabnahme .. kommst halt mal rüber, wenn du Lust hast ...
     
    #12
  13. 19.01.12
    ggmerl
    Offline

    ggmerl

    Habe ich dich richtig verstanden, du machst Metabolic Balance?? Vor zwei Jahren habe ich das auch gemacht, habe 8 Wochen durchgehalten, meine Blutwerte waren top, ich habe mich körperlich wirklich sehr wohl gefühlt, mental ging ich aber auf dem Zahnfleisch.
    Ich finde, dass man bei MB essenstechnisch gesehen unglaublich eingeschränkt ist. Das hatte bei mir zur Folge, dass ich nach den 8 Wochen erst mal so ca. 3 Wochen mein Gewicht gehalten habe, auch unglaublich gute Vorsätze hatte, dann aber alles in mich reingestopft habe, was ich durch MB nicht essen durfte. Ich wünsche dir viel Konsequenz, wenn du aus gesundheitlichen Gründen dabei bist, so wird es sich lohnen durchzuhalten, solltest du MB allerdings aus figurtechnischen Gründen machen, sind andere Methoden mit Sicherheit einfacher. Ich bemühe mich beispielsweise abends keine Kolenhydrate mehr zu essen.....klappt nicht immer, aber in der Regen funktioniert das ganz gut.
    Gabriele
     
    #13

Diese Seite empfehlen