Wirsingauflauf

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von hejula, 08.01.03.

  1. 08.01.03
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo an alle Hexen!

    Ich möchte morgen einen Wirsingauflauf machen. Dieser besteht aus mehreren Schichten und zwar:

    - gebratene Bratwurstfülle
    - Kartoffelbrei
    - Tomatenscheiben (ich nehme aber immer stückige Tomaten aus der Dose) und
    - Wirsingblätter.

    Jetzt habe ich mir überlegt, dass es vielleicht weniger Arbeit macht, wenn ich beim Kartoffelnkochen im TM auch gleich die Wirsingblätter im Varoma gare. Laut Rezept werden die Blätter 10 Min. im Salzwasser gekocht.

    Also meine Fragen:

    1. Kann man Wirsing im Varoma garen?
    2. Wenn ja, sollte ich die Blätter vielleicht lieber in Streifen schneiden, damit der Dampf sich besser verteilen kann?
    Gruß

    hejula
     
    #1
  2. 08.01.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Hejula,

    im VAROMA-KB steht ein Rezept "Wirsing mit Kassler und Nürnberger Würstchen". Der Wirsing wird in grobe Stücke geschnitten.
    Du brauchst nur darauf zu achten, daß die Blättter nicht alle Löcher verdecken.
    Ansonsten schmeckt mir persönlich Wirsing aus dem VAROMA viel besser, als im Wassser abgekocht.
    Also nur zu, schreib uns dann dein komplettes Rezept auf.
     
    #2
  3. 09.01.03
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Andrea!

    Danke für den Tipp. Ich habe das Rezept heute im TM ausprobiert und es war wirklich lecker. Es ist zwar etwas aufwendig, aber es lohnt sich.

    Nun also mein Rezept:

    Wirsingauflauf geschichtet (4 Personen)

    +++2 Zwiebeln vierteln und bei Stufe 5 aufs Messer fallen lassen. Gehackte Zwiebeln herausnehmen, Topf ausspülen.

    +++In den Mixtopf 700 ml gesalzenes Wasser geben, Sieb einhängen und 600g Kartoffeln (geschält und grob gewürfelt) einfüllen. TM schließen und Varoma aufsetzen. 400g Wirsingblätter (gewaschen, von dicken Rispen befreit und in Stücke geschnitten) locker in den Varoma legen und mit dem Deckel schließen --> 25 Min./Varoma/St. 1

    +++ Zwischenzeitlich die gehackten Zwiebeln in etwas Öl anbraten, 500g Bratwurstfülle dazugeben und mit etwas Paprika gewürzt, krümmelig anbraten.

    +++2 kleine Dosen stückige Tomaten mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Achtung: wenn zuviel Saft in der Dose ist, evtl. etwas abschütten!
    (Im Originalrezept sind frische Tomaten, in Scheiben geschnitten, angegeben. Das essen meine Kinder aber nicht so gern!)

    +++Das fertig gegarte Gemüse aus dem TM nehmen. Schmetterling aufsetzen, 150ml Milch und etwas Salz einfüllen --> 2Min./100°C/St. 2.
    Die Kartoffeln dazugeben und zu einem Kartoffelbrei verarbeiten -->St. 2-3/ca. 30 sek.

    +++Auflaufform etwas ausbuttern und nun schichten:
    Kartoffelbrei
    Bratwurstfülle
    Tomaten
    Wirsingblätter und wieder Kartoffelbrei... . Als Abschluß Wirsingblätter nehmen. Auf diese dann noch 2 Eßl. Semmelbrösel streuen und ein paar Butterflöckchen draufsetzen. Den Auflauf dann bei 200°C. ca 35 Min. backen (evtl. abdecken).

    Und dann: GUTEN HUNGER!!! und viel Spaß beim nachkochen.

    Gruß

    hejula
     
    #3
  4. 09.01.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Da knurrt mir wirklich schon beim Lesen der Magen! =D
     
    #4
  5. 22.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Hallo Hejula,
    habe heute Deinen Auflauf gemacht, allerdings nicht mit Wirsing sondern mit Chinakohl, den ich geschenkt bekommen habe.
    Anstelle der Bratwurstfülle hab ich Gehacktes genommen (hatte ich noch eingefroren). Die Kartoffeln hab ich in Scheiben auf der Reibe gehobelt und im Gareinsatz gegart.
    Die Tomatenstücke habe ich mit in die Garflüssigkeit(Wasser und Gemüsebrühbrüfel) gegeben und pürriert und mit einem ordentlichen Schuß Tabasco , Salz, Pfeffer gewürzt. Das ganze dann über den geschichteten Auflauf gegeben und ab in den Ofen.
    Wir waren von dem Ergebnis begeistert.
    Danke für das Rezept.
     
    #5

Diese Seite empfehlen