Zitrusfruchtsoufflé auf Pfefferpflaumenragout

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 06.11.07.

  1. 06.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo zusammen,

    inspiriert durch die Sendung Kerners Köche vom 2.11. und das von Herr Lafer zubereitete Dessert habe ich am Wochenende meine Vorräte gesichtet und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Zitrusfruchtsoufflé auf Pfefferpflaumenragout

    Zutaten:

    Pfefferpflaumenragout:

    300 g Pflaumen (ich hatte tiefgekühlte)
    2 EL brauner Zucker
    150 ml trockener Sherry
    100 ml Mandarinensaft frisch gepresst
    1 Zimtstange
    1 Vanilleschote
    1 getr. Chilischote
    1 EL Speisestärke
    etwas Orangenpfeffer
    Vanillezucker zum Abschmecken

    Zitrusfruchtsoufflé:

    110 g Zucker
    3 Mandarinen und 2 Zitronen
    1 EL Sanddorn-Ingwer-Konfitüre (Orangenmarmelade geht auch)
    3 Eier
    80 g Quark (in einem Sieb etwas abtropfen lassen)
    20 g Speisestärke
    4 Souffléförmchen, gebuttert und mit Zucker ausgestreut

    Zubereitung:

    Für das Pfefferpflaumenragout den braunen Zucker 4 Minuten Varomastufe/St. 2 karamellisieren lassen, mit Sherry und Mandarinensaft ablöschen, die aufgeschnittene Vanilleschote und das ausgekratzte Mark sowie die Zimtstange und die Chilischote dazugeben, die Speisestärke mit ein wenig Wasser verrühren und auch dazugeben, das Ganze 2,5 Min./100°/St.2/Linkslauf aufkochen, bis es bindet, dann die TK-Pflaumen dazu, noch mal mit Linkslauf aufkochen lassen (Sichtkontakt), aus dem Mixtopf nehmen und abkühlen lassen. Evtl. mit Orangenpfeffer abschmecken, war bei mir ziemlich scharf geraten, da die Chilischote ordentlich Schärfe gebracht hatte. Nach Geschmack mit Vanillezucker süßen.

    Für das Zitrusfruchtsoufflé die Mandarinen und die Zitronen auspressen, 20 g Zucker mit dem Saft und der Konfitüre sirupartig einkochen, ca. 8 Min./Varomastufe/St.2,ohne MB, und dann abkühlen lassen.
    Mixtopf säubern und abkühlen lassen.
    3 Eiweiß mit 50 g Zucker und einer Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen, Rühraufsatz/2 Min./St. 3,5.
    Eiweiß in eine Schüssel füllen, Mixtopf nicht spülen, nur mit dem Schaber möglichst sauber auskratzen.
    2 Eigelb mit 40 g Zucker 1 Min./St. 6 cremig aufschlagen, dann den abgetropften Quark, den abgekühlten Sirup und die Speisestärke zugeben und kurz auf St. 5 vermischen.
    Diese Creme in einer Schüssel mit dem steif geschlagenen Eiweiß gut vermischen und die Masse in die vorbereiteten Souffléförmchen geben. Ich habe die Förmchen noch mit Klarsichtfolie abgedeckt.

    Eigentlich sollte die Menge für 4 Förmchen reichen, ich hätte aber locker auch 8 Förmchen voll gekriegt, denn man sollte nur zur Hälfte füllen, die Masse geht ab wie die Feuerwehr (das wusste ich aber erst hinterher)!

    Die Förmchen in den Varoma stellen, 500 g Wasser in den Mixtopf füllen, dann 25 Min./Varomastufe/St. 1 garen.

    Unbedingt noch 5 Min. abkühlen lassen, in dieser Zeit das Pfefferpflaumenragout auf Desserttellern verteilen, dann vorsichtig die Soufflés auf die Teller stürzen, nach Wahl noch mit Puderzucker oder einer Physalis dekorieren und sofort servieren.



    Meine Familie war ziemlich angetan, allerdings wurde die Schärfe des Ragouts bei den jüngeren Familienmitgliedern doch als zu heftig empfunden, also hier vielleicht die Chilischote ganz weglassen und stattdessen nur mit Orangenpfeffer würzen.


    Und hier noch der Versuch eines Fotos ;):


    [​IMG]
     
    #1
  2. 06.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zitrusfruchtsoufflé auf Pfefferpflaumenragout

    Hi Norasofie!

    Das ist ja mal raffiniert!!!!!!!!!!!!!! Ich glaube, das will ich auch! Beim nächsten Menü werde ich mindestens das Soufleé einplanen. Mit Zitrone, megalegga!

    Bei dem Pflaumenragout bin ich mir noch nicht sicher, weil "gare" Pflaumen nicht so mein Ding sind. Aber das ist tagesformabhängig. Wenn ich es ausprobiert habe (momentan kneift leider die Hose...), werde ich berichten!

    Danke für´s Einstellen! Bis 16. oder spätestens 29.11, gelle? ;)
     
    #2
  3. 06.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zitrusfruchtsoufflé auf Pfefferpflaumenragout

    Hi Rav,

    ich hab ja geschrieben, dass ich nur das genommen habe, was meine Vorräte hergaben, und da waren dann einfach die TK-Pflaumen da....

    Wenn ich das nochmal koche, werde ich sicher auch vorher einkaufen gehen und das Ragout (wie Herr Lafer) aus Blutorangen oder wenigstens Orangen machen.....;)

    Aber in der Not.....
     
    #3

Diese Seite empfehlen