Zopf geht immer in die Breite

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von meusle, 19.03.07.

  1. 19.03.07
    meusle
    Offline

    meusle

    Hallo Ihr Backprofis,wer kann mir helfen.

    Seit ich den TM habe mache ich gerne Zopf, da es jetzt schnell geht. Alles rein, durchkneten, Zopf flechten und ab in den Ofen.
    Aber es kommt immer ein flacher Fladen heraus.Was mache ich falsch?
    Ich halte mich immer an die Rezepte.
    Muß ich den Teig irgendwie besonders kneten oder flechten?
    Ich teile den Teig in 3 Hälften, rolle diese aus und flechte dann einen Zopf!?

    Bitte dirngend um Hilfe.
     
    #1
  2. 19.03.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    Hallöchen Meusele,

    ich tippe spontan auf zu weichen Teig ...ich würde etwas mehr Mehl zugeben ;)

    Liebe Grüße Andrea
     
    #2
  3. 19.03.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    Hallo Maeusle,

    ich denke auch, der Teig ist zu feucht - das kann z.B. an großen Eiern oder etwas anderem Mehl liegen.

    Mir hat mal jemand den Tipp gegeben, dass ein Hefeteig sich wie ein nackter Babypo anfühlen muss - seit dem ich das beherzige, klappt es eigentlich gut.

    Liebe Grüße

    Sigi
     
    #3
  4. 19.03.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    [OT]
    ... =D ...:rolleyes: ...=D ist ja süß... ;) ...[/OT]


    :hello2: Hallo Meusle,

    wenn ich merke, dass mir der Teig ein bisschen zu weich geworden ist... mache ich mit Alufolie einen stabilen Rand... und verhindere dadurch dass mir der Zopf zu sehr in die Breite geht...

    auch habe ich den Zopf schon in meiner Kastenform gebacken...
    sieht auch gut aus... wird schön hoch... wie beim Bäcker....:)

    :wave: Gaby :sunny:

     
    #4
  5. 19.03.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    Hallo Meusle,
    nach meiner Erfahrung liegt es - auch - am Formen. Wenn Du einen "schnellen" Teig machst, d.h. ihn nicht längere Zeit gehen läßt, ist kein "Gerüst" im Teig. Man kann das ausgleichen durch Technik, schau mal hier http://www.wunderkessel.de/forum/ba...er-formen-baguettes.html?highlight=*Baguette*
    Grundsätzlich: für jeden Strang des Zopfes ein Rechteck ausrollen oder flach drücken, und Stück für Stück "falten", nicht einfach aufrollen. Und immer mit den Fingern oder der Handkante die Faltenkante auf die darunterliegende Teigplatte drücken. Wenn man nur rollt, bekommt man "Schnecken", der Teig muss wieder eine "Einheit" sein, darf keine Luft dazwischen sein. Am Ende die offene Stelle auch noch "zusammenkneifen" und dann hin-und herrollen zur gewünschten Länge. Danach flechten. Mit der Technik sollte der Zopf nur noch in die Höhe gehen :)
    LG
    Mo
     
    #5
  6. 19.03.07
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    #6
  7. 19.03.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    Hallihallo!!

    Manchmal liegt es an der Hefe. Ich habe jetzt schon so viele Varianten ausprobiert in Beziehung Hefe!!!

    Da ich oft Hefe brauche, hatte ich gehört, einfrieren macht der Hefe nix. Ich aber empfinde das anders. Ich meine ein Teil der Hefe geht kaputt. Dann hat mir ein alter "Hase" in Beziehung Hefe mal gesagt, sie würde nur Trockenhefe nehmen. Gut habe ich gedacht, probier das mal aus. Der erste Versuch mißglückte, das ging gar nicht auf. Die nächste sagte mir, nimm die doppelte Menge, als was im Rezept steht und ich meine das wäre das jetzt am besten ist!! Ich kaufe im Delikatessen al*i die Trockenhefe und davon nehme ich bei 500g 2 Beutel und das klappt immer sehr gut!!!

    Ich wünsche Dir ganz viel Glück beim nächsten Zopf!!!!
     
    #7
  8. 24.03.07
    heidrunelke
    Offline

    heidrunelke

    AW: Zopf geht immer in die Breite

    Hallo meusle,

    auch ich tippe auf zu feuchten Teig.

    Im Übrigen hat mit die 15-jährige Tochter einer Bekannten einen Tipp gegeben, den die Hauswirtschaftslehrerin den jungen Damen verraten hat: Wenn Du einen schönen hohen Hefezopf haben willst, dann nimm von dem Teig vor dem Flechten einen Teil (ca. 1/3) ab. Von den restlichen 2/3 machst Du einen großen Zopf; von dem 1/3-Teig einen kleinen Zopf. Den Kleinen legst Du dann gleich vor dem Gehen auf den Großen. Der Hefezopf sieht gebacken einfach super aus.
    Probier's mal, :nike:

    heidrunelke
     
    #8

Diese Seite empfehlen