Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Tiger, 04.05.07.

  1. 04.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    #1
  2. 04.05.07
    der-die-das
    Offline

    der-die-das

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    wow, sieht total lecker aus! *neid*
     
    #2
  3. 04.05.07
    bücherwurm
    Offline

    bücherwurm

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    da kann ich mich der-die-das nur anschließen ;).
    Verrätst du, wie du das mit dem selbst kultiviertem
    Weizensauerteig machst? ;)
     
    #3
  4. 04.05.07
    Abraxas
    Offline

    Abraxas

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,
    sieht ja super aus. Verräts du das Rezept und deinen Weizensauerteig?
    LG Abraxas;)
     
    #4
  5. 05.05.07
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,
    da wird ja jeder Bäcker blaß.Da ich die Bäcker auch blaß werden lassen will, dürfte ich auch das Rezept haben? :goodman:
     
    #5
  6. 05.05.07
    mausezahnmutti
    Offline

    mausezahnmutti

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    Suuuper, ich möchte auch das Rezept. Biiiiiiiiitte.


    LG Elisabeth
     
    #6
  7. 05.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    NATÜRLICH (!!!!!!) verrate ich euch mein Rezept!
    Schließlich seid ihr ja schuld, dass ich heute ein genial schmeckendes Sauerteigbaguette (bloß mit Butter bestrichen) zum Frühstück genießen konnte.
    Eigentlich hatte ich's gestern schon ca. 5mal getippt und dann ist jedes Mal, wenn ich die Fotogeschichte machen wollte, alles wieder verschwunden, deshalb hatte ich keine Lust mehr. Dafür jetzt.

    Sauerteig kultivieren:

    ca. 450g Weizenmehl 1050
    lauwarmes Wasser

    ca. 150g Weizenmehl 1050 und etwa 250 ml warmes Wasser in einer Schüssel verrühren, dass es eine glatte, ziemlich flüssige "Pampe" gibt. Das Ganze dann zugedeckt an einem warmen Ort bis zum nächsten Tag stehen lassen.
    (Ich hab so eine Jena-Glasauflaufform genommen eben mitsamt dem Deckel und diese auf eine Südfensterbank gestellt - wir hatten ja in den letzten Tagen den verfrühten Sommerausbruch!)
    Am nächsten Tag die vorhandene Masse ordentlich verrühren und etwa eine gute Handvoll Mehl dazugeben und ebenso lauwarmes Wasser, so viel, dass die Konsistenz der ursprünglichen Pampe gleicht. Das Ganze wieder ordentlich zusammenrühren. und wieder abgedeckt stehen lassen.
    Am nächsten Tag gleiche Prozedur nochmal und am vierten Tag gleiche Prozedur nochmal.
    Am fünften Tag ist der Sauerteig fertig. In den Tagen vorher konntet ihr schon viele, viele Bläschen sehen und den säuerlichen Duft riechen!

    Jetzt gehts ans Brotbacken!

    Sauerteigbaguette

    350 g Vollkornweizenmehl
    350 g Weizenmehl 550
    500 g Weizensauerteig (s. o.)
    300 g - 350 g lauwarmes Wasser
    2 gehäufte TL Salz

    Alle Zutaten in den Jaques (Rest des Sauerteigs in ein Glas füllen, das ihr im Kühlschrank aufbewahrt; damit lassen sich in Zukunft noch viele weitere schöne Brote backen. Ich hoffe das zumindest ...)

    Bei Teigstufe etwa 6 - 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. (Ich habe zwischendurch, weil es doch eine recht große Menge war, die Teigstufe durch Rühren Stufe 5 ersetzt, damit Flüssigkeit und Mehl sich vermischen konnten ...; Der Teig hatte ein wirklich glatte Konsistenz, wenn man ihn aber ohne jegliches Mehl mit den Händen länger anlangte, blieb was kleben, was sich dann allerdings "Kaugummimäßig" auch wieder ablöste - alles klar???)

    Den Teig ca. 10 - 15 Minuten im Topf ruhen lassen.

    Teig jetzt aus dem Topf nehmen zu einer runden Kugel formen und diese in einer bemehlten Schüssel abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

    Dann Teig in vier Teile teilen. Aus jedem ein Baguette formen (ich habe etwas Mehl zuätzlich zum Formen genommen!) und diese auf ein (ich hab zwei genommen) Backbleche geben.
    Jedes Brot mit Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer Querschnitte reinmachen.
    Zugedeckt ca. 1,5 Stunden.
    (Man kann so eine Art Gardellenprobe machen, wie ich im Sauerteigforum gelernt hab. Wenn man mit dem Finger den Teig eindrückt und die Delle bleibt, dann schnellstens in den Ofen mit dem Teig, weil wenn das Ganze übergart, dann fällt es im Ofen zusammen und schöner ist es, wenn man zuschauen kann, wie es im Ofen nochmal richtig schön aufgeht!!!!)

    Den Backofen vorheizen auf höchster Stufe. Brote einschieben und ca. 10 - 15 Minuten bei 220 Grad backen. (Man kann ihnen beim Aufgehen zuschauen!!!) Dann Temperatur runterschalten auf 180 Grad und nochmal etwa 50 Minuten backen.

    Fertig ist der Genuß

    Guten Appetit!!!

    ---
    ach, ich vergaß ganz mich für euer Lob zu bedanken. Das freut mich wirklich riesig!!
    Danke.
    Und viel Spass beim Ausprobieren und Essen!
    Tiger
     
    #7
  8. 05.05.07
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hey Tiger,
    DANKE !!!!
     
    #8
  9. 05.05.07
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    sieht ja super aus!! Vielen dank für das Rezept.

    Die Müllerin hat die Konsistenz von Saúerteig so beschrieben :

    - 1. Tag wie Pfannenkuchenteig
    - 2. Tag wie Griesbrei
    - 3. Tag wie Rührkuchen

    Wenn was überbleibt vom ST , auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und trocknen lassen. In Stücke brechen und in einem Glas aufheben.
    Zum reaktivieren in etwas Wasser auflösen und zum Neuansatz ( ST) geben.

    Das soll besser sein, wie im Kühlschrank aufheben.
     
    #9
  10. 05.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo alphaschnecke,
    ich dachte, dass ich den Rest so lange im Glas im Kühlschrank aufbewahre, bis ich ihn beim nächsten mal wieder verwende. Da das bald sein wird, weil das Brot wirklich sehr gut schmeckt und nicht jedes Bäckerbrot mitkommt ..., hoffe ich, dass ein Trocknen, wei du es beschreibst, nicht nötig ist.

    Ich bin allerdings ein totaler Sauerteig-Greenhorn. Muss das alles erst ausprobieren. Bis jetzt ging es aber erstaunlich gut.
    Sobald ich meinen Freund im Kühlschrank für das nächste Brot in die Wärme befreie, werde ich berichten, ob und wie es geklappt hat.
    Tiger1
     
    #10
  11. 05.05.07
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    ich habs bis jetzt auch immer in den Kühlschrank gepackt- einer steht jetzt noch drin.

    Sie setzt ihn aber auch immer neu an ( beginnent mir 997, dann 1150, dann 1300 und zum Schluss Roggenschrot. Er ist ganz dunkelbraun)

    Wir haben so einen ST noch nie gesehen :eek:
     
    #11
  12. 05.05.07
    landtante
    Offline

    landtante

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    das Rezept ist ja klasse. Habe es gleich ausgedruckt und werde den Teig dann ansetzen. Freue mich schon auf das erste leckere Brot.

    Viele Grüße
    Tina
     
    #12
  13. 05.05.07
    mausezahnmutti
    Offline

    mausezahnmutti

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hey Tiger,

    vielen Dank für das Rezept. Ist schon gespeichert und wird demnächst ausprobiert.

    LG Elisabeth
     
    #13
  14. 05.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Das freut mich riesig, dass ihr das ausprobieren wollt. Es ist wirklich eine Freude dem Ganzen Prozess zuzuschauen. Und das Brot schmeckt - finde ich - super!

    Hallo Alphaschnecke

    warum immer neu ansetzen?
    Ich hab mir sagen lassen, dass der Sauerteig mit dem Alter immer besser wird.
    Deshalb hab ich extra was abgenommen und im Kühlschrank für den nächsten Versuch bereitgestellt.
    Ich probiere das gerade mit meinem Weizensauerteig. Dieser hat mir schon ein erstes Sauerteigbrot geliefert. Allerdings war das nicht ganz so schön anzuschauen, weil es im Ofen wieder etwas zusammengefallen ist.
    Das habe ich zu lange gehen lassen.
    Im Moment steht mein Roggenansatz in der ersten Fütterungsphase. Heute abend folgt die zweite und morgen früh wird der Teig geknetet, der dann sofort in mein neues Gärkörbchen kommt. Ich werd dann berichten wie das geworden ist.
    Ich wollte es eigentlich mit dem Weizensauerteig auch so halten. Wenn ich jedes Mal neu ansetzen muss, müsste ich ja jedes Mal ca. eine Woche vorher schon wissen, dass ich backen will. So organisiert bin ich leider nicht mal ansatzweise. Schon die "Fütterungsphase" mit einem Ansatz fordert von mir meine Planungskapazitäten voll heraus.
    Gruß
    Tiger1
     
    #14
  15. 05.05.07
    Bärchen
    Offline

    Bärchen

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    Dein Sauerteigbrot sieht wirklich toll aus. Das muss man doch einfach nachmachen. Ich habe nur eine Frage noch an Dich. Sehe ich das richtig, dass die ersten Zutaten (450 g Weizenmehr, laufwarmes Wasser) die Gesamtzutaten sind, die man dann so nach und nach "zufüttert"? Irgendwie stehe ich wahrscheinlich gerade auf dem Schlauch, deshalb frage ich lieber noch einmal nach, damit alles richtig läuft.

    Danke schon einmal für Deine Antwort und natürlich für das tolle Rezept.
    LG
    Bärchen
     
    #15
  16. 05.05.07
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger ,
    ich habe auch noch eine Frage. Wird der Rest Sauerteig genausolange gefüttert? Denn der Rest reicht ja nicht für ein Brot.
     
    #16
  17. 05.05.07
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo,

    der Rest wird mit der benötigten Menge Mehl und Wasser wieder gefüttert, am Tag bevor Du wieder backen willst.

    Wenn Du für ein Brot 500g ST brauchst, nimmst Du 250g Mehl und 250g lauwarmes Wasser und den rest von Deinem Sauerteig. Ca. 12h warm stehen lassen, dann ca. 50g ( Was Du an ST reingegeben hast) wieder in ein Schraubglas und in den Kühlschrank bis um nächsten backen.

    Ich hoffe, das ist verständlich.....:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
    #17
  18. 06.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger,

    Respekt... Deine Brote sehen oberlecker aus... :finga:

    :wave: Gaby :sunny:
     
    #18
  19. 06.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Bärchen,

    die Menge an Mehl und lauwarmem Wasser für den Sauerteigansatz ist die Gesamtmenge.
    Ich wollte das so schreiben, dass man das in ein Rezeptbuch kopieren kann, ohne groß ändern zu müssen. Du hast da also genau richtig verstanden!

    Hallo Uschihexe,
    Der Rest ist der Teil, den ich bei meinem nächsten Brot raushole und wieder mit Mehl und Wasser füttere, so dass mein nächstes Sauerteigbrot entstehen kann. Ob man das nun in einem oder in drei Stufen tut, das scheint ein "sauerteigwissenschaftliche" Frage zu sein.
    In einem wie Alphaschnecke das schreibt sieht auf jeden Fall einfacher aus.

    Hallo Alphaschnecke,
    in meinem letzten Beitrag ist ein Fehler, den ich gleich korrigiere: Ich hab geschrieben. "Ich probiere das gerade mit meinem Weizensauerteig ...", was natürlich Blödsinn ist, wenn man den Rest des Satzes liest. Ich probiere es gerade mit meinem Roggensauerteig. Diesen hab ich jetzt tatsächlich dreistufig geführt/gefüttert und er sieht recht gut aus. Heute wird ein weiteres Brot fertig werden...Ich hab es korrigiert.
    Tiger
     
    #19
  20. 06.05.07
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    AW: Wollt ihr mal mein erstes Sauerteigbaguette sehen?

    Hallo Tiger ,

    freu mich schon auf Deinen Bericht, bzw. Foto. :love2: :love2: :love2:

    Ich werd nacher meinen RoggenST wieder füttern und morgen backen und einen WeizenST ansetzen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag =D =D =D =D
     
    #20
: sauerteig

Diese Seite empfehlen