Frage - Zähes Rindfleisch im 3,5 l MR

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von newtownusa, 16.11.10.

  1. 16.11.10
    newtownusa
    Offline

    newtownusa Inaktiv

    Hallo liebe Mitkocher,

    ich hatte mal wieder ein totales Fiasko mit meinen Slow Cooker am Wochenende. Und wieder mit Rindfleisch. Wenn ich nicht vor 2 Wochen mein 1. Erfolgserlebnis mit einem ganzen Hähnchen gehabt hätte, wäre das das endgültige AUS für MR 3,5 l gewesen :angry2:

    Ich habe mich genau an das Rezept für Gulasch gehalten und auch dieses Mal wurde das Fleisch ungeniessbar: nicht nur zäh wie eine Schuhsohle sondern auch noch geschmacklos. Statt 600 g hatte ich 500 g und habe dementsprechend die Flüssigkeit reduziert (wirklich nur um ein bisschen). Da ich kein Automatik hatte, habe ich auf HIGH gestellt und nach 3 Stunden war das Fleisch wie oben beschrieben. Auf der Liste mit den Garzeiten steht ja, dass 2 Stunden LOW wie 1 Stunde HIGH sind. Und da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich bei meinem Crockpot bei LOW gar nichts, aber auch gar nichts tut (auch nach 9 Stunden Kochzeit), hatte ich statt 2 Stunden HIGH und 3 Stunden LOW eben 3 Stunden HIGH gemacht. War das der Fehler?

    Es ist echt frustrierend. Ausser dem Hähnchen, das wirklich butterzart war, hat nichts anderes funktioniert. Ich habe es mit mehreren Rinderbraten, Schweineschnitzeln, 2x Rindergulasch und Rouladen probiert. Dabei habe ich mich an die Garzeiten gehalten und auch nicht mehr als 850 g Fleisch in den Crocky gelegt. Alles zäh und ungenießbar :-(
    Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Und habt ihr das Problem lösen können?

    Ich freue mich über jeden Ratschlag. Es kann ja nur besser werden....

    Steffi, eine fast schon verzweifelte Crocky Besitzerin :-(
     
    #1
  2. 16.11.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Steffi,
    ich habe bei Rindfleisch die Erfahrung gemacht, dass es am besten wird, wenn es wirklich über Stunden auf Low simmern kann. Beim Rindergulasch hatte ich letztens ca. 7 Stunden low eingestellt, komischerweise waren einige Stück dabei, die noch richtig zäh waren. In Zukunft werde ich wieder mein Gulaschfleisch am Stück kaufen und dann selbst schneiden. Ein tolles Rezept für Rindergulasch habe ich in meinem Crockpotbuch von Gabriell Frankemölle. (1 kg. Rindfleisch - 9 Stunden low oder 4,5 Stunden high)...ich glaube, du hast es einfach zu kurz simmern lassen. Vielleicht gibst du dem Teil noch eine weitere Chance - ab und an ist er wirklich klasse! Was mich aber nun doch etwas stutzig macht ist, dass du schreibst, dein CP macht auf low gar nichts......hast du mal Wasser auf low erhitzt und die Temperatur kontrolliert. Wenn er da nicht heizt würde ich ihn schnellstens einpacken und zurückschicken. Hast du noch Garantie?
     
    #2
  3. 16.11.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Steffi,

    wie hier vor Jahren das Crocky-Fieber ausbrach, war ich eine der ersten, die den Crocky ausprobiert haben.
    Und nach Anleitung einer lieben Hexe aus dem Amiland haben wir alles auf low gekocht.
    6-9 Stunden Zeit wurde dabei vorgelegt.
    Gestern habe ich ein Lammsüppchen im kleinen Morphy gekocht, das durfte 10 Stunden vor sich hinschmurgeln und war einfach spitzenmäßig.
    Wie Susasan auch schon sagt, low ist oft die bessere Wahl.
     
    #3
  4. 16.11.10
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo Steffi,
    wenn Du schreibst, das sich bei low nichts tut, denke ich das dein Crocky vielleicht doch ein Problem hat.
    Er wird wohl auf high einiges länger kochen müssen.....
    Hähnchen ist ja sehr zart, da war deine Zeit ausreichend. Mein letzes Gulasch ist schon ein wenig her, aber ich meine, es wären mindestens 5 Std. gewesen.
     
    #4
  5. 16.11.10
    eigenbroedler
    Offline

    eigenbroedler

    Hallo Steffi!
    Das war einfach zu kurz!
    Normales Rindergulasch braucht auf dem Herd mind. 2 Stunden. 2 Stunden auf dem Herd sind mind. 4 Stunden high und 4 Stunden high sind 8 Stunden low ...

    Einfach mehr Zeit einkalkulieren, je länger je besser! Das wird schon :)
     
    #5
  6. 16.11.10
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo Steffi,
    ich hab meine Erfahrung schon auch mal bei ähnlichen Slowcooker Problemen dazu geschrieben...ich gebe das Fleisch wirklich ohne! Flüssigkeit in den Crocky - auf einem Bett aus geschnittenen Zwiebel, Suppengemüse oder auch mal nur Karotten. Und erst eine gute halbe Stunde vor dem Essen verlängere (heiß!) ich die Flüssigkeit die sich gebildet hat und mach daraus die Soße. Ich habe auch schon mehrfach zähes Fleisch gehabt wenn ich es mit Flüssigkeit gegart habe...Vielleicht hilft Dir das...zur Rindfleischgarzeit kann ich Dir nix sagen, da meine Kinder kein Rind mögen und ich es deshalb nur sehr wenig verwende.
    Viele Grüße von kreativ Barbara
     
    #6
  7. 17.11.10
    newtownusa
    Offline

    newtownusa Inaktiv

    Vielen Dank für Eure Tipps. Hm, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Rindfleisch erst knochentrocken wird und dann wieder super weich. Aber wer weiss. Vielleicht probiere ich noch mal was aus. Ich vermute allerdings, dass mit dem Gerät was nicht stimmt. Ich hatte am Anfang nämlich alles mit LOW versucht und da tat sich gar nichts. Rohes Fleisch nach 8 Stunden. War natürlich auch nicht zart. Langsam finde ich es schade um das Fleisch und Geld. Das Gerät müsste noch Garantie haben. Sonst schicke ich es mal ein.
     
    #7
  8. 17.11.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    rohes Fleisch nach 8 Stunden low - das hieße für mich "ab die Post mit dem Gerät" - mach dir nicht noch mehr Stress. Pack es ein, reklamiere und warte auf ein neues, funktionierendes und starte die Freundschaft mit dem CP noch einmal neu.
     
    #8

Diese Seite empfehlen