Zwetschgenkuchen vom Blech

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Mo, 26.09.04.

  1. 26.09.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Nach Aussagen diverser Familienmitglieder habe ich heute den ultimativen Zwetschgenkuchen gebacken. Also, hier ist das Rezept (habe meine Zubereitung "protokolliert", aber das kann jeder mit Hefekuchenerfahrung sicher auch anders machen):

    Zwetschgenkuchen vom Blech

    500 g Mehl
    80 g Zucker
    1 Würfel Hefe
    2 Eier
    150 g Butaris
    - Butterschmalz
    1/8 l Milch
    1 Prise Salz
    1,5 kg Zwetschgen

    Milch und Butterschmalz 1 Min. /40 Grad/St 2 erwärmen.
    Zucker und Eier dazu und verrühren.
    Hefe reinrühren.
    Mehl und Salz dazu, 30 Sek. rühren auf St.3, dann 3 Min. Brotteigstufe.

    ca. 30 Min. im TM gehen lassen, in der Zeit die Zwetschgen entsteinen und das Blech einfetten oder mit Backpapier auslegen.

    Teig ausrollen, dicht belegen und nochmal ordentlich gehen lassen, bei mir hat das 1 Std. gedauert, weil meine Küche so kalt war. Den Ofen auf 180 Grad/Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kuchen auf der 2 Schiene von oben backen, ca. 35 Min, aber kontrollieren!!

    Der Witz bei diesem Rezept scheint mir das Butterschmalz zu sein, denn bei allen anderen Rezepte, die sehr ähnlich sind, war der Boden immer etwas trocken. (Es ist schon der dritte Zwetschgenkuchen, den ich diese Woche gebacken habe.....)

    Zucker erst nach dem Backen - sofern nötig - drüberstreuen, sonst läuft zu viel Saft aus dem Obst.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!!

    Mo
     
    #1
  2. 26.09.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Mo!

    Ist denn der Teig am nächsten Tag nach dem Backen auch noch lecker und saftig?

    Ich mag Kuchen mit Hefeteig nicht so gerne, weil sie mir nur schmecken, wenn sie frisch sind. Am nächsten Tag mag ich sie nicht mehr. Deswegen habe ich für meine Zwetschgen-Kuchen bisher immer anderen Teig genommen - Quark-Öl-, oder Mürbe- oder Rührteig.

    Berichte doch mal (oder war am nächsten Tag schon alles aufgegessen? :wink: ).

    Herzliche Grüße und schönen Sonntag noch.

    geli
     
    #2
  3. 26.09.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Hallo geli, habe eben ein letztes Stück verspeist, das ich gestern "versteckt " hatte und es hat noch genau so gut geschmeckt, ehrlich. Der Teig ist sehr sättigend.
    Ich habe einen Einbaubackofen und von daher ist mein Backblech relativ klein, so daß mit 500 g Mehl die Teigschicht dick wurde. Ich hatte die Befürchtung, daß es zu viel Teig in Relation zu dem Obst wird, aber es war sehr gut. Ich kann Dir das Rezept wirklich nur empfehlen. Du solltest aber darauf achten, daß der Teig auf dem Blech schon ein bißchen aufgegangen ist, bevor Du den Kuchen in den Ofen schiebst, es sind relativ viel Fett und Eier drin, so daß er mit der Menge Hefe nicht so schnel aufgeht.

    Viel Spaß und wenn Du es probiert hast, schreib doch mal, ob es Dir (auch) gelungen ist.

    Mo
     
    #3
  4. 05.11.05
    Gerdi
    Offline

    Gerdi Plaudertasche

    Hallo Mo, :bear:

    ich habe heute deinen Zwetschgenkuchen vom Blech ausprobiert und zwar mit tiefgefrorenen Zwetschgen. Der Teig ist wunderbar aufgegangen und er ließ sich sehr gut ausrollen (ich habe vorsichtshalber die Fettpfanne verwendet, da diese etwas tiefer ist als das normale Backblech und die Zwetschgen ja gefroren waren). Auch während des Backens gab es keinerlei "Zwischenfälle". Als ich aber den Kuchen noch lauwarm angeschnitten habe, musste ich feststellen, dass er unten etwas angebrannt war. Dann fiel mir ein, dass mir dasselbe schon mal passiert ist, als ich einen anderen Kuchen in der Fettpfanne gebacken habe.
    Vielleicht lags ja auch daran, dass ich den Kuchen relativ tief im Backofen stehen hatte (2. Stufe von unten).
    Ist ja auch egal! Auf jeden Fall schmeckt der Zwetschenkuchen trotzdem sehr gut und ich werde nächstes Mal Backpapier drunterlegen, dann dürfte sowas ja wohl nicht mehr passieren.

    Nochmals danke für dein Rezept und

    viele Grüße von Gerdi aus Niederbayern =D
     
    #4
  5. 30.08.09
    buntefrau
    Offline

    buntefrau Inaktiv

    Hallo Mo,

    hier hat ja lange keiner Deinen Zwetschgenboden probiert. Das ist aber schade. Ich habe ihn vorgestern gebacken und war ganz begeistert von dem Teig. ein Hefeteig, der sich so toll verarbeiten ließ und dabei sao fluffig war. Klasse. Ich hatte Type 550 genommen und das klappte super.
    Vielen Dank für das gute Teigrezept. Habe ich mir abgespeichert.
    Schönen Sonntag wünscht Dir und allen anderen

    buntefrau
     
    #5
  6. 26.09.09
    kruemelchen42
    Offline

    kruemelchen42

    Hallo,

    Der Zwetschgenkuchen ist wirklich sehr lecker. Wird es bei uns bestimmt öfter geben.

    Vielen Dank für das Rezept. Gibt von mir 5 *****.

    LG Sigi
     
    #6

Diese Seite empfehlen