Wildschweinrücken

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Schubie, 05.01.09.

  1. 05.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    komme erst jetzt dazu, mein Weihnachtsessen hier einzustellen. :) Hatte keine Lust auf "Lange-in-der-Küche-stehen" und habe daher den Crocky benutzt, um meinen Wildschweinrücken zuzubereiten. Ist hervorragend gelungen! :p

    Zutaten:
    2 kg Wildschweinrücken mit Knochen
    1 Bund Suppengrün (allerdings Petersilie weglassen)
    200 g Schalotten
    1 Glas Wildfond
    1/2 Flasche trockenen Spätburgunder
    2 Lorbeerblätter
    3 Nelken
    1 Tl Wacholderbeeren
    1 Tl Piment
    1 TL schwarze Pfefferkörner
    2 Tl Salz

    Zubereitung:
    Den Wildschweinrücken parieren (also von Sehnen und Fett befreien), aber am Knochen lassen. Die Schalotten schälen, längs halbieren. Das Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden.
    Das Gemüse in den Crocky geben, den Wildschweinrücken darauf legen. Mit Salz würzen, andere Gewürze zufügen und dem Fond und dem Rotwein begießen. Deckel schließen. 7 Stunden auf Low garen.
    Das Fleisch herausheben und in Alufolie wickeln.
    Den Garsud durch ein Sieb in den TM gießen, um die Gewürze zu entfernen. Gemüse wieder zur Sauce geben und pürieren. 60 g Reismehl zufügen und 6 Minuten / 100°C / Stufe 3 aufkochen und abbinden.


    Dazu gab's bei uns Rotkohl, Kartoffelklöße und eingemachte Birnen mit Preisselbeeren.
     
    #1
  2. 05.01.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hi Schubi,

    boooaaa..sieht das lecker aus.
    Mir hängt grad der Magen auf dem Boden.
    Das Rezept wird sofort gespeichert und meinem Mann zu seinem Geburtstag in 2 Wochen gekocht.
    Danke Dir, für die schönen und schmackhaften Fotos. Bericht wird folgen.
    Welches Knödelrezept hast Du dazu gemacht?


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #2
  3. 05.01.09
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Kirsten,


    Schubie hat die anderen Rezepte unter den Fotos verlinkt. Das Knödelrezept ist von Texasfan.
     
    #3
  4. 05.01.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Oh Danke Ulli....

    manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Bin Heute auf Dauer-Rezeptsuche und habe schon soo viel gelesen, so langsam schwindet alles vor meinen Augen.;)


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #4
  5. 05.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Kirsten,

    freut mich, dass Dir das Rezept gefällt! =D Und Ulli hat Dir ja schon weitergeholfen, was die Links angeht... ;) Dank' Dir dafür, Ulli :wave:! Übrigens: Das Fleisch war superzart und der beste Ehemann von allen hatte gar keine Mühe, es vom Knochen zu lösen! Und meine Mutter hat die Sauce "gesiezt". ;)
     
    #5
  6. 05.01.09
    AleXXa74
    Offline

    AleXXa74 Inaktiv

    Hallo Schubie,
    mal 'ne wahrscheinlich blöde Frage. Aber was ist ein Crocky? War etwas länger nicht mehr online - und habe davon nun schon öfter gelesen. Ist das ein neues Zubehör für den TM?

    Viele Grüße
    AleXXa
     
    #6
  7. 05.01.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    #7
  8. 19.01.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Schubi,


    sooo...der Geburtstag meines Mannes ist vorbei und Dein Rezept getestet.
    Köstlich, köstlich kann ich da nur sagen!
    War super vorzubereiten, jegliche Abwandlungen möglich.
    Hatte statt Rücken einen Rollbraten, da der grad im Angebot war.
    Habe noch ein paar frische Pilze hinzugegeben und zur Soße noch ein bisschen Schmand.
    Mein Mann hat sooo viel gegessen, dass ich ihn hinterher nur noch zum Sofa rollen konnte.
    Heute Abend gibts die Reste und ein kleiner Teil wird noch eingefrohren, da wir ja nur zu zweit essen.
    Die Kinder haben sich stattdessen über Pizza gefreut, Heute bekommen sie Pommes und Gemüse. ;)

    Danke Dir für diese tolle Rezept, wird es sicher öfter in verschiedenen Kreationen geben.
    Kann mir diese Zutaten-Grundlage sehr gut zu anderen Wildsorten vorstellen.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #8
  9. 19.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo bittersweet,

    das freut mich sehr, dass es für Euch ein gelungenes Geburtstagsessen war! =D Nachträglich alles Gute für Deinen Mann! :wave: Danke für die Punkte! :notworthy:
    Und was den Schmand angeht: Witzig, den wollte ich auch in die Sauce tun, aber meine Mutter hat mich davon abgehalten, weil sie meinte, dass dann die schöne Farbe verloren ginge. :rolleyes: =D Geschmackstechnisch kann ich es mir seeeehr gut vorstellen, bin ja auch ein Schmandfan (ein Kühlschrank ohne einen Becher Schmand ist irgendwie unvollständig...;)).
     
    #9
  10. 30.01.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo ihr Lieben und speziell Schubie :hello2:,

    ich will morgen zum ersten Mal Wildschwein im Crocky machen. Bei 7 Stunden Garzeit muss ich ja dann ziemlich früh aufstehen. Mein bester Ehemann hat den Vorschlag gemacht, den Crocky mit einer Zeitschaltuhr einzuschalten. Aber.........kann ich das Fleisch schon am Abend vorher vorbereiten, in den Crocky legen und dann über Nacht einfach in der Küche stehen lassen :confused:

    Was meint ihr? Habt ihr das schon mal gemacht?

    Alles vorbereiten, über Nacht kühl stellen und am nächsten Tag erst in den Crocky stellen - das habe ich schon öfters getan.....aber einfach alles so stehen lassen - ich bin mir da so unsicher.
     
    #10
  11. 30.01.10
    Ulrike321
    Offline

    Ulrike321

    Hallo,
    Ich würde die Zutaten abends schon in den Topf tun und dann im
    Kühlschrank schon mal gut durchkühlen. Bevor Du schlafen gehst,
    den Topf in den Slow-Cooker mit Zeitschaltuhr und in der Küche
    die Heizung ausschalten. So mache ich es oft. Rouladen oder
    Gulasch mache ich schon immer einen Tag vorher und wärme es am
    nächsten Tage nur kurz auf. Aber Braten mache ich wie oben.
    Bei Eintöpfen mache ich es auch so und gebe teilweise gefrorenes
    Gemüse mit hinein (z.B. Paprika)- dann bleibt es bis morgens auch
    gut gekühlt.
     
    #11
  12. 30.01.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, liebe Anne,

    sorry, da habe ich heute Morgen Deinen Beitrag wohl einfach übersehen... :oops:
    Ich bereite den Wildschweinrücken immer abends vor, schließe den Crocky an eine Zeitschaltuhr und gare dann so ab ca. 5.00 Uhr. In meiner Küche ist es im Winter nie so extrem warm, da ich eine reine Kochküche und keine Wohnküche habe. :p Aber auch in der Küche meines Schwiegervaters, der im Winter immer das komplette Haus heizt, gehe ich so vor und es ist noch nie etwas "umgekippt". :p
     
    #12
  13. 30.01.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Meine Küche ist zwar eine Wohnküche, aber wir haben ja Winter und ich werde es einfach ausprobieren. Der Crocky wird heute abend bestückt und mit der Zeitschaltuhr morgen um 5 Uhr angestellt. Da ja auch der Wein dabei ist, bin ich ganz zuversichtlich, das es nicht umkippt.

    Ich werde dann mal berichten, wie es geworden ist.
     
    #13
  14. 06.02.10
    Ulrike321
    Offline

    Ulrike321

    #14
  15. 04.11.14
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo liebe Schubie,

    verrätst du mir bitte, wie viele Personen von dieses Rezept satt werden könnten? Dank dir!
     
    #15
  16. 04.11.14
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Hütti,

    das hat damals auf jeden Fall für sechs gute Esser gereicht und es war bestimmt noch was übrig.
     
    #16
  17. 21.11.14
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Dank dir, Schubie!
     
    #17

Diese Seite empfehlen