Wo pflanze ich Minze hin??

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Bibsensteiner, 19.06.12.

  1. 19.06.12
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Hallo,

    ich hab mir letzte Woche einen wunderschönen Bio-Minzstock gekauft, der wuchert richtig.
    Aaaaaber:

    Ich weiß nicht wie und wo ich ihn einpflanzen soll.
    Braucht der Sonne oder eher Schatten? Erde, etc?
    Ich hab vor ein paar Jahren mal probiert daß ich Kräuter ansähe in einem kleinen Beet, aber das hab ich dann gänzlich gelassen, weil mir einfach gar nichts geworden ist.
    Wir haben hier einen etwas sumpfigen Boden, Sonne: naja und von daher wird mir einfach nix richtig.
    Kann ich die MInze auch irgendwie überwintern? Und wie ist das dann mit meiner Minzernte, wie trockne ich die am besten (nein, nein, ich will KEIN neues HAushaltsgerät :cool:)

    Vielleicht kann mir jemand mal helfen?
     
    #1
  2. 19.06.12
    jennymauscz123
    Offline

    jennymauscz123

    Hallo Bibsensteiner,

    ich habe mir so eine Kräuterspirale selbergebaut aus Pflanzsteinen so Mondförmig sehen die aus. Da hab ich dann sämtlich verschiedene Kräuter u.a. auch Minze eingepflanzt, als Erde hab ich ganz normale Blumenerde hergenommen. Standort ist halbschattig. Bis jetzt wuchert sie ohne Ende, also scheint es ihr zu passen.


    LG
    Andrea:hello2:
     
    #2
  3. 19.06.12
    bacio
    Offline

    bacio

    Hallo Bibsensteiner,

    ich habe sowohl marokanische Minze, als auch normale Minze im Kräuterbeet im Garten. Bei uns hat das Beet einen vollsonnigen Standort. Allerdings würde ich nie mehr die Minze einfach so ins Beet setzten, da sie unglaublich wuchert. Mein Tipp wäre, die Minze in einem großen Topf extra zu planzen.
    Bei mir hat die Minze derart überhand genommen, dass ich das Kräuterbeet demnächst umgraben und neu bepflanzen muss. Bei uns ist das Beet wie eine halbe Schnecke mit dicken Steinen begrenzt und sogar unter den Himbeeren und Brombeeren, die diesem Beet angrenzen, wächst mittlerweile die Minze wie doof.
    Ich überbrühe die frischen Blätter immer mit heißem Wasser und koche daraus einen Tee. Sehr erfrischend. Getrocknet habe ich bis jetzt noch nicht, aber ich würde die Stengel einfach abschneiden, zusammenbinden und kopfüberhängend trocknen lassen.

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Ach ja noch was ..... die Minze kommt jedes Jahr auf neue raus, ohne zutun!
     
    #3
  4. 19.06.12
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Juhu,

    DAnke für die lieben und schnellen Antworten, ich wusste ja, hier wird mir geholfen!!
    Dann werd ich heute sobald die Sonne etwas weg ist mal die Minze in meinem ehemaligen Kräuter-Gemüsebeet einpflanzen.
    Ganz ehrlich, das einzige was da wie wild wächst und auch wuchert ist der Liebstöckel, der ist schon eher ein BAum :eek:, aber alles andere ist bisher leider nichts geworden.

    Das Beet hat Morgensonne und bis Nachmittags so gegen 15 Uhr, dann ist es im Schatten. Ich bin mal gespannt.
    Und ehrlich, wuchern darf sie da gerne, weil wirklich nichts anderes mehr angepflanzt wird, weil ich bisher niiiiiie Glück hatte damit (was ich so wahnsinnig schade finde!)
     
    #4
  5. 19.06.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Hallo Bibsensteiner :hello2:!

    Minzen besitzen unterirdische Wurzelausläufer,die sich sehr stark vermehren und damit viele Kräuterbeete unterwurzeln und dann
    mußt du....wie bacio schon schrieb,alles umgraben.
    Ansonsten sind Minzen winterhart,verschwinden über Winter gänzlich um im Frühjahr doppelt so stark wieder auszutreiben.
    Im Topf kannst du sie besser unter Kontrolle halten,verbreitet einen herrlichen Duft.:rolleyes:

    Viel Spaß damit!
     
    #5
  6. 19.06.12
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hallo,

    mir ging es wie Bacio :) meine Minze ist so gewuchert, dass ich das komplette Kräuterbeet umgraben mußte und ab diesem Jahr halte ich die Minze nur noch in einem Topf.
    Minze ist recht anspruchslos und ist bei mir auf jeden Fall jedes Jahr in riesen Mengen wieder gekommen, da konnte der Winter noch so hart sein.

    Ich trockene die Minzblätter zum Teil oder friere (in einem kleinen Tuppertopf, so dass ich Sie einzeln entnehmen kann) Sie ein, dann habe ich auch im Winter immer frische Minze. Überwintert hat die Minze bei mir immer draußen ;) dann einfach im Herbst komplett runtergeschnitten und den Winter über von der Ernte quasi gelebt.

    Hoffe ich konnte weiterhelfen

    LG Danielle
     
    #6
  7. 19.06.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Bibs,

    ich kann Dich auch nur warnen, die Minze einfach ins Land zu pflanzen.
    Bei mir hat sich mal Minze wild ausgesäht und ich habe Jahre gebraucht, bis ich sie los wurde.

    Nimm einen Topf, bohre einige kleine Löcher als Wasserablauf hinein und setze den Topf ins Beet. Das habe ich auch mit meinem Bärlauch so gemacht.
     
    #7
  8. 19.06.12
    freesie
    Offline

    freesie

    Trotzdem aufpassen, ich habe mal in einen Topf die Minze gesetzt, den Topf ins Beet gestellt und trotzdem hatten wir im darauffolgendem Jahr Minze NEBEN dem Topf....ich pflanze Minze nur noch in Tontöpfe und stelle die Töpfe auf Pflaster. Minzewurzeln treiben einfach überall hin, wo Erde ist.
     
    #8
  9. 19.06.12
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    Hallo Bibs

    Ich habe seit einigen Jahren Minze in einer alten Munitionskiste auf meiner Terrasse.
    Bin immer wieder aufs neue begeistert, dass sie den Winter überlebt, recht anspruchslos ist und uns einen tollen Vorrat an Tee liefert.
    Frei würde ich keine Minze pflanzen, das haben die Mädels ja auch schon erwähnt.
     
    #9
  10. 19.06.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Bibsi,
    ich liebe Minze..und hab mehrere Sorten.. in diesen beschriebenen pflanzkästen
    in Schalen in Töpfen.. in diesen Pflanzkästen iss sie aber am schönsten.. wächst
    sie besser und üppiger.
    Minze kann man nie genug haben:rolleyes: gruss uschi - Minzesirup-Likör-Tee-Minzzucker..
     
    #10
  11. 19.06.12
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo,

    ich will mich mal in die Reihe derer einreihen, die Dich davor warnen Minze ins Beet zu pflanzen. Wer weiss, vielleicht kannst Du in ein paar Jahren keine Minze mehr sehen und Du wirst sie nicht mehr los. Ich hatte auch die Kräuterschnecke komplett umgegraben und dachte ich wäre sie los. Jetzt, nach zwei Jahren wuchert neben der Kräuterschnecke überall Minze raus, und das obwohl wir um die Kräuterschnecke ein Unkrautvlies und Steinchen drüber gemacht haben. Das Zeug ist unglaublich. Ich glaube mittlerweile würde ich die nichtmal mehr im Topf im Beet versenken, sondern weitab von Erde irgendwo auf der Terrasse im Blumenkasten oder so. Allerhöchstens. Das ist echt ein Teufelszeug, soviel kannst Du gar nicht verbrauchen wie da wächst (und wir haben in letzter Zeit echt viel Hugo getrunken :)).
     
    #11
  12. 19.06.12
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Hallo nochmal,
    Jetzt schreckt ihr mich doch ab vor dem aussetzen ins Beet.
    Anderrerseits wächst sonst in dem Beet nur Unkraut, ob da dann Minze nicht besser ist? Hm...

    Wie schaut es denn bei Euch Garten-Experten aus, was könnte ich denn sonst noch pflanzen was unempfindlich ist?
     
    #12
  13. 19.06.12
    Chaosverein
    Offline

    Chaosverein

    Hallo, also... zitronenmelisse wird man auch nicht mehr los...wie minze. na dann viel spaß mit den kräutern.
    Ich habe im übrigen auch die pflanzsteine und dadurch einen besseren überblick

    LG isabel
     
    #13
  14. 19.06.12
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Hallo nochmal,

    für was kann ich denn Zitronenmelisse verwenden? Ich hatte zwar vor Jahren mal eine, aber die war eher 'Grünzierde' im Büro :rolleyes:.

    Und @Biesi: Was ist eigentlich Hugo??
     
    #14
  15. 19.06.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Also, ich habe meine Himbeeren in einen großen Plastiktopf gesetzt- die wuchern ja auch so! Mein Plastiktopf hat einen Durchmesser von ca.50cm. Ich habe einfache den Boden raus gemacht und dann erst den Topf und dann die Himbeeren eingepflanz.
    Ich würde für Melisse und Minze z.B. einen alten Malereimer verwenden- die sind ja auch schön hoch- und aus diesem den Boden raus (flexen) machen. Ich denke nicht, daß sie sich dann so verbreitet- meine Mutter hat es schon so seit Jahren und sie hat sich nicht verbreitet! Ich denke man muß dann halt gucken, wenn sie verblüht haben, daß sich die Samen nicht verteilen...

    LG Mausebärchen
     
    #15
  16. 19.06.12
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo, Wo pflanze ich Minze hin??

    am besten nirgenwo hin:p. Die wuchert ohne Ende und übersteht Kälte, pralle Sonne, wenig Wasser (jedenfalls bei mir). Wir haben sandigen Boden und da ist sie auch gewachsen wie verrückt. Vor Jahren habe ich dann auch mal alles umgegraben und (Hilfe) jetzt habe ich wieder ein paar Pflänzchen entdeckt. Die sind also so ziemlich gegen alles restistent.
     
    #16
  17. 19.06.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Hallo :)

    Alle krautigen Gewächse,eben wie auch Zitronenmelisse haben diese unterirdischen Wurzelausläufer die das ga:)ze Erdreich untergraben
    können.Wenn beim Umgraben nur klitzekleine Ausläufer übersehen werden,kommen sie immer wieder :eek:.
    Überlege es dir gut.
     
    #17
  18. 19.06.12
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    @Biebersteiner: Hugo ist so ein leckeres Getränk für den Sommer wo Frau nicht genug bekommt. Ich kenns folgendermaßen: es wird Weisswein oder Prosecco, Sprudel, Holundersirup mit ein paar Blätter Minze und ein Stückchen Limette und viel Eis gemischt und getrunken...mmmhhh ....lecker

    Ich habe festegestellt was Kräuter angeht hält sich bei mir bei jedem Wind und Wetter Oregano und Liebstöckl kommen jedes Jahr brav wieder und sind ganz unproblematisch
     
    #18
  19. 19.06.12
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Also ich bin immer noch am zweifeln, aber ich denke mir lieber Minze als Unkraut, oder?:cool:

    Wie gesagt, das einzige das bisher überlebt hyt war sonst der Liebstöckl
     
    #19
  20. 19.06.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Bibsi,
    dann versuche es doch mal mit Kräuter.. ich finde es toll
    damit kannst Du doch nix verkehrt machen..
    ich hab Basilikum gekauft 1.99 bei Obstabt. Globus in einem Topf grösser
    ausgepflanzt wächst wunderbar..

    gruss uschi
     
    #20

Diese Seite empfehlen