Wieviel schenken zur Konfirmation?

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von Biesi, 23.02.10.

  1. 23.02.10
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo zusammen,

    ich hab da mal ne Frage, wir sind zu einer Konfirmation eingeladen. Da wir katholisch sind, kenne ich mich da nicht so aus was und wieviel man da schenkt. Wir kennen die Leute nicht wirklich, sehen sie nur 2 - 3 Mal im Jahr beim Geburtstag meines Schwiegervaters (die Konfirmantin ist die Tochter der Schwester von der Frau meines Schwiegervaters). Da ich ihre Interessen nicht kenne hatte ich an ein Geldgeschenk gedacht oder einen Gutschein bei einem Buchhändler oder Amazon oder so. Aber wie hoch ist der normalerweise. Wir gehen mit der ganzen Familie hin, also zwei Erwachsene und zwei Kinder (3 und 6 Jahre).

    Vielleicht könnt ihr mir einfach eure Erfahrungen diesbezüglich mitteilen. Wie macht ihr das?

    Vielen Dank schonmal.
     
    #1
  2. 23.02.10
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Biesi,

    schwierige Frage.

    Wie sieht die Feier denn aus? Kaffee und Abendessen oder nur Kaffee?

    Ich würde vermutlich zwischen 30-40 € geben.
     
    #2
  3. 23.02.10
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    unsere beiden Konfis sind noch nicht allzulange her, deshalb weiß ich noch ungefähr was es von den Gästen für unsere Kinder gab. Alles, von 50€ aufwärts wird gerne gesehen:eek::p und genommen. Gerne auch in Form von Gutscheinen von amazon etc.
     
    #3
  4. 23.02.10
    leasstern200808
    Offline

    leasstern200808 BabaLea

    Hallo Biesi,

    bei uns zuhause gibt es auch vorrangig die Konfirmation, wenn keine Jugendweihe - oder sogar beides.
    Bei uns in der Familie ist es so, dass wir unter den Nichten und Neffen wenn wir komplett mit Familie da waren 50-100 Euro gegeben haben. Normalerweise gab es die Einigung, dass 50 Euro für Nichten und Neffen gegeben wurden. Wenn wir uns jedoch näher standen gab's eben auch bissl mehr - bis zu 100 Euro. Patentante hat meist so 200 Euro gegeben.
    Da ihr euch nicht so oft seht und somit auch nicht wirklich den nahen Kontakt habt und ihr mit 4-köpfiger Familie anreist, denke ich, sind 50 Euro okay. Wenn das denn schön als Geldgeschenk verpackst - ist es doch super... Meine kleine Cousine hatte vor 2 Jahren Jugendweihe und gerade ein neues Zimmer eingerichtet bekommen. Da hat sie sich über eine Orchidee mit zusätzlichen Geldblüten auf Bindedraht im Topf versteckt riesig gefreut.

    Vielleicht fragst du sonst einfach mal die Frau deines Schwiegervaters (eigentlich deine Schwiegermutter?) was sie einschätzt und wie es bei ihr in der Familie so üblich ist.

    LG
    Lea
     
    #4
  5. 23.02.10
    hanamontana
    Offline

    hanamontana *

    Hallo Biesi,

    bei uns kommt es darauf an, wo die Feier stattfindet. Z.B. in einem Lokal oder bei den Gastgebern Zuhause, Mittagessen oder nur Kaffe+Kuchen und wie nah die Verwandschaft ist. Wenn der Kontakt auch nur selten ist, kann man schwer etwas persönliches Schenken. Würde dann auch nur Geldgeschenke machen. Wir rechnen immer für Essen + Trinken in einem Lokal/Catering für Erwachsene ca. 25-35 Euro und für die Kinder ca. 10-20 Euro. Meistens ist es ja ein Menü statt a la Carte. Bei Kaffe + Kuchen etwas weniger.
    Wir sind der Meinung, dass unsere "Kosten" für die Gastgeber gedeckt sein sollten ;). Wir haben oft den Eltern das Kuvert gegeben und extra für das Kind noch eine Kleinigkeit schon verpackt geschenkt (Schokolade oder 5,- €......, etc.)

    Viel Spaß auf der Feier

    hanamontana
     
    #5
  6. 23.02.10
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Biesi,

    ich finde auch, dass auf jeden Fall vom Wert her die eigenen Verzehrkosten gut gedeckt sein sollen. Das Geschenk sollte aber dem Kind, und nicht den Eltern, zu gute kommen. Die Eltern entscheiden ja, in welchem Umfang sie die Feier gestalten und sollen dann auch für die Kosten aufkommen.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #6
  7. 23.02.10
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Biesi,

    wir haben bei Nichten und Neffen (sehen die auch nur 2 mal im Jahr) auch 50 € schön verpackt mit einer Kleinigkeit verschenkt. Denke das einem das manchmal wenig vorkommt, weil zu DM-Zeiten wären es ja 100 DM gewesen. Von daher finde ich 50 € ausreichend.
     
    #7
  8. 23.02.10
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    spannendes Thema: wir sind auch überraschenderweise zur Konfirmation eingeladen - die Schwester des Freundes meiner Tochter.
    Das Fest beginnt um 8.30 h im Elternhaus, dann Kirche (vormittags und nachmittags) - Mittagessen, Kaffee und Abendessen in der Wirtschaft.
    Wir gehen zu dritt - mein Männe und ich und meine Tochter, wobei sie als Azubi selber ne Kleinigkeit schenkt - ein Konfirmationsalbum (das fand sie damals als Konfirmandin toll).
    Nun haben wir gedacht, dass wir insgesamt 150,00 € schenken werden - einen Teil als Geld in die Karte und einen Teil als Gutschein (50 € ?), da sich das Mädchen Handschuhe zum Reiten wünscht.
    Bei uns in der Gegend wird im Rahmen der Konfirmation immer sehr großzügig geschenkt. Nächstes Jahr als Patin bin ich dann zusätzlich noch für die Garderobe des Konfirmanden zuständig.
     
    #8
  9. 23.02.10
    Ronda
    Offline

    Ronda

    Hallo Bisi,

    wir haben bei meinem Neffen zur Konfirmation 50 € gegeben. Mussten fast 500 km fahren und haben noch 15o € Übernachtung für dreiTage bezahlt. =D=D=D
     
    #9
  10. 23.02.10
    ute1308
    Offline

    ute1308 Inaktiv

    Hallo, ich denke das Ihr mit 50 € richtig liegt...
     
    #10
  11. 23.02.10
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo!

    Es kommt ja immer auf den Rahmen an. Aber wenn ihr das Kind nicht so oft seht, dann denke ich, dass 50€ okay sind. Vielleicht noch eine kleine süße Aufmerksamkeit dazu. Da machst Du eigentlich nichts falsch.
    Außerdem soll es ja ein Fest sein, wo das Sakrament im Vordergrund steht und nicht der Geldschein.
     
    #11
  12. 24.02.10
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo zusammen,

    ihr seid echt spitze. Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich wäre auch so bei 50 Euro gewesen. Bei uns wird auch eher grosszügig geschenkt und man rechnet schon auch so dass die Kosten gedeckt sind (so kenne ich das auf jeden Fall von Hochzeiten), auch wenn die Eltern das bezahlen und der Konfirmand das Geld behält. Ich glaube in der Familie wird aber generell nicht so grosszügig geschenkt. Aber das muss ja auch jeder halten wie er meint. In welchem Rahmen das stattfindet weiss ich leider nicht. Kirche ist morgens, ich nehme an dann Mittagessen, aber wo weiss ich nicht.

    Ich denke ich werde 50 Euro geben. Vielleicht einen Teil als Gutschein bei Amazon? Mal sehen und eventuell noch ne Kleinigkeit dazu.

    Vielen Dank für eure Meinungen, auf euch ist halt immer Verlass :)
     
    #12
  13. 27.02.10
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo :)

    ich habe dem Sohn meiner Freundin einen "Gutschein" für 2 Fahrstunden geschenkt...wenn er den Führerschein macht bezahle ich die Stunden direkt an die Fahrschule....er hat sich riesig drüber gefreut :)

    gruss Sandra
     
    #13

Diese Seite empfehlen