Wo stehen eure Tomaten im Sommer?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von biggix5, 16.03.11.

  1. 16.03.11
    biggix5
    Offline

    biggix5

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit meinen Tomatenpflanzen. Egal wo ich sie hinsetze (Tomatenhaus, Freiland, geschützte Hauswand) ich hab kaum eine Ernte weil die Tomaten immer braune Flecken bekommen sobald sie zu reifen beginnen.

    Habt ihr mir Tipps was ich da tun kann. Ich hab immer schöne Sträucher, und auch viel dran.
    LG Biggi
     
    #1
  2. 16.03.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    mein Mann sagt, dass das vom Regen kommt, denn das mögen die nicht, daher hat er 2008 einen Unterstand gebaut - sieht aus wie ein kleines Bushäuschen aus Zaunlatten mit Folie oben drauf und hinten/re/li so halb runtergezogen, so dass die Tomaten nur das Gießwasser an die Füße kriegen ... heißt aber auch, du musst immer gießen, auch wenns regnet ... aber seitdem haben wir super Tomaten! Der Unterstand bleibt auch im Winter draußen stehen.
     
    #2
  3. 16.03.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Biggi,
    das mit dem Regen stimmt. Mach ihnen ein Dach und es wird keine braunen Flecken mehr geben.
    Giessen auch nur am Strunk, nicht auf die Blätter!
     
    #3
  4. 16.03.11
    biggix5
    Offline

    biggix5

    Hallo,
    das mit dem Regen hab ich auch immer gedacht, und hab mir letztes Jahr ein Tomatenhaus gekauft, und trotzdem sind sie Fleckig geworden.?!
     
    #4
  5. 16.03.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    #5
  6. 16.03.11
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo,

    mit fleckigen Tomaten plagen wir uns auch immer wieder. Nun habe ich den Tipp bekommen, sie mit Buttermilch zu besprühen. Hab´ich noch nicht ausprobiert, da ich den Tipp gerade erst bekam und die Tomaten erst gesät sind.
     
    #6
  7. 16.03.11
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo liebe Hobbygärtner/innen,
    ich habe meine Tomaten im Gewächshaus und baue darin auch Schlangengurken an. Ich habe die Braunfäule so bekämpft: Wenn ich die Tomatensetzlinge pflanze, gebe ich ins Pflanzloch frische Brennesseln (die dürfen bei mir in einer "wilden" Ecke unseres Gartens wachsen, da sie für manche Schmetterlinge Nahrung sind). Also zuerst eine Handvoll Brennesseln, dann mit etwas Erde bedecken und dann erst die Tomatensetzlinge ins Pflanzloch geben. Außerdem grabe ich neben jeden Stock einen kleinen Plastikblumentopf ein und bewässere die Pflanzen nur indem ich ausreichend Wasser in den Topf gieße. Bei warmer Witterung ist die Lüftung im Gewächshaus ebenfalls das A und O. Seit ich diese Dinge beachte, habe ich kerngesunde Pflanzen und eine tolle Tomatenernte. Vielleicht kann Euch das auch weiterhelfen.
     
    #7
  8. 16.03.11
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Biggi,

    die Tomaten brauchen viel Luft. Im Tomatenhaus staut sie sich nur und die Luftfeuchtigkeit ist zu hoch. Besser nur ein Dach drüber und immer schön von unten gießen.
    Manche Sorten sind auch sehr anfällig gegen Braunfäule und wenn der Pilz mal dran ist hast du keine Chance.
     
    #8
  9. 17.03.11
    wildjessy
    Offline

    wildjessy

    Hallo Biggi,

    letztes Jahr war aber auch nicht gut für Tomaten !!! Irina´s Tomaten hat als Tipp Milch verdünnt zum spritzen oder Pflanzenauszüge anbei eine kleine Info. :phttp://www.irinas-shop.de/-i-5.html Hab es aber selber noch nicht ausprobiert.

    Gruß wildjessy
     
    #9
  10. 12.05.11
    Spirellilein
    Offline

    Spirellilein Inaktiv

    Die braunen Flecken kommen vom Regen. Ansonsten mögen die Tomaten schon Sonne und können durchaus draußen stehen. Also wenn es regnet irgendwie abdecken! Viel Erfolg! :)
     
    #10
  11. 12.05.11
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    ich bin gärtnerisch nicht sooo der Könner. Ich ziehe aber mittlerweile meine Tomaten selbst. Häuschen oder Dach habe ich nicht. Ich mache aber ins Pflanzloch, wie oben schon beschrieben, Brennesseln und (der Tipp ist aus der Sendung die wg. des Todes von Werner Feißt nicht mehr besteht "Was die Großmutter noch wußte")
    ich stecke ein kleines Stück ( ca. 1 cm) Kupferdraht (von Elektrodraht die Isolierung abmachen) ganz unten durch den Stängel der Tomate. Hatte bisher wirklich noch keine Probleme mit braunen Flecken.
    Wenn es allerdings wirklich die sog. Braunfäule ist, dann ist es wichtig die Tomaten "auf keinen Fall" an die gleiche Stelle zu pflanzen und sogar die Rankstäbe müssen gesondert gereinigt bzw. desinfiziert werden.
     
    #11

Diese Seite empfehlen