Zwetschgen dörren

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von spaghettine, 24.09.09.

  1. 24.09.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo liebe Dörrgemeinde,

    am Sontag möchte ich Zwetschgen dörren.
    Wie trocken dörrt ihr sie?
    So wie die Dörrpflaumen aus dem Reformhaus oder ganz trocken?
    Bewahrt ihr sie dann im Schraubglas auf?

    Fragen über Fragen, aber Zwetschgen habe ich bis jetzt noch nicht gedörrt.
     
    #1
  2. 28.09.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo,

    schade, dass ihr keine Anrwort für mich hattet.

    Ich habe sie jetzt laut Anweisung meines Stöckli- Dörrers getrocknet.
    Ich habe 60° gewählt und habe sie 18 Stunden dörren lassen.
    Nächstesmal werde ich 2 Stunden weniger dörren, dann werden die Zwetschgen nicht so trocken.
     
    #2
  3. 04.09.11
    renine
    Offline

    renine

    Hallo Spaghettine,

    danke das du die Zeiten dokumentiert hast. Habe trotzdem noch 2 Fragen,
    hast du die Pflaumen entkernt?
    Wie hast du die gedörrten Pflaumen aufbewahrt?
    Wir haben dieses Jahr so viele Plaumen. Habe schon 4 Wassereimer geerntet, man sieht es einfach nicht.

    LG Renine
     
    #3
  4. 05.09.11
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Renine,

    die Zwetschgen habe ich vorher entsteint und dann in Schraubgläser aufbewahrt.
    Ich habe ein Vacuumiergerät, mit diesem kann ich die Luft aus Schraubgläser ziehen.

    Dieses Jahr gibt es unheimlich viel Obst, das verarbeitet werden muß.
     
    #4
  5. 05.09.11
    wanda
    Offline

    wanda wanda

    Ich habe meine Zwetschgen entkernt und 49 Stunden bei 42 Grad (Rohkosttemperatur) gedörrt. Fand sie etwas weich, wollte dann aber schlafen gehen ; die ganze Nacht weiterdörren wäre zu lang geworden. Die nächste Charge muss ich dann früher aufsetzen, damit es 2 Abende später mit der Zeit hinkommt. Schade, das passte so gut, abends beim Klönen Zwetschgen zu entsteinen.

    Liebe Grüße, wanda
     
    #5
  6. 05.09.11
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ähm... 49 Stunden???
     
    #6
  7. 07.09.11
    wanda
    Offline

    wanda wanda

    Ja, meine Angbe ist kein Tippfehler. Je niedriger die Temperatur, je dicker das Dörgut, je mehr Schale dran, desto länger die Trockenzeit Da heißt es abwägen zwischen Rohkosttemperatur (unter 42 Grad) und Dörrdauer( nicht so lange, dass es zwischenzeitlich schimmelt). Wenn die Pflaumen eh in eine Ente im Backofen kommen, können sie natürlich gerne bei 60 Grad und entsprechend kürzer gedörrt werden. Aber Vollwertköstler wie ich wollen sie eben möglichst rohköstlich haben und nehmen dann wahrscheinlich die längere Trockenzeit in Kauf.

    Liebe grüße, wanda
     
    #7
  8. 07.09.11
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    womit dörrst du denn? Das Gerät und die Füllmenge ist ebenfalls entscheidend für die Länge der Dörrzeit. Ich dörre zwischen 36 und 52 Grad. Kommt eben drauf an, was es ist.
     
    #8
  9. 08.09.11
    wanda
    Offline

    wanda wanda

    Hallo, Wolfsengel

    Ich habe seit neustem einen BioSec von Veggie´s delight, mit dem ich noch beim Erproben bin für Einstellungen und Dörrzeiten. 5 Schübe, die hatte ich alle voll gemacht. Aus einem kleinen Eimer Pflaumen wurden 3 mittlere Gläser voll. Und mit welchem Gerät dörrst du?

    Spätsommergrüße, wanda
     
    #9
  10. 08.09.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    bin mit meiner Tomatendörraktion noch lange nicht fertig. Momentan trockne ich auch noch die Tomaten von meiner Tochter mit. Aber heute hab ich 8 Pflaumen dazwischengeschmuggelt. Natürlich hab ich sie entkernt. Bin gespannt, wie sie schmecken. Hab noch keine Erfahrung damit.
    Momentan trocknen sie mit den Tomaten auf 42°.
    Ich hab den Excalibur, mit neun Einschüben.
     
    #10
  11. 13.09.11
    wanda
    Offline

    wanda wanda

    Der excalibur dörrt bei höheren Temperaturen als den angegebenenen. Wenn du also sicher Rohkosttemperatur haben möchtest, musst du ein Thermometer einlegen. Oder auf Utes bloq schauen, welche Temperaturen sie im excalibur gemessen hat und dann entsprechend niedriger einstellen.

    Liebe grüße, wanda
     
    #11

Diese Seite empfehlen