Wunderbares Brot gebacken :-))

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 17.02.04.

  1. 17.02.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo zusammen!

    Ich habe gestern das, wohl beste, Brot meiner Bäckerkarriere gebacken =D ! Und ich wollte Euch an meinem Spaß teilhaben lassen :wink: :

    Hier erstmal das Ursprungsrezept:

    250g Körner (ich habe 200g Dinkel und 50g Buchweizen genommen)
    2Tl Salz
    400g Weizenmehl (405)
    30g Hefe
    1EL Obstessig
    50g Öl
    350g lauwarmes Wasser

    Getreide 1 Minute Stufe 9 mahlen, restliche Zutaten dazu geben, 3 Minuten auf Brotteigstufe kneten, Laib formen, auf Backpapier legen, die Zipfel zusammendehen und bei 250 Grad (in den kalten Backofen schieben) 40-45 Minuten backen.
    ________________________________________________________
    Ich habe das Getreide nach dem Mahlen mit 300ml kochendem Wasser übergossen, einmal durchgerührt und das Getreide quellen lassen, bis die Temperatur so weit abgekühlt war, daß man mit der Hefe weiterarbeiten konnte. (ca 30 Minuten)

    Danach war das meiste Wasser aufgesogen.
    Die Hefe habe ich in 50ml Wasser aufgelöst und mit den restlichen Zutaten in den Topf gegeben.
    Ich mußte noch ca 150ml zusätzliches Wasser zugeben bis ein elastischer, aber noch formbarer Teig entstand.

    Den Teig hab ich mit geölten Händen geformt und in eine Kastenform gelegt. Die Oberfläche wurde einmal längst eingeschnitten.

    Gebacken nach Originalangabe, wobei ich den Brotlaib nach 25 Minuten aus der Form genommen habe und auf dem Rost weiterbacken lies.

    Kurz vor Ende der Backzeit mit lauwarmen Wasser einsprühen (mache ich eh immer!!)

    Das Brot war richtig super knusprig, die Krume ganz zart und mild im Geschmack! =D
    Ich glaube, ich werde mit dem selbstgemahlenen Mehl in Zukunft immer so umgehen........ Das Ergebnis ist sooooooooo toll!!
     
    #1
  2. 17.02.04
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Hallo Petra,

    das muss ja wirklich ein tolles Brot sein, so wie Du schwärmst! Schade, dass Du mir kein Stückchen per mail schicken kannst :cry: .
    Wenn ich richtig gerechnet habe, hast Du insgesamt 500 ml Wasser verwendet. Stimmt das?
    Hast Du das Brot die ganze Zeit bei 250° gebacken?
    Normalerweise ist das bei meinen Broten die Ausgangstemperatur, aber dann reduziere ich auf 200°.
    Noch ne Frage: Sind die 50 g Öl für den Teig oder für die Hände zum Einölen gedacht?

    Lass Dir's weiterhin schmecken (wenn noch was da ist!)

    Ute
     
    #2
  3. 17.02.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ute!

    Yepp!! Das Brot ist toll :lol:

    Das Öl war für den Teig, mit 50 g für die Hände mache ich ein Ölbad *ggg*
    Ich habe die 250 Grad bis zum Schluß gelassen, wobei ich denke, daß es ja ne ganze Weile dauert, bis der Ofen(bei Ober-und Unterhitze) diese Temperatur überhaupt erst erreicht :roll:
    Die Wassermenge war "Pi mal Daumen", ich hab halt immer wieder was zugegeben, bis ich mit der Konsistenz zufrieden war. Aber 500 ml werden es wohl bestimmt gewesen sein.
     
    #3
  4. 18.02.04
    Mickey1
    Offline

    Mickey1

    Hallo Raumtänzerin!!!

    Ein LECKERCHEN dein Brot!!! Ich habe es heute gebacken und war und bin total begeistert!!!!
    Allerdings habe ich es nicht in der Kastenform gebacken sondern die ganze Zeit in der Lubackform (mit Deckel) . TOTAL LECKER!!!!

    Gruß Mickey1

    P.S.: Wie lange backst du das Brot? Ich hatte es mit dem Butter/Streuselkuchen im Ofen zuerst bei 50 Grad 20 min. gehen lassen und dann bei 175 Grad ca. 25 Min und dann bei 200 Grad nochmal 20 Min.!
     
    #4
  5. 18.02.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Mickey

    Ich hab das Brot nach der Angabe aus dem Ursprungsrezept gebacken:
    ohne gehen zu lassen ca. 40 Minuten bei 250 Grad (in den kalten Backofen geschoben)

    Ich freu mich, daß Du es auch so toll findest!!!! =D
     
    #5
  6. 01.07.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    Auch ich wollte mit dem Brot der Brote in die Geschichte der Backkunst eingehen.
    Doch es sollte nicht so sein, denn irgendwie hab ich beim Überfliegen des Rezeptes einiges total falschverstanden. So hab ich erst das gemahlene Getreide in 300 ml kochendem Wasser quellen lassen, dann 300 ml zu den restlichen Zutaten dazugegeben doch nicht genug, denn dann kamen noch 50 ml für die Hefe dazu und zu guterletzt noch 150 ml damit der Teig formbar wird.
    Am Ende entstand ein wunderbarer Brotbrei der sich sehr gut aus dem Mixtopf entfernen ließ. Ich konnt mir das lachen nicht verkneifen, als der Brotteig wie Rührkuchenteig in die Kastenform tropfte.

    Das Brot ist trotz der großen Flüssigkeitsmenge wunderbar gegangen und ist auch geschmacklich gut. Habe es gleich warm probiert. Es ist auch überhaupt nicht krümelig.

    Ich werd das Brot bald wieder backen,dann aber mit weniger Wasser.

    Tschüssi Jördis
     
    #6
  7. 01.07.04
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo Ihr,

    genau so ist es mir auch ergangen. Da ich außerdem den ziemlich weichen Teig auf einem gezwirbelten Bachkpapier gebacken habe, ist es auch noch total in die Breite gegangen und hatte unten einen matschigen Wasserrand. :cry: Nichtsdestotrotz hat der essbare Rest gut geschmeckt :)

    Beim nächsten Mal habe ich weniger Wasser und eine Kastenform (vom Königkuchen) genommen. Leider habe ich die ganze Zeit die 250 °C gelassen (Brot in den kalten Ofen gestellt) und war ie letzten 15 Min. vor dem Klingeln des Weckers nicht mehr in der Küche... :cry: Aber nachdem ich oben das verbrannte abgekratzt hatte, hat der essbare Rest gut geschmeckt :)

    Beim nächsten Mal, weniger Wasser - aber genug, weniger heiß - unten noch etwas knatschig - haben alle brav das Brot gegessen :-?

    ...aber als ich zwei Tage später nicht zum Backen gekommen war und deshalb noch ein altes, eingefrorenes Brot aufgetaut hatte, jubelte meine Tochter " endlich wieder gekauftes Brot" :evil:
    (das wurde aber nicht so gut gegessen, es liegt nun ziemlich trocken in der Küche, während das selbstgebackene immer am nächsten Tag alle war!! :lol: )
    Fazit: Schafft euch keine Kinder an! :wink:

    Liebe Grüße Quitte :lol:
     
    #7
  8. 14.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo,
    habe gestern das Brot gebacken, ich muß sagen, es ist sehr lecker!!

    Habe das Vollkornmehl überbrüht, dann allerdings, da Friseurtermin, 3 Stunden stehen lassen.
    Im Anschluß den Teig gemacht, die einzige Mühsal war, den aus dem Topf zu bekommen, da er sehr weich ist (und auch sein soll, damit das Brot schön saftig ist.) Den Teig habe ich in meine gefettete Kastenform (Ultra Plus) getan und in den Heissluft bei ca. 170^grad geschoben.
    Nach 30 Minuten lupfte der Teig den Deckel, habe ihn dann abgenommen.
    Nach ca. 55 Min ging das Brot aus der Form und dann habe ich nochmal ca. 10 Minuten ohne Form gebacken.
    Meine Mischung war folgenden:
    200g Dinkel / 50g Buchweizen
    Und dann Weizenmehl 1050er!
    Erinnert mich an das "Brühbrot" aus BBA Zeiten.
    Das mache ich bestimmt wieder mal!
    Danke Petra, fürs Rezept!
     
    #8
  9. 28.01.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Petra =D
    habe gestern das Brot gebacken und bin begeistert von der Konsistenz und dem Geschmack.
    War zuerst etwas skeptisch, als ich den gequollenen Getreidebrei weiterverarbeiten wollte; hatte Ähnlichkeit mit Zement :wink: Aber es wurde dann doch ein Brotteig, wenn auch ein ziemlich weicher, daraus. Ab damit in eine Kastenform und dann in den Ofen. 250° einzuschalten habe ich mich nicht getraut und habe es einfach bei 200° probiert. Und siehe da, es hat funktioniert. Nach ca. 45 Minuten war das Brot schön braun, bestand die Klopfprobe und durfte raus. Und es ist lecker!!!
    Freue mich gleich schon aufs Abendbrot, denn da wirds verfuttert.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #9
  10. 08.02.05
    Veronika
    Offline

    Veronika

    Hallo Petra!

    Vielen Dank für Dein Rezept - ich hab's gestern Abend ausprobiert. Schmeckt super!!! =D =D =D

    Danke für Deine Tipps:

    Gebacken nach Originalangabe, wobei ich den Brotlaib nach 25 Minuten aus der Form genommen habe und auf dem Rost weiterbacken lies.

    Kurz vor Ende der Backzeit mit lauwarmen Wasser einsprühen (mache ich eh immer!!)Dadurch habe ich zum ersten Mal rund ums Brot eine Superkruste hingekriegt!! =D =D

    Schöne Grüße!
    Veronika
     
    #10
  11. 08.02.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Petra!
    Auch ich habe Dein Brot getestet und bin von der Idee des Überbrühens sehr angetan ;)
    Meins war nur ein ganz klein bissel zu feucht geblieben, aber das geht.
    Das nächste würde ich allerdings mehr würzen (bin wohl schon zu sauerteiggeschädigt :oops: ), aber sonst war's lecker.
    LG
    Jerry
     
    #11
  12. 09.02.05
    amoruccio
    Offline

    amoruccio

    hallo petra =D =D =D

    hab gerade dein brot gebacken.....hmmmmm es riecht einfach köstlich....
    der ganze hausflur......hmmmmmm. werde es heute abend anschneiden und wenn es schmeckt wie es aussieht....na toll.....dann kann ich gleich nochmal backen.....!!!

    melde mich heute abend nochmal

    bis dann amoruccio
     
    #12
  13. 09.02.05
    amoruccio
    Offline

    amoruccio

    also.....

    das brot ist super geworden!!! mein mann meinte es würde fast wie aus dem steinofen schmecken. kann ich nur empfehlen. jetzt fehlt mir nur noch der backstein dann ist das brot wie aus dem bilderbuch.

    wir hatten hier doch mal irgendwann ein link auf eine seite bei der man alles an zubehör für brot kaufen kann.
    z.bsp. diese brotbacksteine, brotbackformen, frischen sauerteig und getrockneten.....kann den link nicht mehr finden....!!!

    weiß noch das die seite von einem bäcker oder so war. ... vielleich wißt ihr ja wo ..... :roll: :roll:

    lg amoruccio
     
    #13
  14. 09.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    @ alle "Nachbäcker"

    Ihr habt gar keine Ahnung, wie sehr ich mich freue, daß Euch mein Experiment (und für mich war es wirklich eines :wink: ) gefällt!!! :rolleyes:

    Danke für`s Ausprobieren!! :wink:
     
    #14
  15. 10.02.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    #15
  16. 13.02.05
    Petra Schmiederer
    Offline

    Petra Schmiederer Inaktiv

    Hallo Amoruccio,

    Du meinst sicher die Seite www.sauerbrot.de, da habe ich letzte Woche auch Sauerteig und Brotbackstein bestellt.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen =D

    Viele Grüße Petra
     
    #16
  17. 13.02.05
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Hallo Petra,

    hast Du den Sauerteig schon ausprobiert? Wenn ja: Wie wurde Dein Brot?

    Übrigens funktioniert Dein Link nicht, da Du ein Komma mitverlinkt hast. Vielleicht kannst Du das ändern?

    @ alle, die sich mit Zusatzstoffen auskennen, könntet Ihr mal in o.g. Link nachschauen, um welche Inhaltsstoffe es sich bei dem Sauerteigpulver handelt?

    Schönen Sonntag aus dem verschneiten Kraichgau
    (Frau Holle scheint Großschütteltag zu haben :wink: )

    Ute
     
    #17
  18. 13.02.05
    Petra Schmiederer
    Offline

    Petra Schmiederer Inaktiv

    Hallo Ute,

    den Sauerteig habe ich nicht ausprobiert, weil ich ihn noch nicht erhalten habe, muß noch irgendwo unterwegs sein. Hoffe, dass er in den nächsten Tagen ankommt.
    Falls es mit dem Link nicht klappen sollte, müsst Ihr halt die Seite anders aufsuchen: www.sauerbrot.de

    Gruß Petra
     
    #18
  19. 13.02.05
    Murksel
    Offline

    Murksel Inaktiv

    Wunderbares Brot!

    Hallo Petra,

    hab´gestern dein wunderbares Brot genau nach deinem Rezept
    gebacken(hab nur 2Eßl. Brotgewürz dazugetan),
    ich muß sagen EINFACH SPITZE !! Es hat meiner ganzen
    Familie heute hervoragend geschmeckt !!

    LG murksel
     
    #19
  20. 15.02.05
    Gunda
    Offline

    Gunda Inaktiv

    Hallo Petra,
    ich bin total begeistert, habe heute das Brot gebacken und es ist tatsächlich super lecker. Meiner Familie schmeckt es genauso gut wie mir, so saftig und rund im Geschmack.
    Das werde ich bestimmt wieder backen. Meine Schwester freut sich auch schon auf das Rezept.

    Weiter so.
    LG Gunda
     
    #20
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen