Wort zum Sonntag...

Dieses Thema im Forum "Witze" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 15.10.06.

  1. 15.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    ...naja das will ich natürlich nicht sprechen, aber zum Sonntag passen
    ja ein paar Witze aus der Kirche, grins....

    Hey und nichts persönlich nehmen......


    Eine Frau hat immer Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist.
    Eines Tages versteckt sich der neunjährige Sohn im Schrank um zu beobachten, was die beiden denn so machen...
    Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank:
    Der Sohn: "Dunkel hier drinnen..."
    Der Mann (flüstert): "Stimmt."
    Der Sohn: "Ich hab einen Fußball..."
    Der Mann: "Schön für Dich."
    Der Sohn: "Willst Du den kaufen?"
    Der Mann: "Nee, vielen Dank!"
    Der Sohn: "Mein Vater ist draußen!"
    Der Mann: "OK, wie viel?"
    Der Sohn: "250 Euro."
    In den nächsten Wochen passiert es nochmal, dass der Sohn und der Liebhaber
    im gleichen Schrank enden.
    Der Sohn: "Dunkel hier drinnen...."
    Der Mann (flüstert): "Stimmt."
    Der Sohn: "Ich hab Turnschuhe."
    Der Mann, in Erinnerung, gedanklich seufzend: "Wieviel?"
    Der Sohn: "500 Euro."
    Nach ein paar Tagen sagt der Vater zum Sohn: "Nimm deinen Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen."
    Der Sohn: "Geht nicht hab ich alles verkauft!"
    Der Vater: "Für wie viel?"
    Der Sohn: "Für 750 Euro."
    Der Vater: "Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen!"
    Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.
    Der Sohn: "Dunkel hier drinnen..."
    Der Pfarrer: "Hör auf mit der Scheiße!!!"

    *****************************************************

    Fritz und Franz haben Nüsse geklaut.
    Um nicht entdeckt zu werden, schleichen sie in die gerade offen stehende Leichenhalle, um sie zu teilen. Vor der Tür verlieren sie noch zwei ihrer Nüsse.
    "Eine für Dich, eine für mich; eine für Dich, eine für mich", murmeln sie.
    Der Küster kommt vorbei und hört den Sermon. Ihm sträuben sich die Haare. Er läuft zum Pfarrer: "Herr Pfarrer, in der Leichenhalle spukt es. Da handelt Gott mit dem Teufel die Seelen aus!"
    Der Pfarrer schüttelt nur den Kopf und geht mit dem Küster leise zur Leichenhalle.
    "Eine für Dich, eine für mich; eine für Dich, eine für mich. So, das sind jetzt alle. Nun holen wir uns noch die beiden vor der Tür!"

    ***************************************************

    Ein Polizist stirbt und kommt in den Himmel. An den Toren des Himmels empfängt ihn Petrus und erklärt ihm: "Schön, dass wir hier oben auch mal einen Polizisten haben. Geh zur Milchstraße und pass auf, dort fahren sie immer viel zu schnell!"
    Der Polizist erledigte seine Aufgabe und kam dann wieder zurück zu Petrus.
    Dieser: "Und, hast du dir die Nummernschilder der zu schnell Fahrenden gemerkt?"
    "Ja, INRI!"
    "Mist, das ist der Chef, den können wir nicht verhaften."

    ***************************************************

    Ein Limousine-Fahrer soll Papst Benedikt XVI. vom Flughafen abholen. Nachdem er sämtliches Gepäck des Papstes verstaut hat (und das ist nicht wenig), merkt er, dass Ratzi noch immer nicht im Auto sitzt und spricht ihn darauf an:
    "Entschuldigen Sie, Eure Heiligkeit, würde es Ihnen was ausmachen, sich ins Auto zu setzen, damit wir losfahren können?"
    Der Papst antwortet: "Um ehrlich zu sein, im Vatikan darf ich nie Autofahren. Würden Sie mich fahren lassen?"
    Der Fahrer sagt, dass dies nicht möglich sei, da er sonst seinen Job verlieren würde. "Gar nicht auszudenken, was passiert, wenn der Papst einen Unfall hat", denkt sich der Fahrer und wünscht sich, dass er heute morgen nie zur Arbeit gegangen
    wäre.
    Der Papst: "Ich würde Sie dafür auch fürstlich entlohnen."
    "Na gut!", denkt sich der Fahrer und steigt hinten ein. Der Papst setzt sich hinters Lenkrad und braust mit quietschenden Reifen davon. Als die Limousine mit 150km/h durch die Stadt fährt, bereut der Fahrer seine Entscheidung schon und bittet: "Bitte Eure Heiligkeit, fahren Sie doch etwas langsamer!"
    Kurz darauf hört er hinter sich Sirenen heulen.
    Der Papst hält an und ein Polizist nähert sich dem Wagen. Der Chauffeur befürchtet schon, seinen Führerschein zu verlieren.
    Der Polizist wirft einen kurzen Blick auf den Papst, geht zurück zu seinem Motorrad, nimmt sein Funkgerät und verlangt seinen Chef zu sprechen. Als sein Chef am Funkgerät ist, erzählt der Polizist ihm, dass er gerade eine Limousine mit 150km/h aufgehalten hat.
    Der Chef: "Na dann, verhaften Sie ihn doch!"
    Polizist: "Ich glaube nicht, dass wir das tun sollten. Der Fahrer ist ziemlich wichtig."
    Sein Chef antwortet darauf, dass es ihm völlig egal sei, wie wichtig die Person ist. Wenn jemand mit 150 durch die Stadt fährt, gehöre er verhaftet.
    "Nein, ich meine WIRKLICH wichtig!", antwortet der Polizist.
    Chef: "Wer sitzt denn in dem Auto? Der Bürgermeister?"
    "Nein!", antwortet der Polizist. "Viel wichtiger!"
    "Bundeskanzler?"
    "Nein, noch viel wichtiger".
    "Gut, wer ist es denn?"
    "Ich glaube, es ist Gott!"
    "Warum zum Teufel glauben Sie, dass es Gott ist?"
    "Er hat den Papst als Chauffeur!"

    *************************************************

    Der neue Pfarrer war so nervös, dass er bei der ersten Messe fast nicht sprechen konnte.
    So fragte er den Bischof nach Rat. Dieser sagte, dass er vor der ersten Messe zwei Tröpfchen Wodka in ein Glas Wasser gebe und wenn er dieses zu sich nehme, sei er nicht mehr nervös.
    Nachdem er das getan hatte, ging es ihm so gut, dass er sogar während einem Sturm die Ruhe nicht verloren hätte. Als der Pfarrer aber in die Sakristei zurückkehrte, befand sich ein Zettel dort vom Bischof:

    Geschätzter Pfarrer!
    Ich gebe Ihnen einige Angaben und Feedback zu Ihrer ersten Messe, und hoffe auch, dass sich diese Angelegenheiten in der nächsten Messe nicht wiederholen werden:
    - Es ist nicht nötig Zitronen an den Kelchrand zu stecken.
    - Der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das W.C.
    - Die Gebote sind deren 10 und nicht 12.
    - Die Anzahl der Apostel waren 12 und nicht 7 - Keiner der Apostel war ein Zwerg und auch keiner hatte ein Käppchen auf
    - Jesus und die Apostel benennen wir nicht mit "J.C. & the Gang"
    - David besiegt Goliath mit einem Stein durch die Steinschleuder - er fixte ihn nicht zu Tode.
    - Wir benennen Judas nicht mit "Hurensohn" und der Papst ist nicht "El Padrino"
    - Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun.
    - Das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu erfrischen.
    -Weshalb Sie den Messwein in einem Zug leer getrunken, dann Salz geleckt und anschließend in die Zitrone gebissen haben, ist mir auch unklar!
    - Niemals sollten Sie beten, indem Sie sich auf die Stufen vor dem Altar setzen und den Fuß auf die Bibel legen.
    - Die Hostie ist nicht zum Aperitif mit dem Wein, sondern für die Gläubigen
    - Bitte nehmen Sie den Satz: "Brechet das Brot, und verteilt es unter den Armen" nicht wörtlich; es war nicht nötig, sich zu übergeben um die Schweinerei dann noch unter den Achselhöhlen zu verteilen
    - Mit dem Begriff: "Es folgte ihm einen lange Dürre" war auch nicht die Primarlehrerin gemeint
    - Die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber in der Polonaise durchs Kirchenschiff: Nein!
    - die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria; stützen Sie sich nicht mehr auf der Statue auf, noch weniger müssen Sie sie umarmen und bitte auch nicht küssen
    - der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus, er hängt da auch nicht rum, sondern ist ans Kreuz genagelt
    - Jener in der Ecke des Chores, welchen Sie als Schwulen, ja sogar als Transvestiten mit Rock benannten, das war übrigens ich.

    Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Wodka ins Wasser und nicht umgekehrt.

    Herzlichst
    Ihr Bischof

    ************************************************

    Ein Pfarrer kommt gerade von seinem Gottesdienst und will nach Hause gehen. Weil es aber so ein schöner Tag ist, beschließt er noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Er kommt in eine höchst seltsame Straße mit vielen Wohnwägen. Er spürt plötzlich so ein Verlangen nach etwas bestimmtem.
    Er klopft an eine der Wohnwagentüren. Und tatsächlich eine Nutte öffnet die Tür. Sie haben zusammen viel Spaß und am Ende will der Pfarrer bezahlen, doch die Nutte sagt: "Oh nein, Herr Pfarrer sie bekommen noch 20 € von mir. Und noch einen schönen Tag."
    Der Pfarrer weiß nicht so recht wie ihm geschieht, nimmt aber das Geld an und geht. Doch auf dem Heimweg bekommt er ein schlechtes Gewissen. Er als Pfarrer darf doch so etwas nicht tun. Er beschließt zur Beichte zum Bischof zu gehen.
    Der hört ihm aufmerksam zu, doch am Ende fragt er ihn wo denn diese Straße sei? Der Pfarrer beschreibt ihm den Weg und der Priester befreit ihn von seiner Sünde. Nach der Beichte geht der Priester auch in diese Straße, denn er verspürt auch so ein seltsames Verlangen.
    Er klopft an die Tür, die Nutte öffnet, sie haben gemeinsam Spaß und am Ende will auch er bezahlen. Doch die Nutte winkt ab und meint: "Oh nein, Herr Priester, sie bekommen noch 200 € von mir" Der Priester freut sich über das Geld und geht. Doch auch ihn plagt auf dem Heimweg sein Gewissen und er geht auch zur Beichte zum Kardinal.
    Der vergibt dem Priester und fragt auch wo denn diese Straße sei! Und der Kardinal geht auch dort hin. Er klopft, sie macht auf, sie haben zusammen Spaß und auch er will am Ende bezahlen doch auch dieses mal meint die Nutte: "Oh nein, Herr Kardinal, sie bekommen noch 2000 € von mir." Der Kardinal will schon gehen, doch da bleibt er stehen und dreht sich um.
    Er fragt die Nutte:" Verzeihung. Warum hat der Pfarrer 20 €, der Priester 200 € und ich jetzt 2000 € bekommen?"
    Die Nutte antwortet: "Tja Herr Kardinal, vom Pfarrer haben wir Fotos gemacht. Vom Priester haben wir einen Videofilm gedreht... Und sie waren LIVE im Fernsehen!

    ***********************************************

    Eine junge Nonne fährt per Anhalter. Der Fahrer findet sie sehr sexy und nähert seine Hand ihrem Knie.
    Da flüstert die Nonne: "Psalm 90, Vers 5!"
    Verstört hält der Fahrer inne. Zuhause schlägt er in der Bibel nach und liest: "Du bist auf dem richtigen Weg..."

    ***********************************************

    Der Oberrabbiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom-Kippur - der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken!"
    Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs.
    Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?"
    Gott nickt. Der Oberrabbiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one " - das allergrößte und allerseltenste Ereignis für einen Golfer.
    Petrus: "Das verstehe ich nicht - Du wolltest ihn doch bestrafen?!"
    Gott: "Das habe ich doch! Denn wem kann er das jetzt erzählen?"

    **************************************************

    Der Papst fährt auf dem Weltjugendtag in Köln mit seinem Papamobil durch die Menge.
    Ein kleiner Junge von etwa 12 Jahren folgt dem Wagen seit einer halben Stunde. Da fragt der Fahrer den Papst: "Eure Eminenz, sollen wir halten und den Jungen fragen, was er möchte?"
    Der Wagen hält an. Der Papst fragt den Jungen: "Na, mein Sohn, was kann ich für dich tun?"
    Der Junge, ziemlich außer Atem, antwortet: "Drei Kugeln bitte: Schoko, Vanille, Nuss!"

    **************************************************

    Ein älterer Mann kommt zum Arzt. Der Arzt fragt während der Untersuchung:
    "Darf ich fragen, wie oft sie noch Sex haben?"
    "Drei bis vier mal im Monat."
    "Was? Bei ihrer Kondition könnten sie doch drei bis vier mal die WOCHE!"
    "Naja, ich tu mein Bestes, aber als katholischer Pfarrer auf dem Land ist das nicht so einfach..."

    ***************************************************

    Jesus geht durch die Wüste und trifft einen alten Mann.
    Jesus: "Was machst du so alleine in der Wüste?"
    Alter Mann: "Ich suche meinen Sohn."
    Jesus: "Wie sieht er denn aus?"
    Alter Mann: "Er hat Nägel durch Hände und Füße."
    Jesus: "Vater!"
    Alter Mann: "Pinocchio!"

    (nimmt es mir nicht über aber lache immer noch....grins)

    *****************************************************

    Ein evangelischer und ein katholischer Geistlicher gehen in den Puff. Der Evangelische kommt von der Prostituierten wieder raus und sagt: "Boah, die ist aber besser als meine Frau..."
    Geht der Katholische rein, kommt nach zehn Minuten wieder raus, und sagt: "Yo... hast recht!"

    *****************************************************

    "Sagst du jeden Abend ein Gebet auf?", fragt der Pastor den kleinen Franz.
    "Nein, das macht meine Mutter für mich."
    "Und was betet sie für dich?"
    "Gott sei Dank, dass du jetzt im Bett bist!"

    *****************************************************

    Sind 100 Nonnen im Kloster. Die Oberschwester kommt rein: "Bei uns wurde eingebrochen!"
    99 Nonnen: "Ohhhh", eine: "Hihihi"
    "Es war ein Mann.", 99 Nonnen: "Ohhhh", eine: "Hihihi"
    "Es wurde ein Kondom gefunden!" 99 Nonnen: "Ohhhh", eine "Hihihi"
    "In dem Kondom war ein Loch." 99 Nonnen: "Hihihi", eine: "Ohhhh

    ****************************************************

    Euch noch einen schönen Sonntag

    LG
    Buddy
     
    #1
  2. 15.10.06
    die_rote_zora
    Offline

    die_rote_zora

    AW: Wort zum Sonntag...

    Hallo

    habe gerade herzaft Lachen müssen am schönsten fand ich den Brief vom Bischof.:p Meine Kids kamen schon nachsehen warum ich so laut lache und mich nicht mehr eingekriegt habe.
    Vielen Dank.
     
    #2
  3. 15.10.06
    Silvie
    Offline

    Silvie

    AW: Wort zum Sonntag...

    Ich wollte mich mal bei dir bedanken für die tollen Witze die immer von dir kommen. Die sind echt super !!!!!!!!:p

    Vielen Dank für deine Mühe

    VLG Silvie
     
    #3
  4. 15.10.06
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    AW: Wort zum Sonntag...

    Den fand ich am schönsten! Und der ist manchmal so wahr....;)

    Danke!
     
    #4
  5. 15.10.06
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    AW: Wort zum Sonntag...

    Hallo Buddy,

    habe eben schallend lachen müssen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #5
  6. 15.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ok.....dann hab ich noch ein paar für euch......

    Danke euch, freue mich wenn es euch gefällt und ich freuen mich einfach
    wenn man das Lachen nie verlernt.....

    Also hier mal einen für Silvie als dankeschön zurück........

    Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan und bietet 100.000$, wenn das "Vater unser" geändert wird, dass es heißt: "Unser täglich Coke gib uns heute".
    Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000 und 500.000 $ hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen.
    Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Anruf bei der Polizei: "Hilfe, in unserem Nonnenkloster gab es eine Vergewaltigung!"
    "Ist ja schrecklich, wer wurde denn vergewaltigt?"
    "Der Briefträger..."

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Drei Nonnen sind mit dem Auto von Deutschland nach Rom zur großen Messe zu Ostern unterwegs. Plötzlich bleibt das Auto stehen. Kein Benzin mehr. Eine der Nonnen findet einen Nachttopf und geht damit zur nächsten Tankstelle.
    Nach einer Stunde kommt sie zurück. Sie füllt vorsichtig den Nachttopfinhalt in den Tank.
    Bleibt ein fassungsloser Autofahrer stehen: "Schwester! Ihren Glauben möchte ich haben!"

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fritzchen geht die Straße entlang und sieht, wie ein Mann aus dem Puff kommt. "Ätsch, Onkel, ich habe gesehen, wo Du herausgekommen bist. 2 Euro oder ich verpetzte Dich!"
    Der Mann gibt Fritzchen 2 Euro und geht weiter.
    Am nächsten Tag sieht Fritzchen, wie der gleiche Mann aus einem normalen Haus kommt. "Ätsch Onkel, jetzt weiß ich auch wo Du wohnst. 2 Euro, oder ich sag, wo Du gestern warst!" Damit Ruhe ist, gibt der Mann Fitzchen noch einmal 2 Euro.
    Abends reinigt Fritzchen’s Mutter die Hose und dabei fallen die zwei Zweieurostücke auf den Boden. Seine Mutter möchte wissen, wo das Geld her ist, aber Fritzchen verrät nichts. So muss also Fritzchen am nächsten Tag zur Beichte gehen.
    Im Beichtstuhl wird Fritzchen gefragt: "Na, mein Sohn, was hast Du denn zu beichten?"
    "Ätsch, Onkel, jetzt weiß ich auch wo Du arbeitest!"

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Pfarrer auf Urlaub in Afrika sieht sich plötzlich von einem Rudel Löwen umzingelt. Die Flucht ist ausgeschlossen. Da fällt er auf die Knie, schließt die Augen und betet:
    "Oh Herr, verschone mich und gib mir ein Zeichen deiner Gnade! Befiehl diesen Löwen, sich wie echte Christen zu verhalten!"
    Als er wieder aufblickt, sitzen die Löwen im Kreis um ihn herum, haben die Pfoten gefaltet und beten:
    "Komm Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dem Pfarrer werden andauernd aus dem Obstgarten Früchte gestohlen. Er stellt ein Schild auf: "GOTT sieht alles!"
    Am nächsten Tag steht darunter: "Aber er petzt nicht!"

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Eine Gruppe amerikanischer Soldaten ist zur NATO-Übung in Schweden.
    Einige von ihnen gehen in einen Gottesdienst, verstehen jedoch kein Wort Schwedisch.
    Ein Mann vor ihnen erhebt sich während des Gottesdienstes und die fünf beschliessen, auch zu gehen. Als sie sich erheben, fängt die ganze Kirche an zu lachen.
    Sie fragen den Pfarrer, was es denn zu lachen gäbe.
    Antwortet ihnen dieser: "Wir waren gerade bei der Kindstaufe und ich habe den Vater gebeten, sich zu erheben."

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Eines Tages explodiert auf der Kirmes ein Bratwurststand und die Bratwürste werden durch die Luft geschleudert. Eine fliegt sogar bis in den Himmel und landet Jesus vor den Füßen.
    Jesus hebt die Bratwurst auf, beguckt sie von allen Seiten und kann sich nicht erklären, was das ist.
    Also geht er zu seinem Vater Joseph und zeigt ihm die Bratwurst. Dieser nimmt sie in die Hand, beäugt sie von allen Seiten, aber kann sich auch nicht erklären, was er da gerade in der Hand hat. Also gehen die beiden zu Maria und geben ihr die Bratwurst in die Hand. Diese guckt sie sich auch von allen Seiten an und sagt schließlich: "Also, gesehen habe ich so etwas noch nie, aber es fühlt sich an wie der Heilige Geist!"

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sooooooooo vielleicht wieder was zum schmuzeln dabei.......welches
    als nächstes kommt, mal sehen....grins...

    LG
    Buddy
     
    #6
  7. 17.10.06
    Silvie
    Offline

    Silvie

    AW: Wort zum Sonntag...

    Hallo Buddy,

    Deine Witeze sind SUPER !!!!!!!
    Wo hast du die immer her????

    Vielen Dank für Deine Mühe, habe wieder mal schallend gelacht.
    :happy_big:
    VLG Silvie:p
     
    #7
  8. 17.10.06
    marlis
    Offline

    marlis Inaktiv

    AW: Wort zum Sonntag...

    Hallo Buddy,
    Deine Witze haben heut Abend richtig gut getan.
    Nach einem sehr gestressten, nervigen Tag tat es gut, zu schmunzeln und zu lachen.:p
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    marlis
     
    #8
  9. 18.04.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    [​IMG]
     
    #9

Diese Seite empfehlen