Zitronen-Joghurt-Kuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Prinzesschen, 27.03.11.

  1. 27.03.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Zutaten:
    300 g Vollmilch Joghurt
    4 Eier
    1 Pr. Salz
    den Saft von 2 Bio Zitronen (es können auch 2 Bio-Limetten/1 Orange oder Mandarinnen vom Mandarinenbäuchen verwendet werden) + den Abrieb der Fruchtschalen -bitte nicht das weiße verwenden!!!
    180 g Zucker
    160 ml Sonnenblumenöl/Albaöl
    400 g Mehl
    2 gehäufte Tl Backpulver

    Zubereitung:
    Nun das Öl, den Zucker, die Eier und das Salz in den TM geben und 30 Sekunden auf Stufe 4 schaumig rühren.
    Nun die restlichen Zutaten hinzu fügen und 30 Sekunden auf Stufe 4 vermischen.

    Eine Gugelhupfform ausfetten und gut mit Semmelbrösel bestreuen. Den Teig einfüllen und im vorgeheitzten Ofen bei 175°C 50 - 60 Minuten .

    Wenn man möchte kann man ihn noch mit Puderzucker bestäuben oder man macht einen Guß aus Puderzucker und Zitronensaft.
     
    #1
  2. 27.03.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Prinzesschen,
    das Rezept klingt richtig gut. Werde ich Ostern mal ausprobieren.
    Danke dir
    Liebe Gruesse
    ***CoffeeCat***
     
    #2
  3. 28.03.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo CoffeeCat,

    gerne geshehen! Bei uns wird es den öfters geben - da er so schön aufgegangen und frisch ist!!!

    Mit liebem Gruß
    Prinzesschen
     
    #3
  4. 28.03.11
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Prinzesschen,

    dein Kuchen kling total lecker.
    In der Anleitung schreibst du jedoch etwas von Margarine und bei den Zutaten ist diese nicht dabei . Muss denn überhaupt Margarine mit rein, es ist ja schon Öl dabei ?

    Viele Grüsse
     
    #4
  5. 28.03.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo lol,

    DANKE, dass du mich auf den Fehler aufmerksam gemacht hast!!! Bei diesem Kuchen kommt nur Öl hinein!!!
    Aber es ist anscheinend so fest in mir verankert und da schreibe ich mal ohne zu denken!!!
    Es gibt viele Kuchen, bei denen ich die Margarine reduziere und dafür einen Schubs Öl mit hinein mache - denn dann benötigt man im allgemeinen weniger Butter/Margarine = Fett und der Teig wird fluffiger/saftiger.

    Mit dankbarem Gruß
    Prinzesschen
     
    #5
  6. 02.06.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Prinzesschen,

    eigentlich wollte ich den Kuchen ja schon um Ostern machen, aber irgendwie hatte ich da immer andere Pläne oder nicht drangedacht.
    Jetzt bin ich endlich mal dazugekommen. Hab dazu Zitronen-Buttermilch-Joghurt verwendet und der Kuchen ist total super geworden mit einer tollen
    Farbe. Kann diese Variante nur empfehlen.
    Goga hat gestern gleich noch ein großes Stück verputzt und ist ganz angetan (das will was heißen ... ist sonst ziemlich mäkelig).
    Denn soll/darf ich wieder machen ;)

    Von mir für diesen schnellen lockeren und saftigen Kuchen 5 Sternderl

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #6
  7. 02.06.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo CoffeeCat,

    das freut mich aber sehr, dass er so gut angekommen ist!!!

    Das mit der Zitronen-Buttermilch-Joghurt ist eine SUPER IDEE!!! KLASSE!!!

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #7
  8. 02.06.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Prinzesschen,

    kannst dir echt was drauf einbilden. Mein Göga ist extrem kritisch ...:rolleyes:
    Achja, mangels neuer Gugelhupfform (in der letzten ist jeder Kuchen festgeklebt und kam nur in Einzelteilen raus ... da hab' ich sie gleich der Entsorgung zugeführt ;))
    hab' ich eine große Kastenform verwendet. Das klappt auch einwandfrei.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #8
  9. 18.06.11
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Prinzesschen ,

    ich sitze gerde auf der Terasse und habe Deinen leckeren Zitronenkuchen verspeißt...=D .

    Die Hälfte der Zutaten reichte mir für den Morphy.
    Und weil es mir nicht zitronig genug sein kann,habe ich noch einen Guß aus Zitronenpuderzucker,Zitronensaft und Schalenabrieb einer Zitrone gemacht.
    Der Kuchen ist wunderbar weich und fluffig und schmeckt mit dem Guß seeehr nach Zitrone.
    Den wird es bestimmt öfter geben.
     
    #9
  10. 18.06.11
    Thermonixe***
    Offline

    Thermonixe***

    Hallo marmorata,

    du hast nur die Hälfte für den Morphy an Zutaten genommen? Reicht 1x Backprogramm?
     
    #10
  11. 18.06.11
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Thermonixe ,

    ja - ich habe von allem die Hälfte genommen .
    Der Kuchen ist 5,5 cm hoch geworden(habe gerade gemessen) ;) .
    Das Backprogramm hat bei mir nur 35 Minuten backen müssen , dann war er fertig.
    Beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich von zwei Zitronen den Abrieb nehmen - aber das ist ja Geschmackssache.
    Ich mag es halt sehr gerne seeehr zitronig.
     
    #11
  12. 18.06.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo an alle "Zitronenkuchen-Tester",

    es freut mich, dass er euch so gut mundet und dass er sogar Morphy tauglich ist und da auch so locker und fluffig heraus kommt!

    Ich verwende wie ihr aus dem Rezept entnehmen könnt auch den Abrieb der Fruchtschalen. Für uns privat von 2 Zitronen oder Limetten und wenn ich ihn für Feste oder als Mitbringsel mache nur von einer - da das sauere nicht jedem so gut mundet.
    Aber wenn ihr für die Hälfte des Teiges den Abrieb von 2 nehmt, dann mögt ihr es tatsächlich ziemlich säuerlich.

    Dánn lasst ihn euch weiterhin gut munden!

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #12
  13. 19.06.11
    Thermonixe***
    Offline

    Thermonixe***

    Hallo marmorata,

    haha das nenn ich mal genaue Angaben - sogar gemessen=D! - jetzt bin ich rundherum zufrieden
     
    #13
  14. 19.06.11
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Therminixe ,

    =D=D=D

    gern geschehen...
    Er schmeckt Euch bestimmt genauso gut wie uns !
     
    #14

Diese Seite empfehlen