Zieht euch waaaaaaaaaaaarm an ;-)

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von venni, 30.01.03.

  1. 30.01.03
    venni
    Offline

    venni

    Hallö Mädels und (die paar) Jungs :wink:

    Nachdem ich mit Beginn des neuen Jahres zum Nichtraucher geworden bin hab ich mir einige Kilo angefuttert (von den weiteren einigen die durch die Grillzeit im Sommer und die wunderschöne Weihnachtszeit noch hinzu gekommen sind, rede ich jetzt gar nicht erst :-? )
    Also um es kurz zu sagen: ich bin frohen Mutes und mit allem erdenklichen Eifer dabei, den Speck bis zum Sommer wieder weg zu bekommen und habe mir einige tolle Rezeptbücher für fettarmes Kochen, und sonstige kalorienreduzierte Mahlzeiten angeschafft.

    Tja, also da werde ich euch nachdem ich ein paar Rezepte ausprobiert habe, hier mal wieder einige Rezepte posten können. Mein Problem liegt momentan allerdings darin, dass ich nicht so der Held im Rezepte-Umschreiben bin und vielleicht kann mir da einer von euch helfen.

    Mein Part besteht darin, mich durch das Rezept zu mümmeln, es soweit es lecker ist, hier zu posten und euer Part wäre dann der, mir eventuell beim TM-gerechten Umschreiben zu helfen :wink:

    Na? wie klingt das? Seit ihr dabei? :wink:

    Liebe kalorienarme Grüße

    venni
     
    #1
  2. 30.01.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo venni!

    Erst mal herzlichen Glückwusch zur Absage an ein Suchtmittel.
    Zum Glück hat ja Wunderkesseln keine negativen Einwirkungen auf die Gesundheit.

    Nur mal her mit den Rezepten!

    Gruß Lisa
     
    #2
  3. 30.01.03
    venni
    Offline

    venni

    Hallo Lisa!

    Ja ich freu mich auch, dass ich das endlich geschafft habe:) Nun muss nur noch das Figürchen wieder einigermaßen hinhaun :wink:

    Also gut, ich werd mich am Wochenende mal ans eingeben machen, sind tolle Rezepte dabei! :wink:

    Bye bye venni
     
    #3
  4. 30.01.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Huhuuuuuuuuuuuuu Venniiiiiiiiiiiiiii!!
    Glückwunsch! Wäre glücklich, wenn ich auch schon so weit wär. Aber irgendwie macht´s im Kopf nicht KLICK!!
    Wollt mal eben fragen in was für einer Form Deine Abnehmerei funktioniert??
    Tust Du Deine Ernährung umstellen? Weniger Fett?? Sagt Dir LOWFAT30 was?
    Oder machst Du so eine Diät mit abwiegen????
    Freu mich wieder was von Dir zu hören und hoffe Du wirst Dich hier dann auch wieder öfter blicken lassen :wink: .....

    Ps.Hast noch garnix zu meinem roten Teufelchen gesagt, menno.. :-(
     
    #4
  5. 31.01.03
    venni
    Offline

    venni

    Guuuuuggguuuuuug Biwiiiiiiii! :wink:

    ich hab bis zu 2 Schachteln am Tag weggehaun und hab's geschafft, nimm dir einfach ein Beispiel an mir. Es war die ersten drei Tage am allerschlimmsten und dann noch ca. 2 Wochen richtig hart. Aber nach dem dritten Tag hab ich schon besser riechen können und mein Geschmackssinn ist auch nach kurzer Zeit schon ein ganz anderer geworden*freu* :wink:

    Also wegen meiner Diät*hmmm* was mach ich da. Ich halte mich nur wirklich ungern an irgendwelche Regeln, wenn es ums Essen geht. Ich habe für mich den Weg gefunden, von allem etwas zu machen. Also auf sehr wenig Fettzufuhr bin ich umgestiegen. Esse mehr Gemüse und Obst und halte mich ansonsten so an die Regeln viel trinken und nicht mehr sooo viel Schoki. Ich hab mir eine Uhrzeit am Tag festgemacht (so zwischen 15.00 und 17.00 Uhr) wo ich mich in Ruhe hinsetze und nen Hanuta mümmel oder nen keks und ne Tasse Cappu dazu. Ich esse einfach bewusster. Und wenn ich auch nicht so rasend schnell wie vorher abmehme, sind es immerhin schon 3 kilo in 3 Wochen.

    Ich habs schon geschafft 30 Kilo abzuspecken und hab nen Jahr dafür gebraucht, also schaff ich die 20 die ich mir wieder angefressen habe auch mit links :wink:

    Ich habe mir das Buch "Die Brigitte-Diät" gekauft und ein Kochbuch in dem fettarme Gerichte drin sind "die Purzeldiät" um auf neue Kochideen zu kommen. Aber ansonsten halte ich mich zur Zeit nur an mein eigenes Körpergefühl :wink:
    Wenn ich morgen genug Zeit habe, kommen die ersten erprobten Rezepte :wink:

    Wünsche dir ein schönes Wochenende :wink:

    Liebe Grüße

    venni
     
    #5
  6. 31.01.03
    venni
    Offline

    venni

    Ach mennoooo biwiiiiiiiii :oops: :wink: :lol:

    Der Teufel ist doch mit das coolste an dir!!!!! :wink: Find den sooooo niedlich :lol:

    Muss mir auch mal wieder nen anderes Bild zulegen, Schnullermaggie hab ich schon ein bissi "über" mitlerweile :lol:

    bye bye

    venni
     
    #6
  7. 04.02.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Haaaaaaaaaaaaaaallllllllloooooooooooooooooooo..............

    ICH WARTE..... und warte... und warte..... wo sind denn die Rezepte...
     
    #7
  8. 05.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Hallöööööööööle :wink:

    Sorry, muss euch leider doch noch bis zum we hinhalten...Mensch, kann ich nicht mal ne Fee treffen von der ich mir mehr Zeit wünschen kann?

    Habe schon 6 Rezepte getestet, sind alle sehr lecker.... Ehrenwort am Wochenende hab ich mehr Zeit, dann tipp ich sie rein!

    Liebe Grüße!

    venni
     
    #8
  9. 05.02.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hey Venni,
    wir warten alle gespannt auf deine tollen Rezepte!

    lechz,lechz, lechz :-O :-O :-O :-O
     
    #9
  10. 09.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Also dann mal ran an die Buletten. Wie gesagt, ich schreibe die Rezepte so auf, wie sie im Original sind, wenn ihr "Umschreib-Tipps" habt, dann mal ran :wink:

    Putengeschnetzeltes mit Gemüse

    Rezept für 2 Personen

    240 g Putenschnitzel
    1 TL Öl
    Salz, Pfeffer
    100 g Möhren
    100 g Sellerie
    100 g Lauch
    100 ml Gemüsebrühe
    etwas Estragon
    50 g Schmand
    100 ml Milch
    etwas Schnittlauch

    Die Putenschnitzel in 1 cm breite Streifen schneiden. Mit Öl, Salz und Pfeffer marinieren.

    Möhren und Sellerie schälen. Den Lauch halbieren und waschen. Das Gemüse raspeln.

    Gemüsebrühe und Gemüse in einen Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Estragon würzen. 2 Min. zugedeckt kochen lassen. Schmand und Milch zugeben, abschmecken und zugedeckt beiseite stellen.

    Eine beschichtete Pfanne ohne fett erhiten und die gewürzten Putenbruststreifen 2 Minuten anbraten.

    Putenbruststreifen und Sahnegemüse vermengen (nicht mehr kochen) und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

    Viel fun beim Umschreiben und austesten!

    Rezept ist erprobt und echt lecker!
     
    #10
  11. 09.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Fettarmes Tiramisu

    1/2 Päkchen Vanillepudding
    70g Zucker
    125 ml Milch
    150 g Speisequark, Magerstufe
    2 EL. ital. Weinbrand oder Cognac
    50 g Sahne
    ca. 12 Löffelbiskuits (ca. 80 g)
    1 Tasse kalter Espresso
    etwas Kakopulver

    den Vanillepudding nach Vorschrift - allerdings nur mit 125 ml Milch und 20 g Zucker - zubereiten. Das ergibt einen ganz dicken Pudding.
    Beiseite stellen und mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

    Magerquark, den restlichen Zucker und Weinbrand kräftig verrühren. Nach und nach den lauwarmen Vanillepudding unterrühren.

    Sahne steif schlagen und anschließend vorsichtig unter die Quark-Pudding-Masse heben. Diese Creme ist der fettarme Ersatz für die Mascarpone.

    Die Löffelbiskuit auf einen flachen Teller legen und mit einem Esslöffel den Espresso auf beide Seiten über die Löffelbiskuits träufeln. Nun abwechselnd Creme und die Biskuits in eine Form schichten.

    Die letzte Schicht ist die Creme, die dann dick mit Kakaopulver bestreut wird.

    Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Oder - noch besser - am Vortag zubreiten, da das Tiramisu dann noch besser durchzieht.

    Wenn Kinder mitessen, die Biskuit mit Kakao, der in Wasser angerührt wird beträufeln. Anstelle des Alkohols kann auf eine Creme aus einer Banane, Honig und etwas Orangensaft zurück gegriffen werden.
    Alle andere Zutaten und Schritte wie oben.
     
    #11
  12. 09.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Schnittnudeln mit Putenbrust

    200 g Putenbrustschnitzel
    Salz, Pfeffer
    1 TL Öl
    2 Frühlingszwiebeln
    2 Knobizehen
    1 EL Dijonsenf
    1 EL Tomatenmark
    1 EL Essig
    100 ml Gemüsebrühe
    140 g Schnittnudeln
    50 g Sahne
    1 TL Mondamin

    Die Putenschnitzel in 1 cm breite Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Öl marinieren. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Etwas Zwiebelgrün für die Garnitur beiseite stellen.

    Den Knoblauch schälen und hacken. Senf, Tomatenmark, Essig und Gemüsebrühe dazugeben; gut verrühren. Alles zum Kochen bringen. Die Frühlingszwiebeln zugeben. 5 Min. köcheln lassen.

    Salzwasser für die Nudeln erhitzen. Die Nudeln darin ca. 6 Minuten garen.

    Sahne mit Mondamin verrühren und damit die Soße abbinden.

    Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die marinierten Putenbruststreifen darin 2 Minuten bei kräftiger Hitze anbraten. Zur Soße geben und nicht mehr kochen lassen.

    die gegarten Nudeln abgießen, kurz mit heißem Wasser übergießen und auf zwei Tellern verteilen. Soße mit Fleisch darauf portionieren und mit dem Zwiebelgrün garnieren.
     
    #12
  13. 09.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Schnelle Kartoffel-Lauch-Suppe

    250 g Kartoffeln
    1 kleine Zwiebel
    1 kleine Möhre
    wenig Sellerie
    1/4 Lauchstange
    1 TL Öl
    1 Fleischbrühwürfel
    Salz, Pfeffer, Kümmelpulver
    1 EL Schmand
    etwas Petersilie

    Kartoffeln, Möhren, Sellerie und Zwiebeln schälen und
    raspeln. Den Lauch der länge nach (dabei die Wurzel dran lassen, so lässt sich der Lauch gut am Stück waschen) halbieren, unter fließendem Wasser abspülen und quer in dünne Streifen schneiden.

    in einem Topf die fein geschnittenen Zwiebeln und das geraspelte Gemüse mit dem Öl 3 Minuten andünsten. Mit 500 ml Wasser ablöschen, mit dem Fleischbrühwürfel, Salz, Pfeffer und Kümmelpulver würzen. Die geriebenen Kartoffeln zugeben und 10 Minuten leicht köcheln lassen.

    Den Schmand zur Suppe geben und alles miteinander vermixen. Zum Schluss die Lauchstreifen zugeben und 5 Minuten weich garen. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen und fein hacken und damit die Suppe garnieren.
     
    #13
  14. 09.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Huhuuu ihr Süßen

    so, das schickt erstmal für heute. Bin gespannt, ob und wie die Rezepte umzuschreiben sind.

    Werde je nachdem wie ich Zeit habe, noch mehr Rezepte posten.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

    bye bye venni
     
    #14
  15. 09.02.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo Bert, äh Venni natürlich!!!!!!!!!
    Jetzt aber!!!.... mein lieber Mann, da hast Du wohl die Fee gefunden!!
    Klasse, besten Dank.
    Werde berichten, nachdem ich gekocht habe...
     
    #15
  16. 10.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Guggug Biwiiiiiiiii :wink:

    Jajaaaa, Bert...nee neee neeeee!!! :lol: Ich bin noch auf der Suche nach dem richtigen Bild :lol: Solang musst du mit Bert Vorlieb nehmen. Ernie hatte bereits in der Vorentscheidung verloren :wink: seine Haare waren ungekämmt!

    Ja, die Fee ist mir tatsächlich in Form von beginnender Langeweile begegnet und da ich gern Versprechen einhalte, hab ich den Vorschlag der Fee auch gleich angenommen :wink:

    Also ich hab gerade die Schnittnudeln mit Putenbrust gegessen und mein Männchen meinte "das ist geil" :lol:

    So und weil ich gerade meine, etwas Fingergymnastik machen zu können, tipp ich noch ein paar leckere Salatrezepte oder sowas nettes rein.

    Bis dann soweit :wink:

    byechen! venni
     
    #16
  17. 10.02.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Heisa... Hallo schreibwütiges Diddl´e...
    Das gefällt mir viel besser als der Bert. Paßt prima...
     
    #17
  18. 11.02.03
    venni
    Offline

    venni

    Guggug :wink:

    Gell? Ich hat so nen süßen pimboli, aber der war zu groß um als avatar angenommen zu werden :cry: Naja, der diddl ist auch oki und passt scho :wink:

    Leider hab ich anstelle von "antwort schreiben" die anderen Rezepte unter "neues Thema" gesetzt, das war echt ein bissi doof, weil sie jetzt nicht mehr hier mit auf der Seite stehen, aber ich denke , ihr habt's trotzdem gefunden :wink:

    Wünsche einen schönen Abend *gäääähn* :-O... ich hau mich jetzt mal hin!

    bye bye

    venni
     
    #18
  19. 21.02.03
    venni
    Offline

    venni

    noch mehr zum schlemmen

    Wie gehabt besteht auch hier wieder umschreibbedarf

    Kartoffeln nach Marseiller Art
    Zutaten für 4 Portionen:

    2 Stangen Lauch
    1 große Zwiebel
    1 Fenchelknolle
    4 große reife Tomaten
    1 Kg große vorwiegend festkochende Kartoffeln
    2 EL Olivenöl
    2 Knoblauchzehen
    1 Lorbeerblatt
    1 Selleriezweig
    1 Stück unbehandelte Orangenschale
    1 l Gemüsebrühe
    1 Prise Safranfäden oder -pulver
    Salz, Pfeffer
    600 g Seeteufelfilet
    2 EL frisch gehackte Petersilie

    Zubereitung

    den Lauch putzen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen, den Fenchel putzen und waschen. Beides halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Stielansätze der Tomaten entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten, halbieren, gut ausdrücken und in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen, in dicke Scheiben schneiden.

    Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Lauch, Zwiebel und Fenchel darin glasig dünsten. Die Tomaten bei mittlerer Hitze mitdünsten, bis der Tomatensaft verdampft ist. Den Knoblauch schälen und dazupressen, das Lorbeerblatt, den Selleriezweig und die Orangenschale hinzufügen.

    Die Kartoffeln unter die Tomatenmasse mischen und mit der Brühe begießen. Alles 25-30 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind.

    Dann erst den Safran unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Seeteufel in mundgerechte Stücke schneiden und 3 Minuten bei schwacher Hitze in dem Eintopf ziehen lassen. Die Orangenschale entfernen, das Gericht anrichten und mit der Petersilie bestreuen.

    Nährwerte pro Portion
    kcal 330
    kJ 1387
    Eiweiß 29 g
    Fett 8 g
    Kohlenhydrate 35 g


    Steinpilz-Gnocchi mit Tomatensugo
    Zutaten für 4 Portionen:

    50 g getrocknete Steinpilze
    750 g mehligkochende Kartoffeln
    Salz
    150 g Mehl
    75 g Grieß
    1 kleines Ei
    schwarzer Pfeffer
    800 g reife Tomaten
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    1 EL Olivenöl
    1 Lorbeerblatt
    1 TL Thymianblättchen
    Mehl zum Bestäuben und Formen
    Thymian zum Garnieren

    Zubereitung
    Die Pilze mit ¼ l lauwarmem Wasser bedecken und 30 Minuten quellen lassen. Dann abgießen, den Sud dabei auffangen und die Pilze sehr fein hacken.
    Die Kartoffeln waschen, in Salzwasser 25-30 Minuten kochen, abgießen, heiß schälen und durch die Kartoffelpresse auf die bemehlte Arbeitsfläche drücken. Mit Mehl und Grieß, dem Ei, den Pilzen, 1 Teelöffel Salz und Pfeffer zu einem Teig verkneten.
    Auf der mit Mehl bestäubten Fläche den Teig portionsweise zu fingerdicken Rollen formen. Jede Teigrolle in 3 cm lange Stücke schneiden und diese mit einer in Mehl getauchten Gabel leicht eindrücken. Alle Gnocchi auf ein bemehltes Tuch auf ein Tablett legen und offen 45 Minuten kühl stellen.
    Inzwischen für die Soße die Stielansätze der Tomaten entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten, vierteln, entkernen und hacken. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
    In einem breiten Topf das Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Den Einweichsud der Pilze, die gehackten Tomaten, Lorbeer und Thymian einrühren. Salzen und pfeffern, bei schwacher Hitze offen 30 Minuten köcheln lassen.
    In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi in 2-3 Portionen hineingeben und jeweils 4-5 Minuten leise sieden lassen, bis sie nach oben steigen. In einem Sieb abtropfen lassen, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und servieren. Die Soße dazu reichen, mit Thymian garnieren.

    Nährwerte pro Portion
    kcal 426
    kJ 1785
    Eiweiß 18 g
    Fett 6 g
    Kohlenhydrate 74 g


    Obstquark

    Zutaten für 4 Portionen:

    400 g Erdbeeren
    3 Kiwis
    3 Orangen
    3 Äpfel
    3 Bananen
    Saft von 2 Zitronen
    3 Päckchen Vanillin-Zucker
    2 EL Ahornsirup oder Honig
    750 G Magerquark
    ein wenig Mineralwasser

    Zubereitung
    Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Kiwis schälen, in Scheiben schneiden. Orangen einschließlich der weißen Haut schälen. Filets herausschneiden, Saft auffangen. Äpfel waschen, entkernen. Bananen schälen. Beides klein schneiden.
    Zitronen- und Orangensaft, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Sirup verrühren. Mit Obst mischen. Zugedeckt mindestens 30 Minuten marinieren.
    2 Päckchen Vanillin-Zucker zu dem Magerquark hinzugeben und das Ganze mit etwas Mineralwasser cremig rühren. Obstsalat zusammen mit Quark anrichten.

    Nährwerte pro Port

    kcal 434
    kJ 1818
    Eiweiß 29 g
    Fett 2 g
    Kohlenhydrate 70 g


    Grünes Kartoffel-Gemüse-Ragout
    Zutaten für 4 Portionen:

    1 große Zwiebel
    2 EL Butter
    1 kg festkochende Kartoffeln
    3/8 l Gemüsebrühe
    150 g Saure Sahne
    500 g Zucchini
    300 g Zuckerschoten
    2 Stangen Lauch
    Salz, Pfeffer
    1 Msp. Cayennepfeffer
    2 Bund Basilikum

    Zubereitung
    Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem großen Topf die Butter schmelzen und die Zwiebel darin bei schwacher Hitze in 15 Minuten weich dünsten.
    Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel von 1 ½ cm Kantenlänge schneiden. Die Kartoffelwürfel zur Zwiebel in den Topf geben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, Saure Sahne untermischen und alles 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
    Die Zucchini putzen, waschen, längs vierteln und in Stücke in der Größe der Kartoffeln schneiden. Die Zuckerschoten putzen, von den Enden befreien und schräg in breite Streifen schneiden. Die Lauchstangen putzen, waschen und in schmale Ringe schneiden. Das Gemüse zu den Kartoffeln in den Topf geben.
    Das Gemüseragout mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Inzwischen das Basilikum waschen, abzupfen und die Blättchen in feine Streifen schneiden. Das Gemüseragout abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Vor dem Servieren das Basilikum einstreuen.

    Nährwerte pro Portion

    kcal 316
    kJ 1326
    Eiweiß 12 g
    Fett 9 g
    Kohlenhydrate 45 g


    Kräuteromeletts mit Pilzen
    Zutaten für 4 Portionen:

    8 Eier (mittelgroß)
    Salz
    ½ Bund Petersilie
    ½ Bund Schnittlauch
    Fett zum Braten
    400 g Austernpilze
    1 Lauchzwiebel
    2 TL Öl
    300 g TK-Erbsen
    125 g Saure Sahne
    Pfeffer
    ½ Kästchen Kresse

    Zubereitung
    Für die Omeletts Eier trennen. Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen. Eigelb und gehackte Kräuter unterheben. Im heißen Öl nacheinander 8 Omeletts bei geringer Hitze von beiden Seiten goldgelb ausbacken.
    Pilze mit einem Pinsel säubern. Lauchzwiebel putzen, waschen und in Stücke schneiden. Im heißen Öl andünsten. Pilze zufügen und kurz mitbraten. Erbsen zugeben. Saure Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Füllung auf den Omeletts verteilen und zur Hälfte überklappen. Mit gewaschener Kresse bestreuen.

    Nährwerte pro Portion

    kcal 373
    kJ 1565
    Eiweiß 23 g
    Fett ? g (ich habe die im Original verwendeten 4 EL Öl durch 2 Tl Öl ersetzt - in einer Beschichteten Pfanne kann man sicher auch ganz ohne Fett braten)
    Kohlenhydrate 12 g

    Guten Hunger!
     
    #19
  20. 21.02.03
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Hallo Ihr,

    dieser Beitrag ist inzwischen so riesig, dass ich mich frage, warum nicht jedes Rezept als eigener Beitrag also ich meine als eigenes Thema erscheint? Wäre das nicht vielleicht geschickter, auch zum Wiederfinden? Also, nur so ne Frage, will natürlich der Schreibwut überhaupt nicht im Wege stehen und freue mich über die vielen Rezepte :roll: :roll:

    Liebe Grüße,
    Nicole
     
    #20
: diät

Diese Seite empfehlen