Wildschweinbraten

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von perry, 18.07.08.

  1. 18.07.08
    perry
    Offline

    perry

    Ich habe ein Stück Wildschweinbraten geschenkt bekommen und suche nun ein Rezept für die Buttermilchbeize, in die das Fleisch eingelegt werden soll. Habt Ihr vielleicht ein passendes Rezept? Ich hab schon ein wenig gegoogelt, aber es wäre schön, wenn jemand schon das "ultimative" Rezept für sich gefunden hätte.

    Wahrscheinlich bin ich da beim Wunderkessel sowieso nicht ganz richtig, denn meinen TM21 kann ich da ja wohl nicht wirklich verwenden.

    Über Eure Tipps würde ich mich freuen.

    Eva:)
     
    #1
  2. 18.07.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    AW: Wildschweinbraten

    Hallo, Perry,

    ein Rezept für Wild im TM habe ich wirklich nicht.

    Aber hier habe ich schon mal etwas zum Thema "Einlegen" geschrieben - ich lege nie Wild ein - außer, wenn ich wirklich etwas in Richtung "Sauerbraten" haben möchte.
     
    #2
  3. 18.07.08
    perry
    Offline

    perry

    AW: Wildschweinbraten

    Danke sehr, der Link ist wirklich interessant. Vielleicht krieg ich meine Familie ja irgendwann dazu gerne Wild zu essen, dann werde ich das Reh ausprobieren.

    Inzwischen hab ich im Internet eine Buttermilch-Beize gefunden und eine Freundin, die das Fleisch auch immer einlegt, hat mir zugeraten. Also badet das Schweinchen jetzt in Buttermilch, bin gespannt, wie es am Sonntag schmecken wird.

    LG, Eva
     
    #3
  4. 18.07.08
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Wildschweinbraten

    Hallo Eva,

    mein Mann alsauch ich kommen beide aus einer Jäger bzw. Försterfamilie und daher gibt es bei uns recht oft Wild.

    Wildschwein ist nach unserer Meinung eine der besten Fleischsorten und ich würde es auch nie einlegen.

    Meine Mutter, die Ihr leben lang Wild zubereitet hat, hat mir ein einfaches gutes Rezept für ihren Wildschweinbraten gegeben.

    Den Braten, mit Knochen natürlich, scharf anbraten und immer wieder angiessen (abwechselnd mit Sahne und Wasser). Am Anfang giesse ich nur mit Sahne und lasse diese so stark einkochen das sie richtig, richtig dunkel wird. Das gibt dann eine besonders schöne dunkle Soße. Ich gebe zu, es wird auch recht viel Sahne darangegossen (1-2 Becher). Das Wasser macht die Sache dann wieder etwas heller.

    Die Devise meiner Mutter ist auch immer gewesen, an den Braten nur Salz und Pfeffer zu geben, also gar keine Wildgewürze oder Gewürzmischungen.Ab und zu gibt sie schon mal einen Schuß Rotwein an die Soße, dass mache ich widerum nicht so gerne.

    Die Soße wird zum Schluß mit Maizena Stärke gebunden,kein Mondamin oder Mehl da schmeckt zu pappig. Auf gar keinen Fall irgendwelche Fertigbratensoßen an dieses wunderbare Fleisch geben.

    Der Braten zieht dann auf kleiner Hitze ca eine Stunde (Wenn es ein vernünftig grosses Stück ist ;))

    Ich hoffe ich habe Dir ein klein wenig weiterhelfen können.

    Viel Erfolg
     
    #4
  5. 19.07.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Wildschweinbraten

    Hallo Eva,

    ich mach den Wildschweinbraten etwa so wie biggimaus. Allerdings nehm ich die 50% weniger Fettgehalt-Sahne von Weihenstephan.

    Was ich ganz wichtig finde, den Braten so heiß wie möglich servieren, denn Wildfleisch schmeckt nicht so gut, wenn es nur noch warm serviert wird.
     
    #5
  6. 19.07.08
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Wildschweinbraten

    Hallo Ulli,

    meinst Du 50% Fettgehalt? ;);):cool::cool:
     
    #6
  7. 19.07.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Wildschweinbraten

    Hallo Biggi,

    ja, das meine ich. hab mal wieder schneller gedacht und nur die Hälfte geschrieben ;)
     
    #7
  8. 19.07.08
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Wildschweinbraten

    Hi Ulli,

    wie jetzt? Das war eigentlich ein Scherz von mir. Ich dachte Sahne hat immer einen Fettgehalt von 30% und dann gibt es Sahne die 50% weniger Fett als Sahne hat.

    Ich bin jetzt verwirrt :-O:-O.

    Wirklich 50 % Fettgehalt? :rolleyes:
     
    #8
  9. 19.07.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Wildschweinbraten

    hallo Biggi,

    jetzt bin ich auch schon ganz durcheinander. :rolleyes:

    ich meinte die Sahne mit 50% weniger Fettgehalt. Jetzt ändere ich das noch in meinem Beitrag ab. Ich glaub ich sollte doch langsam das Bett aufsuchen ;)
     
    #9
  10. 19.07.08
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Wildschweinbraten

    hihihi, jetzt würde mein Kollege sagen das wäre typisch für mich, ich habe ein besonderes Talent die Leute zu verwirren =D=D.

    Na dann schlaf mal schön
     
    #10
  11. 19.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Wildschweinbraten

    Hallöchen zu später Stunde,
    jetzt habe ich nochmal mein 'Spezial-Wild-Kochbuch' konsultiert, das auch der Meinung ist, dass man Wildschwein-Fleisch nur dann beizen sollte, wenn der Knabe schon etwas älter gewesen ist.
     
    #11
  12. 13.12.09
    uremju43
    Offline

    uremju43

    Hallo Ihr Wildexperten, hallo biggymaus,

    meine "Wildschwein-Premiere" steht mir nächstes Wochenende ins Haus und da bin ich froh, ein erprobtes Rezept gefunden zu haben. Aber ich habe noch ein paar dumme (?) Fragen:
    Eine Jährlings-Keule scharf anbraten und immer wieder angießen dauert wie lange?
    Und ab wann gilt die Stunde bei kleiner Hitze? Muß man dann auch noch angießen? Wie oft?
    Bratet Ihr auf dem Herd an und dann weiter im Backofen? Wenn ja, bei welcher Temperatur?

    Vielen Dank schon jetzt für Eure Hilfe!

    Liebe Grüße uremju43
     
    #12

Diese Seite empfehlen