Zaziki / Tsatziki

Dieses Thema im Forum "Dipps" wurde erstellt von Ulla, 01.04.04.

  1. 01.04.04
    Ulla
    Offline

    Ulla

    Ja Kinder gibt es denn sowas? Ich stöbere schon eine Weile im Forum und finde doch tatsächlich kein Rezept für Zaziki/Tsatziki?. :cry: :cry: :cry: :cry: Liegt es vielleicht an meiner Schreibweise, oder seid ihr alle keine Knoblauchesser???????????
    Wir können ohne dieses leckere Zeug gar nicht mehr leben, und eine Grillfeier ohne Zaziki ist doch wie eine Suppe ohne Salz.
    Zur (hoffentlich) baldigen Grillsaison-Eröffnung hier mein Rezept:

    Knoblauchzehen (Menge nach Geschmack)
    1 Zwiebel
    1 kg Quark
    250 g Kräuterquark
    1 Becher Schmand
    1 Becher saure Sahne
    Salz, Knoblauchsalz
    Zwiebelsalz, etwas Pfeffer
    einige Spritzer Zitronensaft
    etwas Öl
    nach Geschmack 1 Päckchen TK-Dill oder andere Kräuter
    1 Salatgurke

    Knoblauch schälen, Zwiebel vierteln und bei St. 5 auf das laufende Messer fallen lassen.
    Bis auf die Salatgurke restl. Zutaten zugeben und ca. 15 – 20 Sek./St. 5 vermischen und umfüllen.
    Salatgurke waschen, schälen und in grobe Stücke geschnitten bei St. 5 auf das laufende Messer fallen lassen.
    Quark mit TK-Kräutern vermischen, Gurke unterrühren und gut durchziehen lassen.

    Wenn euch das zu fest ist, entweder mit Joghurt oder auch Milch verdünnen. Ich nehme neuerdings statt Quark türkischen Joghurt, allerdings den fetten. Wenn ihr normalen Joghurt nehmt, wird das Ganze zu dünn.
    Ich denke, die Zeitangaben sind im etwa richtig, denn der letzte Sommer liegt schon eine Weile zurück. Also am besten selbst ausprobieren.
    Jezt hoffe ich nur, dass ich auch das richtige Forum erwische.

    Ulla :lol: :lol: :lol:
     
    #1
  2. 01.04.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Na da muß ich doch mal heftig widersprechen!!!! Es liegt wohl an der Schreibweise.

    Sieh mal in der Rezeptdatenbank nach bei "Brotaufstriche, Dipps und Saucen", da gibt es einige Rezepte unter der Überschrift "Tsatziki".

    Trotzdem DANKE für das tolle Rezept!


    Weiß denn zufällig einer, wie man es "richtig" schreibt??? :-?
     
    #2
  3. 01.04.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Ihr Lieben,
    nach Auskunft einer griechischen Mitarbeiterin kommt "Tsatziki" der korrekten Schreibweise aus dem Griechischen am nächsten ;)
    LG
    Jerry
     
    #3
  4. 01.04.04
    Ulla
    Offline

    Ulla

    @ Jerry,

    ich lasse mich gern eines Besseren belehren. Habe es auch geändert.
    Bei unserem "Griechen" stand es so auf der Speisekarte.
    Aber eigentlich ist ja die Schreibweise egal, es schmeckt trotzdem lecker.

    @ Barbara,

    ich hatte wohl vorhin Tomaten auf den Augen. Obwohl ich diverse Schreibweisen ausprobiert habe, diese habe ich offensichtlich vergessen. :oops: :oops: :oops:
    Jetzt habe ich beide Schreibweisen berücksichtigt und jeder kann es finden.

    Sorry, sorry Ulla :cry:
     
    #4
  5. 01.04.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Genau!!!! :lol: :lol: :lol: :wink:
     
    #5

Diese Seite empfehlen