Zarter Rosenkuchen mit Mandel-Marzipan-Füllung

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Prinzesschen, 18.04.11.

  1. 18.04.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Teig:
    350 g Mehl
    1 Pk. Sahnepuddingpulver zum Kochen
    ½ Würfel frische Hefe
    2 Eier
    50 ml Milch
    50 g Butterschmalz
    1 El Obstessig
    1 Pr. Salz

    Füllung:
    200 g Marzipan
    2 Eier
    200 g gemahlene Mandeln
    2 El Aprikosenkonfitüre

    3 El erwärmte Aprikosenkonfitüre
    50 g Mandelblättchen

    Zubereitung:
    Alle Zutaten für den Hefeteig in den TM geben und mit der Knetteigstufe 5 Minuten zu einem homogenen Teig verarbeiten. Eventuell etwas Mehl oder Milch dazu geben.
    Teig aus dem TM nehmen und zu einem großen Rechteck ausrollen.

    Den Marzipan in Stücke, die Eier, die gemahlenen Mandeln und 2 El Aprikosenkonfitüre in den TM geben und alles mit der Stufe 4 –eventuell mit Hilfe des Spatels- 1 Minute verrühren.
    Diese Masse nun auf den vorbereiteten Hefeteig geben und gleichmäßig verteilen.
    Von der Längsseite her aufrollen und in 14 gleich große Stücke teilen und mit der Schnittfläche nach oben in eine 26er Springform setzen.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Springform hinein stellen und 40 – 45 Minuten backen und aus der Form stürzen.
    Die 3 El Aprikosenkonfitüre in der Mikrowelle erwärmen und den warmen Rosettenkuchen damit bestreichen, mit Mandelblättchen garnieren und mit Puderzucker bestäuben.
    Man kann ihn aber auch mit Puderzuckerglasur bestreichen.
    Erkalten lassen und genießen.
     
    #1
  2. 28.10.12
    froschmaus
    Offline

    froschmaus

    Hallo,

    genau so ein Rezept habe ich gesucht :)
    Danke dafür ;)
     
    #2
  3. 28.10.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    das Rezept hat mich jetzt so angelacht, dass ich gleich losgelegt habe.......:cool:
    Danke an froschmaus für's hochschubsen.=D

    Statt dem nicht vorhandenen Sahnepuddingpulver mit Stärke,
    statt Obstessig mit Apfelessig und ein zusätzlicher Schluck Milch musste mit rein.
    Und statt Aprikosenmarmelade Johannisbeere, weil die gerade offen ist. ;)
    Ausserdem hab ich gleich eine 28er Form genommen, weil mir die Menge viel vorkam und es war gut so.
    Glasiert hab ich mit einem mit Rum angerührten Puderzuckerguss.
    Riecht gut und sieht gut aus - aber gegessen wird heute nicht mehr. :rolleyes:
    Danke fürs Rezept. :thumbright:
     
    #3
  4. 29.10.12
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo froschmaus,

    auf ein gutes Gelingen!!!



    @Kaffeehaferl,

    freut mich, dass der Kuchen so schön geworden ist!!!
    Auf dass er dir mindestens genauso gut schmeckt.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #4
  5. 29.10.12
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo,

    das wäre mal was fürs Wochenende! Aber wir essen keine Aprikosenmarmelade (überhaupt keine gelbe Marmelade). Extra ein Glas anfangen und dann bleibt es stehen ist nicht so toll. Was könnte ich denn stattdessen nehmen? Habt ihr eine Idee?
     
    #5
  6. 29.10.12
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo marenchen,

    die Marmelade nimmt man wegen dem Glanz und die gelben Sorten sind relativ durchsichtig zumal sie ja nur dünn aufgetragen werden.

    Entweder du belässt den Kuchen einfach so, bestäubst ihn mit Puderzucker oder nimmst eine Marmelade nach eurem Geschmack - dann glänzt es eventuell ein wenig rötlich - oder alternativ mit einem Zuckerguss bestreichen.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #6

Diese Seite empfehlen