Zitronen einfrieren

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Chou-Chou, 28.03.14.

  1. 28.03.14
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Ihr liebe Mithexen!
    Hoffe, bin hier in der richtigen Abteilung.
    Ich habe hier vor einiger Zeit einen guten Tipp gelesen, wie man BIO-Zitronen einfrieren kann, um sie
    dann nach Bedarf in Kuchen, über Kompott usw. usw. zu verwenden.
    Leider muss ich wohl irgendetwas vergessen haben, denn meine im Mixi gehäxelte Zitrone friert nur als massiver
    Block ein, von dem ich höchstens mit einem Beilchen etwas abbekommen würde.
    Die Hexe, die den Tipp gab, sprach aber davon, dass man die "Zitronenkrümel" gut über Kompott oder beim Backen usw. usw. einsetzen kann.
    Beim ersten mal hat das bei mir auch bestens geklappt. Ich muss also irgendeinen Schritt vergessen haben.
    Das Alter macht sich bemerkbar.
    Ich würde mich riesig freuen, wenn mir hier eine von Euch wieder "auf die Sprünge" helfen könnte.
    Vielen Dank im voraus und liebe Grüße

    Chou-Chou
     
    #1
  2. 28.03.14
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Chou-Chou,

    ich habe die ganze Zitrone eingefroren und raspel dann etwas von dieser ab auf z. B. Kompott oder in den Teig.
     
    #2
  3. 28.03.14
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Hallo Chou-Chou,

    zur Ergänzung von Lunas Antwort hier noch der Thread, in dem über die eingefrorenen Zitronen geschrieben wurde;)!
     
    #3
  4. 28.03.14
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo Chou-Chou,

    hast Du die frische Zitrone gehäckselt?
     
    #4
  5. 28.03.14
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo Chou-Chou,
    ich mache es wie Luna oder wie hinter Möhrchens Link beschrieben: Zitrone als ganze Frucht einfrieren und mit der scharfen Küchenreibe (z.B. von Microplane) gefroren die benötigte Menge abreiben. Dabei reibt man natürlich zuerst nur Schale ab! Wenn man das nicht will, kann man die Zitronen auch in Hälften einfrieren und über die Schnittflächen reiben. Evtl. aus der tiefgekühlten Zitrone vorher die Kerne rauspulen, sonst reibt man sie mit (wenn es schmeckt, kein Problem!).
    Meine Zitronen lagern in einem Gefrierbeutel in der Gefrierschranktür, da ist es nicht ganz so kalt. Die Zitrone kann man auch gut tiefgekühlt auf der elektrischen Brotschneidemaschine in Scheiben schneiden, z.B. für Deko oder Getränke. Seitdem ich das mache, kaufe ich viel seltener Zitronen (sie halten länger!), werfe keine verschimmelten mehr weg und habe immer frische Zitrone im Haus. Ich fand den Tipp klasse!

    Übrigens müsstest du auch deinen gefrorenen Block mit der Reibe reiben können. Härter kann die zerkleinerte und eingefrorene Zitrone ja auch nicht sein, oder?
     
    #5
  6. 28.03.14
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Ihr Lieben
    wie immer - hier wird einem wirklich gehofen! Danke, danke Euch allen. Und ja liebe Angelika,
    ich hatte die frische Zitrone gehäckselt, wahrscheinlich total falsch.
    Beim nächsten mal werde ich Eure Tipps umsetzen, dann wird es klappen. Ich bin nämlich auch froh, dass mir diese teuren BIO-Zitronen nicht mehr schimmelig werden.
    Euch allen ein schönes Wochende, das Wetter spielt ja mit!
    Liebe Grüße
    Chou-Chou
     
    #6
  7. 28.03.14
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Stimmt, Du musst die gefrorenen Zitronen (die Du vorher in 1/4-Stücke oder 1/8-Stücke eingefroren hast) im Thermi häckseln und wieder in die Gefriere. Wenn Du die im frischen Zustand häckselst sorgt der Saft dafür, dass alles ein Klumpen wird. Dann bekommst Du die gebrauchsfertigen Krümel und die Hände werden nicht kalt. Das ist nämlich auch das einzige, das mich an dieser Methode gestört hat.
     
    #7
    shiva267 gefällt das.
  8. 29.03.14
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo, hallo Ihr Lieben,
    habe ich was verpasst? Kann man nicht mehr den "Danke-Button" drücken?
    Mache ich es halt auf diesem Wege: Danke Angelika................Ich wusste doch, einen Schritt hatte ich falsch gemacht.
    Also erst Stücke einfrieren, dann häckseln.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Dir und Euch allen!
    Chou-Chou
     
    #8
  9. 30.03.14
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallihallo!
    Super Idee! Hab auch desöfteren mal kaputte Zitronen, die ich wegwerfen muß! Zwar hab ich öfters den Saft eingefroren, aber die Zitronen stückchenweise einzufrieren und dann im gefrorenen Zustand zu schreddern, darauf bin ich nicht gekommen.
    Danke für den Tipp!
     
    #9
  10. 30.03.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    dankeschön!

    Das ist für mich ein wirklich wichtiger Tipp. Mir gehen leider immer wieder Bio-Zironen kaputt, weil ich zu wenig davon verwende. Da kommt mir dieser Tipp gerade recht.

    Vielen Dank!

    Viele Grüße,
    Maria

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    P.S. Fünf Sternchen habe ich dann auch fix vergeben - dieser Tipp hat es aber auch so richtig verdient!
     
    #10
  11. 30.03.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    #11
  12. 30.03.14
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Hallo Lalelu,

    ich bin mir etwas unsicher mit dem Verschieben, da hier eigentlich 2 Tipps rumschwirren: einmal die Zitronen im Ganzen einfrieren und dann mit der Reibe raspeln und dann das Einfrieren von geviertelten bzw. geachtelten Zitronen, die dann im gefrorenen Zustand in den TM geworfen und gehäckselt werden, um danach den "Zitronenschnee" wieder in den TK zu geben und bei Bedarf zu entnehmen!?

    Eigentlich sollte ich Angies Tipp gesondert einstellen, aber dazu müsste ich die Beiträge ziemlich auseinanderpflücken und dadurch eventuell etwas "verfälschen":confused:!
     
    #12
  13. 30.03.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Ah ja, da hast Du Recht, Ute!:rolleyes:
     
    #13
  14. 03.04.14
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo Ute und Lalelu,
    dann mache ich es leider noch etwas komplizierter ;)
    Im Beitrag Nr. 5 hatte ich ja schon meine Einfriermethode beschrieben. Wenn man aber für ein Rezept wirklich flüssigen Zitronensaft braucht, ist es immer noch nicht so optimal. Also habe ich letztes Wochenende wieder mal 3 Bio-Zitronen gekauft. War ein Sonderangebot :cool: Die erste war o.k., die zweite hat mein Mann vor 2 Tagen verschimmelt weggeworfen und heute habe ich gesehen, dass die dritte auch schon schimmeln wollte. Also habe ich sie heute morgen ausgepresst und den Saft ganz flach gestrichen in einen Gefrierbeutel gegeben. Den offenen Rand des Beutels zugerollt, mit Tesa verklebt und flach in den Gefrierschrank gelegt. Der Zitronensaft gefriert so zu einer flachen zerbrechlichen Platte, von der man portionsweise Stückchen abnehmen kann, die sofort wieder auftauen. Den Rest lasse ich bis zuletzt im Beutel, der dann aber mit einer normalen Klammer verschlossen werden kann.
    Probiert´s mal aus. =D
     
    #14
    CarolaGisela gefällt das.
  15. 03.04.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Quitte,

    so mache ich es mit den Säften auch (allerdings in einem Toppits-Beutel mit doppeltem Zipp) aber ansonsten habe ich Zitronen, Limonen, Orangen eingefroren, da ich damit ganz viele Gerichte verfeinere. Sogar über mein Chili reibe ich etwas.:p
     
    #15
  16. 03.04.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Alle,

    vielen Dank für die Tipps in einem thread.

    Ich persönlich finde all die Tipps mehr als hilfreich, weil mir Zitronen immer verschimmeln - auch gerne nach zwei Tagen. Deshalb probiere ich so gerne eure Tipps mit dem Einfrieren der ganzen Frucht, aber auch des Safts aus.

    Danke und herzliche Grüße,
    Maria
     
    #16
  17. 03.04.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,bisher habe ich immer die Zitrone komplett eingefroren und bei Bedarf etwas abgerieben (kalte Finger inclusive),heute dann die stückchenweise eingefrorene Zitrone im TM geschreddert und die Krümel in einer Dose wieder in das Gefrierfach gestellt.
    Ich glaube diese Variante gefällt mir besser.
    Gruß Rena
     
    #17
    mapoleefin gefällt das.
  18. 07.07.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Quitte ,

    Dein Beitrag (#14) hat mich zu einer weiteren Lösung inspiriert.

    Statt einer Tüte würde ich einen Crushed Ice-Beutel von Pely nehmen. Die Beutel verschließen sic von alleine und man kann später die benötigte Menge problemlos entnehmen und den Rest wieder in die Gefriere zurücklegen. Das Einfüllen des Saftes könnte evtl. etwas schwierig werden, aber mit einem kleinen Trichter müßte es gehen.
     
    #18
  19. 07.07.14
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Hallo,
    ich frage mich gerade, schreddert ihr dann die Zitronen im ganzen? (natürlich in Stückchen eingefroren)
    Also mit dem Weißen von der Schale? Oder schält ihr sie vorm einfrieren so das ich die Filets oder so habt?
    Das weiße der Schalen von Zitrusfrüchten ist doch bitter.
    Ich habe mir die Bio-Zitronen gerade mit dem V-Hobel in dünne Scheiben geschnitten
    und sie ordentlich nebeneinander in Gefrierbeutel gelegt. So will ich sie nun einfrieren.
    Dann kann ich sie hoffentlich einzeln für Eistee oder Zitronenwasser in der Karaffe entnehmen.
    Die Entstücke habe ich nun ganz dünn geschält und will diese Zesten gesondert in einem kleinen Dös'chen einfrieren.

    Grüßchen
    Tigerflocke
     
    #19
  20. 07.07.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo Tigerflocke,
    Du kannst die Bio-Zitronen gewaschen und in Stücken vorgefroren komplett schreddern,da wird nichts bitter!!! Diese Erfahrungen haben schon einige Hexen gemacht und auch weiter oben beschrieben.
    LGRena
     
    #20

Diese Seite empfehlen