Zeitspartricks im Haushalt und alltäglichen Leben

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von lol, 27.08.09.

  1. 27.08.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo liebe Leute

    heute möchte ich mal eine Umfrage starten wie ihr Zeit im täglichen Leben beim Kochen, Einkaufen und im Haushalt spart.

    Bei uns geht jetzt dann bald die Schule wieder los, und dann ist Organisation gefragt, sonst komm ich einfach nicht zu allem.

    Mit dem Haushalt, dem Kochen, dem Garten, den Hobbies der Kinder bin ich schon ziemlich beschäftigt. Und wenn ein bisschen Zeit für mich übrig bleibt dann bin ich gut drauf.

    Wäre schön wenn ihr eure Zeitspartricks verraten würdet, dann haben wir alle etwas davon.

    Ich zum Beispiel werde jetzt wieder Speisepläne pro Woche ausarbeiten. In den Ferien mach ich das nicht, aber jetzt muss ich wieder ran. Da schreib ich dann auf, was wir an jedem Tag essen und was ich brauche.

    Das klappt zwar nicht immer 100%ig, denn es kommt immer mal was unerwartetes, aber im Grossen und Ganzen klappt das ganz gut.

    Und wie sieht das bei euch aus ??

    Bis bald im Wunderkessel

    Viele Grüsse

    lol ;)
     
    #1
  2. 27.08.09
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo lol,

    mir würde auf Anhieb leider auch nur ein Speiseplan einfallen..... Mir hilft es unheimlich, einen Essensplan aufzustellen, so brauche ich nur 1x wöchentlich einen großen Einkauf (o.k. meist gehe ich nochmal zwischendurch - aber es MÜSSTE nicht sein...) und ich verplempere keine Zeit jeden Mittag zu überlegen, was es denn nun gibt?!?!?!?!

    Mehr Tipps fallen mir leider auch nicht ein.... Aber ich freue mich, wenn den anderen noch was einfällt!!!!
     
    #2
  3. 27.08.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    mit Essensplan habe ich es nicht so sehr;), ich improvisiere oft, aber da ich ja ein Geschäft habe, wo ich auch mal abends oder am Sonntag schnell einkaufen kann:rolleyes: ist das nicht so schlimm.
    Ich spare mir Zeit und Wege, wenn ich auf dem Küchentisch oder an der Kellertür etc. alles sammle, was raus/runter oder erledigt werden muss. Dann laufe ich nur einmal zum Mülleimer oder an die Waschmaschine und nehme gleich noch leere Flaschen etc. mit.
    Ich habe schon oft meinen Mann/die Kinder dabei beobachtet, dass sie oft mehrmals gehen (müssen;)), weil sie vorher nicht überlegen:rolleyes:
    Auch wenn ich in die Stadt fahre, überlege ich, ob ich ausser Einkaufen noch was anderes erledigen kann, Post, Fitness-Studio etc. Dann spare ich auch noch Benzin.
     
    #3
  4. 27.08.09
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo!
    Mir geht es wie Andrea, einen Essensplan hab ich keinen, aber wir haben auch einen kleinen Tante-Emma-Laden im Nachbardorf, da darf man auch schon mal nach Ladenschluss fragen...
    Aber meistens bringe ich meine Einkäufe auf dem Heimweg von der Arbeit mit...
    Ich hab gerade festgestellt, dass ich meine Zeit überhaupt nicht einteile, höchstens nach "arbeiten" und "nicht arbeiten" , was ich zu Hause mache wird gemacht oder auch nicht ;)
     
    #4
  5. 27.08.09
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    hallo lol,
    ich schreib mir auf wenn mehrere Sachen in der Woche anstehn..
    ich mache Essensplan für paar Tage.. ich hab immer was eingefroren.. als Reserve..
    sammle auch Sachen die in die Garage gehn.. oder in Keller.. so dass ich es auf einmal
    erledige.. Einkaufen wird mit anderen Dingen wie Arzt oder so erledigt..
    halt ein bissl geplanter.. nicht so tausendmal da hin und dort hin.. kostet zuviel Zeit..
    die sitz ich lieber am PC..

    gruss uschi
     
    #5
  6. 27.08.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Leute,

    na das ist ja schonmal was.

    Mir fällt noch was ein

    Ich habe eine grosse Tafel in der Küche und auf die schreibe ich alles was noch zu erledigen ist :Zahnarzttermin ausmachen, Tochter beim Klavierunterricht anmelden, Rasenmäher reparieren, Freundin anrufen....

    Ausserdem : sobald mir etwas in der Küche zum Kochen fehlt wird es auch gleich aufgeschrieben.

    Jetzt seid ihr wieder dran.
    Grüsse

    lol;)
     
    #6
  7. 27.08.09
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,
    Eine To-DO-Liste für die Woche erstellen und an alle Mitbewohner des Hauses verteilen und hoffen, dass wenigstens die Hälfte bis zum Ende der Woche erledigt ist.:sleepy2::sleepy2::sleepy2::sleepy2: Naja und dann wovon träum ich nachts?
    Im Ernst ich koche bei Gulasch, Braten oder Eintöpfen immer mehr, dass immer nochmal essen f´ür alle rausspringt. Ich mach auch immer aus 3 Pfund Hackfleisch Frikadellen und friere die Hälfte ein. Ich koche immer doppelte Menge Nudeln, dann gibt es zwei oder drei Tage später entweder Nudelsalat oder gebratene Nudeln. Genauso mit Reis, mach ich oft paar Tage später nochmal Reissalat.
    Gruß Andrea
     
    #7
  8. 27.08.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,
    einen Essensplan haben wir nicht, weil wir dazu auch viel zu unregelmäßig zu Hause sind.
    Ich schreibe mir aber immer Einkaufslisten (liegt in der Küche parat, damit ich auch gleich notiere, was ausgegangen ist),
    hab' mehr oder weniger einen festen Wasch- und Bügeltag (was bis dahin nicht im Korb liegt, muß eine Woche warten) und überlege mir, bevor ich in die Stadt starte,
    was alles zu erledigen ist (Einkaufen, Reinigung, ggf. Abholungen von Reparaturen usw.) damit ich nicht mehrmals los muß.
    Wie auch Andrea koche ich des öfteren größere Mengen und dann entweder einfrieren oder am nächsten Tag in anderer Variation servieren.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #8
  9. 27.08.09
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    #9
  10. 27.08.09
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo zusammen,

    ich hatte nie irgendwelche Arbeitspläne.....
    aber ich kann sagen, dass ich mit den Kindern (als sie noch klein waren) viele Dinge einfach unerledigt gelassen habe... oder sie später erledigt habe. Natürlich richtete sich das auch nach Wichtigkeit der Dinge.

    Es muss nicht immer alles perfekt sein....

    Liebe Grüße Skotty :p
     
    #10
  11. 27.08.09
    Schneeglöckchen
    Offline

    Schneeglöckchen

    Hallo Zusammen,

    Essenspläne habe ich auch keine. Ich koche oft auch etwas mehr, damit ich
    in der Arbeit gleich was für Mittag habe, so brauch ich nicht extra rumwurschteln und
    günstiger als Bäcker, Metzger oder essen gehen ist es auch.
    Dann verbinde ich so gut es geht meinen Arbeits-Nachhause-Weg mit Fitness, Mama besuchen, Erledigungen in der Stadt oder einkaufen. So brauch ich auch nicht extra
    rumfahren. Und ich versuche beim einkaufen mich auf einen Laden zu beschränken, dass geht auch schneller. Oft ziehe ich auch T-Shirts, die ich nur einmal anhatte und die überhaupt nicht schmutzig sind noch ins Fitness an weil danach muss ich es definitiv waschen, und bei 4x Sport in der Woche käme da ein mega großer Berg zusammen und das heißt mehr bügeln :)
    Und was natürlich der Oberzeitsparer schlechthin ist:
    Mein Thermomix. Da kann ich soviel nebenbei machen während er kocht, dass ich mich jedesmal aufs neue darüber freue.
    Ja sonst fällt mir auf die schnelle nichts mehr ein, aber ich bin gespannt was noch
    alles kommt. :)
     
    #11
  12. 27.08.09
    tanita
    Offline

    tanita

    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin eher Nacht aktiv,daher bereite ich viele Sachen abends
    schon vor. Bei meiner Waschmaschine kann ich die Zeit einstellen,
    das heisst abends die Wäsche einstecken,dann fängt sie an zu waschen
    während ich noch friedlich schlummer :sleepy2:,
    und wenn ich wach werde wird die Wäsche aufgehangen.
    Abends werden Brotteige vorbereitet,Salate,Brotaufstriche usw.

    Und,jetzt bitte nicht lachen,ich sehe meine Lieblingsserien im Internet,
    ohne Werbung,so.
     
    #12
  13. 28.08.09
    Herzkersch
    Offline

    Herzkersch

    Hallo, ich schreibe meine Essenspläne vor (sind fertig bis Ende Dezember 2009) - ebenso meine Tagepläne, da ich tgl. immer zu einer anderen Zeit zu Arbeiten anfange und das im 2-Schicht-System.

    Essenspläne mache ich aus dem Grund, da ich mir nicht tgl. den Kopf zerbrechen mag, was ich heute kochen soll - dafür hab ich nicht die Zeit.
    Tagepläne mache ich aus dem Grund, da ich sehr vergeßlich bin. Das fängt schon bei der regelmäßigen Pilleneinnahme an und endet bei div. Terminen. Ebenso, daß z.B. Fleisch ausm TK fürs Abendessen rausgeholt werden muß, sonst können wir es lutschen :rolleyes:.
    Ich schreibe meine Tagepläne Sonntagabends für die ganze nächste Woche vor (dafür brauch ich ca. ne halbe Stunde), und streiche alles, was erledigt wurde, durch.
    Außerdem ist es eine Erziehungsmaßnahme für mich, damit mein Haushalt nicht noch chaotischer wird, als er eh schon ist ;) -> dem Casa sei mein Dank gewiß! =D

    cu Herzi
     
    #13
  14. 28.08.09
    Schneeglöckchen
    Offline

    Schneeglöckchen

    Hallo Tanita,

    ja das mit der Lieblingsserie mache ich auch. Allerdings nehm ich sie täglich auf
    und schau sie später ohne Werbung an. So mache ich es auch oft mit Filmen,
    wenn ich nicht von Anfang an schauen kann. Da kann ich später mitschauen und Werbung vorspulen :)

    Und Geschirrspüler und Waschmaschine programmieren mache ich auch öfters.
    Die waschen und spülen dann während ich in der Arbeit bin :) sollen ja schließlich auch was tun... *g*
     
    #14
  15. 28.08.09
    DasNickelchen
    Offline

    DasNickelchen Nickelchen

    Hi,

    ich mache auch Wochenpläne mit Essen, einfach damit ich weiß was ich einkaufen muss, was ich noch zu hause habe und was in bei WW -Online eingeben muss. Ausserdem koche ich JEDEN Tag mit dem Thermomix, denn ich sitze Sonntags beim Perfekten Promi Dinner vorm TV uns suche mir die Rezepte aus Büchern, aus diesem Forum etc. aus. (eine Art Hobby von mir)

    Dann wische ich meine Waschbecken, Wannen und Duschen nach dem putzen einfach mit einem Lappen aus wo Weichspüler oder Haarkonditionier drauf ist und "polier" das ein, dann verschmutzten die Sachen nicht mehr so, weil das Wasser abperlt.

    Ausserdem "fletsche" ich meine Duschkabine nach jeden Duschen mit so einem Fensterschieber ab.

    Ich sauge mein Haus täglich, auch wenn die Parkett haben... es bilden sich immer Wollmäuse. Dann kann ich beim Großputz schneller wischen...

    Meine Keramikspüle in der Küche (Blanco, grau) reinige ich einfach mit einem Spülmaschinen-Tap und heißem Wasser, das löst alles direkt auf.

    Abends sortier ich schon meine Wäche beim ausziehen in dunkel 30°, dunkel 60° und das Selbe in Weisswäsche.

    Ost und Gemüse schäle ich direkt in den Mülleimer, die Küche wird sauber gemacht während der Thermo läuft. Da ich in der Küche Granit habe wische ich jeden 2. Tag mit dem Swiffer Feuchttuch.

    Leere Wasserkisten stehen in der Garage, so muss ich nicht immer erst alles aus dem Keller holen, wenn ich mal Nachschub benötige.

    Ich wasche nur, wenn ich meine Maschine auch voll bekomme. Ich hänge die Sachen so ordentlich auf, dass ich die Baumwoll-Arbeits-T-Shirts von meinem Mann nur noch "glatt streichen" brauche. An heißen Sommertagen kann ich ganz aufs Bügeln verzichten:
    Ich sorge dafür, dass die Wäsche fast trocken ist, nur noch ein ganz klein bisschen feucht. (Trockene Wäsche besprühe ich mit dem Wassersprüher.) Dann ziehe ich sie einfach an. Wenn es heiß ist, empfinde ich die Feuchtigkeit als angenehme Kühlung - und die Wäsche legt sich von selbst glatt um meinen Körper.

    Wenn Klamotten lange im Schrank oder im Koffer gefaltet liegen, und man sie später rausholt, sind viele Knitterfalten drin. Der einfache und schnelle Tipp: T-Shirt o.ä. auf einen Bügel hängen und mit dem Föhn drüberföhnen.

    In den Trockner kommen nur Handtücher und Bettwäsche. Diese schiebe ich dann einfach nur noch durch meine geniale Miele Dampf-Mangel. Geht auch prima bei allen geraden Sachen wie z.B. Hosenbeine und Shirts.


    Viele meiner Kleidungsstücke hänge ich über Nacht draussen auf zum lüften, denn meine guten Hosen (Stofhosen von Gerry Weber, Laurel etc) kann ich doch nicht immer in die Reinigung bringen. Das Selbe zue ich auch bei meinen Shirts wo Drucke oder Strass Steine drauf sind.

    Ich pflege mein Parkett immer mit schwarzem Tee. Billige Teebeutel aus dem Diskounter reichen völlig. Das gibt eine tolle Farbe und man erzielt außerdem einen wunderbar matten Glanz.

    Jetzt fällt mir aber nichts mehr ein !!!




     
    #15
  16. 28.08.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo alle zusammen,

    Nickelchen : das mit der Wäsche ist echt gut, das mache ich auch, denn ich hasse es zu bügeln und wenn alles ordentlich aufgehängt wird und gleich zusammengelegt, dann reicht das völlig. Natürlich gibt es immer noch genug Bügelwäsche (Hemden etc)

    Die Geschichte mit dem Tee auf den Parkettboden find ich ja witzig. Hängst du da dann einen Teebeutel in den Wassereimer ??

    Tanita und Schneeglöckchen ; ist doch ne gute Idee mit dem Aufnehmen der Filme

    Herzkersch : das ist ja irre, du schreibst die Essenspläne bis Dezember ? Hälst du die dann auch ein, oder sind das nur so grobe Ideen ?

    Coffeecat ; die Idee mit dem Waschtag ist super aber ich bräuchte wahrscheinlich 2 Tage.

    Liebe Grüsse

    lol
     
    #16
  17. 28.08.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    da wir mittlerweile auf allen drei Stockwerken wohnen, habe ich auf jeder Treppenempore einen Korb stehen, in den alles einsortiert wird, was rauf bzw. runter muss. In der Küche habe ich mir eine große Plastikbox in den Schrank gestellt, dort wird dann alles für den gelben Sack, leere Flaschen und sonstiges für den Keller gesammelt.
    Fürs Abstauben nehme ich ausrangierte Socken (entweder mit Loch oder Einzelsocken..aber gewaschen) und schlüpfe mit der Hand rein, dann kann man schön alle Flächen abstauben..wenn man fertig ist, auf der Hand umdrehen und ab in den Müll...die Einzelsocken gehen mir aber irgendwann aus, weil ich nur noch für jeden meiner Männer die gleichen Socken kaufe, da ist es dann egal, ob bei einem Paar dann einer kaputt ist..sehen ja eh alle gleich aus..und die leidige Sortiererei ist auch hinfällig. Ich arbeite mit der Sprühflaschenmethode... Sprühflasche mit etwas Allesreiniger, mit der wandere ich bei meiner Morgenroutine durch die Wohnung und bin so relativ schnell durch Bad und WC durch, ohne immer das Gedöns mit den Wassereimern.
     
    #17
  18. 29.08.09
    Lorchen1
    Offline

    Lorchen1 *

    IO

    Ja, Hallo,

    ich bin auch für Wochenpläne, zumindest im groben Raster.

    Aber meine größte Zeitersparnis ist natürlich der Thermomix. Mit ihm geht halt alles Ratz - Fatz! Wo andere ewig lange daran herumwerkeln, bin ich in "Null-Komma-Nix" fertig. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

    Ich sehe mimmer zu, dass ich die Zutaten zum Kochen für eine Woche im Hause habe.

    Fensterputzen, Zimmer gründlich reinigen, Garten, etc., auch da mache ich mir ein grobes Raster und versuche mich daran zu halten. Klappt auch ganz gut.
     
    #18
  19. 29.08.09
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo,

    nachdem wir ein großes Haus haben, einen Hund, eine Firma, muß alles eingeteilt/organisiert sein... Dazu habe ich aber in dem Sinn keinen Plan, der geschrieben wird, sondern Flexibilität... d.h. ich kaufe zwar auch nur einmal in der Woche ein (das verbinde ich dann gleich mit Arzt, Post etc.) und da gibt´s halt dann immer daraus was, was der Kühli hergibt und natürlich der Garten, manchmal weiß ich um 10 Uhr noch nicht, was es mittags gibt :cool:. Die Wäsche wird jeden Tag weggewaschen und getrocknet, vieles gleich zusammengelegt bzw. auf Haken gehängt, dadurch gibts wenig Bügelwäsche ;), geputzt/aufgeräumt/saubgesaugt wird täglich, wobei jeden Tag ein Raum gründlich dabei ist bzw. nach Bedarf, so kommt nie sooo viel auf einmal zusammen... Dachboden/Keller wird im Winter auf Vordermann gebracht, wenn es draußen im Garten nicht so viel zu tun gibt... Habe mir schon viele Arbeitserleichterungen angeschafft, angefangen von den tollen Putztüchern für die Fenster (enorme Zeitersparnis), einen Wäschetrockner (erspart sehr viel Bügelwäsche und natürlich die Zeit, die man benötigt zum Aufhängen und Abnehmen), den Mixi (erleichtert enorm die Kocharbeiten), Rasentraktor (4-5 Mal so schnell als der kleine Benzinmäher) usw. - bin natürlich weiterhin offen für alles, was die Arbeit erleichtert ;)=D.

    So, jetzt geh ich auch mal machen =D=D=D.

    Schönes Wochenende!
     
    #19
  20. 29.08.09
    Fee
    Offline

    Fee

    Hallo
    Wir haben einen Wochenplan und einen Essensplan für eine Woche. Jeden Tag wird ein anderer Wohnbereich gründlich gereinigt an einem Tag der Woche ist Waschen angesagt. Sogar das Betten abziehen steht bei uns im Kalender:rolleyes:.

    In der Küche bin ich so organisiert das ohne Mixi gar nichts mehr geht deshalb bekomme ich auch bald einen zweiten Mixtopf=D.
    Ich mache fast alles komplett selber von Marmelade über Frischkäse bis zu Gewürzmischungen. 1mal in der Woche wird Brot gebacken (bei 30° Außentemperatur zwar keine Freude aber Spaß machst) und eingefroren. Nudeln, Kartoffeln und Reis koche ich auch immer mehr. Wir sind ein 5 Personen Haushalt mit 7 Meerschweinchen ohne Kalender und Plan geht nichts.
    Ich habe auch auf jeder Etage einen Korb stehen um Sachen nach oben oder nach unten zu bringen aber leider halte nur ich mich dadran Mann und Kinder laufen halt öfter selber schuld:rolleyes:.

    Mittlerweile bin ich so organisiert das Nachmittags wenn die Kiddies zu Hause sind Hausarbeit komplett erledigt ist denn da hätte ich dann keine Zeit mehr bei den ganzen anderen Terminen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen