Wieviel Sauerteigansatz.....

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von christina1212, 11.04.10.

  1. 11.04.10
    christina1212
    Offline

    christina1212 Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe gestern meine ersten beiden Sauerteigbrote gebacken. (Rezepte hier aus dem Forum, Mischbrot...)
    Sie sind absolut super super lecker geworden. Man kennt keinen Unterschied zum Bäcker.

    Am Dienstag möchte ich wieder eins backen. Also werde ich morgen meinen Sauerteig aus dem Kühlschrank wieder füttern. Ich habe 100 g aufgehoben.

    Für die Brote benötige ich 300 g Sauerteig. Soll ich da die ganzen 100 g Ansatz plus 150 Mehl und 150 Wasser dazutun, oder soll ich etwas Ansatz wegkippen und nur weniger für den neuen Sauerteig hernehmen? Welche Menge reicht aus, um wieder erfolgreich neuen St herzustellen?

    Vielen Dank

    Christina
     
    #1
  2. 11.04.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo Christina,

    schau mal hier Beitrag 2, da hat Steffi1st es beschrieben, wieviel du brauchst.
     
    #2
  3. 11.04.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Christina,

    Susanne hat ja schon verlinkt.

    Du benötigst immer 10-20% an Anstellgut von der Mehlmenge des Sauerteiges. Das heißt bei den 300g benötigten Sauerteig brauchst du 150g Mehl, 150g Wasser und 15-30g Anstellgut. Das ganze abgedeckt warm abstehen lassen so ca. 15-18 Std. Dann ist der Sauerteig in der Regel backfertig.
     
    #3
  4. 11.04.10
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo,
    seit ich mit dem Sauerteig arbeite, sehe ich erst wie oft genau diese Frage hier gestellt wird - ist echt nicht so einfach das alles mit dem Sauerteig zu verstehen am Anfang, aber irgendwann klappts dann ;)
    Ich wollte dazu noch sagen, friere doch einfach den Rest davon ein, dann hast Du mal welchen griffbereit, falls Dein Anstellgut irgendwie zu lange stand oder Du vergessen hast welches wegzunehmen. Denn bis man neues angesetzt hat brauchts ja 3 Tage und dann ist er lange noch nicht so triebkräftig wie ein älterer Sauerteig.
    Ich selbst habe auch gerade wieder ein Brot im Ofen und freu mich schon soo aufs Anschneiden nachher ;)
    Danke Dir nochmal, liebe Steffi für die Hilfe am Anfang!!
    LG Amrei.
     
    #4
  5. 11.04.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo emuu,

    Also einfrieren würde ich nicht unbedingt machen denn, durch die Kristallbildung des Wassers werden beim Einfrieren die Zellwände der Bakterien und Pilze zerstört und große Teile der Kulturen sterben ab.
    In manchen Fällen erholt er sich nach dem auftauen, aber bei mir hat es noch nie geklappt.
     
    #5
  6. 12.04.10
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo Steffi,
    hm, ich hatte das mehrmals gelesen, daß man Sauerteig (genau wie auch Hefe) problemlos einfrieren kann, ich habe auch welchen eingefroren, doch muß ich zugeben, ich habe ihn noch nicht auftauen müssen, weil ich jetzt regelmäßig backe und dann ja immer ein Anstellgut parat ist.
    Wenn ich mal einen Sauerteig aus dem TK verwenden sollte, werde ich berichten wie es geklappt hat, danke für den Hinweis!
    LG Amrei.
     
    #6
  7. 12.04.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Amrei,

    berichte doch mal obs geklappt hat, bin gespannt. Bei mir hats nicht funktioniert.:-(
     
    #7

Diese Seite empfehlen