Zwetschgenknödel mit Quarkteig

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von filzlaus, 16.08.09.

  1. 16.08.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    jetzt zur Zwetschgenzeit möchte ich Euch gerne mein Rezept für Zwetschgenknödel aufschreiben, da meine Kinder diese Knödel aus Quark sehr gerne essen.

    500 g Magerquark
    4 EL Zucker
    1 Prise Salz
    2 Eier
    120 g Weck- oder Paniermehl
    6 EL Mehl

    alles zusammen im Kessel ca. 2 Minuten auf Stufe 4 verrühren.
    ca. 20 Minuten stehen lassen. Danach mit bemehlten Händen Knödel formen und in die Mitte eine Zwetschge geben.
    Im kochenden Salzwasser langsam ca. 15 Min. ziehen lassen.
    Mit zerlassener Butter begießen und mit Zucker und Zimt bestreuen.

    Ich wünsche Euch gutes Gelingen und Guten Appetit
     
    #1
  2. 31.08.09
    Dackel Resi
    Offline

    Dackel Resi

    Habe gestern Zwetschgenknödel nach diesem Rezept probiert:

    erst einmal hat der Teig super geklappt. Ich hatte ihn aber nicht nur 20 Minuten quellen lassen.
    Sie waren total lecker und wesentlich besser als welche mit Kartoffelteig.
     
    #2
  3. 31.08.09
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich hatte die Knödel aus dem Quarkteig auch das erste Mal
    weil meine Mama die nur aus dem Kartoffelteig machte..
    sehr sehr lecker und der Teig war schnell gemacht.. und richtig gut.

    gruss uschi
     
    #3
  4. 31.08.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    ich freue mich, dass Euch die Knödel geschmeckt haben. Meine Familie liebt sie auch über alles. Mit Aprikosen gefüllt, schmecken die auch sehr lecker.
     
    #4
  5. 01.09.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    hat jemand die Knödel auch schon im Varoma ausprobiert? Danke.
     
    #5
  6. 03.09.09
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Filzlaus,:p

    gerade gab es bei uns deine leckeren Knödel mit Vanillesoße. Mein Sohn war begeistert und ich auch... Habe sie natürlich im Varoma gemacht. 1 L Wasser / 25 Min. / St 1 .
    Hat super geklappt und war einfach nur lecker!!!!!

    Vielen Dank für deine Einstellung.

    Liebe Grüße

    Kerstin
     
    #6
  7. 03.09.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    wir haben gestern die Knödel beim Kochtreff gemacht - es war eine ziemlich klebrige Angelegenheit;) bis die Knödel dann doch im Wasser waren. Aber LECKER !!!!!! Dann mache ich sie auch noch mal im Varoma.
    Gibt es einen Tipp wie die Knödel ohne Sauerei gemacht werden??
     
    #7
  8. 04.09.09
    sissy
    Offline

    sissy

    hallo andrea,
    ich hatte gestern auch die knödel gemacht. du mußt etwas mehr mehl verwenden. hatte einen teller mit mehl daneben stehn und den teig mit den löffel rausgenommen und die eine seite richtig ins mehl gegeben, die mehlige seite in die hand legen, mit den mehligen finger etwas auseinander drücken und die pflaume rein geben, gut zusammen drücken und ab in den varoma.
    ich hoffe ich konnte dir helfen, den die schmecken echt gut.
     
    #8
  9. 04.09.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Sissy,
    genau so haben wir es dann schlussendlich (instinktiv richtig;)) auch gemacht. Danke.
     
    #9
  10. 05.09.09
    Babate
    Offline

    Babate Babate

    Hallöchen,

    hört sich echt leckerrrrrrr an, werde sie ausprobieren wenn meine

    Zwetschgen endlich Reif genug sind.

    Grüßle Babate:p:p
     
    #10
  11. 13.09.09
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo zusammen,

    für wieviel Personen reicht das denn als Hauptgericht? Oder anders gefragt: wie viel Knödel gibt das? Mein Mann war nämlich heute im Zwetschgenbaum, unsere sind super süß und ganz fest, und jetzt gibt es morgen natürlich Knödel und da das Rezept sooo gut klingt, wollte ich wissen, auf welche Menge ich mich einstellen muß.

    Vielen Dank!
     
    #11
  12. 13.09.09
    Marlene
    Offline

    Marlene

    Zwetschgenknödel

    Hallo zusammen,

    diese Knödel sind einfach nur leeeeecker !!!! Wir haben zu viert gegessen dazu eine Vanillesoße,allerdings gab es vorher noch eine Blumenkohlsuppe.
    Erst dachte ich: o welch ein "Baaz" aber ich habe den Teig stehen lassen (ca.1 Std.) und siehe da er zog an... statt Mehl habe ich zum formen Stärkemehl an die Hände gemacht, es ging prima.
    Danke für das leckere Rezept, auf Wunsch meiner Tochter soll es diese Knödel noch öfter geben!!!Kompliment :p
    liebe Grüße
    Marlene
     
    #12
  13. 15.09.09
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo Filzlaus,

    vielen Dank für das Rezept. Ich habe gestern Abend unsere Gäste damit versorgt und alle waren ganz glücklich. Ob ich das mit Aprikosen auch für sie machen könnte, aber das hat Zeit. Ich habe die doppelte Menge gemacht, und ca. 100 g Mehl zusätzlich gebraucht, weil der Teig nicht formbar geworden ist, auch nach längerem stehen nicht. Aber dann war er perfekt. Insgesamt waren es bei doppelter Teigmenge 27 Stück. Dazu gabs angebräunte Semmelbrösel und Zimt und Zucker, das konnte sich jeder nach Geschmack zusammenstellen.
     
    #13
  14. 28.09.09
    Piabakken
    Offline

    Piabakken

    Hallo Filzlaus,

    ich hatte gestern noch Zwetschen vom Zwetschenkuchen backen und Marmelade (mit Amaretto) kochen übrig und habe diese genialen Zwetschenknödel gemacht. Ich habe mich genau an Dein Rezept gehalten und nach den 20 Minuten Wartezeit war der Teig wirklich perfekt. Ich habe 12 Knödel rausbekommen, die Kinder haben jeder 1 gegessen, ich selbst 2 und mein Mann den ganzen Rest. Er war so begeistert, er konnte sich gar nicht wieder beruhigen. Seine Oma hatte wohl solche Knödel öfters gemacht als er noch klein war und seine Mutter konnte die nicht machen und hatte es immer bereut, daß sie nicht besser bei der Zubereitung aufgepaßt hatte. Nun konnte ich mal wieder ordentlich punkten und bedanke mich recht herzlich für dieses tolle Rezept. Einfach, schnell und köstlich! Fünf Sterne für Dich!
     
    #14
  15. 18.06.11
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    da ich heute frische Aprikosen erstanden habe, gibt es Aprikosenknödel mit einer Karamellsoße.

    Allen einen schönen Samstag
     
    #15
  16. 07.08.11
    Zuckersternchen
    Offline

    Zuckersternchen

    Hallo Filzlaus,
    dein Rezept war sehr leicht nachzumachen. Habe es statt Zwetschgen mit Mirabellen gemacht. Schmeckt sehr, sehr gut. Danke dafür. Deswegen schicke ich dir 5 Sterne.
    Gruß zuckersternchen
     
    #16
  17. 09.08.11
    Claud
    Offline

    Claud

    Hallo,

    habe heute deine Zwetschgenknödel ausprobiert. Es war sau guat! Auch mein Sohn schleckte alle Finger danach.

    LG
    Claud
     
    #17
  18. 14.08.11
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Zuckersternchen, Hallo Claud,

    freue mich sehr, dass Euch die Knödel so gut schmecken. Jetzt ist ja Zwetschgenzeit und dieses Jahr gibt es ja außerordentlich viele.
    Vielen Dank für die Sternchen.
     
    #18
  19. 30.08.11
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo,

    nun ziehen die Knödel wieder im Wasser und ich glaube, ich weiß, warum ich immer soviel Mehl (s. #13) mehr gebraucht habe: ich Depperl habe das Paniermehl nicht abgeschrieben, als ich das Rezept schnell abgeschrieben habe. Heute, als ich es wieder rausgesucht und nochmal hier nachgeschaut habe, da habe ich es gesehen. Und schwups wird der Teig perfekt.
    Euch allen viel Spaß in der Zwetschgenzeit!
     
    #19
  20. 30.08.11
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Naschkätzchen,

    danke für das Kompliment.
    Ich schütte immer die Molke die sich auf dem Quark befindet weg, dann wird der Teig auch nicht zu weich.
     
    #20

Diese Seite empfehlen